• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Eure CC und Touren-Räder (Bilder und Comments erwünscht!)

EvilEvo

High Voltage Rock´n´Roll
Dabei seit
20. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
2.654
Standort
Bernburg
Von 2009 ist dein Ghost schon? Das hätte ich aber jünger geschätzt. An sich würde wohl ein 27,5er bei einer Neuanschaffung Sinn machen. Aber wenn das Rad passt, fahren :daumen:

@Velo-Werker : Sieht auch schmuck aus, die Bremsleitung hinten finde ich bedenklich verlegt. Hast du mal versucht, die Leitung innen an der Kettenstrebe langzulegen? Die Leitung ist so doch arg gefährdet.
 

Velo-Werker

...schraubt leidenschaftlich!
Dabei seit
19. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Chemnitz
@EvilEvo Also die Befestigungsschellen sind halt alle auf der Unterseite. Optional könnte ich aber so ein Art Kettenstrebenschutz dranbasteln. Mit "bedenklich verlegt" meinst du sicher den Schutz vor Steinschlag, oder?
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.162
wir reden aneinander vorbei!

hätte ich dich gemeint, hätte ich deinen beitrag zitiert o.ä.

somit bezieht sich mein beitrag auf den beitrag über mir.
 

TrailProf

flowmotion
Dabei seit
27. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
173
Standort
am Biggesee
wir reden aneinander vorbei!

hätte ich dich gemeint, hätte ich deinen beitrag zitiert o.ä.

somit bezieht sich mein beitrag auf den beitrag über mir.
Falls du mich meinst; der Verstellbereich reicht nicht aus, um die Leitung wirklich horizontal zur Kettenstrebe zu verlegen.
Der Bogen hätte aber auch so in der Tat etwas kleiner ausfallen können, jedoch wollte ich noch etwas "Luft" haben, um die Bremse ggf. an ein anderes Bike und/oder einen breiteren Lenker montieren zu können.

@Velo-Werker
oder an einem Ast einfädeln oder Felsen hängen bleiben. Das ist mir mal im Vinschgau mit dem Schaltzug passiert, bei der Bremse wäre das echt unentspannt gewesen.
 

Artos

auffällig unauffällig
Dabei seit
29. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Dresden
Heute waren ideale Bodenverhältnisse, um die Qualitäten des Hans Dampf zu testen...Ergebnis: empfehlenswert !


Ansonsten teile ich die Meinung vieler hier anwesenden, dass man auch mit einem 26" noch jede Menge Fahrspaß haben kann !!

greetz
der art
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
1.673
Standort
Magdeburg


Auch in meinen Breiten war super Wetter und es hat wieder richtig Spaß gemacht mit dem guten alten 26er :D

Leider waren manche Wege durch den tagelangen Regen und Frost unfahrbar, stellenweise war also schieben angesagt. Nach der Pause bei meinen Eltern aufm Dorf und dem säubern des Rades, fetten der Kette lief es die 20 km bis nach Hause aber wieder wie vorher :daumen: Die Deore Gruppe leistet gute Arbeit, auch bei harten Bedingungen.



 

kreisbremser

Flowmingo
Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
6.990
Heute waren ideale Bodenverhältnisse, um die Qualitäten des Hans Dampf zu testen...Ergebnis: empfehlenswert !


Ansonsten teile ich die Meinung vieler hier anwesenden, dass man auch mit einem 26" noch jede Menge Fahrspaß haben kann !!

greetz
der art
ich halte die Hans Dampf für absolut nicht empfehlenswert in schlammigem Terrain. fahre den noch am Hinterrad und bin heut häufiger gerutscht im hinteren Bereich. vorn hab ich ihn nach der ersten schlammtour runtergeschmissen , weil er gar keinen gripp hatte. die Magic mary am Vorderrad war für mich bisher ein hervorragender matschreifen. ich hab den Eindruck, das bei den aktuellen Bedingungen selbst der highroller II besser greift als der Hans.
 

JensDey

Flow is my Wow
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
514
Standort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Ich habe meine Smart Sam nach der zweiten Matschtour auch getauscht gegen steinalte Pnanracer Dart/ Smoke. Konnte die nie leiden, bin aber sehr froh drum. Runter reicht der Grip des Dart häufig trotzdem nicht. -> unbedingt noch weniger Druck. Auch wenn es bei der langen Anfahrt auf Asphalt nervt.
 

Artos

auffällig unauffällig
Dabei seit
29. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Dresden
ich halte die Hans Dampf für absolut nicht empfehlenswert in schlammigem Terrain. fahre den noch am Hinterrad und bin heut häufiger gerutscht im hinteren Bereich. vorn hab ich ihn nach der ersten schlammtour runtergeschmissen , weil er gar keinen gripp hatte. die Magic mary am Vorderrad war für mich bisher ein hervorragender matschreifen. ich hab den Eindruck, das bei den aktuellen Bedingungen selbst der highroller II besser greift als der Hans.
Der Vergleich zum Magic mary fehlt mir leider. Der Boden war heute nur noch an einigen Stellen etwas schlammig, ansonsten fest und hart.
In flotten Kurven hatte ich immer genug Traktion, um nicht Tempo rausnehmen zu müssen...

greetz
der art
 

kreisbremser

Flowmingo
Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
6.990
wie mir heut meine Mitfahrer berichteten, sei der Hans wohl für trockenes Gelände ausgezeichnet geeignet. ich war heut im sonnigen aber hier und da recht schlammigen Gelände unterwegs.
 
Dabei seit
27. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
126
Ich habe meine Smart Sam nach der zweiten Matschtour auch getauscht gegen steinalte Pnanracer Dart/ Smoke. Konnte die nie leiden, bin aber sehr froh drum. Runter reicht der Grip des Dart häufig trotzdem nicht. -> unbedingt noch weniger Druck. Auch wenn es bei der langen Anfahrt auf Asphalt nervt.
Ich würde halt zunächst aufpumpen und nach der Asphaltanfahrt etwas Luft auslassen.
 

EvilEvo

High Voltage Rock´n´Roll
Dabei seit
20. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
2.654
Standort
Bernburg
Für die CTF am Sonntag war der ja auch mehr als ausreichend dimensioniert ;)
 
Oben