Erfahrungen mit Polar V650

Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
Hallo,

derzeit nutze ich ein Garmin etrex Vista hcx auf meinem MTB und Rennrad. Das Teil dient hauptsächlich zum Aufzeichnen von Strecken /halbwegs genauen Höheninformationen über Barometer und zur Tracknavigation. Echtes Routing nutze ich äußerst selten bis gar nicht.

Ich würde mir gerne ein moderneres Gerät mit größerem Display zulegen. Aufgrund des interessanten P/L Verhältnisses habe ich mir den Polar V650 angeschaut.
Wer kennt das Teil und kann etwas dazu sagen? Gibt es bessere Alternativen für das Budget?

Danke für Eure Meinungen.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
@contikeg , danke. Ich habe inzwischen auch hier einen kurzen Bericht zum V650 gefunden. Angeblich soll das Display bei Sonne kaum noch ablesbar sein, das wäre dann das KO Kriterium für mich.
Die gelisteten Alternativen auf gpsradler finde ich etwas "merkwürdig". Der Sigma Rox hat meines Wissens keine Kartendarstellung und auch keine Trackfunktion.
Der Wahoo Element setzt stark auf Smartphonekopplung (das habe ich beim radeln nicht zwangsläufig dabei) und das Edge 1030 ist eine ganz andere Preisklasse. Direkter Konkurrent zum V650 wäre doch eher das Edge 520. Doch da ist man beim internen Speicher stark limitiert, so dass man nur sehr kleine Kartenbereiche lokal speichern kann. Das ist für mich nicht geeignet.
 
D

Deleted299841

Guest
Der Sigma Rox 11,also das aktuelle Modell hat zwar keine Kartendarstellung,aber wohl eine Trackfunktion,die sehr gut funktioniert,habe das Gerät jetzt eine weile ausprobiert, ist von einem Freund von mir und werde mir den Rox auch kaufen
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.552
@contikeg , danke. Ich habe inzwischen auch hier einen kurzen Bericht zum V650 gefunden. Angeblich soll das Display bei Sonne kaum noch ablesbar sein, das wäre dann das KO Kriterium für mich.
Die gelisteten Alternativen auf gpsradler finde ich etwas "merkwürdig". Der Sigma Rox hat meines Wissens keine Kartendarstellung und auch keine Trackfunktion.
Der Wahoo Element setzt stark auf Smartphonekopplung (das habe ich beim radeln nicht zwangsläufig dabei) und das Edge 1030 ist eine ganz andere Preisklasse. Direkter Konkurrent zum V650 wäre doch eher das Edge 520. Doch da ist man beim internen Speicher stark limitiert, so dass man nur sehr kleine Kartenbereiche lokal speichern kann. Das ist für mich nicht geeignet.

Die Smartphone Kopplung beim Wahoo ist meines Wissens nach nicht fürs Fahren notwendig. Außer für Routenupdate via Komoot.
Die Kacheln beim Edge 520 sind wohl garnicht so klein. Das sollte schon handlebar sein. Man muss halt überlegen, wie oft man wirklich in anderen Regionen unterwegs ist. Sonst wäre als Kompromiss noch der Edge 820 oder der alte 1000 möglich.
ABER ich möchte eigentlich keinen Garmin mehr empfehlen. Mal so ein paar Kleinigkeiten vom 1000er bei mir in den letzten Monaten

- Update 14.50/14.60 sorgt bei mir für DEUTLICHE GPS Ungenauigkeiten. Festgestellt hatte ich dies per Zufalll, da ich natürlich wie wohl die meisten so ein Gerät in den meisten Fällen für die Aufzeichnung nutze. Da ich aber wegen aktueller Matschsituation an ein paar Stellen alternative Traileinstiege nutzen wollte, fiel mir dann auf, dass aktuelle Position und Karte nicht in Sync waren. Gestern hatte ich damm mal meine erste Strava Aufzeichnung mit dem Handy gemacht und parallel mit dem 1000. Das Ergebnis war für den Edge peinlich, die Aufzeichnung des Handys war DEUTLICH besser. (Edge am Lenker, Handy im Rucksack).

- Vor 1 Monat ging der Einschalter Defekt. Wohl bekanntes Problem. Sieht man häufig in Foren. Gerät ist 3 Jahre. Kulanz NULL.

