• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Eurobike 2019: tune mit neuen Naben und Griffen

rik

Franky’s Video Power
Forum-Team
Dabei seit
16. April 2001
Punkte für Reaktionen
1.148
Standort
Land Brandenburg
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
1.243
Spannend in welche Richtungen da getestet, entwickelt und gefertigt wird.

:daumen:
 
Dabei seit
17. August 2005
Punkte für Reaktionen
184
Standort
dem Siegerland
Infos zu Preis und Verfügbarkeit der Griffe?
Wollte schon ewig mal so Silikongriffe (ESI Grips) ausprobieren.
Warum nicht mit tune stattdessen einen deutschen Hersteller nehmen.
 
Dabei seit
24. März 2018
Punkte für Reaktionen
4
nach den ausgerissenen Speichenlöchern würde ich keine Tune Naben mehr fahren
 
Dabei seit
10. November 2017
Punkte für Reaktionen
88
Standort
Braunschweig
Infos zu Preis und Verfügbarkeit der Griffe?
Wollte schon ewig mal so Silikongriffe (ESI Grips) ausprobieren.
Warum nicht mit tune stattdessen einen deutschen Hersteller nehmen.
Ich fahre die ESI GRIPS in Extra Chunky, sind gute Griffe die sowohl mit als auch ohne Handschuhe sehr gut funktionieren.

Wobei mich die Tune auch reizen würden :)
 
Dabei seit
10. November 2017
Punkte für Reaktionen
88
Standort
Braunschweig
wie ist das denn im nassen ohne Handschuhe? Nicht zu rutschig?
Habe die Anfang des Sommers montiert und daher noch nicht so viel Erfahrung was wirkliche Feuchtigkeit angeht. Nach meiner Einschätzung kleben die immer noch wie Hulle, bei mir ist halt leider auch einschlafen Hände ein Thema da helfen die auch sehr gut :)
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
1.243
Ich bin nunmal der Meinung die Nabe sollte nicht vor den Speichen nachgeben
Da hast du natürlich Recht, aber selbst DTswiss hatte ja in der Vergangenheit damit zu kämpfen..bei anderen taugen die Lager nix...etc pp...so gesehen hast ja bei fast jeder Firma da Probleme.
 

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
4.976
als ich mal einen defekt hatte bei einer alten gebrauchten tune nabe, hat man sie mir ohne fragen zu stellen ersetzt. die läuft noch heute im rad meiner tochter. symphatische firma. entwickeln nicht ganz in meine richtung aber wenn dann würd ich mein geld denen geben.
 
Dabei seit
22. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Was ist eigentlich aus der Carbonkurbel geworden? Viel Geschwätz, gesalzene Preise und mässige Qualität. Tune eben - nie mehr.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
5.207
Standort
Nordbaden
Was ist eigentlich aus der Carbonkurbel geworden? Viel Geschwätz, gesalzene Preise und mässige Qualität. Tune eben - nie mehr.
Das gleiche wie aus der Sattelstütze.

Mit den Tuneteilen, die ich habe, bin ich dennoch zufrieden.
Das einzige, das ich tatsächlich als Eisdielen-Schrott bezeichnen würde, ist der erste Wasserträger, den man nur mit viel Pflegeaufwand und Voodoo ggf. einigermaßen zum funktionieren bringen konnte. Ansonsten bislang sehr zufrieden.

Die hier vorgestellten Griffe finde ich allerdings eher uninteressant. Mit 34mm Durchmesser sicherlich bequem, wenn man dicke Griffe möchte, dafür allerdings auch recht schwer. Die Esi Chunky mit 32 mm sind sehr bequem und wiegen gerade mal 60 g (was für den richtigen Leichtbauer wohl immer noch Horror ist, aber persönlich komme ich mit Kork oder Ultraleicht-Moosgummi nicht mehr so gut klar).

Die neuen Freiläufe dagegen könnten interessant werden. Wenig Einrastpositionen ist ja schon ein Argument gegen Tune bislang.
Wenn die Nabenendkappen auch dauerhaft gescheit funktionieren, finde ich die gut.

