Erfahrungen Specialized Enduro?

Dennsi

ride.eat.sleep.repeat.
Dabei seit
25. August 2015
Punkte Reaktionen
13
NOTFALL! Habe mir an meinem X0 Schaltwerk ein kleines Alu Teilchen abgebrochen... Muss jetzt Bis MITTE MAI auf das Ersatzteil warten! Mein Händler bekommt es nirgends. Will mir jetzt ein GX Schaltwerk kaufen, FRAGE:
Welche Cage? kurz, lang ? DANKE EUCH!
Cheers
 

Asrael

Gravity Pilot 268
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
676
Ort
Offenbeach
Ja, einen rct3 charger. Aber dir ist schon bewusst, dass deine RC genau das selbe kann? Du musst nur die lowspeed zudrehen. Was anderes macht t3 auch nicht
 
Dabei seit
14. April 2008
Punkte Reaktionen
309
Ort
Zug
Ja, einen rct3 charger. Aber dir ist schon bewusst, dass deine RC genau das selbe kann? Du musst nur die lowspeed zudrehen. Was anderes macht t3 auch nicht

Mir geht's vor allem um Wippen in der Ebene und bei längeren Anstiegen. Auch wenn es nur sehr leicht wippt geht's mir dennoch auf den Sack.
Ich hatte am vorherigen Bike die RCT3 (allerdings mit 150mm) und in der mittleren Einstellung kein Wippen mehr, dafür immernoch eine gutes Ansprechen. Jetzt mache ich die RC bis auf ein Click zu und das Teil wippt immernoch leicht. Ganz zu ist dann zwar kein Wippen mehr zu spüren aber eben auch kein bzw. kaum mehr ein Ansprechen. Wenn die Gabeln nun genau das gleiche machen, wieso spüre ich dann diese Unterschiede? Mir kam die RCT3 vor wie eine Plattform, die die RC nicht hat.
Ich bin die RCT3 ohne Token gefahren und die RC mit einem Token, jeweils ca. 25% Sag.
 

Asrael

Gravity Pilot 268
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
676
Ort
Offenbeach
Soviel ich weiß wurde da die letzten Jahre immer wieder am shimstack rumgedoktort.
Hydraulisch gesehen sind die beiden kartuschen fast identisch. In der boxxer wird auch nur eine rc verbaut.

Du könntest überlegen dir die Gabel tunen zu lassen. Ein crossover stack mit weit geschlossener LSC könnte eine Idee sein, oder generell ne stärkere beshimmung. Aber lass da dich evtl. von nem tuner beraten.
Zu empfehlen wäre m-suspeniontech, kann aber sein, das Mario jetzt alles über Fahrrad Fahrwerk abwickelt
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
5.131
Ort
Augsburg
so, habe kurzfristig einen anderen CCDB inline in die Finger bekommen. Rennen ist gerettet. Werden den Dämpfer aber mal mit nach Treuchtlingen nehmen, evt hat Spezi ja nen Race-Support vor Ort.

scheint der bekannte Fehler zu sein, die HK ist voll Öl. Hab kurz die Pumpe angeschraubt um den Luftdruck zu übertragen und dann lief die Suppe auch schon in die Pumpe
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
1.223
Ort
Niederösterreich
so, habe kurzfristig einen anderen CCDB inline in die Finger bekommen. Rennen ist gerettet. Werden den Dämpfer aber mal mit nach Treuchtlingen nehmen, evt hat Spezi ja nen Race-Support vor Ort.

scheint der bekannte Fehler zu sein, die HK ist voll Öl. Hab kurz die Pumpe angeschraubt um den Luftdruck zu übertragen und dann lief die Suppe auch schon in die Pumpe
Is mir 2 mal hintereinander passiert - habe nun einen Monarch rc3 als Ersatz erhalten, macht schon mal einen guten Eindruck
 

S.F.

trailsüchtig
Dabei seit
9. Juli 2004
Punkte Reaktionen
276
Ort
Düsseldorf/Meerbusch
Yoke und Marzocchi 053 S3C2R 200x57 sind fürs Enduro 2010 - 12bestellt.

Der Marzocchi trifft am Freitag ein....
... fehlt nur das Yoke. ;) :D

Bin gespannt wie sich die Kombi im Vergleich zum momentan getuneten Monarch Plus 216x57 schlägt.
 
Dabei seit
11. Januar 2011
Punkte Reaktionen
281
Ort
Oberasbach/Nürnberg
Also ich finde das hier sehr interessant. Habe es auf Instagram schon bei mehreren Fahrern mit den aktuellen Modellen gesehen.

