Eurobike 2019: Trickstuff – Centerlock-Adapter und überarbeitete Piccola

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
247
Centerlock ist nicht zwingend ein NO GO, nur die Adapter sind ein NO GO!

Der Bremssattel gefällt mir jetzt besser, könnte ich mir jetzt auch mehr an einem Rennrad oder Cyclocross vorstellen.

Zur Farbauswahl, die einzigen Trickstuff Piccola Bremsen die man längere Zeit bei ebay und CO findet, sind immer die farbigen Ausführungen.
Die schwarzen Modele sind immer in wenigen Minuten oder Stunden verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte für Reaktionen
935
Standort
Augsburg
wo ist das Problem beim eloxieren? Wenn das Privatleute wie Madline hin bekommen und zwar exakt so wie man es sich wünscht? Egal ob SRAM oder Hope-rot, hab es immer perfekt eloxiert bekommen für nen Spitzenpreis. Und die Aussagen, die gewünschte/notwendige Fertigungsqualität der Aluteile sind in D schwierig zu bekommen, ist für mich auch nicht nachvollziehbar. Kenne und beauftrage selbst im Jahr für zigzehntausende Euros solche Teile... seh das Problem nicht.

Gut, nur noch zwei Farben für 900 Euro und nur noch 4 statt 6 Monate Lieferzeit ist dann auch nur noch n bissl mehr Show Stopper für mich als vorher.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.449
Standort
New Sorg
Was ist denn der Nachteil von Centerlock, dass diese so unbeliebt scheinen?
Es lösen sich die Bremsscheiben hier und da. Laut Hersteller aber normal ;) ....und ein passendes Werkzeug hat man ja auf Tour auch nicht dabei.
Wer immer und überall feste Bremsscheibe haben will, der setzt auf klassische Verschraubung.
Außerdem haben sie uns die 15mm Steckachsen vorne eingebracht...

G.:)
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
2.034
Standort
Stuttgart
Bin jetzt 26 000 km mit Centerlockadapter rumgefahren und alles bombenfest.

Erste letzte Woche wieder die Vorteile gemerkt, habe für eine Zugfahrt das Rad in die Tasche gepackt und mache die Bremsscheiben immer ab, vorne mit CL ruckzuck hinten mit der Sechslochscheibe deutlich nerviger
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
398
Also ich finde es persönlich ja ein Witz, dass es die Bremsen in Zukunft nur noch in schwarz und silber geben soll und TS damit argumentiert, so die Lieferzeiten zu verkürzen.
Statt 6 Monaten Lieferzeit sinds dann effektiv noch 5 1/2 Monate Lieferzeit... dann kann man gleich alles so lassen wie es ist ?!

Am 1. März dieses Jahr wurden die Preise angehoben und jetzt fallen noch die Farboptionen weg.
Für mich ein Schritt in die falsche Richtung !
 
Dabei seit
25. April 2017
Punkte für Reaktionen
1.376
Standort
Pfälzerwald/Haardtrand
Trickstuff halt :ka:
Über Firmen wie Trickstuff zu philosophieren lohnt kaum. Preise jenseits von allem, Funktion sehr gut, Haptik schön gemacht. Lieferbarkeit ist ein Witz, Betriebswirtschaft ist nicht ihr Ding.
Man muss aber auch sagen, das Trickstuff diese schräge Nummer nur so konsequent durchziehen kann, weil sie in der Fahrradbranche unterwegs sind. Wir alle wissen, diese Branche hat Narrenfreiheit wie es sonst kaum möglich ist. Emotionen spielen da eine große Rolle. Es werden halt Preise jenseits alles Erklärbarkeit aufgerufen und letztendlich auch bezahlt. Unendliche Lieferzeiten werden vom Kunden toleriert.
Das ist die Bikepart Branche. Würde Trickstuff in einer härteren und umkämpften Branche mit gut aufgestellten Wettbewerbern unterwegs sein, wo es eben auf Lieferperformance und Kundenorientierung ankommen würde...sie wären längst Geschichte.
Die Bremsen finde ich wie gesagt gut gemacht. Liebe zum Detail, die Funktion erstklassig, Ersatzteile kein Thema.
Wie man sieht ist für Trickstuff noch Luft nach oben. Man kann scheinbar ohne Bedenken die Farbpalette einstampfen und die Preise fast beliebig anziehen. Trotzdem wird es immer Leute geben, die bereit sind 850€ oder mehr für ein Bremsenset ohne Farboption und zt 6 Monate Lieferzeit zu kaufen.

