Everesting--Wer hat´s schon gemacht, wer hat Tipps?

Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte Reaktionen
2.356
Sind bei dir 450 Hm am Stück das längste, das topografietechnisch möglich ist ? :)

ja, vom Rhein -> Kalte Herberge oder Wiesbaden -> Hohe Wurzel.
Würde ich die Runde bis zum Feldberg ziehen, ginge da noch mehr, aber dazwischen ist dann wieder so gedopsel.
Der Rheingau an sich ist schon ziemlich cool für sowas.
Hab schon Version 2.0 in der Planung.. Rheingau viel enger gesteckt und die Wiesbadender Hausberge noch dabei. Aber wie ich es auch lege, die Nachtfahrt auszuklamüsern ist ganz schön tricky. Die will ich auf jedenfall im hinteren Wispertaunus auf Road fahren, da bin ich den ganzen Winter über Nightrides gefahren und kenn die praktisch im Schlaf.
 
Dabei seit
16. November 2008
Punkte Reaktionen
6.100
Ort
BaWü
Bike der Woche
Bike der Woche
Also ich kann die Leute verstehen die 1000Hm am Stück fahren wollen. Manche brauchen da einfach ihren Bergrhythmus, möglichst lang, mit möglichts wenigen Wiederholungen.

Für mich war das beim Everesting nix.

ich hatte da ca 15min Aufstiege

  1. das war für mich die ideale Länge bis Puls langsam gesteigen und die Leistung konstant war um dann schnell weider durch die bafahrt wieder sauerstoff in den Körpe rzu bekommen, Beine zu lockern und den Puls wieder runte rzu fahren.
  2. Mittags war es sehr warm, da wurde ich abgekocht und ich war froh mich nach 15 Minuten im Fahrtwind runterkühlen zu können. Das war die schwierigste Phase, hätte ich da länger hoch müssen, hätte ich´s wohl nicht gepackt.
  3. Abends wurd es Kühl und ich hab in den Abfahrten gefroren, da war ich froh dass diese recht kurz war und ich dann nicht mit verhärteter Muskulatur oder runtegfahrenem Kreislauf (brennende Beine) wieder in den Anstieg musste
@ploerre hat natürlich auch gleich die harte Keule raus geholt. Offroad, Gravelbike, Selbstverpflegung und Gepäck am Rad...das ist ein hartes Stück

ich überleg den 10k Badge im Herbst zu machen, dann wird´s aber eher ein Rundkurs mit Dackelschneider
 
Dabei seit
29. Mai 2018
Punkte Reaktionen
213
Bin zufällig auf dieses Thema hier gestoßen und komm aus dem Staunen nicht mehr raus.

Ich könnte so was in der Art nie... Für mich ist berghoch fahren notwendiges übel und pure Quälerei. ? Es ist für mich auch überhaupt nicht nachvollziehbar, wie jemand der das nicht professionell (im Sinne von man muss nicht arbeiten gehen und nur trainieren) so viel Ausdauer, Konditionen, usw aufbauen kann. Ich bin da immer recht schnell am Limit. ?

Höchsten Respekt von meiner Seite aus. Ich werde das hier mal im stillen weiter verfolgen.
 
Dabei seit
5. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
715
Ort
Alpenraum
Everesting ist ja auch lahm.

Ein befreundeter Mit'streiter' des Highland Trail 550 fuhr vor einigen Wochen (als die vorgangs erwähnte Everesting-Welle um den Globus schwappte) ein Everest mit dem Chariot, meistens beladen mit seinem Sohn. Offroad, wenn auch scheinbar sehr gut befestigt.
PN an mich wer's genauer wissen will.

Dann dies:
Einen doppelten Everest bitte



Hier beginnt's. Mit der Vorstellungskraft.

es gibt immer einen der "übertreibt"

was noch lange nicht bedeutet, dass Everesting lahm ist.
ich behaupte einfach mal, dass nur ein sehr kleiner Prozentsatz es überhaupt für möglich erachtet mehr 2 Stunden im Sattel zu sitzen und dazu noch bergauf zu fahren.
 

Schwarzwa.biker

Kurzmarathonfan
Dabei seit
26. April 2007
Punkte Reaktionen
100
Ort
Südschwarzwald
ja, vom Rhein -> Kalte Herberge oder Wiesbaden -> Hohe Wurzel.

Ahja.

Würde ich die Runde bis zum Feldberg ziehen, ginge da noch mehr, aber dazwischen ist dann wieder so gedopsel.

Wieviel "Gedopsel", also wieviele Hm an Zwischenabfahrten wären da dann in Summe so dabei bis du auf dem Feldberggipfel stehen würdest ? 200 Hm ?

Der Rheingau an sich ist schon ziemlich cool für sowas.

:)

Hab schon Version 2.0 in der Planung.. Rheingau viel enger gesteckt und die Wiesbadender Hausberge noch dabei.

Klingt gut. :daumen:

Aber wie ich es auch lege, die Nachtfahrt auszuklamüsern ist ganz schön tricky. Die will ich auf jedenfall im hinteren Wispertaunus auf Road fahren, da bin ich den ganzen Winter über Nightrides gefahren und kenn die praktisch im Schlaf.

Ja, nachts wäre ein Trail oder Schotterweg echt nicht so toll, lieber Road. :)


Grüße :)
Schwarzwaldbiker
 
Dabei seit
19. Mai 2016
Punkte Reaktionen
1.858
Ort
Ostschweiz
Die auf Sept. verschobene NightonBike wurd enun abgesagt?. Ein Jahr ohne Rennen.

Was könnte ich nun noch dummes anstellen?

Hat jemand ne Idee?


Anmeldeschluss war jedoch Sonntag, anfragen könnte man ja trotzdem...
 
Dabei seit
16. November 2008
Punkte Reaktionen
6.100
Ort
BaWü
Bike der Woche
Bike der Woche

Anmeldeschluss war jedoch Sonntag, anfragen könnte man ja trotzdem...
Danke für den Tipp, aber nach zwei Tagen biken hab ich kein Bock mehr?
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.311
@ploerre Wenn Version 2.0 auf meinem 9x Rheingaukamm basiert, sag bescheid, da komme ich wieder mit. Vor allem solltest Du am Anfang die Hm erledigen und am Schluß nur die Km.

Aber erstmal ist am Samstag eine dicke Packung angesagt ? wir sehen uns...
 

Schwarzwa.biker

Kurzmarathonfan
Dabei seit
26. April 2007
Punkte Reaktionen
100
Ort
Südschwarzwald
Hi Laktathunter


Die auf Sept. verschobene NightonBike wurd enun abgesagt?.

Oje. :(

Ein Jahr ohne Rennen.

Das wäre bitter, aber so schlimm muß es ja nicht ganz kommen.

Was könnte ich nun noch dummes anstellen?

Also zunächst könntest du dich für 27.9. beim Trail Hype Marathon für die 60 Km Strecke anmelden. :daumen:

Und evtl. am 20.9. für die 80 Km Strecke des Hegau Marathons.

Hat jemand ne Idee?

Mehr Ideen habe ich leider auch nicht.


Grüße :)
Schwarzwaldbiker
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte Reaktionen
2.356
im Moment ist Eifel Graveller und bald Taunus Bikepacking.



Da kann man sich schon auch gscheit schinden, mit auf Zeit fahren.
 
Dabei seit
16. November 2008
Punkte Reaktionen
6.100
Ort
BaWü
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke, da kommen viele tolle Ideen zusammen.

Schwarzwald Super wär enoch was gewesen ist abe rauch abgesagt

@Schwarzwa.biker ja di ezwei Termine sind in der nähe, ist mir aber zu kurz.
Hab mir gestern mal einen Rundkurs für die 10K Challenge angeschaut.
Vogesendurchquerung wäre auch noch was.

Sind viele gute Tipps dabei die ich nicht kannte.

Danke euch
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte Reaktionen
2.356
Oben