Erfahrungsbericht MAGURA MT2 Carbotecture SL (MT Sport)

Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
7.581
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Erfahrungsbericht Magura MT2 Carbotecture SL Scheibenbremsen
(Magura MT Sport)

Seit Fertigstellung meines aktuellen Rads sind mittlerweile 9 Monate vergangen. Ein guter Zeitpunkt ein paar Teile aus der Planungsphase auf ihre Tauglichkeit zu überprüfen.
Die Magura MT2 Carbotecture SL Zweikolbenscheibenbremse hatte ich mir damals aufgrund des Preisleistungsverhältnisses, der Zuverlässigkeit von Magura, dem Gewicht und auch wegen der Optik ausgesucht. Für gerade mal 80 € Strassenpreis bekommt man eine komplette (vorne + hinten), gut verarbeitete Magura-Bremsanlage. Bremsgriffe, Leitungen und Bremskolben kommen ungekürzt und mit Schrauben gerade mal auf 540 g Gesamtgewicht. Die schwarze, minimalistische Optik passt perfekt ins Konzept des Projekts AL/C_29 'Scout'.

Zur fahrfertigen Bremse gehören natürlich auch noch Bremsscheiben. Da im Set idR keine beiliegen, hat man die freie Wahl an kompatiblen Magura- und Fremdherstellermodellen.
Ich fahre zZ Alligator Windcutter (160 mm / ca 95 g / Stückpreis 13 €).

Installation:
Magura-typisch unkompliziert. Mit den Youtube-Werkstattvideos, Leitungsschneider und einem Entlüftungskit ging Installation und Leitungskürzung innerhalb kurzer Zeit über die Bühne. Auch das Ausrichten der Kolben war kein Hexenwerk.

Ergonomie:
Weit genug nach innen geschoben ist auch der "Zweifingerhebel" ein Einfingerhebel – wie bei fast allen Bremsen. Die "Carbotecture"-Kunststoffhebel liegen gut in der Hand bzw am Zeigefinger. Ich vermisse da auch kein Metallanfassgefühl.

Tauglichkeit:
Es ist natürlich eine XC-Bremse. Für Downhill oder Enduro ist sie wohl unterdimensioniert. Aber dafür brauche ich sie bei meinem XC-Rigid-Bike auch nicht. Sie bringt nach dem Einfahren eine ordentliche Bremskraft auf die Scheibe, ist für XC-Einsatzzwecke standfest genug und hat auch einen moderaten Belagverschleiss (Habe noch die ersten Beläge drin).
Bei korrekter Ausrichtung gibt es eigentlich auch keine Geräusche oder Rubbeln. Nur bei nasser Scheibe quietscht sie sich mal kurz trocken. Damit kann ich leben.

Fazit:
Seit 1995 fahre ich überwiegend Magura. Bei der Planung meines Rades war ich anfangs trotzdem unsicher ob so eine günstige Bremse meine Erwartungen erfüllt. Der laufende Betrieb der letzten Monate hat mich aber eines Besseren belehrt.

Günstig, gut und kein Bling-Bling :daumen:


 
Zuletzt bearbeitet:

crack_MC

26" Weekend Warrior (seit 1999)
Dabei seit
25. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
313
Standort
Ol
Fahre die MT2 auch seit fast 3 Jahren an meiner Stadtschlampe, mit den mitgelieferten Originalbelägen und 160er Hayes Scheiben.
Bremst immer noch super, hatte noch keinerlei Probleme. Bis jetzt kein Entlüften oder sonstiger Service notwendig... unschlagbares Preisleistungsverhältnis :daumen:
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
7.581
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Kool-Stop-Bremsbeläge, ausprobiert.

Die kirschroten Bremsbeläge brauchten in der MT2 nur eine kurze "Einfahrzeit". Die Bremspower und die Bissigkeit sind deutlich merkbar eine Hausnummer über den originalen Magura-Bremsbelägen (Blau/Komfort) anzusiedeln. Quietschen oder Rubbeln gab es nicht zu verzeichnen. Preislich liegen sie mit den Magura-Belägen ungefähr gleich auf.
Klasse Klötzchen :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
7.581
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Funktions-Update:
Magura MT2 Bremsen + Alligator Discs + KoolStop-Beläge

Die Magura musste ich bisher nur einmal, bei Belagwechsel, entlüften. Ansonsten gibt es nichts zu beanstanden. Die Hebel, Geber, Leitungen und Nehmer funktionieren seit 15 Monaten einwandfrei. Die Alligator Windcutter Discs sind seit Anfang an dabei und zeigen auch nur geringen Verschleiß. Gerade sind sie bisher immer geblieben. Die KoolStop-Beläge sind imho deutlich besser (bissiger) als die Original-Magura-Beläge. Auch gibt es bei Nässe kein Quietschen. Sehr schön. Die Haltbarkeit ist nach 3 Monaten Einsatz noch nicht so genau abzuschätzen.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
874
Standort
Dresden
Diese MT2 scheint es inzwischen leider nicht mehr zu geben. Bei Bike discount ist sie nicht mehr erhältlich.
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,

Sehr schickes Rad und tolle Erfahrungsberichte, vielen Dank für Deinen Einsatz und Dein Engagement.
Mich interessiert bei Deinem Aufbau gerade eines brennend - die zweiteiligen Windcutter.
Entschuldigt, aber eventuell bin ich zu dumm zum Googlen, aber ich finde die nirgends.
Hast Du da eine Bezugsquelle? Besten Dank, einen schönen Abend und weiterhin viel Freude mit Deinem Klasse Rad.
Gruß.
B.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
5.595
Standort
Wien
die zweiteiligen Windcutter.
Entschuldigt, aber eventuell bin ich zu dumm zum Googlen, aber ich finde die nirgends.
Mal mit Alligator Bremsscheibe Zweiteilig bei Google versucht ? Der zweite Beitrag bei mir ist dann :
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=8&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiwtYjMk7zgAhXoxqYKHTo7DMkQFjAHegQICBAB&url=https://www.bikeonlineshop.at/alligator/apple-bremsscheibe&usg=AOvVaw1NJEYgKWaK_kqhEv-IH0tc
Nur gibt es von diesem Modell halt sehr wenig . Bei Ebay gibt es auch noch was .
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
7.581
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
1
Super, vielen Dank für die Infos:)
Mal schauen ob ich dann welche ergattern kann.
Ich trau mich zwar nicht an so einen tollen Aufbau Thread, aber bei mir wird dieses Jahr auch etwas neues aufgebaut.
 
Dabei seit
25. August 2013
Punkte für Reaktionen
1
Habe die MT2 als sie frisch auf den Markt kam aufgrund einer Rückrufaktion von Magura für eine Juli HP bekommen. Nach dem ersten Winter im Keller war der Druckpunkt der Vorderbremse komplett weg. Jetzt, nachdem das Museumsbike 6 Jahre im Keller stand ist auch die Hinterradbremse down. Bin nie mit gefahren, also ist es schön zu hören, dass sie anscheinend anständig Bremsen kann, wenn sie gesund über den Winter kommt.
 
Oben