Eurobike 2021 — Cybro Bikes: Boliden und Filigranes aus Titan und Carbon

Eurobike 2021 — Cybro Bikes: Boliden und Filigranes aus Titan und Carbon

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOS8wVjRBMzUyNS5qcGc.jpg
Cybro fertigt Mountainbikes, Rennräder, Gravel Bikes und Urban-Bikes mit und ohne Motor nach Kundenwunsch und kombiniert dazu edle Materialien wie Carbon und Alu in aufregenden Formen. Vorhang auf für die Custom-Bikes aus Vicenza von der Eurobike 2021.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Eurobike 2021 — Cybro Bikes: Boliden und Filigranes aus Titan und Carbon

Was sagt ihr zu den Bikes von Cybro?
 

Blackcatbikes

Die Hölle, das sind die anderen.
Dabei seit
18. März 2019
Punkte Reaktionen
147
Ort
Hamburg
Wartungs armer Riemenantrieb... :lol:
Ich weiß ja nicht wie das so bei MTBs ist hatte bisher nur Kunden mit Trecking/City Rädern und Riemen, aber die treten so ein Ding schon in ca. 2 Jahren ordentlich kaputt. Und Gates hat ja tatsächlich für oem auch noch ein Kunststoffritzel, damit das beim ersten Wechsel auch gleich gegen die Va Variante getauscht werden muss. Und 150€ nach 2 Jahren für den Wartungsarmen Antrieb ist was das man Kund*innen regelmäßig erstmal schonend beibringen muss. Ganz abgesehen von der Beschaffung (Böttcher 8 Monate Lieferzeit)
 

svenreinert

Der_Sven
Dabei seit
12. November 2012
Punkte Reaktionen
344
Ort
Quedlinburg
Wartungs armer Riemenantrieb... :lol:
Ich weiß ja nicht wie das so bei MTBs ist hatte bisher nur Kunden mit Trecking/City Rädern und Riemen, aber die treten so ein Ding schon in ca. 2 Jahren ordentlich kaputt. Und Gates hat ja tatsächlich für oem auch noch ein Kunststoffritzel, damit das beim ersten Wechsel auch gleich gegen die Va Variante getauscht werden muss. Und 150€ nach 2 Jahren für den Wartungsarmen Antrieb ist was das man Kund*innen regelmäßig erstmal schonend beibringen muss. Ganz abgesehen von der Beschaffung (Böttcher 8 Monate Lieferzeit
150 Euro nach 2 Jahren is doch völlig wayne... Allein an ketten würden die wenn idr allein schon 100 Euro bezahlen... Ganz zu schweigen wenn Kassette etc pp was sind da 200 Euro 😂
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.759
Ort
New Sorg
Wartungs armer Riemenantrieb... :lol:
Ich weiß ja nicht wie das so bei MTBs ist hatte bisher nur Kunden mit Trecking/City Rädern und Riemen, aber die treten so ein Ding schon in ca. 2 Jahren ordentlich kaputt. Und Gates hat ja tatsächlich für oem auch noch ein Kunststoffritzel, damit das beim ersten Wechsel auch gleich gegen die Va Variante getauscht werden muss. Und 150€ nach 2 Jahren für den Wartungsarmen Antrieb ist was das man Kund*innen regelmäßig erstmal schonend beibringen muss. Ganz abgesehen von der Beschaffung (Böttcher 8 Monate Lieferzeit)

Mußt halt auch mal Qualitätsräder, bzw. Rahmen verkaufen und net nur Billigkrempel, dann funktionieren auch die Riemen.

G.:)
 
Dabei seit
4. März 2014
Punkte Reaktionen
65
Wartungs armer Riemenantrieb... :lol:
Ich weiß ja nicht wie das so bei MTBs ist hatte bisher nur Kunden mit Trecking/City Rädern und Riemen, aber die treten so ein Ding schon in ca. 2 Jahren ordentlich kaputt. Und Gates hat ja tatsächlich für oem auch noch ein Kunststoffritzel, damit das beim ersten Wechsel auch gleich gegen die Va Variante getauscht werden muss. Und 150€ nach 2 Jahren für den Wartungsarmen Antrieb ist was das man Kund*innen regelmäßig erstmal schonend beibringen muss. Ganz abgesehen von der Beschaffung (Böttcher 8 Monate Lieferzeit)

Wartungsarm bezieht sich aus meiner Sicht nur darauf, dass keine Schmiermittel aufgetragen werden müssen. Säubern muss man die Geschichte nach wie vor regelmäßig, dann klappt es auch mit einer längeren Haltbarkeit.

