Eure Verletzungen?!

Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
97
Ort
Bodensee
Sonntag vor zwei Wochen. Letzte Abfahrt im Park… „ach da ist ein Sprung den ich den ganzen Tag nicht gesehen habe, ja wird schon nicht so weit sein….“
Zack, zu kurz und Schulterblatt gebrochen…. 🤬

Jetzt gerade im Moment mit Bier und Kühlkpack auf der Couch….

ich sollte künftig einfach etwas schlauer sein in meinem gehobenen Alter 🤣
 
Zuletzt bearbeitet:

mlb

SlowMo
Dabei seit
30. Juni 2008
Punkte Reaktionen
702
Ort
Ma²
...würde mich Mal interessieren welche Blessuren ihr vom Biken davon getragen habt?
In den letzten Jahren nur eine
  • Rippenprellung —> Sprung verkackt und den Sattel in die Rippen bekommen
  • diverse Schürfwunden und Prellungen —> im Park ist ein anderer ohne zu schauen in die Strecke gefahren als ich nicht gerade langsam ankam….hat geknallt… der FF hat schlimmeres verhindert.

Was mir aber zu schaffen macht, ist die Arthrose in beiden Knien. Spätfolgen von Stürzen vor über 20 Jahren. Mit der Orthese von Ortema gehts aber (noch) halbwegs.
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
1.646
Ort
Münster (Flachland)
Rippenprellung —> Sprung verkackt und den Sattel in die Rippen bekommen
Hatte ich vorgestern. Mit der Line vertan, ich dachte es kommt nur eine Kante die ich normalerweise pumpe. War aber ein Gap... ausser einer Prellung am Hintern und Oberschenkel ist aber nix passiert.

Ich bin aber ehrlich gesagt etwas überrascht über die Reaktionen zu meiner Verletzung. (positiv überrascht falls das Sinn macht) Meine Einstellung dazu ist: Einerseits gehören Stürze zum biken dazu, erst recht wenn man eher Gravity-mäßig unterwegs ist. Anderseits habe ich viel Glück gehabt: ein paar cm weiter links/rechts und anstatt dem Kiefer wäre es das Jochbein gewesen. Es war am Pumptrack, mit Leuten da und gut erreichbar für den Krankenwagen und im Winter wo die Parks eh noch zu sind.
Ausserdem hatte ich was kaputt was ganz gut wieder verheilt, imho sind Leute wie @Spmax mit großen Knochen oder @MikeyBaloooooza mit seinen Organen schlimmer dran.
Gutes Gulasch schmeckt auch pürriert noch gut ;)

Insofern an alle deren Verletzungen noch nicht auskuriert sind: gute Besserung.
 
Dabei seit
26. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
52
Ort
Langenargen
Sonntag vor zwei Wochen. Letzte Abfahrt im Park… „ach da ist ein Sprung den ich den ganzen Tag nicht gesehen habe, ja wird schon nicht so weit sein….“
Zack, zu kurz und Schulterblatt gebrochen…. 🤬

Jetzt gerade im Moment mit Bier und Kühlkpack auf der Couch….

ich sollte künftig einfach etwas schlauer sein in meinem gehobenen Alter 🤣
Schulterblatt gebrochen kenn ich zu gut. Wünsch dir viel erfolg. ZUm glück wächst das Schulterblatt gut zusammen. Viel Training mit Terraband usw.

Vor zwei Jahren in einen Baumstumpf geknallt nach nem Sprung.

Ergebnis:
Schulterblatt mehrfach gebrochen, 3 Rippen ab. Eine davon den rechten Lungenflügel Platt gemacht. Schulterpfanne gerissen. Hatte aber keine Schürfwunden^^

Und Grüße vom Bodensee an den Bodensee ;-)
 
Dabei seit
5. Februar 2012
Punkte Reaktionen
488
  • angefangen, den Thread hier zu lesen
  • bis zur Hälfte der ersten Seite gekommen
  • aufgehört
  • kurz überlegt, im Keller mal zu schauen, ob die seit 15 Jahren rumliegende Angelausrüstung noch vollständig ist :lol:

Allein, dass ich jetzt beim Tippen oberhalb meines Textes immer noch lesen kann "Schulterblatt mehrfach gebrochen, 3 Rippen ab. Eine davon den rechten Lungenflügel Platt gemacht. Schulterpfanne gerissen." 😳