Mal abwarten, was aus den Technologieträgern wird. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.346
Standort
New Sorg
Meine sämtlichen vorderen Laufräder, für meine Bergabräder, haben eine Tunenabe. Das älteste noch aus RMX Zeiten. Und keins davon hat je Probleme gemacht.
Beim meinem Hinteren ist mir nur die Rastpunktezahl ein Dorn im Auge gewesen, was sich ja jetzt ändern soll. Ansonsten hat es bis jetzt auch mein Pinion überlebt...und das schaffen nur wenige Nabenhersteller.

Der Würger ist auch der beste Schnellspanner den man so am Markt finden kann.

Oke, von dem ganze anderen Zeugs...ja...schön zum Anschauen ists auf jedenfall ;) :D

G.:)
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte für Reaktionen
581
Standort
Salzburg
wie ist das denn im nassen ohne Handschuhe? Nicht zu rutschig?
Die ESI sind bei viel Regen sehr rutschig. In Kombi mit Twister bei viel Gatsch nimmer fahrbar...


Was ist eigentlich aus der Carbonkurbel geworden? Viel Geschwätz, gesalzene Preise und mässige Qualität. Tune eben - nie mehr.
Ist eingestellt worden & so quasi ein Sammlerstück geworden:





Fährst sich aber tadellos (bisher)

Meine sämtlichen vorderen Laufräder, für meine Bergabräder, haben eine Tunenabe. Das älteste noch aus RMX Zeiten. Und keins davon hat je Probleme gemacht.
Beim meinem Hinteren ist mir nur die Rastpunktezahl ein Dorn im Auge gewesen, ...
+1

Tune Naben seit mittlerweile 12 Jahren.

Die Kong Superscharf war aufgrund der Carbonachse ein Griff ins Klo, ansonsten echt top!
Wobei: Mit einer Extralite-Nabe mit der deutlich feineren Rasterung fährt sich's auch nicht schlechter.
 
Dabei seit
2. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
703
Standort
Düsseldorf
Das gleiche wie aus der Sattelstütze.

Mit den Tuneteilen, die ich habe, bin ich dennoch zufrieden.
Das einzige, das ich tatsächlich als Eisdielen-Schrott bezeichnen würde, ist der erste Wasserträger, den man nur mit viel Pflegeaufwand und Voodoo ggf. einigermaßen zum funktionieren bringen konnte. Ansonsten bislang sehr zufrieden.

Die hier vorgestellten Griffe finde ich allerdings eher uninteressant. Mit 34mm Durchmesser sicherlich bequem, wenn man dicke Griffe möchte, dafür allerdings auch recht schwer. Die Esi Chunky mit 32 mm sind sehr bequem und wiegen gerade mal 60 g (was für den richtigen Leichtbauer wohl immer noch Horror ist, aber persönlich komme ich mit Kork oder Ultraleicht-Moosgummi nicht mehr so gut klar).

Die neuen Freiläufe dagegen könnten interessant werden. Wenig Einrastpositionen ist ja schon ein Argument gegen Tune bislang.
Wenn die Nabenendkappen auch dauerhaft gescheit funktionieren, finde ich die gut.

Mal abwarten, was aus den Technologieträgern wird. :)
Du meinst das "Schwarze Stück"?
Was ist da passiert. Habe nichts mitbekommen.

Zu den Griffen : Die Tune Griffe sehen sehr bequem aus aber das Gewicht ist zu hoch. Da würde ich eher Lizard Skin DSP nehmen. Die wiegen nur 30 Gramm. Persönlich nehme ich Rennrad-Lenkerband.

Die Tune Carbonkurbel ist eingestellt worden aufgrund immer neuerer Standards laut Aussage Tune.
 
Dabei seit
25. April 2017
Punkte für Reaktionen
1.289
Standort
Pfälzerwald/Haardtrand
Na super, und ich habe mir vor 3 Wochen noch einen Tune Laufradsatz mit den "Alten" Naben gekauft :(. Es war nicht abzusehen bzw wurde nicht kommuniziert, das Tune neue/überarbeitete auf den Markt bringt. Blöd.
 

codit

carpe diem
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
762
Standort
Bensheim
Na super, und ich habe mir vor 3 Wochen noch einen Tune Laufradsatz mit den "Alten" Naben gekauft :(. Es war nicht abzusehen bzw wurde nicht kommuniziert, das Tune neue/überarbeitete auf den Markt bringt. Blöd.
Falls es Dir auf einen der beiden neuen Freiläufe oder auf die Lagervarianten ankommt sieht es so doch aus, als ob Du einfach tauschen kannst.
 
Oben