Suche ERLEDIGT. DANKE! Scan für alle: BIKE-Magazine 1989-1996+Workshops. FREIWILLIGE gesucht!

Dabei seit
21. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
37
Standort
leipzig
Vielleicht lohnt sich auch eine Anfrage, ob die das selbst nicht ins Netz stellen wollen. Das bisherige Archiv reicht ja nur bis 2009. Ganz eventuell lassen die sich ja auch auf open access ein. Der große Reibach ist damit ja wohl eh nicht mehr zu machen (vermutlich nicht mal der kleine).
 
Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
1.321
Standort
B
Vielleicht lohnt sich auch eine Anfrage, ob die das selbst nicht ins Netz stellen wollen. Das bisherige Archiv reicht ja nur bis 2009. Ganz eventuell lassen die sich ja auch auf open access ein. Der große Reibach ist damit ja wohl eh nicht mehr zu machen (vermutlich nicht mal der kleine).
Ganz genau.
Nur weil man sich für Räder von Gestern interessiert und i.T. so individuell ist, ganze Bikejahrbände im Kopf oder Keller zu haben, heißt das noch lang nicht, dass das normal, ergo einträglich wäre. Für die Handvoll Classic/YT-Freaks lohnt sich der Aufwand nie&nimmer; ob nun entgeltlich oder für lau.
Und selbstverständlich muß sich ein Verlag/Urheber absichern. Tritt man zu schnell, großmütig zu viele Rechte ab, ist die Gefahr groß, dass dies zu unkontrolliertem selfservice verkommt. Das medienrechtlich auszuformulieren: Ein juristischer Kropf.

Der nette Hinweiß auf geistiges Eigentum etc.pp. in Bezug auf ~30Jahre alte Nerdveröffentlichungen hat trotzdem was von facepalm bzw. ein klassischer Cumberbatch
tumblr_ntygklBswV1uc8rl3o1_250.gif

Bald jeder Journalist wäre froh, wenn seine FachArtikel nach so vielen Jahren noch gefeiert werden würden und kaum einer wird ernsthaft etwas dagegen haben, wenn sich ein paar Hobbyisten ihren Stoff teilen.
Nur eben nicht für jeden, nicht immer und nicht überall. Da kann man die Zurückhaltung schon verstehen.
;)
 
Zuletzt bearbeitet:

kingmoe

20", 24", 26", 28", 29"
Dabei seit
14. April 2003
Punkte für Reaktionen
538
Standort
Hamburg
AFAIK gab es den 1994er Workshop oder den ersten Jahrgang oder... doch als PDF und dieser Versuch war wegen des geringen Erfolges (?!) auch die letzte Aktion dieser Art.
Also generell wurde bei der Bike schon einmal in diese Richtung gedacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. April 2019
Punkte für Reaktionen
16
Super Idee und verdient es unterstützt zu werden von den Leuten die die Möglichkeit haben. Ich suche den Rose Katalog von 92/93....besitzt den jemand? Danke im voraus....
 
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
547
Also ich wäre dabei! Mann muss halt nur schauen, wie die Scanner das zeitlich einrichten können. Bei mir wäre es im Moment zeitlich schwierig. Eher ein Job für die Winterzeit.

Vielleicht sollte man mal ein Abfrage starten, wie viele überhaupt scannen können/würden um mal so ein Gefühl zu bekommen, auf wie viel Leute sich die Papierware verteilen würde.
 
Dabei seit
30. August 2004
Punkte für Reaktionen
521
hier hat mal jemand Ärger bekommen

 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
5.086
Standort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Ach komm, nicht wieder die Urheberrechteleiher, ist doch für die Gute Sache, wen soll das schon stören :D Muss halt nur mal einer schnell die paar Seiten Rosekatalog und die rechtlich/wirtschaftlich irrelevanten Bikehefte scannen :daumen::i2:
 
Dabei seit
11. April 2015
Punkte für Reaktionen
346
Ach komm, nicht wieder die Urheberrechteleiher, ist doch für die Gute Sache, wen soll das schon stören :D Muss halt nur mal einer schnell die paar Seiten Rosekatalog und die rechtlich/wirtschaftlich irrelevanten Bikehefte scannen :daumen::i2:
gern konstruktive vorschläge oder berechtigte einwände oder quatsch, über den ALLE lachen müssen / dürfen - bitte keine pseudo-ironie oder sticheleien. das stört mich wirklich sehr in meinen threads, weil es einfach nur destruktiv ist und nichts bringt, außer daß sich jemand angegriffen fühlt. und das willst du doch sicher nicht, oder? dankeschön.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. April 2015
Punkte für Reaktionen
346
und NOCHMAL: ich werde nur mit expliziter erlaubnis nur das tun, was der verlag mir erlaubt. dennoch kann man ja parallel mal schon checken, was machbar wäre - auch selbstorganisiert, falls wir ein GO bekämen von delius klasing.

ich bin noch nicht dazu gekommen, mich an den verlag zu wenden. wird die nächsten tage sicher passieren.
 
Dabei seit
11. April 2015
Punkte für Reaktionen
346
sag' mal @black-panther , ist es technisch möglich, solche scans ins forum zu stellen zum anschauen, ohne daß sie runtergeladen werden können?
 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
5.086
Standort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Einen Screenshot kann man trotzdem machen. Mal ganz abgesehen davon, was da bei brauchbarer Auflösung an Daten aufläuft.
 
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
48
Standort
Fußballhauptstadt
Es wird mit Sicherheit irgendwelche Download-Portale geben, bei denen nur Leute mit Erlaubnis die entsprechenden Hefte runter laden können. Und dann gibt es ja immer noch die altmodische Möglichkeit, die Hefte per USB-Stick (oder Diskette) zu verschicken.
 
Dabei seit
11. April 2015
Punkte für Reaktionen
346
klar kann man immer irgendwie was drehen.

jeder kann sich die aktuelle BIKE kaufen, scannen und verteilen (die aktuellen sind doch die interessanten). und die aktuellen sind bereits auf der app zum lesen für die abonnenten freigegeben.

aber wir drehen nix. ausser unseren freilauf. und kippen (ist auch klassik). hahahaha :D

letztlich finden wir entweder eine lösung oder nicht. falls nicht, muß ich mir wohl meine wunschhefte über die zeit halt zusammenkaufen (werde ich zum teil sowieso tun, weil ich gern blättere - so haptikmäßig. ist wie fummeln im vergleich zu videos gucken :lol:).

aber ich kaufe NIX bei wucherern. nur damit das die $-kollegen schonmal gehört haben.
 
Dabei seit
5. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
162
Standort
Schäbbisch Gläbbisch
aber ich kaufe NIX bei wucherern. nur damit das die $-kollegen schonmal gehört haben.
Hier gibts keine Wucherer. Nur Menschen, die ausgeglichen, wohltätig und moralisch integer sind. Anderen zu helfen und stets sachlich zu bleiben ist hier ein unbedingtes Muss Kriterium und wird immer eingehalten. Oder hat hier im Forum etwa gar jemand andere, gar negative Erfahrungen gemacht? Das wäre ja schrecklich!o_O:lol:
 
Dabei seit
11. April 2015
Punkte für Reaktionen
346
also quasi, wie wenn man dem meer die ansage machen würde, gefälligst blau sein zu sollen und wellen an den strand zu spülen? :aufreg:

hast recht, als ob man über solche selbstverständlichkeiten reden müsste. :p
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.098
Standort
Bielefeld
Das Problem ist, dass der Verlag seinen Zulieferern (Autoren, Fotografen) damals häufig keine Rechte für eine digitale Vertriebsform abgekauft hat. Nur Print. Damit ist ein pauschaler Vertrieb, ob kommerziell oder nicht, offenbar nicht so ohne weiteres möglich, denn diese Zulieferer möchten natürlich einen Stück vom Kuchen abhaben. Unter Umständen sind auch die Anzeigen, die in den Heften geschaltet wurden, ein Problem (da bin ich mir nicht ganz sicher, aber andernorts gab es das Problem).
Und zudem möchte der Verlag natürlich auch heute noch verkaufbare Einzelartikel kommerziell verwerten, was ja auch nicht verwerflich ist.
 
Dabei seit
11. April 2015
Punkte für Reaktionen
346
aber gegen eine zugriffsoption (ohne kopiermöglichkeit) in der bike-app (oder mglw. im forum bei uns) wäre doch rechtlich nichts einzuwenden, oder? zumindest das 1. heft ist ja drin in der ausgabe 2/2014. ein archiv an sich darf man sich doch aufbauen. da wäre es ja egal, ob jemand nach münchen fährt und sich die zeitschriften anschaut oder ob er als abonnent online reinschauen darf...zumindest nach meiner logik.
 

zymnokxx

26'' / 27.5'' / 29''
Dabei seit
24. März 2010
Punkte für Reaktionen
173
Nur zur Info: Jede bessere (Uni-)Bib hat mittlerweile Bücherscanner/Auflichtscanner. Ich habe selbst keine einzige Ausgabe. Könnte mich aber am Scannen beteiligen. Wenn die Ausagen zerschnitten werden dürften könnte ich das Zeug auch durch einen Stapelscanner jagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
445
Standort
München
Hallo Freunde, heute melde ich mich hier als Henri Lesewitz, stellvertretender Chefredakteur von BIKE und Vertreter des Verlages Delius Klasing, zu Wort.

Ganz klare Antwort: Selbstverständlich existieren die Rechte der Fotografen, Autoren sowie des Verlags an den erwähnten Heften zu 100 Prozent. Wir haben vor einigen Jahren die Erstausgabe von BIKE digitalisiert, um sie kostenlos ins Internet zu stellen, quasi als Kulturgut. Das kam nicht zustande aufgrund der angesprochenen Rechte. Einige Rechteinhaber hatten ihr Veto eingelegt, oder – völlig zu Recht natürlich – Honorar verlangt. Ein einziger Fotograf (die ja meist auf freier Basis arbeiten) reicht aus, um einen Gerichtsstreit zu erwirken. Wer ohne ausdrückliche Genehmigung auch nur eine einzige gescannte Seite ins Internet stellt, kann schnell einen hohen Betrag los sein.

Ich rate ausdrücklich davon ab, sich das anzutun.

Zudem empfinde ich es zwar als Ehre, das unsere Arbeit so wertgeschätzt wird, gleichzeitig ist es aber auch extrem dreist zu denken, dass man sich das alles einfach „nehmen" und verbreiten kann. Seiten wie mtb-news.de sind kar kommerziell ausgerichtet (Werbung) und stehen im Wettbewerb mit allen anderen Verlagen, die sich dem Thema widmen, so auch Delius Klasing.

Die Fotografen, wie gesagt meist auf freier Basis tätig, leben von ihrer Arbeit, wozu auch Zweitverwertungen usw. gehören. Und gerade historische Fotos haben einen großen Wert, da es einzigartige Zeitdokumente sind. Und selbstverständlich sind Rückblicke oder zeitgesichtliche Themen ein fester, regelmäßiger Bestandteil des Heftes.

Ich hoffe etwas für Klarheit gesorgt zu haben. Bike-Fans, die privat eine Story aus alten Heften suchen, können sich immer gerne an die Redaktion wenden. Wir versuchen jeden MTB-Enthusiasten glücklich zu machen. Aber wie gesagt, scannen und ins Internet stellen geht auf keinen Fall.

Entspannt Vollgas!

Henri, bzw „Punkrocker"
 
Dabei seit
21. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
37
Standort
leipzig
Tja....das völlig vermackte deutsche/europäische Urheberrecht zu ändern, ist wohl zu Lebzeiten nicht zu schaffen. Und alle Sharing-Plattformen freuen sich nen Wolf. Blöderweise haben die Rechteinhaber so gar nichts mehr davon.

Punk ist tot! - Es lebe der Punk!
 
Dabei seit
3. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
445
Standort
München
Erstens, selbstverständlich haben die Rechteinhaber etwas davon. Wir zum Beispiel halten uns an die Regeln und zahlen Honorare für Bilder, die wir veröffentlichen. (im übrigen geht es nicht nur um europäische Fotografen/Autoren, sondern auch um alle anderen, zum Beispiel die aus den USA, die Rechte an sehr vielen alten Aufnahmen haben – und die froh sind um jeden Cent).

Zweitens, Punks ist sowas von überhaupt nicht tot. Hehe.....
 
Dabei seit
30. November 2016
Punkte für Reaktionen
288
Standort
Mainz
Also ich wäre dabei! Mann muss halt nur schauen, wie die Scanner das zeitlich einrichten können. Bei mir wäre es im Moment zeitlich schwierig. Eher ein Job für die Winterzeit.

Vielleicht sollte man mal ein Abfrage starten, wie viele überhaupt scannen können/würden um mal so ein Gefühl zu bekommen, auf wie viel Leute sich die Papierware verteilen würde.
Hm, 'Bike' hab ich nicht, deutschsprachig nur 3,4 alte 'Sportrad', aber dafür ein paar Jahrgänge Bicycling inclusive 'MountainBike', etwas 'Winning' und MBAs aus der Zeit Anfang Neunziger. PtP (via PM) kostenlos als .pdf kein Problem, aber in der Tat eher ein Winterscanjob. Vll gemeinsam ne Liste interessanter Artikel anlegen? Oder einen Thread mit Suchanfrage, Rest dann immer PM.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
3
Erstens, selbstverständlich haben die Rechteinhaber etwas davon. Wir zum Beispiel halten uns an die Regeln und zahlen Honorare für Bilder, die wir veröffentlichen. (im übrigen geht es nicht nur um europäische Fotografen/Autoren, sondern auch um alle anderen, zum Beispiel die aus den USA, die Rechte an sehr vielen alten Aufnahmen haben – und die froh sind um jeden Cent).

Zweitens, Punks ist sowas von überhaupt nicht tot. Hehe.....
Ist ja im Prinzip auch alles in Ordnung. Nur Schade, dass auf diese Weise keiner etwas mehr von den alten Ausgaben hat. Die sind dann ja offenbar für alle Zeiten verloren. Auch für die Rechteinhaber. Insgesamt schon sehr enttäuschend, dass es da offenbar an den „wichtigen Cents“ scheitert.
 
Oben