Schwere Verletzungen sind mir bisher zum Glück erspart geblieben. Hatte vor Jahren mal eine zünftige Gehirnerschütterung, als ich bei einem Double über den Lenker geflogen bin und mit dem Gesicht (zum Glück mit Fullface) frontal ziemlich heftig auf dem Boden aufgeschlagen bin.
Da hat sich der Schirm vom Helm nach unten geklappt und ist hinter dem Kinnbügel klemmen geblieben, sodass ich nichts sehen konnte beim Aufstehen. In der Verwirrung nach dem Einschlag hab ich gar nicht gecheckt, was los war und hab wohl wild gerufen, dass ich nichts mehr sehen kann :lol:
 
Dabei seit
17. August 2010
Punkte Reaktionen
907
Ort
Augsburg
Dank dir….
und ich hab jetzt schon wieder so Bock aufs ballern…. 😅

jetzt erstmal ein Gravel bestellt aus lauter Frust 🤣
@TCaad10 , Doppelaccounts sind verboten :troll:

OT: Bis auf lustig gepunktete Schienbeine zum Glück noch nix. Verletzt habe ich mich immer, wenn Skateboards oder ähnliche Todesfallen im Spiel waren.
 
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
97
Ort
Bodensee
Schulterblatt gebrochen kenn ich zu gut. Wünsch dir viel erfolg. ZUm glück wächst das Schulterblatt gut zusammen. Viel Training mit Terraband usw.

Vor zwei Jahren in einen Baumstumpf geknallt nach nem Sprung.

Ergebnis:
Schulterblatt mehrfach gebrochen, 3 Rippen ab. Eine davon den rechten Lungenflügel Platt gemacht. Schulterpfanne gerissen. Hatte aber keine Schürfwunden^^

Und Grüße vom Bodensee an den Bodensee ;-)
Ja Servus aus Lindau ;-)

Da bin ich ja sehr froh dass ich mit den Gelenken nichts habe und sonst auch nichts so krasses bisher passiert ist....

Wie lange hat der Spaß bei dir dann gedauert?
 
Dabei seit
26. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
52
Ort
Langenargen
Ja Servus aus Lindau ;-)

Da bin ich ja sehr froh dass ich mit den Gelenken nichts habe und sonst auch nichts so krasses bisher passiert ist....

Wie lange hat der Spaß bei dir dann gedauert?
Servus aus Langenargen.

Lunge ca 2 wochen bis 100% und Schulterblatt ca 1 Jahr. aber bei mir war des ja nur noch ein 20 Teile Puzzle. Aber mittlerweile auch wieder 100% Bewegung und Belastung. War 5 mal in einer Spezialklinik für Schultern und da wurde direkt gesagt das nicht Operiert wird.
Am Anfang sehr sehr sehr viel ruhe das das dünne Teil zusammen wächst und dann schön trainieren mit Terraband usw. war ein Prozess aber hat sich gelohnt.

Trotz schulter, Brust und Rückenprotektoren passiert. Neckbrace hat sich auch verabschiedet.

Ich geh heut erstmal Biken^^
 

Bindsteinracer

Rasender Raser ohne Rennerfolge/ B&B U.S. Bikes
Dabei seit
1. März 2012
Punkte Reaktionen
18.372
Ort
Herbrechtingen
Meist nur kleine Schürfwunden nix was der Rede Wert ist.
Früher oft beim BMX Fahren gemault.
Frühjahr 2018 ist mir ein Reh bei ner Abfahrt ins Rad gesprungen.
Seitlich aus’m Gebüsch,total unerwartet.
Bin darauf hin voll auf die Rechte Seite geknallt.
Einschlag Kopf oder Arm weiß ich nicht mehr.
Ohne Helm wäre das böse ausgegangen.
Der war komplett im Arsch.
Platzwunde re Auge nähen müssen.
Gehirnerschütterung.
Backenzahn re tw rausgebrochen.
Div Prellungen und Schürfwunden.
Und alle 3 Bänder in der Schulter gerissen OP ink Dog Bone.
 

Lenilein

Abschußliste
Dabei seit
27. September 2011
Punkte Reaktionen
37.697
Ort
Fichtelgebirge
F6D562FE-6238-4E38-B737-1E0AF949EECF.jpeg1A2BEA54-0E09-4355-AA7A-7BB71AD1CCB3.jpeg
Den blauen Fleck an der Hüfte hab ich mal geknipst, weil der innerhalb von 12 Stunden echt erstaunliche Ausmaße angenommen hat. Passiert bei nem Sturz auf Felsen ( trotz Protektorenhose ).
Die Halswirbelverletzung war schon kritischer.
Ansonsten diverse Gliedmassen ausgekugelt, z.B. Schulter, Daumen und paar übliche, weniger erwähnenswerte Blessuren, die halt beim downhill nicht ausbleiben.
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
1.646
Ort
Münster (Flachland)
Es gibt nie die letze Fahrt! Immer nur die Vorletzte und danach entscheidet man sich doch eher aufzuhören.
Meistens merke irgendwann dass ich nicht mehr all zu lange weiter fahren sollte. Wenn's soweit ist fahre ich noch bis ich merke, dass ich dumme (hoffentlich nicht folgenschwere) Fehler mache die ich bis dahin nicht gemacht habe. Ab dann wird entspannt runter gerollt und gut ist's gewesen.
 
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
3.993
Kann mich auch in den „Club der letzten Abfahrt“ einreihen. Vor drei Wochen beide Handgelenke Aua gemacht.
Der Ottopäde weiß nicht ob’s Kahnbein gebrochen ist oder nur geprellt…
Die Saison ist erst mal gelaufen 🙈
 
Dabei seit
19. Februar 2020
Punkte Reaktionen
33
Beim Radfahren bin ich lustigerweise bisher verschont geblieben, bis auf nen Armbruch als kleiner Stift, als mich ne freilaufende Töle aufm Klapprad verfolgt hat. Motorrad und Auto dagegen, zweimal fast drauf gegangen, Polytrauma, Halswirbelbruch etc. Also lieber durchn Bikepark ballern, ist anscheinend ungefährlicher, für mich zumindest :D
 

fone

Kompetenzkompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
10.401
Ort
Oberland
Beim Mountainbiken:
Insgesamt 10 Rippen gebrochen.
1 Schulter abgerissen. (ätzend)
1 Mal fast den Hals gebrochen. (ätzend)
Bisserl am Hangelenk genäht. War die erste Fahrt nach nem 2/3 Cordon Bleu am Geiskopf - ich hätte die verklagen sollen.
 
Dabei seit
8. Juni 2021
Punkte Reaktionen
89
Vll ungünstig ausgedrückt:
Meinst, du wärst ohne die Protektoren heute noch da?

Die Lederkombis beim Moped fahren (ja, so heissen hier Motorräder) sind auch nur da um den Rettungskräften ewige Restesuche zu erpsaren. Hält alles beisammen aber schützt bei nem Aufprall eher weniger.
So lange man Platz zum rutschen hat is ja alles in Ordnung.

Aber wie is das beim Biken mit geringeren Geschwindigkeiten?
 

MikeyBaloooooza

Aansapanier
Forum-Team
Dabei seit
17. April 2003
Punkte Reaktionen
43.526
Ort
Holiday in Bavariae
Vll ungünstig ausgedrückt:
Meinst, du wärst ohne die Protektoren heute noch da?

Die Lederkombis beim Moped fahren (ja, so heissen hier Motorräder) sind auch nur da um den Rettungskräften ewige Restesuche zu erpsaren. Hält alles beisammen aber schützt bei nem Aufprall eher weniger.
So lange man Platz zum rutschen hat is ja alles in Ordnung.

Aber wie is das beim Biken mit geringeren Geschwindigkeiten?


Naja, wenn Du mal arg gerutscht bist, weißt Du eine Lederkombi anstatt dem Adidas-Plastikhoserl schon sehr zu schätzen.

Für Sie getestet ☝️

Vor Knochenbrüchen schützen weder Lederkombis noch Protektorenwesten. Sollen und können sie auch gar nicht.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.980
Mir scheint, daß Gravity doch eine sehr ungesunde Sportart ist. Auch die ewig langen Genesungszeiten schocken.

Ich glaube, da bleibe ich doch lieber beim XC/Trail. Da ist schon die Einschlagsenergie deutlich geringer, wenn man sich mal hinmault.
 
Oben