Erstes Fahrrad für 4 Jährige

Dabei seit
14. September 2020
Punkte Reaktionen
13
Hallo alle zusammen,

cool dass es auch für die Kleinen hier ein Unterforum gibt :)

Meine Tochter ist knapp 4,5 Jahre alt und wünscht sich ihr erstes Fahrrad.
Sie fährt bisher mit einem Puky LR L Classic Laufrad mit 14 Zoll durch die Gegend und fährt auch schon gut und mit ordentlich Tempo.

Ich arbeite mal die Frageliste ab:

01. Innenbeinlänge?
46 - 47 cm

02. Größe?
107cm

03. Alter?
4,5 Jahre

04. Kann Sie/Er schon fahren, wenn ja wie gut/lange schon?
Laufrad ja, Fahrrad bisher noch nicht. Laufrad aber wie gesagt schon recht gut und auch gerne schneller.

05. Was bist Du bereit auszugeben?
~300€

06. Kannst Du selber schrauben?
Bedingt, bin aber lernfähig

07. Willst Du selber schrauben?
Nur so viel wie nötig ist.

08. Hast Du eine Teilekiste im Keller auf die zurückgegriffen werden kann?
Nein

09. Wofür soll das Bike eingesetzt werden?
Lockeres Fahren, hoffentlich recht bald schon zusammen mit uns großen auf Waldwegen (keine Trails).

10. Wie ist das Gelände bei Euch (steil/Straße/Wald etc.)?
Viel Straße, etwas Wald. Hier in Oberschwaben ist es recht hügelig.

Wir hatten uns schon umgeschaut und mir kam die neue Puky Serie aus Alu gar nicht so schlecht vor.
Die Gewichtsdaten sehen auf jeden Fall nicht schlecht aus. Reifen sind vielleicht etwas wenig profiliert.

Vorteil ist aber, dass sie mit dem Puky LS-Pro 18 schon mit 18 Zoll unterwegs sein kann, wo andere Hersteller noch auf 16 Zoll setzen. Link: https://www.puky.de/de/5de70140a6f1es-pro 18-1 alu_00004416-1.html#267=97
Denkt ihr das ist ein ordentliches Bike für den Einstieg?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Viele Grüße
Florian
 

YZ-3 warsmal!

schlägt sich wacker
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
406
Ort
Nordhessen
Das Bike funktioniert.
Unsere Kleine fährt seit ihrem 34 Lebensmonat Rad, hat also ein wenig Vorsprung. Zum 45 Lebensmonat hatten wir kurz das LS-Pro 18 bestellt, was ihr aber noch zu groß war. Ging zurück und wurde durch das LS-Pro 16 getauscht.
Halte 4,5 Jahre und Fahranfänger daher für möglich.
 
Dabei seit
14. September 2020
Punkte Reaktionen
13
Hi @YZ-3 warsmal!,

vielen Dank für den Erfahrungsbericht :)

Spannend dass du direkt das 16 und 18 Zoll da hattest.
Macht es für dich Sinn dass es beide Größen gibt?

Ich muss schon sagen dass mir die Kenda Reifen mit dem Noppenprofil zumindest etwas tauglicher für Waldwege vorkommen. Die gibt es auf der 16 und auf der 20 Zoll Version, auf der 18 Zoll Version leider nur die "Stadtreifen".

Wie kam dir das im Vergleich vor? Die mega Geländereifen sind die mit Noppenprofil ja auch nicht an und für sich.
Von dem Größenbereich her würden ja sowohl 16 als auch 18 Zoll passen, theoretisch sollte das 18er ja aber schon etwas besser und stabiler rollen.

Viele Grüße,
Florian
 

YZ-3 warsmal!

schlägt sich wacker
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
406
Ort
Nordhessen
Das 18er war definitiv zu groß, damit macht das 16er für mich Sinn.
Tatsächlich fand ich die Reifen beim 18er auch nicht toll, jetzt wo Du sie erwähnst. Die Reifen des 16er sind vollkommen in Ordnung. Waren vorletztes Wochenende unter anderem in Willingen und dieses Wochenende in Winterberg. Zudem wohnen wir "im Wald".

Wenn Du deine Schrauberkenntnisse eh erweitern möchtest kauf Dir einen minimal profilierten Reifen in 18".
 
Dabei seit
14. September 2020
Punkte Reaktionen
13
Jo klar, wenn das 18 Zöller zu groß ist, macht das 16er auf jeden Fall Sinn.

Hatte mich eher gefragt ob das 18er Sinn macht, wenn der Größenunterschied nicht so immens ist.
Auf dem 16er kann sie ja vermutlich auch fahren in ihrer Größe, ist halt vielleicht etwas weniger laufruhig, dafür aber gleich Reifen mit etwas mehr Grip.

Das war mehr die Überlegung.

Reifen kaufen wäre eine Idee, das sollte ich auch hinbekommen mit dem Aufziehen.
Runtergefahren kriegen die Kinder so einen Reifen eh nicht. Fragt sich halt ob das 18 Zoll in dem Fall Sinn macht, oder ob man nicht das vermutlich genauso passende 16er nimmt und die Reifen direkt so lassen kann wie sie sind.
 

YZ-3 warsmal!

schlägt sich wacker
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
406
Ort
Nordhessen
Die Entscheidung bzgl. der Größe kann Dir keiner abnehmen :) Klar, 16" und 18" sollten passen, 16" hat coole Reifen, 18" wird länger ausreichen.
Wenn ich die Fahrweise meiner Kleinen mit ihrem noch vorhandenen Laufrad sehe kann so ein Hinterreifen schon vor "Rauswachsen" aus dem Fahrrad fällig werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. September 2020
Punkte Reaktionen
13
Hi,

da hast du Recht :)
Wir lassen das 18 Zoll mal kommen und schauen ob es passt.

Vielen Dank und viele Grüße
Florian
 
Oben