Dabei seit
6. September 2021
Punkte Reaktionen
45
Ort
BW // Rems-Murr-Kreis
Servus Leute,

ich habe nach langer Zeit wieder einmal angefangen Fahrrad zu fahren. Momentan besitze ich ein Bulls Copperhead Supreme Hardtail und möchte auf ein gescheites Fully umsteigen, um hauptsächlich Trails zu fahren. Ich bin noch ein völliger Einsteiger, was Trails angeht, deswegen hätte ich gerne ein Fully, welches alle Bereiche solide abdeckt. Es muss nicht gleich ein fettes Enduro sein. Ich habe einen kleinen Bike-Park direkt neben meiner Wohnung, wo diverse Rampen/Tables gefahren werden können. Da würde ich dann auch unterewegs sein.

Im Oberallgäu habe ich mir erst ein Kellys Swag Fully ausgeliehen und gemerkt, wie viel Spaß es doch macht. Ich fühlte mich auf diesem Bike wesentlich selbstbewusster, als auf meinem Bulls Hardtail.

Deswegen würde ich mir gleich ein gescheites Fully aussuchen. Die Geometrie und Technik meines jetzigen Bulls ist ziemlich veraltet, wie ich bei meinem Urlaub mit dem Kellys gemerkt habe. Es hat sich schon verdammt viel geändert (Dropper-Post, Lenkerlänge, Rahmen, 12er Schaltung, 29" Reifen). Ich wurde bei meinem örtlichen Bikeshop auf das 2022 Cube Stereo 150 C:62 SL29 Action Team aufmerksam gemacht. Für den Preis scheint es eine wirklich richtig gute Ausstattung zu haben und die Geometrie scheint nicht zu stark in Richtung Enduro zu gehen, also denke ich würde der Umstieg auf das Cube mir recht einfach gelangen.
Deswegen habe ich mir das Bike in L reserviert. Lieferdatum scheint Dezember 2021 zu sein.

Infos zu mir:
24/m/180cm
68kg

Wie steht ihr zu dem Cube? Laut Testberichten (bike-Magazin) scheint es durchaus ein sehr solides All-Mountain Bike/Enduro zu sein, auch im Vergleich zu ähnlich teuren Modellen. Mir ist es lieber ein Bike bei einem Laden zu kaufen, wo ich es auch reparieren/aufrüsten lassen kann. Versandlabels wie Canyon oder Radon sind mir da zu unsicher. Habt ihr noch andere Bike-Empfehlungen für mich?

Grüße aus dem Schwabenländle,
Chris
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
914
Wie steht ihr zu dem Cube?
Cube ist hier nicht beliebt.
Die Geometrien sind eher altbacken.
Die Rahmen von minderer bis okay Qualität.
Der Hinterbau gibt sehr schnell Federweg frei.
Man bekommt tolle Anbauteile für sein Geld, aber das wars auch.
Die Zielgruppe von Cube ist eher älter und unsportlich.
Ein schlechtes Rad ist es aber nicht.
Für dich overkill von der Ausstattung.
Eine Grip2 Dämpfung will gut eingestellt werden.
Verrätst du uns noch deine Schrittlänge?
Aber ganz nach oben ziehen beim messen bitte.

Mir ist es lieber ein Bike bei einem Laden zu kaufen, wo ich es auch reparieren/aufrüsten lassen kann. Versandlabels wie Canyon oder Radon sind mir da zu unsicher. Habt ihr noch andere Bike-Empfehlungen für mich?
Generell Trail bikes aus Alu!

Ist natürlich die Frage was die Händler in der Nähe haben.
Orbea occam H10 oder h20?
Giant trance x.
Sind modern und super für den Einstieg
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.343
Die Zielgruppe von Cube ist eher älter und unsportlich.
So ab einem Alter von 80 🤔, oder?

@hansmeier2018 Manchmal schreibst Du ein Blech zusammen, das ist schon nicht mehr war.
Lies Dir Deinen Beitrag nochmal in aller Ruhe durch....

