Eröffnung am 11.05.: Neuer Pump or Jump-Trail im Schwarzwald

An diesem Wochenende eröffnet der brandneue Pump or Jump-Trail am östlichen Rande des Schwarzwaldes. Die kurze Strecke in Königsfeld richtet sich gleichermaßen an Anfänger und fortgeschrittene Fahrer – hier gibt's alle relevanten Infos!


→ Den vollständigen Artikel „Eröffnung am 11.05.: Neuer Pump or Jump-Trail im Schwarzwald“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
16. Juli 2007
Punkte Reaktionen
118
Ich weiß ja nicht. Früher hat man sich darüber aufgeregt wenn Holzmaschinen 3-4m Schneißen in den Wald pflügen. Heute werden sie für die MTBler gebaut.
 
Dabei seit
4. Februar 2013
Punkte Reaktionen
40
Ort
Nordstetten
Ich weiß ja nicht. Früher hat man sich darüber aufgeregt wenn Holzmaschinen 3-4m Schneißen in den Wald pflügen. Heute werden sie für die MTBler gebaut.
Das macht mir auch etwas Bauchweh,denn wir planen in Horb etwas ähnliches aber so möchte ich unseren Wald nicht so vergewaltigen,das muss doch auch schonender gehen.
Allerdings will ich mir die Strecke schon mal ansehen, vielleicht täuschen die Bilder ja.
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
1.685
In einem halben Jahr ist die jetzt fette Schneise doch eh wieder halb zugewachsen.
Wer selbst schonmal so dicke Steilkurven und Sprünge gebaut hat, weiß was da für immense Arbeit drinsteckt. Dann brauchs halt auch immer Tables statt Doubles, damit sich niemand ausgeschlossen fühlt, ergo locker 3-5facher Materialaufwand. Das nur per Hand zu machen würde einem solchen Projekt den wirtschaftlichen Todesstoß versetzen bevor da überhaupt irgendjemand rollen kann. Leider.

Andererseits gibts genug angelegte "Natur"-Trails, die überdie Jahre genauso zu breiten Schneisen ausgefahren werden, weil irgendein Übermotivierter immer wieder ne neue Line findet/zu finden glaubt (yeah, Strava-Times...).
So schön die Vorstellung von schmalen Singletrails, die sich durch den Wald schlängeln auch ist, die Realität ist halt oft ne andere. Egal, ob mit Bagger gebaut oder ohne. Liegt halt auch an jedem einzelnen von uns.
 

guerilla01

User des Jahres 2018
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte Reaktionen
1.590
Ort
Allgäu/Bodensee
Weiß man schon wie viel km Trail im Gegenzug endgültig gesperrt werden (Thema Kanalisierung)?
Gibt's da eine Faustformel? 300m Flowtrail = 30 km Wanderweg?
 

Votec Tox

Sog. Cappucinobikerin
Dabei seit
21. April 2009
Punkte Reaktionen
2.596
Soweit ich den Artikel verstanden habe geht es hier um eine Art Pumptrack, der 30 Hm (nicht 300 Hm) umfasst...
Hier wurde doch keine kilometerlange Murmelbahn in den Wald geschlagen.
 
Dabei seit
20. August 2007
Punkte Reaktionen
2.327
Ort
bei den Trails
Also für 30hm 350m Abfahrt wird so ein Aufwand betrieben?
Die hätte man auch locker von Hand gemacht in ein paar Tagen.
Der Trail ist bestimmt zertifiziert.
 
Dabei seit
20. September 2009
Punkte Reaktionen
1.137
Ich finde der Trail sieht interessant aus und würde ihn gern mal ausprobieren. Viel Flow und schöne Sprünge und das ganze nicht im Bikepark. Das sorgt für Abwechslung im Wald.
Schade das die NörglerInnen sofort zur Stelle sind.
...
Die hätte man auch locker von Hand gemacht in ein paar Tagen... .
Dann können sie beim nächsten Mal von dir ein paar Tips holen wie man schneller schaufelt. Warum auf Bagger verzichten wenn man sie nutzen kann. Die Wartung wird genug Handarbeit sein.
 
Dabei seit
3. März 2013
Punkte Reaktionen
7.422
Ort
Pfinztal
Wenn Radde den in 45 Sekunden fährt, dann können die "Normalsterblichen" den Trail ja dann ca. fast 1, 5 Minuten genießen.....immerhin....

Ich fasse es nicht, dafür darf dann in dieser Region dann sonst sicher nirgends mehr gefahren werden, weil ihr habt ja jetzt was offizielles....

Schade daß Radde dafür seinen Namen hergibt. Der hätte besseres verdient.
 
Dabei seit
3. März 2013
Punkte Reaktionen
7.422
Ort
Pfinztal
Ein Zehntel der Fläche von einem Fußballfeld.....ganz großes Kino. Da ist ja der SMDH in Karlsruhe, trotz mangelndem Flow, mit 1000 Metern und 160 HM richtig gewaltig....:D
 
Oben Unten