Eure Bikes mit Taschen (Galerie)

Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
1.134
Eine Frage zu dem Lenkertaschen. Macht ihr die nur oben am Lenker fest?
Meine Tasche hat unten noch ein Band, aber wenn ich das am Rahmen fest mache, ist bestimmt nach einer Tour der Lack durch. Oder klebt ihr für der Tour den kompletten Rahmen ab?
 

EarlyUp

Misanthrop
Dabei seit
27. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
576
Eine Frage zu dem Lenkertaschen. Macht ihr die nur oben am Lenker fest?
Meine Tasche hat unten noch ein Band, aber wenn ich das am Rahmen fest mache, ist bestimmt nach einer Tour der Lack durch. Oder klebt ihr für der Tour den kompletten Rahmen ab?
Meine Tasche ist am Lenker und an der Gabel befestigt. Am Lenker mache ich sie richtig fest und an der Gabel nur so damit die Tasche nicht unkontrolliert "flattert". :)
 

gunznoc

Systemintegrator
Dabei seit
12. September 2011
Punkte für Reaktionen
440
Standort
Göttingen
Ich habe an meiner Gabel son Winkelstück, welches bei Lieferung dem Rahmen beilag. Anscheinend, um Schutzbleche o. ä. anzubringen.
Durch die freie Öse habe ich ein Band gezogen und über den Lenker gezogen + gespannt. Somit habe ich einen Abstandhalter, damit nichts scheuert. Diese ganzen Bänder, um die Tasche am Steuerrohr zu befestigen, finde ich sinnfrei. Da muss doch innerhalb kürzester Zeit alles durchgescheuert sein. Ob mit oder ohne Folie.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
1.134
Ich habe an meiner Gabel son Winkelstück, welches bei Lieferung dem Rahmen beilag. Anscheinend, um Schutzbleche o. ä. anzubringen.
Durch die freie Öse habe ich ein Band gezogen und über den Lenker gezogen + gespannt. Somit habe ich einen Abstandhalter, damit nichts scheuert. Diese ganzen Bänder, um die Tasche am Steuerrohr zu befestigen, finde ich sinnfrei. Da muss doch innerhalb kürzester Zeit alles durchgescheuert sein. Ob mit oder ohne Folie.
Kannst du von der Konstruktion mal ein Foto machen? Über einen Abstandhalter hätte ich auch schon nachgedacht.

Außerdem ist mein Packsack vorne glaub ich einfach zu schwer. Isomatte, Hängematte und komplettes Kochset wiegen schon einiges
 

EarlyUp

Misanthrop
Dabei seit
27. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
576
Heute auf den Trails habe ich mein altes 27,5+ Bike sehr vermisst. Gravelbikes sind zwar schnell, aber auf Dauer doch echt unkomfortabel.
Demnächst werde ich wohl doch mal 27,5" am Gravelbike probieren
Ich weiß ja nicht was in deinen Rahmen so rein passt, aber ich fahre zur Zeit sehr gut mit 45x700C. :)
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
1.134
Ich weiß ja nicht was in deinen Rahmen so rein passt, aber ich fahre zur Zeit sehr gut mit 45x700C. :)
Cube nuroad Race. 40 ist Serie, 45 wird vermutlich auch noch passen. Aber selbst das fährt auch wie ein Brett gegen mein altes Specialized Fuse mit 27,5x3,0. Dafür bin ich jetzt ein paar kmh schneller. Man kann nicht alles haben.
 
Dabei seit
6. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
532
Standort
SN
Das is schon so. Wenn mein 29x3 ne Couch is, is mein 700x45 dagegen der nackte Betonboden.
Trotzdem steht es in diesem Jahr bisher 0 zu 1500km. :ka:
 
Dabei seit
10. August 2007
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Nürnberg
So, nach Jahren (bzw eigentlich schon immer) mit Rucksack auf dem Rad, wurde heute das Gravel-Bike entsprechend ausgestattet, um den Rucksack damit künftig Zuhause lassen zu können

IMG_20200522_181731.jpg


Restrap Framebag in Large, passt in das Fuji Jari in 56 wie dafür gemacht, da dürfte nix größer oder kleiner sein.
Mindestens einen der Flaschenhalter muss ich noch tiefer legen. Man bekommt die zwar raus, muss aber doch die Tasche immer mit dem Handrücken ein wenig zur Seite drücken.
Leider passt die Toptube-Bag (auch Restrap) nicht, die ist zu groß. Hatte mich nach Durchsicht der Maße für die Tasche zum Anschrauben auf's Oberrohr entschieden (immerhin hab ich da die Schrauben am Rahmen ja dran), aber die Tasche baut hier zu lang, das würde dann doch sehr in Richtung Steuersatz drücken und beim lenken schleifen. Da muss dann was anderes her (vielleicht auch einfach die gleiche Bag mit Klett statt Schrauben).

Aha-Effekt für mich: wie sehr man sich an das große Volumen von Rucksack doch gewöhnt über die Jahre! Denke da muss ich ein paar Dinge (vor allem das Erste-Hilfe Set) nochmal etwas verkleinern (also nur Volumen, nicht Inhalt), dann sollte das passen.
Jetzt freu ich mich erstmal auf die erste Ausfahrt damit:D
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte für Reaktionen
1.366
Standort
Stuttgart
Ich finde das sehr genial! Setzt einfach voraus, dass man zwei stabile Punkte hat. Aber in unseren Gefielden hat es das ja fast immer...

Wie ist das im Regen? Bleibt man da trocken? Oder läuft da das Wasser den Schnüren entlang rein?

Wie ist deine generelle Erfahrung damit? Warum so und nicht Zelt / Tarp?
Bäume findet man ja meistens irgendwo, der Abstand muss halt auch passen, aber meine Aufhängung ist so verstellbar dass ein Abstand von 4-7m ganz gut funktioniert.

Im Regen wird's mit dem kleinen Tarp wahrscheinlich einigermaßen ungemütlich, das nehm ich nur wenn gutes Wetter angesagt ist. Für richtigen Regen braucht man was das weiter runter geht sonst spritzt das Wasser von unten an den Underquilt und die Daumen werden nass (denk ich mal, bisher hat der Wetterbericht immer gestimmt)
Hab auch noch ein großes und leider relativ schweres Tarp, das geht einwandfrei im Regen, man muss nur Drip Lines an die Aufhängung der Hängematte binden dass das Wasser abtropft bevor die Hängematte nass werden kann.

Ich nehm deshalb die Hängematte weil ich nicht so gern ohne Zelt auf dem Boden liege und n Zelt wär mir zu schwer. Das ganze Setup auf dem Bild wiegt 950g und funktioniert bis ca 4 Grad ganz gut. Für richtigen Regen will ich eventuell mal ein DCF Tarp, das würde das gleiche wiegen wie das kleine das ich jetzt verwende.
 
Oben