@respectpigeons Andere Hersteller haben genau so "Gurken" im Produktportfolio wie Cube. Die miese Ausstattung wird dann immer mit dem achso tollen Rahmen erklärt. Dabei werden die genauso in Fernost zusammengebruzzelt / gebacken wie die Cube Rahmen. Geometrie ist Sache des Körperbaus und persönlicher Vorlieben und das solltest Du bei der Bikewahl als Prio 1 setzen.
Was nützt Dir das "modernste" Bike, wenn Du Dich darauf nicht wohlfühlst, weil der Rahmen zu lang ist oder das Bike Scheisse klettert weil der Lenkwinkel zu flach gewählt ist?
 
Dabei seit
6. September 2021
Punkte Reaktionen
45
Ort
BW // Rems-Murr-Kreis
So ab einem Alter von 80 🤔, oder?

@hansmeier2018 Manchmal schreibst Du ein Blech zusammen, das ist schon nicht mehr war.
Lies Dir Deinen Beitrag nochmal in aller Ruhe durch....

@respectpigeons Andere Hersteller haben genau so "Gurken" im Produktportfolio wie Cube. Die miese Ausstattung wird dann immer mit dem achso tollen Rahmen erklärt. Dabei werden die genauso in Fernost zusammengebruzzelt / gebacken wie die Cube Rahmen. Geometrie ist Sache des Körperbaus und persönlicher Vorlieben und das solltest Du bei der Bikewahl als Prio 1 setzen.
Was nützt Dir das "modernste" Bike, wenn Du Dich darauf nicht wohlfühlst, weil der Rahmen zu lang ist oder das Bike Scheisse klettert weil der Lenkwinkel zu flach gewählt ist?
Mir ist es erst einmal wichtig ein Allrounder zu haben, mit dem ich dennoch auf dem Bikepark fahren kann. Ich werde bei meinem Händler die Möglichkeit haben, das Bike Probe zu fahren. Dann werde ich schon einigermaßen gut herausfinden können, ob das Cube zu mir passt. Problematisch ist allerdings, dass ich es nicht wirklich mit anderen Fahrrädern vergleichen kann, da ich schlicht nicht die Erfahrung habe. Ich kann es lediglich mit dem 2021 Kellys Swag vergleichen und meinem alten Hardtail. Der Vergleichstest beim aktuellen Bike-Magazin hat mich aber darin bestärkt, dass ich bei dem Cube eine "sichere" Entscheidung getroffen habe, die dennoch sehr fähig und einsteigerfreundlich ist.

Mich würde interessieren, was du für Empfehlungen für mich hast?
 
Dabei seit
6. September 2021
Punkte Reaktionen
45
Ort
BW // Rems-Murr-Kreis
Cube ist hier nicht beliebt.
Die Geometrien sind eher altbacken.
Die Rahmen von minderer bis okay Qualität.
Der Hinterbau gibt sehr schnell Federweg frei.
Man bekommt tolle Anbauteile für sein Geld, aber das wars auch.
Die Zielgruppe von Cube ist eher älter und unsportlich.
Ein schlechtes Rad ist es aber nicht.
Für dich overkill von der Ausstattung.
Eine Grip2 Dämpfung will gut eingestellt werden.

Verrätst du uns noch deine Schrittlänge?
Aber ganz nach oben ziehen beim messen bitte.


Generell Trail bikes aus Alu!

Ist natürlich die Frage was die Händler in der Nähe haben.
Orbea occam H10 oder h20?
Giant trance x.
Sind modern und super für den Einstieg
Danke für deine Empfehlungen. Meine Schrittlänge beträgt etwa 86cm.
Mein Bikeshop kann die Federelemente auf mich einstellen und mir den Prozess erklären.
 

