Erstes Rad für sehr zierliche

Dabei seit
22. September 2021
Punkte Reaktionen
2
Hallo,

vielleicht könnt ihr mir bezüglich der Fahrradwahl weiterhelfen.
Ich suche ein Fahrrad für einen kleinen (90 cm), zierlichen (12 kg) Jungen. Er kann sicher Laufrad fahren und man merkt, dass es bald Zeit für das erste Fahrrad wird.
Ich suche ein leichtes Rad, am besten mind. 14 Zoll Räder evtl auch 16 Zoll?, mit möglichst niedriger Sattelhöhe.
Kleinere Anpassungen wie Satteltausch o.ä. könnten wir vornehmen.
Ein Gedanke war auch evtl erst einmal ein 12 Zoll Fahrrad zum Lernen für 2-3 Wochen zu mieten, um dann direkt auf 14 umzusteigen. Kennt ihr dafür Anbieter?
Wie ist eure Erfahrung? Was würdet ihr machen.
 

Kati

keine Zeit
Dabei seit
7. November 2001
Punkte Reaktionen
146
Ort
Löbau
Puky macht aber keinen Spaß.
Cousine meiner Kids hatte eins. Die Mutter meinte, dass sie nicht fahren kann. Sie waren bei uns zu Besuch und sie fuhr ohne Probleme auf dem Rad von K2.
Danach probierte K2 das Puky und konnte auch nicht fahren.
Also vielleicht doch lieber nach kleinem 14“ schauen (Isla bikes)
Im Bikemarkt ist aktuell auch ein Supurb BO12 drin.
Oder erstmal im www.kinderfahrradfinder.de schauen was mit euren Maßen so Gescheites auf dem Markt ist.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Bornheim
Puky macht aber keinen Spaß.
Cousine meiner Kids hatte eins. Die Mutter meinte, dass sie nicht fahren kann. Sie waren bei uns zu Besuch und sie fuhr ohne Probleme auf dem Rad von K2.
Danach probierte K2 das Puky und konnte auch nicht fahren.
Also vielleicht doch lieber nach kleinem 14“ schauen (Isla bikes)
Im Bikemarkt ist aktuell auch ein Supurb BO12 drin.
Oder erstmal im www.kinderfahrradfinder.de schauen was mit euren Maßen so Gescheites auf dem Markt ist.
+1 für das suburb! Echt gute Räder mit kleinen Rahmen! Oder ein bo16 wenn verfügbar
 
Dabei seit
22. September 2021
Punkte Reaktionen
2
Das 12 Zoll Puy hat leider eine vergleichsweise hohe Sattelhöhe, sodass das nicht passt. Dazu ist es sehr schwer. Im Moment fährt er mit einem 2 kg Laufrad.
Mich würde interessieren welches der bekannten leichten Kinderräder (z.B. Frog, Islabike, Woom,...) 14" die niedrigste Sattelhöhe hat, da das online kaum herauszufinden ist. Bei Woom habe ich z.B. gelesen, dass die Sattelhöhe mit dem Reflektor angegeben ist, den man leicht entfernen kann.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Bornheim
Das 12 Zoll Puy hat leider eine vergleichsweise hohe Sattelhöhe, sodass das nicht passt. Dazu ist es sehr schwer. Im Moment fährt er mit einem 2 kg Laufrad.
Mich würde interessieren welches der bekannten leichten Kinderräder (z.B. Frog, Islabike, Woom,...) 14" die niedrigste Sattelhöhe hat, da das online kaum herauszufinden ist. Bei Woom habe ich z.B. gelesen, dass die Sattelhöhe mit dem Reflektor angegeben ist, den man leicht entfernen kann.
Niedrige Sattelhöhe und Woom? Vergess es... Mein kleiner jetzt 1,15 würde bei woom jetzt erst auf 20" wechseln! Fährt aber schon 24"! Bzw in Gelände Noch 20". Ku Bikes Isla haben niedrige Sattelhöhen...
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.629
Ort
Staffelsee
Bitte kein Puky! Rücktritt ist so ziemlich das ungünstigsten zum fahren lernen! Kleines ku 16" sollte locker passen bei 90cm. Meinem war das mit 1,03 dann zu klein und ist auf 20" gewechselt.
+1
Meinem war das mit 1,03 dann zu klein und ist auf 20" gewechselt.
Unsere sind auch schon immer sehr früh auf die nächste Größe gewechselt, auch wenn der Verkäufer anderer Meinung war. Manchmal machen die Kids in kürzester Zeit einen Satz und schon passt das Bike.
Mein kleiner jetzt 1,15 würde bei woom jetzt erst auf 20" wechseln! Fährt aber schon 24"!
bei uns auch, also auf Kubike 24s
 
Dabei seit
22. September 2021
Punkte Reaktionen
2
Bitte kein Puky! Rücktritt ist so ziemlich das ungünstigsten zum fahren lernen! Kleines ku 16" sollte locker passen bei 90cm. Meinem war das mit 1,03 dann zu klein und ist auf 20" gewechselt.
Wäre super, wenn das ku 16" tatsächlich schon passt. Kann man sagen, dass das 16" länger mitwächst als die 14" oder macht das keinen Unterschied?
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.341
Ort
Olching
Bike der Woche
Bike der Woche
Bitte kein Puky! Rücktritt ist so ziemlich das ungünstigsten zum fahren lernen!
Ich hab auch auf Rücktritt gelernt, so ziemlich jeder den ich kenne auch. Da wird meiner Meinung nach bei Radsportlern viel zu viel Wind drum gemacht. Später kann man ja immer noch auf was anderes umsteigen. Meiner Tochter waren in dem Alter Gewicht etc. völlig egal. Hauptsache das Ding war rosa:)
Jetzt mit 8 fährt sie Rücktritt und zwei Felgenbremsen und es ist auch kein Problem.

Muss aber jeder selbst entscheiden, ich find diese Anti-Rücktritt Geschichte völlig überbewertet.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Bornheim
+1

Unsere sind auch schon immer sehr früh auf die nächste Größe gewechselt, auch wenn der Verkäufer anderer Meinung war. Manchmal machen die Kids in kürzester Zeit einen Satz und schon passt das Bike.

bei uns auch, also auf Kubike 24s
Selbst ohne Satz passte das, ohne Probleme auf normalen Touren, nur im Park in Anliegern oder engen Kurven war es noch zu groß, hat sich 3-4cm später aber schon gegeben...
 
D

Deleted 560658

Guest
Hätte genügt, wenn du EINEN Fred erstellst...

Finds immer merkwürdig, wenn sich Leute die Mühe machen zwei Accounts zu basteln und dann das gleiche Thema zwei mal zu bearbeiten
..
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Bornheim
Ich hab auch auf Rücktritt gelernt, so ziemlich jeder den ich kenne auch. Da wird meiner Meinung nach bei Radsportlern viel zu viel Wind drum gemacht. Später kann man ja immer noch auf was anderes umsteigen. Meiner Tochter waren in dem Alter Gewicht etc. völlig egal. Hauptsache das Ding war rosa:)
Jetzt mit 8 fährt sie Rücktritt und zwei Felgenbremsen und es ist auch kein Problem.

Muss aber jeder selbst entscheiden, ich find diese Anti-Rücktritt Geschichte völlig überbewertet.
Es ist nicht möglich Mal eben die Fußstellung zu korrigieren, z.b. Stein Baumstumpf oder ähnliches, das kann sehr weh tun, zum anderen bremst der List nicht in jeder Pedal Position, das kostet im Falle eines Falles unnötig Anhalteweg! Ja auch ich habe auf dem Müll gelernt, was aber nicht heißt das es sinnvoll ist! Warum muss man es den Kindern unnötig schwer machen! Ja auch in meinen Augen wird Gewicht überbewertet, aber, pucky spielt da auch noch Mal 2 liegen höher, als das was ich als vertretbar erachte! 8ch bin mir fast sicher, das deine dann nicht abseits von Radwegen und Straße unterwegs ist... Meine sind von Anfang an, sprich kurz nach dem Radfahren lernen schon auf leichten trails unterwegs gewesen, weil ihnen alles andere zu langweilig war!

Wenn du Mal über den deutschen Tellerrand blickst wirst du feststellen daß es in keinem der machtbarländern Kinderröder mit Rücktritt gibt, warum wohl? Nur der deutsche hält eifern daran fest...


Erst jetzt mit 10, fährt die große auch Mal lange Strecken ohne trail, ohne zu meckern... Aber auch nur wenn ein trail das Ziel ist 🙈.
 
Dabei seit
22. September 2021
Punkte Reaktionen
2
Hätte genügt, wenn du EINEN Fred erstellst...

Finds immer merkwürdig, wenn sich Leute die Mühe machen zwei Accounts zu basteln und dann das gleiche Thema zwei mal zu bearbeiten
..
Verlinke doch bitte die Frage, damit ich die Antworten dort auch lesen kann. Tut mir leid, wenn ich eine ähnliche Frage übersehen habe.
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
80
Ort
Regensburg
Nur zur Info: Puky baut verschiedene Räder. Unser Puky LS Pro 16 hat keine Rücktrittbremse, ist verhältnismäßig leicht und war verfügbar. Wir sind zufrieden.
Für 90cm wird es aber zu groß sein. Mein
Sohn war ca. 100cm als er losfahren konnte.
 

Anhänge

  • Screenshot_20210922-164937_Gallery.jpg
    Screenshot_20210922-164937_Gallery.jpg
    363,7 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte Reaktionen
618
Ich hab auch auf Rücktritt gelernt, so ziemlich jeder den ich kenne auch. Da wird meiner Meinung nach bei Radsportlern viel zu viel Wind drum gemacht.
Ich finde die Meinung kann man haben und ich respektiere das auch, aber das Argument dafür ist halt so schwach, dass es gegen keinen einzigen Vorteil anstinken kann.

Walter Röhrl hat auch auf ner Limousine als Chauffeur Autofahren gelernt und was draus geworden ist, wissen wir. Deswegen setzt man heute aber keinen potentiellen kommenden Rallyweltmeister in nen Opel aus der Nachkriegszeit, sondern in was zeitgemäßes.
Ich geh mit wenn es um fahren im Hof geht.
Sobald öffentliche Wege befahren werden, kein Rücktritt
 
Oben