- Garmin repariert nicht. Es gibt nur eine Austauschpauschale. Für nen 1000er aktuell ca. 230€. Bei bestimmten Defekten ist das ganz fair, bei manchen, wie in diesem Fall, nicht.

- Für diese Reparaturpauschale erhält mein ein "veraltetes" Gerät. Während der Gewährleistung ist der Tausch ja kostenlos, also Gerät immer > 2 Jahre alt.

- Mittlerweile hat Garmin Deutschland (in der Schweiz nämlich wohl nicht) das Cross-Upgrade gestoppt. Bei einem Austauschangebot konnte man auch immmer auf eine anderes Gerät wechseln. Zu dem normalerweise teueren Austauschpreis dieses Gerätes natürlich. Beispiel: Ich hätte jetzt z.B. noch die Möglichkeit bekommen, auf einen aktuellen 1030 (zu einem Preis > 230€ natürlich) upzugraden. Dies geht nicht mehr.

Was bleibt? Ein Hersteller mit eigentlich tollen Geräten der Einem durch die gruselige Softwarequalität Nutzung verleidet. Nach Gewährleistung schlechter, teuerer und wenig nachhaltiger Hardwareservice.

Ich versuche eine Alternative zu finden und der Wahoo scheint - auch wenn mit ein paar Kompromissen - zur zeit eine der Besten zu sein.
Den größten Nachteil sehe ich eigentlich in der nicht verscheibaren Karte. Mit S/W kann man leben.

Achso - falls sich jemand über "erste Strava" Aufzeichnung wundert. Ich halte eigentlich nichts von Strava. Setze eine andere lokale Verwaltungssoftware ein. Hier hat sich aber das Problem der Kompatibilität zu alternativer Hardware rausgestellt. Fast alle am Markt verfügbare Hard- und Software ist aber kompatibel zu Strava so dass man es gut als Portierungsportal nutzen kann.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
@ scheeter und hulster, vielen Dank. Eine Kartendarstellung möchte ich auf jeden Fall, für reines Tracking habe ich eine Forerunner 230 am Arm. Die tuts dann auch, wenn man sich nur darauf beschränkt.
Ich suche nach einem Gerät mit Kartendarstellung, vorzugsweise für frei verwendbare OSM die man selber aufspielen kann.
Beim Wahoo Elemnt oder Wahoo Element Bolt war die Smartphonekopplung für ein Routenupdate notwendig, stimmt.
Und komoot war der zweite Knackpunkt für mich. Das nutze ich bisher nicht und will ich eigentlich auch nicht.

Zum Thema Garmin gebe ich Dir recht. Selbst bei meiner Forerunner 230 gab es bereits Updates die einige Funktionen "verschlimmbessert" haben. Die Frage ist, ob es andere Hersteller besser hinbekommen.
 
D

Deleted299841

Guest
Polar V650 ist auch nicht schlecht,der hat eine Kartenanzeige,du kannst OSM Karten einfach runter laden,die 450x450 km Groß sind.Das Gerät ist relativ preiswert.Kann keine richtige Navigation nur eine Routenfunktion die aber Recht gut funktioniert.Die Karte ist auch nur zur Orientierung nicht schlecht
 
D

Deleted299841

Guest
Hier Mal ein Bild vom V650 mit Karte,kann man natürlich beliebig rein zoomen
 

Anhänge

  • 15174288627111816903461.jpg
    15174288627111816903461.jpg
    365,3 KB · Aufrufe: 135
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
@scheeter, vielen Dank. Ich hatte das V650 kürzlich gedanklich eigentlich schon fast verworfen als ich die Abmessungen im Datenblatt gesehen hatte. Das Teil ist doch ziemlich groß und sieht auf dem Renner oder MTB doch ziemlich ulkig aus.
Muss aber zugeben es real noch nicht in der Hand hatte.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
@contikeg , ja hatte ich auch am Samstag entdeckt und direkt bestellt. Zusätzlich gab es über shoop noch 12% Neukundenrabatt.
Ich werde das Teil mal testen, wenn es nichts taugt geht es zurück.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
Ja jetzt muss es sich nur noch beweisen. Ich werde mir genau die Ablesbarkeit bei Sonne anschauen, das wird ja immer als Schwäche des V650 genannt.
Außerdem wäre interessant zu wissen, ob Polar am Routing für das Gerät arbeitet. Wobei das nachfahren eines Tracks für meine Zwecke eigentlich langt.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
@scheeter , ich habe seit heute das V650. Von der Bedienung und dem Display bin ich überzeugt. Ist alles recht intuitiv.
Zunächst habe ich über Polar Flow meinen Account erstellt und das Gerät via USB angeschlossen+synchronisiert. Hat soweit geklappt.
Nun habe ich auf meinem BQ Aquaris U Lite die Flow App installiert und mit meinem Account angemeldet. Anschließend versuchte ich das Smartphone mit dem V650 zu pairen. Der Pin wird vom V650 angegeben und wenn ich den im Smartphone eingebe wird die Kopplung versucht. Leider schlägt diese jedes Mal fehl mit dem Hinweis am V650 "Synchronisation fehlgeschlagen" . Kurz zuvor kommt eine kurze Meldung "gekoppelt". Hast du eine Idee was das sein kann? Danke.
PS: Ich nutze Android 7.1.
 

Anhänge

  • IMG_20180207_202932_066.jpg
    IMG_20180207_202932_066.jpg
    170,3 KB · Aufrufe: 125
  • IMG_20180207_202933_361.jpg
    IMG_20180207_202933_361.jpg
    271 KB · Aufrufe: 76
  • IMG_20180207_202945_320.jpg
    IMG_20180207_202945_320.jpg
    224,4 KB · Aufrufe: 82
D

Deleted299841

Guest
Ich habe nur ein altes Winfon,deshalb habe ich den V650 bisher nur am PC synconisiert,zum rest kann ich nur sagen das alles gut funktioniert und ich das Teil schon gut finde.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
@scheeter, danke. Hätte ja sein können dass Du damit Erfahrung hast. Ich habe den Polar Service eine Mail geschrieben, mal schauen was da zurück kommt.
Laut Polar Flow App erfüllt das Smartphone die BT Voraussetzungen.
 
Dabei seit
30. Juni 2001
Punkte Reaktionen
122
Ort
Frankfurt
@scheeter, danke. Hätte ja sein können dass Du damit Erfahrung hast. Ich habe den Polar Service eine Mail geschrieben, mal schauen was da zurück kommt.
Laut Polar Flow App erfüllt das Smartphone die BT Voraussetzungen.

Da du den 650'er ja bereits per USB Kabel zwecks Synch. an den PC angeschlossen hattest, sollte ja die aktuellste Firmware installiert sein (sonst hätte ich da mit der Suche angefangen).

Eigene Erfahrungen: seit Android 7.0 müssen sich viele Hersteller wieder neu an das Bluetooth Protokoll herantasten (häufig per Trial & Error Verfahren). Fast alle Hersteller haben damit Probleme bekommen, die vorher in dieser Form nicht existiert hatten (bei Garmin sieht es z.B. nicht besser aus :() Keine Ahnung, ob das an Google liegt oder die Bluetooth Chipsatz-Hersteller an den Treibern zuviel optimiert haben.
Die BQ Geräte gehören aber m.W. zu den Geräten, die in der Regel Bluetooth mäßig eher weniger Probleme bereiten. Häufig machen die Energiespareinfunktionen des Smartphones Probleme, das scheint bei Dir aber nicht der Fall zu sein.

Polar selbst schreibt dazu:
https://support.polar.com/de/support/polar_flow_app_compatibility_with_polar_v650?product_id=