Womit wir wieder bei dem Punkt sind, dass man so etwas den Nutzer*innen beibringen muss, die meisten setzten sich halt drauf und fahren einfach.

Ist wie beim Auto auch, hinterher sind die Augen auch groß wenn die Werkstattrechnung höher als gedacht ausfällt.
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
162
Ort
Wien
Ehrlich gesagt finde ich, es geht..
Die Tage hab ich ein Yeti zum Einstiegspreis für um die 10k gesehen, und das ist ja mittlerweile Großserie.
Absolut gesehen sind die Preise natürlich heftig, aber im Vergleich zu "ähnlichen" Bikes von der Stange (wie bsp.weise Yeti aber auch Specialized highend) ist das schon wieder im Rahmen. Ist halt dann die Frage, wie gut die Bikes in der Praxis sind. Das HT wirkt für mich auch nicht sehr stimmig. 180mm Gabel aber 27.5 LR? Außerdem sieht die Reifenfreiheit recht mickrig aus (Foto mit der Wishbone-seatstay). Lässt sich aber wohl alles anpassen; für ein Experiment ist das dann aber doch zu viel Kohle 😇
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
2.167
Bin ich der einzige, der das E-MTB einfach unbeschreiblich hässlich findet und die anderen mindestens mal nicht besonders? :ka:

Gerade durch die Schwinge wirkt das E-Bike auf mich wie ein mittelmäßig schön modernisierter Retro-Downhiller...

In der Bildunterschrift zur Schwinge steht ja auch Interessante Schwingen-Konstruktion. Wenn der gute Alfred Biolek (rip) bei Alfredissimo davon sprach, dass das Gericht seines Promis "Interessant" schmeckt, war er kurz davor, sich zu übergeben. Geht mir mindestens mit der Schwinge genauso. Aber ehrlich gesagt ist da fast kein Fahrrad dabei, das ich wirklich schön finde. Alleine die verschnörkelten Muffen find ich furchtbar. Aber ist ja alles Geschmacksache.
 
Dabei seit
9. September 2020
Punkte Reaktionen
302
In der Bildunterschrift zur Schwinge steht ja auch Interessante Schwingen-Konstruktion. Wenn der gute Alfred Biolek (rip) bei Alfredissimo davon sprach, dass das Gericht seines Promis "Interessant" schmeckt, war er kurz davor, sich zu übergeben. Geht mir mindestens mit der Schwinge genauso. Aber ehrlich gesagt ist da fast kein Fahrrad dabei, das ich wirklich schön finde. Alleine die verschnörkelten Muffen find ich furchtbar. Aber ist ja alles Geschmacksache.
So verschieden können Geschmäcker sein: die Muffen, die etwas aussehen wie gebundene Bänder, sind das einzige an allen gezeigten Rädern was mich optisch anspricht 😁
 

Blackcatbikes

Die Hölle, das sind die anderen.
Dabei seit
18. März 2019
Punkte Reaktionen
147
Ort
Hamburg
Mußt halt auch mal Qualitätsräder, bzw. Rahmen verkaufen und net nur Billigkrempel, dann funktionieren auch die Riemen.

G.:)
Und wie genau macht der Rahmen den Riemen besser?
Nur zu info, ich verkauf keine Räder sondern repariere viele die den Kund*innen als besonders wartungsarm und "billiger als Kette" verkauft wurden, in erster Linie an Nexus und Alfine. Und hier in Hamburg sieht man doch eher selten das Enduro mit pinion und Riemen rumfahren :)
Daher mein Interesse obs da tatsächlich wen gibt der mit Riemen jetzt glücklicher ist?
Lg
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.759
Ort
New Sorg
Und wie genau macht der Rahmen den Riemen besser?
Nur zu info, ich verkauf keine Räder sondern repariere viele die den Kund*innen als besonders wartungsarm und "billiger als Kette" verkauft wurden, in erster Linie an Nexus und Alfine. Und hier in Hamburg sieht man doch eher selten das Enduro mit pinion und Riemen rumfahren :)
Daher mein Interesse obs da tatsächlich wen gibt der mit Riemen jetzt glücklicher ist?
Lg

An solchen Räder befindet sich schonmal kein Kunststoffritzel. Was Riemlauf und Verschleiß angeht haben schlechte Ausfallenden oder labile Rahmen ihre Probleme mit solchen Riemen.
Guter Rahmen = verschleißniedriger wartungsarmer Riemen.

G.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben