Suche ERLEDIGT. DANKE! Scan für alle: BIKE-Magazine 1989-1996+Workshops. FREIWILLIGE gesucht!

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
862
Standort
zuhause
Privat und für Dich alleine kannst Du scannen was Du willst.

Gruß!

Der Punkrocker
Nur falls du dich auf meinen Post beziehen solltest... scheinst ja auf Konfrontation gepolt?!
Nix anderes habe ich geschrieben... lesen und verstehen statt sinnbefreit rumpoltern wäre wünschenswert ;)

Schönen Abend!
 
Dabei seit
11. April 2015
Punkte für Reaktionen
346
Ich frage mich, warum das so schwer zu verstehen, vor alllen aber, wieso das so schwer zu akzeptieren ist. Meine Güte.
entspannung! wer akzeptiert hier denn irgend etwas nicht? biking spricht doch gar nicht von verbreiten. meine güte. ;)

biste 'n punk? dann weisst du doch, daß eine regel oder grenze vibes erzeugt. enjoy!
hier klaut keiner 'ne alte fahrradzeitung.
 
Dabei seit
11. April 2015
Punkte für Reaktionen
346
so. und mir wird hier jetzt langweilig. bin dann mal weg.
punker ist man im herzen!

gruß christopher
 
Dabei seit
3. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
447
Standort
München
@BikingDevil: Du hattest lediglich erwähnt, dass man es nicht kommerziell verbreiten darf. Da hier aber bei manchen Beitrag-Schreibern offenbar der Glaube herrscht, man könne Hefte, Stories oder Bilder scannen und veröffentlichen, weil es mit Forum- oder Hobby-Hintergrund ja quasi privat und nicht kommerziell ist, sah ich mich zu einer erneuten Klarstellung genötigt. Hier war ja bereits, so nahm ich an, alles geklärt.

So, und nun hoffe auch ich, dass hier kein Klärungsbedarf mehr herrscht. Falls doch, kann mir gerne eine PN geschrieben werden.

Entspannt Vollgas!

Henri
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
862
Standort
zuhause
...sicheren Seite sich...
@BikingDevil: Du hattest lediglich erwähnt, dass man es nicht kommerziell verbreiten darf. Da hier aber bei manchen Beitrag-Schreibern offenbar der Glaube herrscht, man könne Hefte, Stories oder Bilder scannen und veröffentlichen, weil es mit Forum- oder Hobby-Hintergrund ja quasi privat und nicht kommerziell ist, sah ich mich zu einer erneuten Klarstellung genötigt. Hier war ja bereits, so nahm ich an, alles geklärt.

So, und nun hoffe auch ich, dass hier kein Klärungsbedarf mehr herrscht. Falls doch, kann mir gerne eine PN geschrieben werden.

Entspannt Vollgas!

Henri
Ich zitiere mich zur Erinnerung mal selbst...
Hab ich zum Ende vielleicht nicht NOCHMAL klar ausformuliert ;) oder etwas missverständlich...
 
Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
1.345
Standort
B
Wenn Verlage/Urheber -aus welchen Gründen auch immer- nicht Willens oder in der Lage sind 'historische' Artikel, wenigstens i.T. online zu stellen, wird sich das - wie so vieles andere/ob man nun möchte oder nicht/früher o später- der hungrige Netzschwarm einverleiben
Zumindest wenn ein Interesse besteht, das Copyright quasi an den Landesgrenzen Halt macht bzw. osteuropäische Server sind geduldig und VPNs bald jedem 15jährigen ein Begriff.

Ausdrücklich völlig wertfrei & fischig betrachtet.

Da wäre auch noch die Sache mit den roten Ampeln, dem Kiffen, der Steuerehrlichkeit, Honorarabrechnungen nach Goz/Bema, illegale Downloads, Angeln ohne Schein, dem kategorischen Imperativ... Irgendwer ?