Hier mal ein paar eigene Erfahrungswerte (glaube aber nicht, dass diese in deinem Fall helfen werden -> denke mal, wenn dann wird der Polar Support eine Lösung in petto haben)
https://wrpsoft.blogspot.de/2018/01/bluetoothprobleme-bei-sportcomputern.html
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
@Ralphi , danke für Deine Ausführungen. Ich denke auch es ist irgend eine Art der "Unverträglichkeit" beider Geräte.
Ich selbst nutze noch eine Forerunner 230 an diesem BQ Aquaris U Lite. Das funktioniert einwandfrei mit Garmin Connect. Ich dachte mir auch schon dass die zwei sich "beißen". Da habe ich mal die Forerunner deaktiviert und die BT Kopplung zu der Uhr aufgehoben. Das hat aber auch keine Besserung gebracht.
Stimmt, der Polar V650 ist auf der aktuellen FW Version. Ich habe keine Idee mehr was man mit Eigenmitteln probieren kann. Wäre wirklich schade, denn so macht das Gerät einen echt guten Eindruck.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
PS: Noch ein Hinweis. Nach dem versuchten Paring wird mir in der BT Verbindungsliste das Polar V650 als "Paring-Gerät" angezeigt. Heißt für mich, dass das BQ eigentlich die Kopplung akzeptiert hat und der V650 das Problem ist. Oder sehe ich das falsch?
 
Dabei seit
30. Juni 2001
Punkte Reaktionen
122
Ort
Frankfurt
@Ralphi , danke für Deine Ausführungen. Ich denke auch es ist irgend eine Art der "Unverträglichkeit" beider Geräte.
Ich selbst nutze noch eine Forerunner 230 an diesem BQ Aquaris U Lite. Das funktioniert einwandfrei mit Garmin Connect. Ich dachte mir auch schon dass die zwei sich "beißen". Da habe ich mal die Forerunner deaktiviert und die BT Kopplung zu der Uhr aufgehoben. Das hat aber auch keine Besserung gebracht.
Stimmt, der Polar V650 ist auf der aktuellen FW Version. Ich habe keine Idee mehr was man mit Eigenmitteln probieren kann. Wäre wirklich schade, denn so macht das Gerät einen echt guten Eindruck.

Wie gesagt, die BQ Geräte zählen eigentlich zu den Geräten, die in Sachen Bluetooth unproblematisch sein sollen (unter anderem, weil diese wohl keine erweiterten Stromspareinstellungen unterstützen, außer den in Android enthaltenen nativen Einsparfunktionen).

Bei Huawei Geräten heißt öfters es, dass bei den Lite Geräten inkompatible Bluetooth Chipsätze verbaut sein sollen (was ich aber nicht so recht glauben will).
Drücke Dir trotzdem die Daumen, dass es doch noch eine Lösung geben wird (vielleicht kennt der Polar Support ja einen versteckten Kniff)
 
Dabei seit
30. Juni 2001
Punkte Reaktionen
122
Ort
Frankfurt
PS: Noch ein Hinweis. Nach dem versuchten Paring wird mir in der BT Verbindungsliste das Polar V650 als "Paring-Gerät" angezeigt. Heißt für mich, dass das BQ eigentlich die Kopplung akzeptiert hat und der V650 das Problem ist. Oder sehe ich das falsch?

Normalerweise schon. Das Pairing scheint in Deinem Fall ja funktioniert zu haben, beim Synchen gibt es wohl einen Abbruch.
Ob da vielleicht die Garmin Connect App doch querschießt?: sollte eigentlich nicht der Fall sein, aber möglich ist alles. Bei Bluetooth spielt wohl auch das Timing eine große Rolle, wenn sich da Hintergrundservice oder Threads in die Quere kommen, dann kann das unter Umständen zu Deadlocks führen.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
Ich habe jetzt mal die Forerunner und das V650 aus der Pairingliste in den BT Einstellungen des BQ entfernt und die Garmin Connect App deinstalliert. Anschließend habe ich das BQ neu gestartet.
Nun ein neuer Pairingversuch mit dem V650. Genau das gleiche Problem. Es liegt also def. nicht an der Garmin App.

In der Pairningliste steht nun komischerweise die MAC Adresse des BT Adapters vom V650 drin. Merkwürdig.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte Reaktionen
72
Ort
Erfurt
Hier die Antwort vom Polar Support auf meine Anfrage:

"Die Synchronisierung des V650 mit der Flow App unter Android gestaltet sich bisweilen als schwierig. Unter iOS gibt es hingegen keine Probleme. Die Synchronisierung des V650 unter Android benötigt bestimmte Eigenschaften des Smartphones, welche häufig nicht gegeben sind.

