Extralite Vorbau gerissen

Dabei seit
11. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen

Hab bei meiner letzten Radrunde leider feststellen müssen, dass mein Vorbau gebrochen ist.
Bei dem Vorbau handelt es sich um einen Extralite Vorbau "The Steam".

Es ist ein Leichtbauprodukt, dass auch schon ein paar Jahre alt ist, aber ein angebrochener Vorbau? Und das dazu noch bei einer Nobelfirma? Das darf doch nicht sein! Wer weiß was da bei der nächsten Abfahrt hätte passieren können.

Irgendwie hab ich fast a bissle Lust mir bei der Firmal mal ein bisschen Luft zu machen...

Hat von euch schon mal so was gehabt und sich dann mit dem Hersteller angelegt?
 

Anhänge

Dabei seit
1. November 2004
Punkte für Reaktionen
389
Standort
Wendelstein
Was steht denn in der Anleitung zum Thema Drehmoment und hast du das auch nicht überschritten? Was schreiben die zur Thema Austausch nach x Jahren? Bei einigen Leichtbauteilen sollen ja 2 Jahre angegeben sein.
 

122kg

101kg Tendenz abwärts :-)
Dabei seit
3. März 2011
Punkte für Reaktionen
1
Ach du kacke! Da siet man mal wieder, dass dieses Leichtbau-Gelumpe zwar sehr teuer ist. Aber nix taucht! :eek: Ich weiss schon, warum ich mir vernünftiges Material gönne! :eek:


Hallo zusammen

Hab bei meiner letzten Radrunde leider feststellen müssen, dass mein Vorbau gebrochen ist.
Bei dem Vorbau handelt es sich um einen Extralite Vorbau "The Steam".

Es ist ein Leichtbauprodukt, dass auch schon ein paar Jahre alt ist, aber ein angebrochener Vorbau? Und das dazu noch bei einer Nobelfirma? Das darf doch nicht sein! Wer weiß was da bei der nächsten Abfahrt hätte passieren können.

Irgendwie hab ich fast a bissle Lust mir bei der Firmal mal ein bisschen Luft zu machen...

Hat von euch schon mal so was gehabt und sich dann mit dem Hersteller angelegt?
 
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
206
Standort
Leipzig
Wenn ein gebrochener Hinterbau zählt, da gabs auch als Zweitbesitzer nach 6 Jahren einen Neuen zu einem sehr günstigen Preis.

Ich deinem Fall würde ich aber auch gerne die Antwort auf die Frage in Post #2 kennen...
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.431
Standort
ausgewandert
was erwartest du von leichtbauteilen, die "einige jahre" alt sind? denkst du, leichtestes gewicht geht nicht zu lasten anderer eigenschaften, wie z.B. der haltbarkeit? irgendwo muss die gewichtsersparnis ja herkommen und die meisten hersteller solcher bauteile empfehlen einen austausch nach einer gewissen zeit. da zu meckern find ich etwas komisch...
 
Dabei seit
23. August 2006
Punkte für Reaktionen
0
syntace, z.b. der f99, ist leicht und soll richtig gut halten, auch länger als 2 jahre. und kostet vermutlich weniger als ein extralite? fährt halt jeder 2te :D der wcs ist auch ganz gut und leicht, hab ich grad dran, auch weit verbreitet.

wenn du den umgetauscht bekommst würd ich den dann neu verkaufen und mir n f99 holen, außer du willst eben was exotisches
 

Der Physiker

Bergradler
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
127
Standort
FR-?? ????
@122 Schwätzer. Es kommt schon immer nach fest ab. Im Besonderen natürlich bei grenzwertigem Leichtbau.
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Remstal / Schorndorf
@122kg: Der springende Punkt in deinem Post ist ja auch:

früher als es diese Leichtbau-Kacke noch nicht gab, ...
Ergo: Wenn man heutzutage in Hommage an die guten, alten Zeiten aufs "Drehmoment *******n" will, dann sollte man auf "Leichtbau-Kacke" verzichten.

- Ohne jetzt sagen zu könne ob das tatsächlich der Grund für den Bruch war/ist.
 

122kg

101kg Tendenz abwärts :-)
Dabei seit
3. März 2011
Punkte für Reaktionen
1
Was bistn du für ein Klug********r?! Dann zeig mir mal dein Leichtbau-Bike von 1900. :rolleyes:
 

122kg

101kg Tendenz abwärts :-)
Dabei seit
3. März 2011
Punkte für Reaktionen
1
Dachte ich mir schon, dass jezd ne Nullnummer kommt. :-/
 

gtbiker

Reality Bath
Dabei seit
26. März 2004
Punkte für Reaktionen
598
123,4kg Frust, ganz schön viel.
Bin raus, kannst wieder wo anders rumfauchen.
 

