Erfahrungen mit Sigma PAVA und HIRO oder Vergleichbare

Dabei seit
16. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
0
Hat jemand der
Frontleuchte "Sigma PAVA" und der
Rückleuchte "Sigma HIRO"
spezielle Erfahrungen gemacht?

Das Angebot von Amazon scheint sehr gut zu sein :
[ame="http://www.amazon.de/SIGMA-SPORT-Komplett-Leuchten-Set-PAVA-HIRO/dp/B001FWYIUK/ref=sr_1_1?s=sports&ie=UTF8&qid=1318791886&sr=1-1"]SIGMA SPORT Komplett-Leuchten-Set PAVA / HIRO: Amazon.de: Sport & Freizeit[/ame]

Was mich etwas abschreckt, ist der vielfach genannte hohe Batteriepreis für die Rückleuchten, da diese keine Standardgröße haben und die Akkus nur eine geringe Kapazität.

Sind die Leuchten wasserdicht oder bei Regen nicht geeignet?:confused:

Was mich aber interessiert ist, ob jemand verlässliche Angaben aus eigener Erfahrung machen kann über:

1. PAVA:
- Gewicht (mit/ohne Batterien)
- Qualität/Licht bei Nacht
- Betriebsdauer (jeweils mit normalen Batterien und mit Akkus)
- Sonstige Erfahrungen und/oder vergleichbare Alternativen

2. HIRO:
- Gewicht (mit/ohne Batterien)
- Qualität/Erkennbarkeit bei Nacht
- Betriebsdauer (jeweils mit normalen Batterien und mit Akkus)
- Sonstige Erfahrungen und/oder vergleichbare Alternativen

Der Kaufpreis ist mir dabei weniger wichtig.
Ich möchte möglichst "leichte" Leuchten,
mit möglichst langer Leuchtdauer,
bei möglichst gutem/starken Licht,
Ich weiss, das will jeder :p

Vielleicht kann jemand seine Erfahrungen mitteilen?
 
Dabei seit
16. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
0
Hi Josieone,
die erste Blackburn ist nichts für mich. Hast Du diese gehabt?
Zumindest wollte ich, dass Front,- und Rückleuchte "eine theoretische STVZO-Zulassung" haben, auch wenn ich kein Rennrad fahre.

Bei den anderen "Empfehlungen" von Dir, fehlen mir die ECHTEN PRAKTISCHEN ERFAHRUNGEN. Darum ging es mir eigentlich.

Ein Datenblatt lesen oder im Internet suchen ist weniger das Problem.
Aber vielleicht kannst Du aus Deiner Nutzungserfahrung was zu Leuchtdauer, Gewicht, u.ä. sagen? Oder eventuell auch ein anderer aus seinem Nachteinsatz?

Trotz allem danke für Deinen Beitrag.
 
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
bei Bremen
Habe die Sigma Lightster (die günstigere Variante der Pava) sowie Cuberider II im Einsatz und bin mit der Leistung zu dem Preis, Gewicht zufrieden. Das meiste Gewicht machen die vier AA-Zellen aus. Für den Feld- und Waldweg reicht sie völlig aus. Mit 1500mAh Kapazität hält die Lampe bis zum Spannungsabfall der Akkus etwa 10 Stunden. Für den Trail reicht sie (mir) nicht. Andere fahren aber auch mit einer Mirage auf Dimmstufe über stark verwinkelte Trails.

Die Pava ist in vielen Dingen wohl einen Tick besser, als die Lightster. Eine Ixon IQ, die ich im Laden in der Hand hielt, ist jedoch heller.

