Eurobike 2018: Lupine 2019: neue, StVO-zugelassene Lampe mit Fernlichtfunktion

Tobsn

Artgerechte Trailhaltung
Dabei seit
6. August 2001
Punkte Reaktionen
211
Ort
Mannheim
Wie ist das umschalten von Fern auf Abblendlicht technisch realisiert?
Wird da mechanisch ein Spiegel oder die Linse bewegt?
Oder werden da nur andere Led's an- bzw ausgeschaltet?

Pünktlicht zum Ende der letzten Nightride Saison ist mir mein Abblendlicht abgeraucht. Brauch also Ersatz.
Bisher bin ich immer das Abblendlicht im Dauerbetrieb gefahren und hab nach Bedarf das Fernlicht dazugeschaltet.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
Und nächstes Jahr dann die SL als Akku-Version?

Trelock LS 760 ist zu schwach, die Ixon Space (W 44) hat bestimmt kein neutrales-weiß und keine 1200+ Lumen. Mehr Lumen bedeutet: mehr Reserven, helles neutral-weißes Licht, viel Licht nach vorne, sehr breites Leuchtfeld, homogenes Leuchtfeld.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.346
Schade das nix technologisch nix von der Blika z.B. auf die Wilma etc. durchgezogen wurde. Der Schnellhalter wäre nett, die 2 Tasten Remote auch. Leider haben alle neuen Lampen nur 22° Grad Abstrahlwinkel. Die Wilma bietet da mit 26° eine deutlich spürbar bessere Ausleuchtung.
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte Reaktionen
1.225
Was mich wirklich gerne interessieren würde:
Warum stellt L die Alpha auf der Eurobike inkl. App für die Programmierung und Steuerung vor, obwohl die Lampe gar nicht für den deutschen Markt vorgesehen, bzw nicht erhältlich ist ?
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
2.327
Die Leuchtstufen der SLF würden mich mal interessieren. Das sind mir bei der SL A zu wenig. Zwischen 1Watt und 8Watt würde mir was fehlen. Eine programmierbare SLF wäre für mich ein Kaufgrund.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
Ich finds schade, dass es die SL AF nicht wie die Piko mit integriertem Akku gibt. Externer Akku und Kabel schmückt nicht gerade den Lenker.
kommt wahrscheinlich noch. Ende Oktober kommt mit 2 Jahren Verpätung die Ixon Space für 199,- € mit ca. 600lm.

Lupine könnte dann 2019 eine Version mit 1200+ Lumen liefern.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
379
Ort
Pforzheim
Bei der Lampe auf dem Helm kann ich mit dem externen Akku gut leben, aber beim Pendeln will ich nicht ewig rumfummeln um wieder alles vom Bike zu bekommen.
Es ist einfach nicht der Schwerpunkt von Lupine. Andere Hersteller bieten auch gute Lampen an.
B&M, Trelock, Supernova, Knog, Cateye und Sigma sogar Modelle mit integriertem Akku.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Lupine Fahrradscheinwerfer mit integriertem Akku herausbringt.
Warum genau? Piko TL Reihe gibt es doch.

Es ist einfach nicht der Schwerpunkt von Lupine. Andere Hersteller bieten auch gute Lampen an.
B&M, Trelock, Supernova, Knog, Cateye und Sigma sogar Modelle mit integriertem Akku.
das mag sein. Aber das sind alles nur "Versuche"... Die Lampen sind alle nur relativ gut.
 
Dabei seit
24. März 2004
Punkte Reaktionen
93
Ort
Basel, Schweiz
Es ist einfach nicht der Schwerpunkt von Lupine. Andere Hersteller bieten auch gute Lampen an.
B&M, Trelock, Supernova, Knog, Cateye und Sigma sogar Modelle mit integriertem Akku.

Dann sollen sie eben keine Stvo Lampen anbieten, damit bewegt man sich ja im urbanen Gebiet, ich würde mir wirklich eine kaufen fürs Rennrad. Aber der bisherige Halter der eine übliche GPS Anbringung verhindert, sowie das Kabelgefummel mit einem externen Akku verhindern das bisher. Ich werde mir trotzdem alle paar Jahre mal ein Update für eine Helmlampe gönnen. Mit ein wenig mehr Realitätssinn für Halterung etc. könnte Lupine einiges mehr verdienen . Vor allem wenn man sieht wieviel Versender plötzlich Lupine aus dem Programm genommen haben könnte Stvo Zeugs plötzlich doch ein Schwerpunkt werden .
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
379
Ort
Pforzheim
Eine Volkslampe als Koproduktion wäre eine gute Sache.
  • out-led (warm/neutralweißer LED-Chip, Dichtung, Metallgehäuse)
  • Lupine (Fertigung, Akkutechnik, Verkabelung)
  • B&M (Halterung, Reflektor, Zulassung)
  • Trelock (OLED Display, USB-C Ladebuchse, Produktion in Deutschland)
  • Supernova (Kühlkonzept, Design, Zubehör)
Etwa in zwei Varianten (80lx für 50€, 160lx für 100€).
Und modular, so dass das PCB und die LED getrennt getauscht und aufgerüstet werden können.
Idealerweise mit aufschraubbarem Gehäuse zum Ersetzen der 18650-Zellen nach mehreren Jahren.
Optionale mit Unterstützung für MonkeyLink.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
Eine Volkslampe als Koproduktion wäre eine gute Sache.
  • out-led (warm/neutralweißer LED-Chip, Dichtung, Metallgehäuse)
  • Lupine (Fertigung, Akkutechnik, Verkabelung)
  • B&M (Halterung, Reflektor, Zulassung)
  • Trelock (OLED Display, USB-C Ladebuchse, Produktion in Deutschland)
  • Supernova (Kühlkonzept, Design, Zubehör)
Etwa in zwei Varianten (80lx für 50€, 160lx für 100€).
Und modular, so dass das PCB und die LED getrennt getauscht und aufgerüstet werden können.
Idealerweise mit aufschraubbarem Gehäuse zum Ersetzen der 18650-Zellen nach mehreren Jahren.
Optionale mit Unterstützung für MonkeyLink.
statt 1x18650 würde ich 1x20700 nehmen

USB-C, Aufladen muss schneller gehen. Ab 1A

Reflektor statt wie SL oder Nextorch B10
 
Oben