122kg

101kg Tendenz abwärts :-)
Dabei seit
3. März 2011
Punkte für Reaktionen
1
Wasn das überhaupt für ein Avatar-Bild? Findest du Amokläufer, die Leuten Körperteile mit der Motorsäge absägen etwa lustig oder was? :confused:
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
761
Standort
Dresden
syntace, z.b. der f99, ist leicht und soll richtig gut halten, auch länger als 2 jahre....
... fährt halt jeder 2te :D
Der F99 ist allerdings auch ein paar Gramm schwerer als ein "extralite"...
;)

Es ist eben ein Klassiker mittlerweile.Wenn ihn so viele fahren,ich übrigens auch,und er hält,dann sollte doch alles iO sein.:)

@123.4 Du brauchst so etwas nicht unbedingt.
 
Dabei seit
23. August 2006
Punkte für Reaktionen
0
mag ja sein :) aber ob die 10 gramm zwischen extralite und f99 oder zwischen f99 und wcs wirklich entscheident sind bei einer sportlichen tour oder auch im rennen, nun ich habe zweifel^^ denke mal bei sowas spielt der kult und exotenfaktor ne große rolle, ich würde auch nie und nimmer meine kooka bremshebel gegen andere tauschen
 
Dabei seit
22. November 2007
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Wien, Österreich
wenn ich sowas schon höre! :rolleyes: früher als es diese Leichtbau-Kacke noch nicht gab,...
das stimmt nicht.
Answer Hyperlite lenker sind anfang der 90er rausgekommen. definitiv leichtbau.
Campagnolo Atek felgen gleiche zeit. definitiv leichtbau.
Ringle Zooka vorbauten ebenfalls. definitiv leichtbau.
damals gabs auch schon carbon- oder titanlenker, vorbauten, rahmen usw.
die liste liesse sich ewig weiterfuehren.
... hab wir auf die Drehmomente geschissen. Und trotzdem gings nicht kaputt. :rolleyes:
stimmt auch nicht.
auf den beipackzetteln von Syncros z.b. wurde auch anfang der 90er explizit auf den richtigen drehmoment bei der montage hingewiesen. das ist kein "phaenomen der neuzeit".

passend zum thema:
1987 Merlin Mountain 10.6kg
http://www.retrobike.co.uk/forum/viewtopic.php?p=342567
 
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
78
Standort
Fußballhauptstadt
Was bistn du für ein Klug********r?! Dann zeig mir mal dein Leichtbau-Bike von 1900. :rolleyes:
Google mal nach Rene Herse ...

Auch Alurahmen wurden schon in den 1930er Jahren von den Franzosen gebaut.

Leichtbau ist natürlich so alt wie das Fahrrad selbst, denn ein leichtes Fahrrad ließ sich auch damals schon leichter treten.
 

122kg

101kg Tendenz abwärts :-)
Dabei seit
3. März 2011
Punkte für Reaktionen
1
Google mal nach Rene Herse ...

Auch Alurahmen wurden schon in den 1930er Jahren von den Franzosen gebaut.

Leichtbau ist natürlich so alt wie das Fahrrad selbst, denn ein leichtes Fahrrad ließ sich auch damals schon leichter treten.

Wow! :eek::daumen:
 
Dabei seit
30. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Zürich
Gute Signatur, schlechtes Gewicht ( es sei denn, Du Bist 2.4m gross ). Leichtbau ist immer ein Kompromiss und im Idealfall abgestimmt auf das Systemgewicht ( Rad + Fahrer ). Das siehst Du z. Bsp. bei Laufrädern. Leichte Bikes fahren sich besser, unbestritten, doch ich bin auch schon bei meinem Gewicht ( 82 kg ) wieder von Leichtbau- auf Standardkomponeten umgestiegen.

Alles eine Frage des Einsatzes, des Systemgewicts und der Montage.

Grüsse, Eugen
 
Dabei seit
11. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen

noch mal ein paar Zusatzangaben, die ich nachliefern möchte.
Fahrergewicht 75kg
So weit ich mich erinnern kann, hab ich den Vorbau immer mit richtigem Drehmoment angezogen, außer einmal bei einer Ausfahrt, als sich der Lenker verdreht hatte... aber selbst da zieht man dann nicht mit 100kN an.
Da ich gerne Schwimme hab ich auch etwas mehr Kraft im Oberkörper und kann bei nem verschaltetem Gang im Wiegetritt schon mal recht ordentlich am Lenker Zerren.
Der Hebel durch den neuen Lenker (viel breiter) hat sich auch noch erhöht.
 
Oben