Ersetzer Shimano XT Freilauf nach 2'000km kaputt

Dabei seit
27. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
auf meinem Pendler/Touring Fahrrad hatte ich den Freilauf vor zirka 3 Monate / 2'000km ersetzt, weil kaputt, wie jetzt (Kassette drehen immer) und ich verstehe nicht warum.

Die frühere 2 XT Naben haben 9-10'000km gelebt. Einziger Unterschied, ist dass letztes Mal ich selber den Freilauf ersetzt habe und nicht ein Shop die ganze Nabe.

Die Nabe ist eine FH-M785 Shimano XT 10s, mit 12'000km, fast 2 Jahre alt.
Ich habe für die Installation des Freilauf verschiedene Tutorials und Anleitungen studiert und ich habe einen Drehmomentschlüssel benutzt.
Ich habe nur der Freilaufkörper ersetzt (3CZ98050), weil Achse und Kugeln noch ok waren.
Als Fett hatte ich "Motorex Bike Grease 2000" (grün) benutzt.
Ich hatte mehr als genug Lagerspiel an Nabe gelassen.

Hat jemand eine Idee, wieso ist der Freilauf nach so kurze Zeit kaputt?

Ich weiss jetzt nicht, ob ich wieder den gleichen Freilaufkörper (plus Kugeln, Achse??) kaufen soll oder neue XT Nabe einspeichen lassen oder ganz andere nicht-Shimano Nabe?
Ich fahre das ganze Jahr (Salz in Winter...) und mit Tasche auf Gepäckträger (wenn das eine Rolle spielt). Fahrrad ist ein city-cross mit 28" Laufräder.

Danke
Gruss
 
Dabei seit
27. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
0
Hallo Heiko,
danke für den hilfreichen Link, mein Freilaufkörper ist genau wie bei dir nach 3 Monate (nicht 2 Jahren) schon kaputt... Ich habe ihn in April 2019 gekauft.
Ich habe den Online Bike Shop gefragt, ob Shimano noch solche Probleme hat.
Der 756 passt nicht wegen CL, aber danke für deinen Vorschlag.
Sonst könnte ich DT Swiss probieren...
 
Dabei seit
1. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.410
Der Shimano Freilauf ist ein in sich geschlossenes System. Da kannst du von außen nichts verkehrt machen oder verbessern. Also anderes Fett, neue Kugeln und Achse bringen nichts.
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
341
Hatte neulich auch einen hackelnden Freilauf einer recht neuen XT-Nabe ersetzt (Type weiß ich nicht mehr genau) - die war auch noch nicht alt. Habe dann mal Interessehalber den Freilauf geöffnet: da war so eine winzige seitliche Nase einer Sperrklinke abgebrochen und vagabundierte im Freilauf rum... Sieht schon sehr filigran aus, und ist m.E. ein Qualitätsproblem.
Schade, dass man die Sperrklinken nicht einzeln bekommt, sonst wäre das recht günstig zu reparieren...
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.028
[...]
Der 756 passt nicht wegen CL, aber danke für deinen Vorschlag.
[...]
Die Saint SLX hat nicht nur Stahlachse (wie die 756), sondern auch noch Centerlock und mehr Rastpunkte als die alte 756 mit Trekking-Freilauf. Schon erstaunlich, daß Leute einen Bogen um die Saint SLX machen und lieber schlechtere Qualität nehmen als auf den "XT"-Schriftzug zu verzichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
0
Die Saint SLX hat nicht nur Stahlachse (wie die 756), sondern auch noch Centerlock und mehr Rastpunkte als die alte 756 mit Trekking-Freilauf. Schon erstaunlich, daß Leute einen Bogen um die Saint SLX machen und lieber schlechtere Qualität nehmen als auf den "XT"-Schriftzug zu verzichten.

Gut zu wissen, danke. Schade, dass der Freilauf von Shimano SLX HR-Nabe FH-M7000 nicht mit dem M785 kompatibel ist, sonst hätte ich probieren können.
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.028
Das ist ja gerade der Witz an der Sache. Alu-Achse braucht für gleiche Stabilität mehr Durchmesser (daher Freilaufaufnahme nicht kompatibel). Mehr Bauraum für Achse -> weniger Bauraum für Sperrklinken -> miniaturisierte Sperrklinken -> überlastet, zerbrechen. Eigentlich ein Fall für Captain Obvious.
 

Heiko_Herbsleb

Nicht ungespritzt. Aber ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte Reaktionen
2.061
Die Saint SLX hat nicht nur Stahlachse (wie die 756), sondern auch noch Centerlock und mehr Rastpunkte als die alte 756 mit Trekking-Freilauf. Schon erstaunlich, daß Leute einen Bogen um die Saint SLX machen und lieber schlechtere Qualität nehmen als auf den "XT"-Schriftzug zu verzichten.
Was hast Du denn für ein Problem daß jemand auf bewährte Technik (756" verrichten über viele Jahre hinweg klaglos ihren Dienst) setzt?
Vielleicht mag ja der ein oder andere doch lieber etwas höhere Flansche als die z.Z. bei Shimano üblichen ála SLX ...
Ob Du den Sinn erkennen könntest, ich vermag mir darüber kein Urteil erlauben wollen.
Ja, und ein paar Rastpunkte mehr, die darfst Du Dir gern ...

... da wo nie die Sonne scheint.
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.028
Höhere Flansche sorgen für mehr Seitenstabilität. Aber bei meinen schweren Felgen und 2.0/1.8 Comp-Speichen unnötig.
Die alten Freiläufe rutschen öfter mal durch, und haben dann eben mehr Leerweg. Der SLX-Freilauf ist eine Reaktion auf gestiegene Ansprüche. Hat mehr Federkraft auf den Sperrklinken. Fährt sich einfach besser.
Am Disc-Rad hab ich vorne die 756. 6Loch kommt mir irgendwie stabiler vor als Centerlock.
 
Oben Unten