Erfahrungen Specialized Enduro?

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.523
Die Lager werden bei mir etwas stärker vorgespannt als mit orginal yoke. Könnte u.U. dazu führen, dass die Lageraschalen schneller einlaufen. Is aber denk ich in der Praxis kein Problem.
Also wg dem größeren Druck des Yokes? Wird doch mit über 20 Nm verschraubt. Sorry fall's die Fragen extrem blôd klingen, will es nur verstehen. Mach mir bei mir etwas Sorgen weil ich meinen original Yoke minimal verdrehen muss um die Schrauben sauber rein zu bekommen.
 

NewK

Lost myself to bike
Dabei seit
15. April 2014
Punkte Reaktionen
382
Ihr meint es ist zu wenig drin?!
Weil, kann doch nicht sein, dass ich laufend nachpumpen muss o_O
1x pro Woche nachpumpen würde ich mir noch gefallen lassen...
Gerne mal mehr Antworten dazu.
 

S.F.

trailsüchtig
Dabei seit
9. Juli 2004
Punkte Reaktionen
276
Ort
Düsseldorf/Meerbusch
Ihr meint es ist zu wenig drin?!
Weil, kann doch nicht sein, dass ich laufend nachpumpen muss o_O
1x pro Woche nachpumpen würde ich mir noch gefallen lassen...
Gerne mal mehr Antworten dazu.

Also.. Ich ... meine dass zu wenig drin ist! ;) :D
Wenn du ständig nachpumpen musst, ist zu wenig Dichtmilch im Reifen, die Milch ist eingetrocknet, (beides wahrscheinlich, da die Milch ca 4 - 6 Monate hält, bis sie sich verteilt hat und eintrocknet) oder du hast in beiden Reifen einen Schaden wie Schnitte oder Durchstiche (eher unwahrscheinlich das es beide Reifen gleichzeitig trifft). Da du schreibst, das deine Ventile korrekt zugedreht und mit der Kontermutter festgeschraubt sind, bleibt fast nur Variante 1 oder zwei. Beides bedarf der Prüfung wie es im Innern deiner Reifen aussieht.
Wie gesagt, aus meiner Erfahrung (Fahre tubeless seit es das gibt)sind die Spezi Reifen extrem pflegeleicht was das dangeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

NewK

Lost myself to bike
Dabei seit
15. April 2014
Punkte Reaktionen
382
Ah, ok.
Zu alt ist die Milch mal nicht und das mit dem Druckverlusst war schon von Anfang an.
Ach die Kontermutter... vergessen :rolleyes:
Ok, steige demnächst eh auf Procore um, da werde ich das mit der Milch mal prüfen :daumen:
 
Dabei seit
10. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.657
Servus! Ich poste es auch mal hier, vllt hat ja jemand ne Idee.

Mein Monarch+ macht komische Sachen. Hab heute beim rumspielen an der Zugstufe etwas merkwürdiges bemerkt. Habe probehalber die Zugstufe mal komplett zugedreht und bin ne Bordsteinkante runter. Nur so für's Gefühl. Dann komplett aufgedreht und das gleiche Spiel nochmal. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich an der Einstellung nichts verändert hat. Sprich: Das Ding ist genauso langsam ausgefedert wie bei Zugstufe komplett zu. Ich bin dann mal kräftig eingefedert, dabei gab's so eine art mechanisches klacken, als ob sich etwas lösen würde und erst danach war die Zugstufe wieder so schnell wie sie es in der offenen Einstellung sein sollte.

Jemand ne Idee? :confused:
 
Dabei seit
24. Juni 2008
Punkte Reaktionen
12
Servus zusammen,
habe noch einen Umwerfer vom 2013er Enduro. Hat da jemand von Euch Interesse? Ich werde ihn vermutlich nicht mehr brauchen.
Grüße!

PS: Entschuldigt die Spammerei im Thread aber hier sind die potentiellen Adressaten versammelt. :)
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.835
Moin,
kennt jemand das Schraubenmass der Yoke-Befestigung am Rahmen der 2011/2012er Modelle? Also die kleine Schraube, die durch das Lager hindurch eingeschraubt wird und auf der Lagerabdeckung sitzt.

Ist ein amerikanisches Maß, mein Dreher kommt gerade damit nicht klar...

Speci will einem ja das Komplettset für >100€ aufdrücken :(

Danke!
 

Kronni

aber eigentlich Kroni
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
16
Ort
am Teutoburger Wald
Moin,
kennt jemand das Schraubenmass der Yoke-Befestigung am Rahmen der 2011/2012er Modelle? Also die kleine Schraube, die durch das Lager hindurch eingeschraubt wird und auf der Lagerabdeckung sitzt.

Ist ein amerikanisches Maß, mein Dreher kommt gerade damit nicht klar...

Speci will einem ja das Komplettset für >100€ aufdrücken :(

Danke!


huhu

ich hab noch nicht genau verstanden welche schraube du meinst, aber wenn ich next samstag wieder zu hause bin und du noch keine hast schau ich nach ob ich so eine noch habe!!

hatte mir n komplettset gegönnt und könnte die noch haben ;)
 

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
3.430
Ort
Neustadt
Guten Morgen,

ich hätte da mal ne Frage für einen Guide Kollegen von mir..
Er hat ein 2016er Pro mit kleinem Fox Dämpfer drin.
Da wir hier in Finale fast ausschließlich shutteln, möchte er auf Coil umsteigen....
Was ist denn da eurer Meinung nach aktuell State of the Art? Original passende Dämpfer sind nur der CCDB und der Öhlins, verstehe ich das richtig? Der X2 soll ja ganz toll im Enduro funktionieren...ist der dann tatsächlich "besser" als ein Coil?
Welches ist die kostenoptimierte Lösung? Mit Adapter oder ohne?

Ich steh da gerade etwas im Nebel und hoffe auf eure Hilfe!
Danke,
Jan
 

Beckumer

Der Gerät wird nie müde
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
49
Ort
Beckum
Kann mir jemand sagen woher ich die Befestigung für die CO2 Kartusche herbekomme? Auf der Speci-Homepage finde ich bisher dazu nix. Wäre interessant für den Renneinsatz sowas. Die Befestigung scheint ja unter dem Flaschenhalter montier zu sein. Reicht eine Kartusche für einmal aufpumpen? Und kann man die Kartuschen wenn sie gebraucht wurden wieder auffüllen?
 

Anhänge

  • Swat Tool.JPG
    Swat Tool.JPG
    82,7 KB · Aufrufe: 3

Beckumer

Der Gerät wird nie müde
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
49
Ort
Beckum
An die Leute die das Enduro ab 2014 mit 2fach fahren bzw. gefahren sind. Wie habt ihr die Kabel verlegt wenn ihr zusätzlich noch ne Variostütze gefahren seid? Unterm Unterrohr habe ich ja mit 3 Leitungen bereits alles "belegt". In der nähe des Steuerrohrs ist jedoch eine Bohrung um ein Kabel intern zu verlegen. Kann man hierdurch auch das Kabel der Variostütze verlegen oder wofür ist das gedacht?
 
Oben Unten