Helselot

freedom on two and four wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte Reaktionen
779
Ort
Salzburg
Wenn du einen tollen Allrounder suchst, der sich noch gut nach oben treten lässt, kann ich dir das Remedy 8 empfehlen. Ich bin seit 3 Jahre ziemlich begeister davon. Meine Schrittlänge ist 82cm und bin 178cm groß und fahre es in M/L. Sehr verspieltes, toll ausgestattes Bike mit Reserven in der Abfahrt. Auch im Bikepark macht es eine ordentliche Figur. ;) Durch die 27,5 Reifen ist es auch sehr wendig. Preis/Leistungsmäßig ein super Rad, das man Händlerrabatt zu einem guten Preis bekommt. Die Frage nach der aktuellen Verfügbarkeit ist natürlich eine andere und ob Trek das Rad für 2022 überhaupt noch anbietet. :rolleyes:
 

Anhänge

  • Bike.jpg
    Bike.jpg
    330,2 KB · Aufrufe: 82

Helselot

freedom on two and four wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte Reaktionen
779
Ort
Salzburg
Ich muss auch sagen, dass die Cube Räder der letzten Jahre sich schon sehr zum positiven, was Optik und Ausstattung anbelangt, entwickelt haben. :D
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
914
Danke für deine Empfehlungen. Meine Schrittlänge beträgt etwa 86cm.
Dann sollte dir bei Giant und Orbea in L gurt passen.

Mein Bikeshop kann die Federelemente auf mich einstellen und mir den Prozess erklären.
Ich glaube nur nicht, dass das reicht.
Grip1 und vor allem Fit4 sind bei dir ausreichend, wenn nicht sogar besser, da einfacher einzustellen.
Außerdem fällst du von deiner Proportionen und Gewicht in den Durchschnitt.

Problematisch ist allerdings, dass ich es nicht wirklich mit anderen Fahrrädern vergleichen kann, da ich schlicht nicht die Erfahrung habe.
Das ist der Punkt. Das Cube mag sich ja im ersten Jahr noch toll anfühlen, da man nichts anderes kennt.....

Der Vergleichstest beim aktuellen Bike-Magazin hat mich aber darin bestärkt, dass ich bei dem Cube eine "sichere" Entscheidung getroffen habe, die dennoch sehr fähig und einsteigerfreundlich ist.
Na dann....
Nenne mir doch mal ein MTB, was bei so einem Test schlecht abgeschnitten hat....?
 
Dabei seit
6. September 2021
Punkte Reaktionen
45
Ort
BW // Rems-Murr-Kreis
Dann sollte dir bei Giant und Orbea in L gurt passen.


Ich glaube nur nicht, dass das reicht.
Grip1 und vor allem Fit4 sind bei dir ausreichend, wenn nicht sogar besser, da einfacher einzustellen.
Außerdem fällst du von deiner Proportionen und Gewicht in den Durchschnitt.


Das ist der Punkt. Das Cube mag sich ja im ersten Jahr noch toll anfühlen, da man nichts anderes kennt.....


Na dann....
Nenne mir doch mal ein MTB, was bei so einem Test schlecht abgeschnitten hat....?
Das Mondraker Superfoxy hat vergleichsweise schlecht abgeschnitten.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
914
Sehe ich jetzt nicht, aber nungut.
Nimm das Cube.
Carbon und die Ausstattung sind overkill und unpassend.
Wenn man das Geld für die Factory Reihe als Anfänger übrig hat, halte ich keinen auf.
Meine anderen Bedenken habe ich schon geäußert.
 

dasK

durchaus ausbaufähig
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
1.416
Carbon und die Ausstattung sind overkill und unpassend.
Ich zitiere mich mal selbst:

Es gibt so viele Clowns die Porsche fahren und nie eine Rennstrecke gesehen haben bzw. wenn dann in der ersten Kurve schön auf yeet machen und die Planke küssen. Wenn der Student auf dem 5000 Korken Hobel dann Spaß auf S2 hat ist das doch schon 3,87 mal geiler als der überforderte Porsche Bernd.

Von daher....