1992346-7pm9ofyarjzm-image-original.png
 
Dabei seit
9. Mai 2008
Punkte Reaktionen
3
Hat jemand von euch hier schon ein BikeYoke verbaut? Würde mich über Bilder und Feedback freuen. Vielleicht ist es ja auch für andere interessant.

2015er E29 Expert mit BikeYoke + DB air cs:
12988060_549782741859567_777763102_n.jpg

Hier mal mein Feedback zur Montage:

Montage Yoke -> Rocker
Die Klemmung des Yokes zwischen den Lagern des Rockers ist etwas straffer als beim orginal Yoke. Ich hoffe mal, dass die Lager das verkraften. Die "Wülste", die die Kontaktfläche zu den Lagern bilden, sind etwas massiver. Dadurch etwas größere "Spaltmaße" als beim Orginal. Die Lagerbolzen ließen sich aber problemlos, ohne großartig zu verkanten reindrehen.

Montage Yoke -> Dämpferaufnahme
Beim Dämpferauge habe ich etwas Bedenken. Zum einen hat der DB air eine augenlänge von 12.85mm. Im pdf im Store ist jedoch "eylet width max. 12.75mm" angegegben. Zum anderen ist zwischen Buchse und Aufnahme des Yokes ein Spiel von 0.15mm.

Von mir nachgemessen:
augenlänge am ccdb air 12.85
buchsenlänge bike yoke 12.85
augenlänge bike yoke 13.00

Hab das nun trotzdem mal so montiert. Beim angegebenen Anzugsmoment klemmt die Aufnahme die Buchse und zusätzlich die Fläche um das Dämpferauge mit, da Buchsenlänge und Länge des Dämpferauges identisch.
Sehe ich jetz nicht soo kritisch. Was meinst du dazu @Sackmann ?

Ist es beabsichtigt, dass Buchse und Aufnahme so großes Spiel haben? Hatte bei den Dämpfern die ich montiert hab eher den eindruck, dass die Buchsen immer leichtes übermaß haben.

Grüße
 

Anhänge

  • 12988060_549782741859567_777763102_n.jpg
    12988060_549782741859567_777763102_n.jpg
    95 KB · Aufrufe: 7
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
7.178
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Hast du mit einem digitalen Messchieber gemessen, oder mit einem analogen?

Die Reducer sind beim 12.8 +0.03 toleriert
Die Öffnung am Yoke#3 mit 12.8 0/+0.15

Und alle, die ich gemessen habe, waren in der Toleranz.

Der Plan mit diesen Yokes ist natürlich, dass das Yoke den Reducer klemmt und nicht das Dämpferauge von der Seite zusätzlich, oder gar nur das Dämpferauge. Deswegen die Angabe, dass die Dämpferaugen nicht breiter als 12,75 sein sollten, um sicherzugehen, dass der Reducer klemmt. Das gebe ich nur an, um mich da abzusichern.
In der Regel liegen sie (Dämpferaugen) auch ziemlich genau zwischen knapp unter 12.6 und knapp über 12.7. Bei RockShox teilweise bis zu 12.75. Bei einem andere Cane Creek (Inline) waren es exakt 12.70.
Bedenken in deinem Fall habe ich deswegen denoch nicht wirklich (ohne Gewähr), ich wollte mit meiner Konstruktion u.a. eventuelles Knarzen verhindern, und auch eine etwaige Verspannung des Dämpfers lindern, indem ich eine wirkliche Kontaktfläche herstelle, nämlich den Reducer und nicht auf gut Glück und je nach Toleranz mal das Yoke klemmen und mal den Dämpfer.
So läft das schon beim edison EVO seitdem wir die Prototypen fahren (2013) ohne Probleme.
Darüber hinaus sind die meisten Dämpferaugen nicht parallel, da sie geschmiedet werden.

Du kannst die Schraube auch etwas fester anziehen (bis ca. 20Nm) um es in deinem Fall etwas fester zu klemmen.

Zu deiner Frage wegen dem Spiel:
Perfekt, wäre es,wenn kein Spiel da wäre, bzw. nur minimal 1-2/100stel Übermaßam Reducer. Das ist aber fertigungstechnisch nicht zu erreichen. Zur Einfacheren Installation ist deshalb eben das Yoke etwas mehr ins Plus toleriert, als die Reducer.
Und wie es der Zufall so will hat das eine eben etwas mehr Spiel und das andere weniger. Der 0,1mm zieht sich aber beim verschrauben zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Mai 2008
Punkte Reaktionen
3
Ok. Dann hab ich wohl die Toleranzen wirklich ungünstig erwischt.
Denk aber auch dass es halten sollte. Ich hoff mal dass ned früher oder später Ärger mit Knarzen macht. Hab übrigens mit analogem Messschieber gemessen.
Allerdings verstehe ich nicht, warum du die Aufnahme/Buchse so knapp bemessen hast und nicht einfach etwas länger machst, um nicht mit dem Toleranzbereich der Dämpferaugen zu kollidieren und den Hinweis mit der max eyelet width überflüssig machst.

