Eurobike 2016: WTB – Breitere Felgen für härteren Einsatz

SEB92

Fahrradfahrer
Forum-Team
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
2.115
Standort
Waldkirch
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2004
Punkte für Reaktionen
206
Standort
am Berg
Ich frage mich jedes mal wenn ich solche sündhaft teuren Carbon Laufräder sehe, ob es wirklich Leute gibt die 1000€ mehr für einen LRS ausgeben um am Ende vielleicht 150g zu sparen . Zumal Alu ja auch noch mehr verzeiht als Carbon.
 

Fahrradritter

Der geilste Tüpp
Dabei seit
2. März 2012
Punkte für Reaktionen
40
Standort
Weltweit
Ich fahre momentan einen shocker laufradsatz mit frequenzy felgen und aivee naben.
Diese sind super eingespeicht und halten einiges aus, würde ich wieder kaufen.
 

knappo

me.
Dabei seit
11. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
29
Standort
camberg
alter, ständig diese überteuren Laufradsätze, grösser tausend euro. Wer gibt mehr als 600 euro für nen Laufradsatz aus?? Es kommt sowieso alle 6 Monate nen neuer Standart auf den Markt, der das Teil ganz schnell alt aussehen lässt.
 
C

ChrisXL

Guest
Es sind eher 200g und das Fahrgefühl ist ein ganz anderes.
Der Witz ist aber halt, dass Du einen hochwertigen LR-Satz in Alu (z.B. Flow MK3, DT Swiss 240s, ...) mit etwa 100g mehr je nach Anbieter wohl für ca. den halben Preis kriegst (per Hand aufgebaut). Und die 50g je LR wird man wohl nicht mehr wirklich merken (bei standesgemäßen Reifen in der 800-1000g-Klasse) ....
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.486
Standort
Innsbruck
Der Witz ist aber halt, dass Du einen hochwertigen LR-Satz in Alu (z.B. Flow MK3, DT Swiss 240s, ...) mit etwa 100g mehr je nach Anbieter wohl für ca. den halben Preis kriegst (per Hand aufgebaut). Und die 50g je LR wird man wohl nicht mehr wirklich merken (bei standesgemäßen Reifen in der 800-1000g-Klasse) ....
Da hast du völlig Recht. Gewicht und Preis passen hier nicht zusammen. Die Frage ist auch von dem die Felgen gefertigt werden? Werden sie vielleicht nur in Asien zugekauft?

WTB verlangt halt einfach zu viel. (es sei den sie bauen in den USA) Mein Enduro LRS aus Tune Naben, CX Rays und Carbonfelgen wiegt 1408g und hat mich bei einem deutschen Händler 1100€ gekostet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.486
Standort
Innsbruck
Erzähl mal mehr. Kann mir das kaum vorstellen, aber lass mich gern eines Besseren belehren. Von meinen früheren Carbon Rädern (also mit Carbon Rahmen) kann ich das zumindest nicht behaupten.
Carbonfelgen sind einfach extrem steif. Das Fahrgefühl wird dadurch direkter. Das spürt man ab dem 1m.
Ich werde zumindest nie mehr auf Alufelgen zurückwechseln.
 
Dabei seit
4. April 2008
Punkte für Reaktionen
311
Es sind eher 200g und das Fahrgefühl ist ein ganz anderes.
Klar ist es anders: vor jedem Steinfeld fängt man schon das grübeln an ob nach dem durchfahren die dinger noch so ausschauen das man 1. die nächste tour ohne bedenken fahren kann 2. die teile für wenigsten nen viertel wegbekommt

@hempblend die sind halt meistens bocksteif. Kannste dir so vorstellen bzw testen wie wenn du von einem 29er cc lrs auf einen 26er dh lrs wechselst. Ist schon gravierend. In einem karbonrahmen ist aber garnicht mal so tragisch die dinger zu fahren. Ich bin mal ne zeitlang carbonfelgen in einem spazialized pitch gefahren, das war die hölle.... viel zu steif! Das war richtig anstrengend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2004
Punkte für Reaktionen
206
Standort
am Berg
Da wundert es mich schon, dass Danny Hart sich extra weiche Felgen von DT fertigen lässt. Schneller machen Carbonfelgen also sicher nicht ..

DT Swiss liefert die Laufräder für Danny Harts Arbeitsgerät. Im Gegensatz zum Rahmen und zu einigen Anbauteilen setzt das MS Mondraker-Team hier auf Aluminium statt Carbon. Der Grund: Das derzeitige Setup funktioniert schlicht und ergreifend so gut, dass schlichtweg keine Veränderungen nötig seien.

Die Laufräder bestehen aus DT Swiss 240s-Naben, die für ihr geringes Gewicht und die sehr direkte Kraftübertragung bekannt sind. Die Felgen sind eine Spezialanfertigung von DT Swiss für Danny Hart: Entgegen des aktuellen Trends bevorzugt der Brite eine Felge mit einer schmalen Innenbreite, die aus einem vergleichsweise weichen Material gefertigt ist.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.499
Da wundert es mich schon, dass Danny Hart sich extra weiche Felgen von DT fertigen lässt. Schneller machen Carbonfelgen also sicher nicht ..
Du musst dir über eines im Klaren sein, wenn du dich in der schnellen Forumswelt bewegst:
Länger, flacher, breiter, härter- macht alles schneller!
Breit ist geil und macht schnell!
OK, die Rennfahrer wissen das noch nicht, sonst würden sie nicht mit 25mm Felgen und 2,4er Trennscheiben zu Tale stürzen...
Die Laufräder sind ein doch ein eindeutiger Beweis dafür, dass es viel um Optik geht.
Denkst du nicht auch?
 

onkel_c

Nein zum BDR!
Dabei seit
6. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
784
Standort
Deutschlands Mitte
Klar ist es anders: vor jedem Steinfeld fängt man schon das grübeln an ob nach dem durchfahren die dinger noch so ausschauen das man 1. die nächste tour ohne bedenken fahren kann 2. die teile für wenigsten nen viertel wegbekommt
jeder darf denken was er meint ...
ich hatte es schon mehrfach in anderen bereichen hier geschrieben: meine 1450gr schweren asiancycles express lr aus: dt240s/hookles 30mm felgen haben nun ihre 3. saison hinter sich. viele rennen, nie geschont, harte strecken u.a. auch ees, sses, enduro one, und am kohlern war ich damit auch schon ;)... laufen noch immer wie am ersten tag, sehen nur nicht mehr so schön aus. der preis mit lieferung und zoll war damals ~750€.
ob das für jeden was ist, ist eine individuelle frage. ich werde auch nicht mehr auf alu retour wechseln ...
 

wAr_in_mY_heAd

Bauernstyle Downhill
Dabei seit
29. März 2009
Punkte für Reaktionen
183
Standort
Gotha
btw. das was für wc fahrer gilt gilt noch lange nicht für den otto normal verbraucher! und jeder fährt anders der eine mags weich der andere hart! meinen beobachtungen nach halten ordentliche (kein billig import) länger da sie einfach steifer und "härter" sind wenn eine carbon felge bricht oder aufplatzt wäre eine alu schon lange dahin!
 

Hasifisch

Sprecher IG Harz
Dabei seit
13. März 2010
Punkte für Reaktionen
1.197
Standort
Wernigerode
Ich frage mich jedes mal wenn ich solche sündhaft teuren Carbon Laufräder sehe, ob es wirklich Leute gibt die 1000€ mehr für einen LRS ausgeben um am Ende vielleicht 150g zu sparen . Zumal Alu ja auch noch mehr verzeiht als Carbon.
Das ist m.E. ein weit verbreiteter Irrglaube. Carbon erträgt mindestens genausoviel, wenn das Bauteil leichter und gut gemacht ist. Es verträgt einen ganzen Haufen mehr, wenn es ein ähnliches Gewicht hat und gut gemacht ist.
Ich fahre meine Felge (alu) hinten gerade mit einer Delle, die nicht reparabel ist. Muss also bald wechseln. Unzerstörbar sind die halt auch nicht. Nur kann ich halt notdürftig noch mit fahren. Carbon hält es eben aus oder - kollabiert.

Abgesehen davon sind die Preis wieder völlig vom Mond.

Da wundert es mich schon, dass Danny Hart sich extra weiche Felgen von DT fertigen lässt. Schneller machen Carbonfelgen also sicher nicht ..
Um das extra-harte Fahrwerk auszugleichen... ;)
 
Oben