Das generelle Cube Bashing kommt schon sehr verbittert rüber. Als müsse die persönliche Erfahrung damit kompensiert werden.
Ich finde Cube auch nicht cool. Aber das 150er sieht nicht ganz so öde aus wie der Rest der Produktpalette und die Ausstattung ist hervorragend für den Preis. Wenn der TO gut drauf sitzt und sich wohl fühlt, spricht nichts dagegen.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
914
Ich zitiere mich mal selbst:

Es gibt so viele Clowns die Porsche fahren und nie eine Rennstrecke gesehen haben bzw. wenn dann in der ersten Kurve schön auf yeet machen und die Planke küssen. Wenn der Student auf dem 5000 Korken Hobel dann Spaß auf S2 hat ist das doch schon 3,87 mal geiler als der überforderte Porsche Bernd.
?? Ergibt überhaupt keinen Sinn.
Was hat die Rennstrecke und ein Porsche mit einem MTB zu tun.
Und was hat das Ganze mit meinen Beiträgen zu tun?

Ich hab nichts dagegen, wenn jemand 4000 Euro für ein MTB ausgibt.
Ich würde nur die Prioritäten bei einem 4000Euro Rad anders gewichten.
Das Cube trifft hier für den TE eher schlechte Entscheidungen.
Hab ich ja oben schon begründet. Kein Mensch und schon gar nicht der TE braucht die factory line.

Dein Vergleich sollte eher so gehen:
Limosine mit tiefergelegten Fahrwerk und Brembobremsen vs Sportwagen mit standard Ausstattung auf der Teststrecke.
Das erstere ist das Cube.

Das generelle Cube Bashing kommt schon sehr verbittert rüber. Als müsse die persönliche Erfahrung damit kompensiert werden.
Welche generelle Cubebashing?
Guck dir doch mal meine Beitragshistorie an, ich empfehle durchaus hin und wieder cubes. Es muss aber passen.
Ich hab selbst 2 Cubes die ich regelmäßig fahre und bin mit dem Kauf auch immernoch zufrieden.

Ich finde Cube auch nicht cool.
Warum nicht?

Ich finde Cube nicht uncool.

Wenn der TO gut drauf sitzt und sich wohl fühlt, spricht nichts dagegen.
Das ist doch erst bestellt…….
Und wenn man von so einem alten Teil kommt, sagt das nicht viel aus.


Sogut wie keiner hier würde das Cube selbst kaufen oder als Favourite nehmen.
Wenn man aber darauf hinweist, ist es gleich CubeBashing……


Wäre aber schön, wenn @dasK selbst Bikevorschläge macht oder begründet warum das Cube in diesem Falle (mit Bikeparkeinsatz) so toll ist.
Bin gespannt.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.817
Ort
Albtrauf
Wie wäre es denn hiermit? Moderne Geo und in M sofort lieferbar (da kann man den ganzen Herbst noch fahren...)

 

dasK

durchaus ausbaufähig
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
1.416
?? Ergibt überhaupt keinen Sinn.
Was hat die Rennstrecke und ein Porsche mit einem MTB zu tun.
Und was hat das Ganze mit meinen Beiträgen zu tun?
Ohne metaphorische Synapsen kann man da durchaus Verständnisprobleme bekommen. Ich bin da rücksichtsvoll.
Kein Mensch und schon gar nicht der TE braucht die factory line.
Ohne dich zu kennen oder zu wissen, womit du so durch die Wälder rollst, bin ich mir ziemlich sicher, dass du das was du fährst, nicht "brauchst". Aber du wolltest es / willst es haben und das ist der Punkt.
Welche generelle Cubebashing?
:
Die Geometrien sind eher altbacken.
Die Rahmen von minderer bis okay Qualität.
Der Hinterbau gibt sehr schnell Federweg frei.
Man bekommt tolle Anbauteile für sein Geld, aber das wars auch.
Die Zielgruppe von Cube ist eher älter und unsportlich.

Sagt mir optisch nicht (immer) zu. Orientiert sich eher an anspruchslose Sonntagsradler. Hat aber nichts mit der Qualität zu tun.

Sogut wie keiner hier würde das Cube selbst kaufen
Demnach fährt in dem größten deutschsprachigen MTB Forum nicht eine Socke das Cube. Klingt absolut plausibel.