Grüße
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
7.178
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Schwierige Kiste, das zu beantworten:
Da gehen viele Sachen in meinem Kopf rum, wenn ich sowas entscheiden muss.
Ein Grund ist natürlich, möglichst wenig axialen Platz für etwaige axiale Bewegungen zuzulassen.
Auch wenn dort eigentlich kein axiales Spiel spürbar sein sollte, da das hintere Bushing ja kaum verschleißt (keine Rotation beim Einfedern) wollte ich es quasi möglichst passgenau machen.
Ich denke, der macht kein Problem mit knarzen. Wir hatten auch Yokes mit Klemmung voll auf´s Dämpferauge probiert und auch die machten keine Probleme, ich habe mich aber dagegen entschieden. Sowas einzuspannen gehört sich nicht, wenn man es vermeiden kann.
Falls es wider erwarten Probleme machen sollte, dann meldest du dich einfach. Glaube ich aber nicht, dass das passieren wird... ;)
 

NewK

Lost myself to bike
Dabei seit
15. April 2014
Punkte Reaktionen
365
Mein Butcher und mein Slaughter wurden beide tubeless montiert und eigentlich muss ich täglich nachpumpen, da ca. ein halbes Bar pro Tag verloren geht.
Anfangs haben die Reifen noch an den Seitenwänden etwas geschwitzt/Milch verloren, das hat sich mittlerweile gelegt.
Ventile sind fest zugedreht.
Hat noch wer dieses Problem?
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte Reaktionen
1.776
Ein halbes Bar pro Tag sind es bei mir nicht, aber ich fahre so 2 bis 3 mal die Woche und muss da auch vor jeder Fahrt etwas nach pumpen.
 

S.F.

trailsüchtig
Dabei seit
9. Juli 2004
Punkte Reaktionen
276
Ort
Düsseldorf/Meerbusch
Zu wenig Milch oder die Milch hat sich schon über die ganze Reifenwandung verteilt. Eigentlich sind die Spezi Reifen bei Tubeless sehr problemlos. Kontrollier mal die Menge an Milch die noch drin ist. Unabhängig davon wie alt die Befüllung ist. Die Menge machts.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.513
2015er E29 Expert miVerrichtetes + DB air cs:
Anhang anzeigen 483661

Hier mal mein Feedback zur Montage:

Montage Yoke -> Rocker
Die Klemmung des Yokes zwischen den Lagern des Rockers ist etwas straffer als beim orginal Yoke. Ich hoffe mal, dass die Lager das verkraften. Die "Wülste", die die Kontaktfläche zu den Lagern bilden, sind etwas massiver. Dadurch etwas größere "Spaltmaße" als beim Orginal. Die Lagerbolzen ließen sich aber problemlos, ohne großartig zu verkanten reindrehen.

Montage Yoke -> Dämpferaufnahme
Beim Dämpferauge habe ich etwas Bedenken. Zum einen hat der DB air eine augenlänge von 12.85mm. Im pdf im Store ist jedoch "eylet width max. 12.75mm" angegegben. Zum anderen ist zwischen Buchse und Aufnahme des Yokes ein Spiel von 0.15mm.

Von mir nachgemessen:
augenlänge am ccdb air 12.85
buchsenlänge bike yoke 12.85
augenlänge bike yoke 13.00

Hab das nun trotzdem mal so montiert. Beim angegebenen Anzugsmoment klemmt die Aufnahme die Buchse und zusätzlich die Fläche um das Dämpferauge mit, da Buchsenlänge und Länge des Dämpferauges identisch.
Sehe ich jetz nicht soo kritisch. Was meinst du dazu @Sackmann ?

Ist es beabsichtigt, dass Buchse und Aufnahme so großes Spiel haben? Hatte bei den Dämpfern die ich montiert hab eher den eindruck, dass die Buchsen immer leichtes übermaß haben.

Grüße
Du machst dir Sorgen um die Lager. Verstehe nur nicht ganz warum. Verkantet da was oder wg dem vielleicht größerem Anpressdruck?
 
Dabei seit
9. Mai 2008
Punkte Reaktionen
3
Du machst dir Sorgen um die Lager. Verstehe nur nicht ganz warum. Verkantet da was oder wg dem vielleicht größerem Anpressdruck?
Die Lager werden bei mir etwas stärker vorgespannt als mit orginal yoke. Könnte u.U. dazu führen, dass die Lageraschalen schneller einlaufen. Is aber denk ich in der Praxis kein Problem.
 
Oben Unten