EWS-Rennbericht von Madeira: Volle Kante auf der Blumeninsel

Die dritte Enduro World Series des Jahres auf der blumigen Insel Madeira wurde diesmal auf staubtrockenen Trails abgehalten. Unser rasender Redakteur Oli ist für uns zusammen mit dem Specialized Racing Team an den Start gegangen. Hier ist sein ausführlicher Bericht des Rennens!


→ Den vollständigen Artikel „EWS-Rennbericht von Madeira: Volle Kante auf der Blumeninsel“ im Newsbereich lesen


 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.724
Schöner Bericht, danke dafür. Würd ich auch gern Mal machen aber der Aufwand ist schon gross.
Was ist ein privates Rad? Jeder hat dort sein privates Rad dabei oder nicht?
 
Dabei seit
12. Januar 2014
Punkte Reaktionen
475
Ort
Erfurt
Schön das Ihr mich beim Zuschauen fotografiert habt! :bier:

Was mir dort extrem aufgefallen ist (neben den Trails, der Landschaft und dem Speed natürlich) war die Entspanntheit und die relaxte Stimmung. Wir sind mit unserer Kleinen da ganz entspannt zwischen den Pros im Fahrerlager und auf den Stages umher gelaufen, alle waren freundlich und hier und da ein kleines Schwätzchen mit Texi oder ein Bild mit Sam Hill oder Martin Maes waren problemlos möglich.
Hierzulande feiert sich gefühlt die Hälfte des Fahrerfeldes einfach nur selbst und will supercool sein. Man hat ja schließlich ein SC oder was-weiß-ich, und der Typ da hinten die arme Sau nur ein XYZ...
Speziell bei den TT-Veranstaltungen fand ich das Selbstgefeiere schon extrem abtörnend, obwohl genau da das Gegenteil angedacht war.

Ansonsten tolle Leistung auf einer grandiosen Insel, wer einmal nach dem Wochenende auf einer Stage gefahren ist weiß was die Jungs da leisten! Und ich hab den Anstieg nach der WP 2 gesehen, aber zum Glück aus'm Auto ;)
Hut ab und Glückwunsch, meinen Respekt hast Du defintiv!
:anbet:
 
Dabei seit
16. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
45
Sehr schöner Bericht und gut zu lesen.:daumen:

Was mich interesieren würde ist, in wie weit das private Rad an die EWS angepasst wurde, da eine 170 mm Lyrik nicht so Üblich in einem Stumpy ist und ob noch weitere Sachen geändert wurden.
Evtl. wäre ein kleiner Bike-Check nicht schlecht.
 
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte Reaktionen
2.627
Super Bericht, Oli
Und dazu nebenbei noch gut gefahren, wenn man bedenkt, dass man dabei eh schon viel um die Ohren hat, auch wenn man zwar nicht viel zum Fahren selbst kommt, aber organisieren etc. Und coole Sache, dass mit den 3 Jungs und dem Team unterwegs sein konntest:daumen:
Was mich interesieren würde ist, in wie weit das private Rad an die EWS angepasst wurde, da eine 170 mm Lyrik nicht so Üblich in einem Stumpy ist und ob noch weitere Sachen geändert wurden.
Ist durchaus nicht unüblich. Habe ich nie anders gehandhabt. Es verträgt's. Besser als manche ähnliche Bikes: 20190511_140345.jpg
20190508_191138.jpg
Nur beim Shuttlen sollte es nicht viel mehr Federweg sein :bier: :
20190512_104032.jpg


Waren auch für mich paar nette Tage mit @KäptnFR (der leider kein Glück hatte) und den anderen deutschen/deutschsprachichen Leuten in super entspannter, fast schon familiärer Atmosphäre, vielleicht auch dank des sensationellen Wetters:daumen:
Griass!
 

Anhänge

  • 20190511_140345.jpg
    20190511_140345.jpg
    4 MB · Aufrufe: 105
  • 20190508_191138.jpg
    20190508_191138.jpg
    3,8 MB · Aufrufe: 107
  • 20190512_104032.jpg
    20190512_104032.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 124

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.724
Eher steiler LW und tiefes Tretlager, da kann man schon eine längere Gabel verbauen. Die sitzposition für grosse Leute leidet dann aber schon etwas.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
596
Ort
Bonn
Super Bericht, Oli!

Toll, zu sehen, wie das so in einem Profi-Team abläuft vom Mechaniker bis zum Koch.

Grandiose Bilder, nur das mit dem Dämpferdefekt war dann nach dem Reifenärger zuvor natürlich mehr als ärgerlich!
 
Oben