Wäre aber schön, wenn @dasK selbst Bikevorschläge macht oder begründet warum das Cube in diesem Falle (mit Bikeparkeinsatz) so toll ist.
Bin gespannt.
Wenn du mir den Teil zitierst, in dem ich das Cube als "so toll" bezeichne, können wir uns weiter unterhalten 😉
 
Dabei seit
6. September 2021
Punkte Reaktionen
45
Ort
BW // Rems-Murr-Kreis
Hol schon mal Popcorn für das Thema Gewicht 😄

Wie wäre es denn hiermit? Moderne Geo und in M sofort lieferbar (da kann man den ganzen Herbst noch fahren...)

Auch sehr interessantes Bike. Erinnert mich gleich an Matt Jones 😊. Meinst du M würde für mich passen und wäre nicht zu klein?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.817
Ort
Albtrauf
Auch sehr interessantes Bike. Erinnert mich gleich an Matt Jones 😊. Meinst du M würde für mich passen und wäre nicht zu klein?
An M, L, XL.... sollte man sich bei modernen Geometrien nicht unbedingt orientieren. Schau Dir die Werte mal auf der Homepage an. Das M mit 455 mm Reach, 606 mm Oberrohrlänge und 607 mm Stack sowie 1186 mm Radlänge entspricht dem L vieler früherer Bikes. Die Werte sind fast gleich mit dem Stereo in L, aber mit etwas steilerem Sitzwinkel und flacherem Lenkwinkel. Das Sitzrohr ist beim Marin 7 cm kürzer als beim Stereo in L, was Dir, falls nötig, mehr Möglichkeiten bei der Variostütze gibt.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
914
Ohne dich zu kennen oder zu wissen, womit du so durch die Wälder rollst, bin ich mir ziemlich sicher, dass du das was du fährst, nicht "brauchst". Aber du wolltest es / willst es haben und das ist der Punkt.
Tja. Da liegst du wohl daneben. Fahre Performance Elite Reihe von 2015 und das ist genau was ich brauche.
Und mein Cube "Enduro" ist für die S2 bis S3 (S4) Strecken genau richtig.

Habe in der Gruppe aber auch die Möglichkeit fröhlich durchzutauschen und zu testen.
Darum kann ich das Giant wie auch das Orbea empfehlen.

Vielleicht weniger vermuten, sondern mehr selbst erfahren und wissen.

Ohne metaphorische Synapsen kann man da durchaus Verständnisprobleme bekommen. Ich bin da rücksichtsvoll.
Über die persönliche Beleidigung stehe ich drüber.
Dein Vergleich ist trotzdem unpassend.
Er trotzt nur so von Verallgemeinerungen und Vorurteilen.

Cube ist hier nicht beliebt.
Die Geometrien sind eher altbacken.
Die Rahmen von minderer bis okay Qualität.
Der Hinterbau gibt sehr schnell Federweg frei.
Man bekommt tolle Anbauteile für sein Geld, aber das wars auch.
Die Zielgruppe von Cube ist eher älter und unsportlich.
Ein schlechtes Rad ist es aber nicht.
Für dich overkill von der Ausstattung.
Eine Grip2 Dämpfung will gut eingestellt werden.
Das ist kein generelles cubebashing sondern eine realistische Einschätzung.
Es gibt genug Leute denen altbackene Geometrien und ein Hinterbau, der viel Federweg freigibt, gefällt.
Jede Marke hat ihre eigene Zielgruppe.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung und von Freunden sagen, dass man bei Cube überdurchschnittlich oft die Lager tauschen darf und den Standard LRS austauscht.

Demnach fährt in dem größten deutschsprachigen MTB Forum nicht eine Socke das Cube. Klingt absolut plausibel.
?:
Sogut wie keiner hier würde das Cube selbst kaufen oder als Favourite nehmen.


Wenn du mir den Teil zitierst, in dem ich das Cube als "so toll" bezeichne, können wir uns weiter unterhalten
Wie findest du es denn? Und warum?
Andere Meinungen zu kritisieren ist vor allem einfach, wenn man selbst keine hat.
 
Oben