Eurobike 2021 – Marke Eigenbau: „Insanity of Gravity“-Titan-Mountainbike

Eurobike 2021 – Marke Eigenbau: „Insanity of Gravity“-Titan-Mountainbike

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOS9pbnNhbml0eWZvcmdyYXZpdHkuanBn.jpg
Mit seinem „Insanity of Gravity“ hat sich Stefan Laile sein passendes Bike einfach selbst gebaut. Wir sind ihm auf der Eurobike über den Weg gelaufen und haben die Gelegenheit genutzt, uns den Boliden einmal näher anzuschauen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Eurobike 2021 – Marke Eigenbau: „Insanity of Gravity“-Titan-Mountainbike

Was sagt ihr zum „Insanity of Gravity“ von Stefan Laile?
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
130
Ort
Wien
nicht mehr lange und es sind endlich Sitzwinkel größer als 90° erreicht :D
Der Sitzwinkel ist schon recht derb, aber wenn das Bike de facto ein Park-only Bike ist, dann ist dieser Wert eh vernachlässigbar. In Hinblick auf den generellen Trend finde ich aber (auch?), dass es jetzt langsam gut ist mit "bissl steiler geht noch".
17cm Steuerrohr, 29"
Finde ich super. Mit sind bei "nur" 190 viele Bikes in der Höhe unangenehm kurz, also sowohl das Sattelrohr als auch das Steuerrohr. Ok es gibt ja lange Dropper, aber wenn trotz 210er Dropper nochmal 10 cm fixes Rohr rausragen ist das doch auch nicht optimal. Abgesehen von der Optik (Fahnenstange...) hat man dann auch heftige Hebelkräfte.

Vorne ähnliches Problem, 3,5cm Spacer bzw. BMX-Lenker wären mit hohem Rahmen-Stack vermeidbar.

Als reines Parkbike hätte ich den Lenkwinkel noch etwas flacher gemacht!

Last not least: coole Bionicon (XLC) Kettenführung. Die hab ich noch an meinem 2012er Bike :)
 
Oben