Da sag ich nur Hope :love:
Vernünftige und nachvollziehbare Lieferzeiten quasi ohne Verzug, die Preise extrem fair mit ca 370€ für ein Bremsenset, komplett inhouse CNC gefertigt und wunderschön, alle Ersatzteile verfügbar, das Eloxieren funktioniert in GB anscheinend wunderbar .
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
382
Die Wahl der Eloxal Farben einzuschränken hängt sicher damit zusammen das es extrem schwer ist immer das gleiche Blau, Rot, Gold usw. zu treffen das hängt hier von so vielen Faktoren ab und war ein großes Manko seither wo viele mit den Bremsen und der Farbe nicht glücklich waren.
 
Dabei seit
25. November 2014
Punkte für Reaktionen
1.663
Die Wahl der Eloxal Farben einzuschränken hängt sicher damit zusammen das es extrem schwer ist immer das gleiche Blau, Rot, Gold usw. zu treffen das hängt hier von so vielen Faktoren ab und war ein großes Manko seither wo viele mit den Bremsen und der Farbe nicht glücklich waren.
Na, die sind jetzt Erstausstatter für Bulls.
Da muss man sich aufs wesentliche konzentrieren und Ballast abwerfen, sonst klappt das nicht.
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
398
Die Wahl der Eloxal Farben einzuschränken hängt sicher damit zusammen das es extrem schwer ist immer das gleiche Blau, Rot, Gold usw. zu treffen das hängt hier von so vielen Faktoren ab und war ein großes Manko seither wo viele mit den Bremsen und der Farbe nicht glücklich waren.
Also ich bitte dich... ich weiss ja wirklich nicht an was es liegt, aber andere Hersteller sind fähig bei ihren Eloxalfarben den Farbton zu treffen.
Und ich spreche hier nicht den Farbton innerhalb einer Charge an.
Hatte vor acht Jahren einen Tune Würger in rot an meinem Downhiller. Letztes Jahr für mein CC-Bike einen roten Schraub-Würger gekauft und konnte keinen Farbunterschied feststellen.
Das es Unterschiede zwischen den Herstellern geben kann lass ich gelten.
 
Dabei seit
12. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
382
Na, die sind jetzt Erstausstatter für Bulls.
Da muss man sich aufs wesentliche konzentrieren und Ballast abwerfen, sonst klappt das nicht.
Ok das mit Bulls das wusste ich nicht, hier werden aber sicher nur Teamräder und einige LTD Highendbike mit der Bremse bestückt?!
Große Stückzahlen werden das nicht sein und da hoffen wir mal das Bulls keine Lieferschwierigkeiten bekommen wird :D waren auf der Eurobike welche Bulls mit der Bremse zu sehen?

Wegen dem Eloxal kenne ich 1 Fahrer der eine Piccola und Direttisima in blau hat beide unterscheiden sich vom Farbton deutlich und die Piccola was er schon länger besitzt hat bleicht das blau auch aus er ist überhaupt nicht glücklich.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.432
Schon äußerst ambivalent. Hab lang überlegt mir eine TS ans Bike zu schrauben. Ich steh auf wertige Teile. Und das sind sie zweifellos. Aber man muss auch Mehrwert bieten, wenn man Mehrpreis verlangt. Den sehe ich einfach nicht. Und jetzt durch Preiserhöhung, für weniger Auswahl, gar nicht mehr.
 
Dabei seit
1. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Bayern/Franken
Schon äußerst ambivalent. Hab lang überlegt mir eine TS ans Bike zu schrauben. Ich steh auf wertige Teile. Und das sind sie zweifellos. Aber man muss auch Mehrwert bieten, wenn man Mehrpreis verlangt. Den sehe ich einfach nicht. Und jetzt durch Preiserhöhung, für weniger Auswahl, gar nicht mehr.
Sehe ich auch so. Ohne Individualisierungsmöglichkeit sind solche Preise nicht mehr zu rechtfertigen.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.602
Schon äußerst ambivalent. Hab lang überlegt mir eine TS ans Bike zu schrauben. Ich steh auf wertige Teile. Und das sind sie zweifellos. Aber man muss auch Mehrwert bieten, wenn man Mehrpreis verlangt. Den sehe ich einfach nicht. Und jetzt durch Preiserhöhung, für weniger Auswahl, gar nicht mehr.
Also, wer den Mehrwert einer Trickstuff-Bremse in 5 Eloxalfarben sieht, für den ist die Bremse wahrscheinlich wirklich nix.

Kleine Stückzahlen, die man hier fertigen lässt, teils wesentlich höherwertige und teurere Bauteile wie die Primärdichtungen (die gerade aktuell bei ättlichen Konkurrenten bereits im Neuzustand versagen (Sram, Shimano)) und andauernde Entwicklungsarbeit bezogen auf die niedrigen Stückzahlen bilden den Preis. Dafür bekommt man schlichtweg die besten Bremsen auf dem Markt. Das bezahlt man, oder eben nicht.
Die Farbauswahl einzuschränken macht bei den sowieso geringen Stückzahlen Sinn und so kann man einfach schneller Lieferfähig werden. Mit schnellerer Lieferfähigkeit kann man größere Stückzahlen verkaufen und dann auch an Preisen schrauben. Trickstuff wird sich das gut überlegt haben. Ich vermute sehr stark, dass der Großteil eh nur in den noch vorhandenen "Farben" verkauft wurde. Eloxalmonster sind auch ziemlich aus der Mode ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.602
Trickstuff halt :ka:
Über Firmen wie Trickstuff zu philosophieren lohnt kaum. Preise jenseits von allem, Funktion sehr gut, Haptik schön gemacht. Lieferbarkeit ist ein Witz, Betriebswirtschaft ist nicht ihr ding.
Man muss aber auch sagen, das Trickstuff diese schräge Nummer nur so konsequent durchziehen kann, weil sie in der Fahrradbranche unterwegs sind. Wir alle wissen diese Branche hat Narrenfreiheit wie es sonst kaum möglich ist. Emotionen spielen da eine große Rolle. Es werden halt Preise jenseits alles Erklärbarkeit aufgerufen und letztendlich auch bezahlt. Unendliche Lieferzeiten werden vom Kunden toleriert.
Das ist die Bikepart Branche. Würde Trickstuff in einer härteren und umkämpften Branche mit gut aufgestellten Wettbewerbern unterwegs sein, wo es eben auf Lieferperformance und Kundenorientierung ankommen würde...sie wären längst Geschichte.
Die Bremsen finde ich wie gesagt gut gemacht. Liebe zum Detail, die Funktion erstklassig, Ersatzteile kein Thema.
Wie man sieht ist für Trickstuff noch Luft nach oben. Man kann scheinbar ohne Bedenken die Farbpalette einstampfen und die Preise fast beliebig anziehen. Trotzdem wird es immer Leute geben, die bereit sind 850€ oder mehr für ein Bremsenset ohne Farboption und zt 6 Monate Lieferzeit zu kaufen.

Da sag ich nur Hope :love:
Vernünftige und nachvollziehbare Lieferzeiten quasi ohne Verzug, die Preise extrem fair mit ca 370€ für ein Bremsenset, komplett inhouse CNC gefertigt und wunderschön, alle Ersatzteile verfügbar, das Eloxieren funktioniert in GB anscheinend wunderbar .
Ich bin großer Fan von hope und hatte schon verschiedenste Teile von Hope. Von Vorbauten über Laufräder bis Lampen. Ich war immer begeistert. Ich bin dieses Jahr zu ersten mal eine Hope Bremse gefahren. Eine V4 mit 203mm Scheiben. Eine dermaßen Schlappe Bremse bin ich schon ewig nicht mehr gefahren. Ich verstehe nicht, weshalb sie so vergöttert werden. Ja, sehen nett aus, Dosierung ist easy (viel gibt es aber da auch nicht an Kraft zu dosieren), Druckpunkt ist bombig, Hebel sind ok. Aber die aufzubringende Hebelkraft ist gefühlt das 4-fache zu guten Konkurrenten. Ich war sehr enttäuscht und bin froh mir keine gekauft zu haben, als die letzte Entscheidung Anstand.


Und man kann solche Firmen wie Trickstuff nicht was Produktivität und Effizients angeht mit größeren Firmen vergleichen. Da steckt viel Leidenschaft und eben auch Zeit im Produkt. Die bezahlt man.

Aber wie du schreibst. Hätten sie Konkurrenz, die alles besser machen würden, gäbe es sie nicht. Der Bremsenmarkt ist im Vergleich zu den Fortschritten auf anderen Gebieten wie Fahrwerken echt nicht allzu weit gekommen. Meine Meinung.
Eine aktuelle Code RSC kann nix besser als meine 2009er Formula the one am alten DH Bike. Außer dass sie wesentlich schwerer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
869
Standort
Bonn
Also, wer den Mehrwert einer Trickstuff-Bremse in 5 Eloxalfarben sieht, für den ist die Bremse wahrscheinlich wirklich nix.

Kleine Stückzahlen, die man hier fertigen lässt, teils wesentlich höherwertige und teurere Bauteile wie die Primärdichtungen (die gerade aktuell bei ättlichen Konkurrenten bereits im Neuzustand versagen (Sram, Shimano)) und andauernde Entwicklungsarbeit bezogen auf die niedrigen Stückzahlen bilden den Preis. Dafür bekommt man schlichtweg die besten Bremsen auf dem Markt. Das bezahlt man, oder eben nicht.
Die Farbauswahl einzuschränken macht bei den sowieso geringen Stückzahlen Sinn und so kann man einfach schneller Lieferfähig werden. Mit schnellerer Lieferfähigkeit kann man größere Stückzahlen verkaufen und dann auch an Preisen schrauben. Trickstuff wird sich das gut überlegt haben. Ich vermute sehr stark, dass der Großteil eh nur in den noch vorhandenen "Farben" verkauft wurde. Eloxalmonster sind auch ziemlich aus der Mode ...
Es wäre ein einfaches die Standardfarben in großer Stückzahl zu fertigen und die Sonderfarben in "badges", mit entsprechend längeren Lieferzeiten. Selbst auf die Standardfarben warte ich aktuell 9 Monate. Das spricht nicht dafür, dass man mit weniger Farben schneller liefern kann. Hinter den abstrusen Lieferzeiten steckt entweder ein Problem mit dem / den Lieferanten oder Problem bei Abläufen oder den Unwillen weitere Kapazitäten intern aufzubauen. Letzteres ist eine unternehmerische Entscheidung und auch nachvollziehbar, denn mehr Mitarbeiter bedeuten in einem kleinen Unternehmen auch ein höheres Risiko.

Ich habe eine DRT in blau (und noch eine in rot bestellt) und es sieht einfach klasse aus. Eloxalfarben sind wie vieles Geschmackssache und gerade bei einem solchen Luxusprodukt gehört für mich die Individualisierbarkeit dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.432
Also, wer den Mehrwert einer Trickstuff-Bremse in 5 Eloxalfarben sieht, für den ist die Bremse wahrscheinlich wirklich nix.

Kleine Stückzahlen, die man hier fertigen lässt, teils wesentlich höherwertige und teurere Bauteile wie die Primärdichtungen (die gerade aktuell bei ättlichen Konkurrenten bereits im Neuzustand versagen (Sram, Shimano)) und andauernde Entwicklungsarbeit bezogen auf die niedrigen Stückzahlen bilden den Preis. Dafür bekommt man schlichtweg die besten Bremsen auf dem Markt. Das bezahlt man, oder eben nicht.
Die Farbauswahl einzuschränken macht bei den sowieso geringen Stückzahlen Sinn und so kann man einfach schneller Lieferfähig werden. Mit schnellerer Lieferfähigkeit kann man größere Stückzahlen verkaufen und dann auch an Preisen schrauben. Trickstuff wird sich das gut überlegt haben. Ich vermute sehr stark, dass der Großteil eh nur in den noch vorhandenen "Farben" verkauft wurde. Eloxalmonster sind auch ziemlich aus der Mode ...
Wir werden sehen. Ich denke die Lieferfähigkeit wird sich mitnichten verbessern. Heiße Luft. Sonst nix. Aber so gibt es weniger Rekla's wg verblassten Eloxal:daumen:
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
2.407
Standort
Niederbayern
Trickstuff halt :ka:
Über Firmen wie Trickstuff zu philosophieren lohnt kaum. Preise jenseits von allem, Funktion sehr gut, Haptik schön gemacht. Lieferbarkeit ist ein Witz, Betriebswirtschaft ist nicht ihr ding.
Man muss aber auch sagen, das Trickstuff diese schräge Nummer nur so konsequent durchziehen kann, weil sie in der Fahrradbranche unterwegs sind. Wir alle wissen diese Branche hat Narrenfreiheit wie es sonst kaum möglich ist. Emotionen spielen da eine große Rolle. Es werden halt Preise jenseits alles Erklärbarkeit aufgerufen und letztendlich auch bezahlt. Unendliche Lieferzeiten werden vom Kunden toleriert.
Das ist die Bikepart Branche. Würde Trickstuff in einer härteren und umkämpften Branche mit gut aufgestellten Wettbewerbern unterwegs sein, wo es eben auf Lieferperformance und Kundenorientierung ankommen würde...sie wären längst Geschichte.
Die Bremsen finde ich wie gesagt gut gemacht. Liebe zum Detail, die Funktion erstklassig, Ersatzteile kein Thema.
Wie man sieht ist für Trickstuff noch Luft nach oben. Man kann scheinbar ohne Bedenken die Farbpalette einstampfen und die Preise fast beliebig anziehen. Trotzdem wird es immer Leute geben, die bereit sind 850€ oder mehr für ein Bremsenset ohne Farboption und zt 6 Monate Lieferzeit zu kaufen.

Da sag ich nur Hope :love:
Vernünftige und nachvollziehbare Lieferzeiten quasi ohne Verzug, die Preise extrem fair mit ca 370€ für ein Bremsenset, komplett inhouse CNC gefertigt und wunderschön, alle Ersatzteile verfügbar, das Eloxieren funktioniert in GB anscheinend wunderbar .
Du musst nur mal schauen wie sich diese Firma hier im Forum gibt, dann weißt Du warum die Dinge so sind, wie sie sind.
 

Loki_bottrop

No Mercy, Only Violence!
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
813
Außerdem haben sie uns die 15mm Steckachsen vorne eingebracht...
wobei das schon blöd ist, da es ja selbst bei shimano 20mm naben mit centerlock gab (kein oversized). in dem fall halt wie bei diesem adapter mit innenlagerwerkzeugaufnahme statt wie es standardmässig ist, mit kassettentool.
 
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
211
Knappheit war schon immer ein hervorragendes Preisargument im Spiel von Angebot und Nachfrage ! Wann sinken Santa Cruz Rahmenpreise - solange sie nicht verfügbar sind oder sobald ?
 
Dabei seit
23. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
136
Standort
Baden Württemberg
Das Problem ist wohl dass die Eloxalfarben von einem Eloxalbad zum anderen recht unterschiedlich ausfallen.
Die TS dann nicht verkaufen kann/möchte...........und somit einige € futsch sind
Naja, innerhalb einer Charge gehen die Abweichungen gegen Null. Und wenn das Rohmaterial passt und der Lieferant seine Bäder und Ströme im Griff hat fallen die Unterschiede auch chargenübergreifend eher gering aus. Aus beruflicher Erfahrung weiß ich das. Wie gesagt, diese Argumentation erschließt sich mir nicht.
 

---

The Sun Is Shining
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
4.051
Standort
KIC 8462852
ich mag Centerlock, finde die Montage / Demontage einfacher, aber wird sich wohl nicht (mehr) durchsetzen.
Wie oft montierst/demontierst du Bremsscheiben dass das so wichtig für dich ist?

Das Problem ist wohl dass die Eloxalfarben von einem Eloxalbad zum anderen recht unterschiedlich ausfallen.
Die TS dann nicht verkaufen kann/möchte...........und somit einige € futsch sind
Andere bekommen es komischerweise auch hin.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.449
Standort
New Sorg
wobei das schon blöd ist, da es ja selbst bei shimano 20mm naben mit centerlock gab (kein oversized). in dem fall halt wie bei diesem adapter mit innenlagerwerkzeugaufnahme statt wie es standardmässig ist, mit kassettentool.
Ja die Saint hatte das auf jedenfall. Die größeren Lager waren ihnen, soweit ich mich erinnern kann, dann ein Dorn im Auge.

G.:)
 
Oben