Der Unterschied zwischen Ixon und Pava ist, dass die Ixon IQ das Licht der LED mittels eines Reflektors auf die Strecke bringt, die Pava hat hierfür eine Linse.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
885
Ort
Dresden
Hallo,eine Pava wiegt mit den Original-Akkus genau 200g.
Was die Leuchtdauer angeht,bin ich noch am testen.
Eine Ixon IQ ist bedeutend heller;mich stört allerdings der labile Verschluss des Gehäuses,auch gefällt mir da die Befestigungsschelle nicht.Sigma hat das mA besser gelöst.
Als Rücklicht verwende ich diesen Klassiker:
http://www.roseversand.de/artikel/smart-diodenruecklicht/aid:339281
preisgünstig,schön hell,zuverlässig,
allerdings habe ich mir da eine bessere Befestigungsschelle gebastelt.
 
Dabei seit
12. Juli 2007
Punkte Reaktionen
6
Das Gewicht der Pava kann ich bestätigen - 200g.
Die Leuchtdauer hab ich nie gemessen, für mich aber mehr als ausreichend, durch die Ladebuchse kann man ja die Akkus einfach über Nacht laden.
Schön für mich als Gelegenheitsnutzer: Die Akkus haben fast keine Selbstentladung, auch wenn die Lampe mal 3 Monate unbenutzt rumliegt sind die Akkus noch voll. Die Ladeanzeige scheint mir auch recht zuverlässig.
Den Lichtkegel finde ich sehr hell, aber auch ziemlich schmal. Gut zum Ausleuchten eines Radwegs aber rundrum bleibt es zappenduster. Die hellere Stufe ist zwar nett, braucht man aber nicht unbedingt. Es wird nur noch heller, mehr sieht man aber dadurch auch nicht - alles was vorher dunkel war, bleibt es auch hinterher.
Eine Mirage EVO hat einen wesentlich breiteren Lichtkegel mit Schummerlicht, die Pava macht halt nur einen schmalen Korridor hell - den aber richtig.
Die Halterung ist für den Straßenverkehr OK, im Traileinsatz verrutscht sie schonmal. Allerdings taugt die Lampe dafür sowieso nicht wirklich (habs versucht ;))
Mein Fazit: Für den Straßenverkehr absolut OK. Zum Rücklicht kann ich nichts sagen, das besitze ich nicht.
 

J.O

Dabei seit
24. März 2010
Punkte Reaktionen
23
Ort
Hitzacker
Habe auch das Set mit Akku usw. Für das Rennrad bzw die Straße und Feldwege bin ich damit voll zufrieden. Für ernsthaftes MTb fahren natürlich nicht geeignet.
Ansonsten ist das licht aber ausreichend.
 
Dabei seit
16. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
0
Zugegeben ich bin eher ein "Schönwetterfahrer", aber falls es mal doch passieren sollte:
Die PAVA bzw. die IQ sind nicht wasserdicht, oder?
Gibt es überhaupt "richtige" Leuchten vorne/hinten die was aushalten?:confused:

Bei den Rückleuchten tut es vom Preis auch nicht so weh, aber vorne macht man sich mehr Gedanken, nicht zuletzt wenn das Licht auf dem Heimweg Abends wegen "Wasserschaden" ausfällt...

Bei den meisten Leuchten steht ja immer "spritzwassergeschützt" dabei.
Das kann man bekanntlich relativ sehen:)
 

J.O

Dabei seit
24. März 2010
Punkte Reaktionen
23
Ort
Hitzacker
Das die Pava dicht is würde ich mal ausschließen. Hast du Dir den mal die Leuchten von Supernova angesehen? Das is Preislich zwar was anderes aber wenn du wert auf STVO legst würde ich mir die mal ansehen.
Spritzwasser sollte die Pava zwar abkönnen aber eine richtige Dichtung is da glaube ich nicht.
http://www.supernova-lights.com/de/index.html
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
885
Ort
Dresden
Absolut wasserdicht scheint die Pava tatsächlich nicht zu sein,unten an der Ladebuchse könnte Wasser eindringen. Dort ist nur ein Gummistöpsel. Da ich allerdings keine Unterwasserfahrten beabsichtige,dürfte das eigendlich egal sein.
Ausserdem ist das Loch unten,wie soll da unter den Bedingungen der Schwerkraft...;-)
Regengüsse sollte die Pava genau wie die IQ abkönnen. Silikonöl oder Glyzerin auf die Dichtungen aufgebracht hält diese geschmeidig.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
885
Ort
Dresden
Die PAVA ist warscheinlich doch nicht so der Bringer.
Das Schlechte bei der PAVA scheint das Ladegerät zu sein, oder überhaupt die Elektronik.
Das Ladegerät schaltet sich nach einer gewissen Ladezeit von selbst ab.Zumindest zeigt das die kleine rote Leuchtdiode am Ladegerät an.
Richtig voll scheinen die Akkus dabei aber nicht zu sein, denn in der starken Leuchtstufe leuchtet die Kontroll-LED grün auf.
Die Bedienungsanleitung (ein etwas armseliger Zettel!)gibt darüber aber auch keine Auskunft. Dort steht etwas von 5 Stunden Ladezeit,das Ladegerät schaltet aber vorher ab....
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit der PAVA gemacht ?
 
Zuletzt bearbeitet:

J.O

Dabei seit
24. März 2010
Punkte Reaktionen
23
Ort
Hitzacker
Da muss ich ehrlich gestehen das ich so lange noch nicht unterwegs war. Meist liegt die hier im Schrank und da konnte ich bei den paar Ausfahrten die ich so mache noch nichts ungewöhnliches feststellen.
 
Dabei seit
1. Mai 2010
Punkte Reaktionen
330
Ort
Wien
Hi,

Ich hab die Combo seid Herbst 2010. Fahre (fast) jeden Tag zur Arbeit, 12-15km je nach Route, Fahrzeit 35-45Min, quer durch die Stadt (http://www.bikemap.net/route/483644 oder http://www.bikemap.net/route/483671 oder ähnliche). Jetzt im Herbst/Winter ist es in der früh (6:30) und abends (~17:00-18:00) immer dunkel, d.h. ich hab das Licht immer an. Im Sommer brauch ich's fast nie.

Das Rücklicht (Hiro) hält sehr lang, ist extrem hell, klein, leicht und uneingeschränkt zu empfehlen. Einzig die "Gummiringerl" zum Befestigen reissen nach einiger Zeit, habe derzeit immer normale Gummibänder zum Befestigen. Halten tut das kleine Stück ewig, habe bis jetzt einmal (!) die Batterien seid Kauf (2 Stück "N" Size) gewechselt.

Das vordere Licht hält bei mir ca. 10 Fahrten (also ~ 40min x 2 x 10 = 66h), bis es ausgeht. Praktisch aber: Wenn Akkus drinn sind, kann man das Netzteil direkt einstecken und laden (z.B. untertags in der Arbeit). Habe aber irgendwie meistens die gelben IKEA Batterien dabei (auf die sich die angegebene Zeit bezieht; shame on me, ich Umweltsünder, werde mir aber wieder Akkus kaufen, versprochen!).

Beide Lichter haben eine Anzeige, wie der Status der Batterien ist. So ist das in der Praxis: Hinten ist es kurz weiß, dann leuchtet's Wochenlang grün, bis es auf Rot springt und ca. 20-30 Min später ausgeht. Vorne leuchtet's lange Zeit (siehe oben) Weiß, dann Grün. Bei der nächsten Fahrt dann wieder Weiß, dann wieder Grün. Dann springts gegen Ende auf Rot, und auch so ca. 20-30 Min ist es aus.

Alles hier geschriebene natürlich sehr subjektive Eindrücke. Um den Preis (55,-) ist aber nichts verkehrt gekauft! Das Hiro würd' ich nochmals kaufen, das Pava: ich bin mir nicht sicher: entweder ein Teil, wo die Lampe ohne Halterung runtergenommen werden kann (Taschenlampe) oder ein noch Helleres, welches aber kürzer hält. Aber da kenn ich mich nicht aus, mit den Akkupacks und so.