Unter Android gibt es eine Vielzahl an Soft- und Hardware-Kombinationen und wir konnten mit einigen Geräten eine stabile Verbindung herstellen. Leider können wir nicht garantieren, dass eine dauerhafte Synchronisierung zu Android Geräten möglich ist, selbst wenn diese die technischen Voraussetzungen von Android 4.3 und einem Bluetooth Smart Modul erfüllen.

Wir haben uns auch bei dem Polar V650 an die Bluetooth Standards zur Kopplung und Synchronisierung von Bluetooth Smart Produkten gehalten. Allerdings ist der Polar V650 aufgrund seiner Architektur anders als andere Polar Produkte. Er besitzt besonder Funktionen, wie z. B. das Kartenmaterial, sodass wir uns für andere Technologien als bei unseren anderen Produkten entscheiden mussten. Bei dem V650 ist es nötig, dass das Android Smartphone einen Modus zum Erkennen von Bluetooth Low Energy (BLE) Peripheriegeräten besitzt. Dies können aber nur eine begrenzte Anzahl an Smartphones. Andere Polar Produkte besitzen diese Einschränkung nicht, sodass es hier auch keine Probleme gibt. "

Sehr ernüchternd. Ich denke dann geht das Teil einfach zurück zum Händler.
 
Dabei seit
30. Juni 2001
Punkte Reaktionen
122
Ort
Frankfurt
Hier die Antwort vom Polar Support auf meine Anfrage:

"Die Synchronisierung des V650 mit der Flow App unter Android gestaltet sich bisweilen als schwierig. Unter iOS gibt es hingegen keine Probleme. Die Synchronisierung des V650 unter Android benötigt bestimmte Eigenschaften des Smartphones, welche häufig nicht gegeben sind.
...
das Kartenmaterial, sodass wir uns für andere Technologien als bei unseren anderen Produkten entscheiden mussten. Bei dem V650 ist es nötig, dass das Android Smartphone einen Modus zum Erkennen von Bluetooth Low Energy (BLE) Peripheriegeräten besitzt. Dies können aber nur eine begrenzte Anzahl an Smartphones. Andere Polar Produkte besitzen diese Einschränkung nicht, sodass es hier auch keine Probleme gibt. "

Sehr ernüchternd. Ich denke dann geht das Teil einfach zurück zum Händler.

Danke für die Info.
Zu BLE: das unterstützt eigentlich so gut wie jedes aktuelle Smartphone, das Bluetooth 4.x implementiert hat. Mir ist kein Android Mittelklasse Smartphone bekannt, das BLE nicht unterstützte (selbst mein sehr altes Moto G kann das, also vermutlich auch Dein Aquarius).

Im Google Playstore gibt es genügend Apps, die das testen können, auf die Schnelle fallen mir da ein:

- MyDevice (MeinGerät)
- Droid Hardware Info
- BLE Checker (von Donly)

BLE hat damit m.E. weniger zu tun. Bei vielen Huawei Lite Modellen soll (?) es ein Problem geben, da diese im Gegensatz zu den großen Nicht-Lite Modellen nur eine Bluetooth 4.1 Hardware verbaut haben (die großen Modelle hingegen 4.2). Aber wie gesagt, BLE unterstützen die eigentlich alle und es sollte auch Fallbacks geben, damit 4.2'er Komponenten mit 4.1'er Komponenten zusammenarbeiten können.
Scheint mir wohl mehr eine Unverträglichkeit einiger Chipsätze zu sein, wie es das vor vielen Jahren auch bei diversen Infrared-Schnittstellen und später auch WLAN Adaptern gegeben hat (da konnten diverse Adapter einfach nicht miteinander).

Da das Problem aber ab Android 7.x verstärkt aufgetreten zu sein scheint, kann es durchaus sein, dass die Hersteller da noch etwas dran feilen könnten (wenn sie denn wollten). Ob die App Entwickler da eingreifen können oder nur die Firmware Entwickler, da weiß ich allerdings nicht, die spielen sich den Ball nämlich gegenseitig zu (Garmin <-> Huawei z.B.).

PS: Ich habe jetzt bewusst den Konjunktiv etwas überstrapaziert, genaues weiß man nämlich nicht bzw. bekommt man auf normalen Wege nicht mitgeteilt :)

Hier noch ein paar weiterreichende Infos zu BLE:
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/1805171.htm
 
Oben