Natürlich müssen die Doofen bestraft werden. Alles andere wäre schließlich Anarchie. Und so viel Punk will keiner.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.101
Standort
Bielefeld
Ihr habt ja alle Recht, allerdings war es für die wenigsten Verlage vor 20 Jahren absehbar, dass später mal eine andere Publikationsform als das einmalig gedruckte Heft eine Rolle spielen würde. Die Verträge, die damals mit Fotografen, Autoren und Werbepartnern geschlossen wurden, haben daher auch nichts anderes als eben die (oft einmalige) Printveröffentlichung beinhaltet.
Wer es als Verlag nur mit ein paar wenigen Zulieferern zu tun hat, kann mit viel Glück nachträglich den kompletten Rechte-Buy-Out bewerkstelligen, aber das haben meines Wissens nur wenige und sehr große Verlage hinbekommen.
Anders gesagt: Es scheitert hier nicht am Willen von DK, den Kram digital zu veröffentlichen. Es geht schlicht nicht. Und zwar nicht aufgrund von irgendwelchen Gesetzen, sondern aufgrund der Verträge, die privatwirtschaftlich mit den Zulieferern getroffen wurden.
 
Dabei seit
30. August 2004
Punkte für Reaktionen
523
die meisten hier durchsuchen doch regelmäßig die Kleinanzeigen nach Schnäppchen

und alte Bike-Ausgaben und Workshops findet man auch ab und an zu kleinen Preisen
 
Dabei seit
3. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
447
Standort
München
@Danimal: Hallo, hatte es ja bereits im Verlauf dieser Diskussion geschrieben – wir werden die alten Hefte ganz bestimmt veröffentlichen. Aber eben auf unseren Plattformen und zu der Zeit, zu der wir das als sinnvoll erachten – technische Aspekte und rechtliche einbegriffen. Wir haben nicht den Eindruck, dass das oberste Priorität hat. Wir veröffentlichen ja regelmäßig Storys mit historischem Hintergrund. Ein brillanter, exklusiver und auch ausführlicher Artikel mit teilweise unveröffentlichtem Bildmaterial von Uli Stanciu über die Anfänge von BIKE (und Biken in Europa) fand sich beispielsweise in der Mai-Ausgabe, in der wir aus Anlass von 30 Jahren BIKE auf 48 Sonderseiten MTB-historische Themen hatten. Ich selbst hatte einen großen Artikel zum MTB-Museum in Arnheim veröffentlicht, noch vor der Eröffnung. Ich war bei Ned Overend, ich habe Greg Herold porträtiert, Hartwig Hofherr und viele weitere. Ich war in Durango, um die Story der ersten WM 1990 zu recherchieren. War auf dem Mt Tam, bei Joe Breeze, habe Jacquie Phelan getroffen, Chris King besucht, saß mit den Laguna Rads am Lagerfeuer, war bei Klassik Treffen, habe Sammler auch aus diesem Forum hier samt ihrer Schmuckstücke porträtiert, ein sehr interessantes Interview mit Tom Ritchey über die „wahren" Anfange des MTB geführt, bin mit Klassik-MTB's Rennen mitgefahren. Und, und, und. Alles für BIKE. Alles für Storys.

Und dazu kommen noch viele Storys der Kollegen.

Und zumindest hier, in dem Forum, in dem am lautesten gerufen wird nach klassikbezogenem „Content", ist das Echo auf solche Storys komischerweise fast immer gleich null. Von ungefragt gescannten Fotos und Seiten mal abgesehen, die man dann immer wieder hier findet. Nettes Feedback dagegen gibt es stets von den BIKE-Lesern. Sorry, musste ich jetzt mal loswerden.

Also wir nutzen das Material, das wir haben und leisten inbrünstig unseren Beitrag zur MTB-Kultur. Nur müssen wir jetzt nicht unser ganzes Tun darauf konzentrieren, um unser Archiv zur Gratis-Nutzung ins Internet zu stellen. Nur, weil das hier im Forum von manchen Mitgliedern gefordert wird.

Die Diskussion hier kam ja in Gang – nur um es noch mal in Erinnerung zu rufen – weil dazu aufgerufen wurde, kollektiv BIKE-Ausgaben zu scannen und Online zu stellen. Und das, und nur dieses habe ich mehrmals klar ausgedrückt, geht in keiner Weise. Die Gründe wurden ausführlich erläutert, denke ich.

Also, wie gesagt: Wer sich für den „Laden" hier interessiert, der kann gerne mal lang kommen. Ich zeige dann alles, Kaffee gibt es auch. Und in unmittelbarer Nähe der Redaktion den Isar-Trail. Perfekt für starre, flache Klassik-MTB's!

Entspannt Vollgas!

Henri
 
Oben