Grüße, Matthias

[Update] Ich bin ein paar mal in Regen gekommen, feucht ist es (fast) jetzt (Herbst) immer, d.h. das hintere Licht (fast) immer feucht bis nass (habe keine Schutzbleche), Probleme gab's bis jetzt keine.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
885
Ort
Dresden
...eine Anzeige, wie der Status der Batterien ist.
Vorne leuchtet's lange Zeit (siehe oben) Weiß, dann Grün. Bei der nächsten Fahrt dann wieder Weiß, dann wieder Grün. Dann springts gegen Ende auf Rot, und auch so ca. 20-30 Min ist es aus.

Hi, danke für Deinen Beitrag.
Ich verwende die Original Sigma Akkus.
Direkt nach dem Laden leuchtet in der höchsten Licht-Stufe die Anzeige weiß und grün. Etwas beunruhigent.
Könnten die Akkus irgendwie defekt sein?

Bisher hatte ich mit dem SigmaSport Zeugs keinen solchen "Trabbel" ...:(
 
Dabei seit
1. Mai 2010
Punkte Reaktionen
330
Ort
Wien
Hi, danke für Deinen Beitrag.
Ich verwende die Original Sigma Akkus.
Direkt nach dem Laden leuchtet in der höchsten Licht-Stufe die Anzeige weiß und grün. Etwas beunruhigent.
Könnten die Akkus irgendwie defekt sein?

Bisher hatte ich mit dem SigmaSport Zeugs keinen solchen "Trabbel" ...:(

Also Weiß und Grün ist normal! In der normalen Lichtstufe sollte es aber nicht sofort Weiß und Grün leuchten, sondern schon ein bißchen dauern, bis Weiß/Grün da ist. Ich hab die Sigma Akkus leider mal verlegt, darum die letzten Ladungen eben normale Batterien. Werd mir aber die Woche mal ordentliche Akkus kaufen. Ob die SIGMA Akkus gut oder schlecht sind, keine Ahnung. Irgendwie trau ich diesen aber nicht so.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
885
Ort
Dresden
Also Weiß und Grün ist normal!
:confused:
Grün ist mA die Vorwarnung,daß die Akkus "müde" werden.
Wenn die Kontroll-LED rot leuchtet, dann sollte man warscheinlich besser das Licht ausschalten, um die Akkus nicht zu tiefentladen und damit zu schädigen.
Dieser lächerliche Zettel von Bedienungsanleitung schreibt dazu allerdings absolut nix! :mad:
 
Dabei seit
1. Mai 2010
Punkte Reaktionen
330
Ort
Wien
Yupp, vorne leuchtets bei mir immer Grün+Weiß gleichzeitig - aber eben immer erst nach einiger Zeit, 10 Fahrten oder so. Ist eher eine Meldung wie "bin zu 60% verbraucht". Hinten wiederrum leuchtets nur Grün! Oder eben Rot, wenn fast leer. Aber hinten ist das egal, da das Licht, wenn Grün leuchtet (wie bei mir immer) eh ewig haltet.

Ich weiß, dieser Zettel ist eher na ja... Im Prinzip kann man sich auf diese Anzeige wirklich nicht verlassen. Vorne hab ich den Dreh' ein bißchen raus, aber immer Ersatzbatterien dabei. Hinten - keine Ahnung wie lan nun die neuen Batterien halten, hoffe so lange, wie die die dabei waren :)
 
Zuletzt bearbeitet:

J.O

Dabei seit
24. März 2010
Punkte Reaktionen
23
Ort
Hitzacker
wenn man nach der "Bedienungsanleitung" geht bedeutet bei der Pava das grüne licht das der Akku noch ca 50% hat.
Beim Laden sollte die Status leuchte an der Lampe wenn der Akku voll ist grün blinken. So deute ich das zumindest.
 
Oben