Fabio Wibmer: Alpine Ausfahrt in den Dolomiten

In seinem neusten Streifen geht es für Fabio Wibmer mit dem Heli auf alpine Trails in den Dolomiten. Das steile Trailgestolper stellt einen ordentlichen Kontrast zu Fabios bisherigen Videos dar.


→ Den vollständigen Artikel "Fabio Wibmer: Alpine Ausfahrt in den Dolomiten" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
6. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
33
Warum sprichst du diese Rowdys nicht selber an?

Ich mach so was. Einmal sind uns dann diese Jungspunde auch richtig aggressiv gekommen.- Deppen, ist es doch auch deren Hometrail gewesen den sie runterbremsen...

Ist halt die "junge" Spaßgeneration...


Meiner Erfahrung nach ist es eher die ältere Generation. Die Jüngeren sind zumindest hier häufig sensibilisiert, was die zuletzt zunehmenden Auseinandersetzungen mit Wanderern angeht. Viele fahren technisch sowieso schon besser und sauberer als die Älteren und wissen, dass das Hinterradgerutsche nicht nur dem Weg schadet und die Erosion fördert, sondern auch auf schlechte Technik hinweist. Da will man sich dann nicht als der eine Depp hinstellen, der die Kurve/das Steilstück nicht sauber runterfahren kann, sprich der soziale Druck auch höher ist. Bei älteren Bikern ist es zumindest in meiner Umgebung dagegen oft so, dass runtergebremst wird, weil "des hat man immer schon so gemacht".
 
Dabei seit
22. Juni 2005
Punkte Reaktionen
11
Ort
Frankfurt
Ich bin echt angenehm überrascht, dass hier so ein Gegenwind gegen die Helis und das Skidden weht. Ganz schwache Nummer, das hat bestenfalls Teenie-Niveau.
Ich finde es generell sehr fragwürdig, dass momentan gefühlt alle Bikevideos mit einem monströsen Pickup-Truck oder ähnlichem beginnen.
 
Dabei seit
22. Juni 2005
Punkte Reaktionen
11
Ort
Frankfurt
Nachtrag: habe eben das Video zum neuen Kona Process gesehen. Absoluter Gegenentwurf, der fährt zu Beginn das 160 mm-Ding einfach bergauf. Über Trails. Und das Video kommt ohne Musik aus.
Ich bin eben alt...
 
Dabei seit
1. Juni 2017
Punkte Reaktionen
38
Sorry für die Grätsche aber das insgesamt ansprechende Kona Video kommt leider auch nicht ohne Show off Drifts aus. Gehört heutzutage wohl leider dazu, außer bei WC DH Highlights.

Das Level aller geposteten Fahrer aus den Clips liegt eh über 99% der Nörgler. Die wissen schon wie es "richtig" geht und auch wie man Kohle verdient.

Leben & leben lassen.
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
611
Ich bin jetzt doch ein wenig überrascht dass es hier Spezialisten gibt die so gut und vorrausschauend biken, dass ihnen nie das Hinterrad blockiert. Wie macht ihr das bloß? Geht ihr unbekannte Trails vorher ab und macht einen Umweg wenn die zu steil sind, rutscht ihr da auf dem Arsch runter und haltet euer Fahrrad hoch? Und seit wann ist Hinterradblockieren eine Fahrtechnik?
Mal abgesehen davon dass ich auch kein Freund von shredden in sensiblen Bereichen bin ist das oft gesehene Hinterradblockieren doch eher Angst und Kontrollverlust. Wenn man sich in immer steileres und verblockteres Gelände wagt und die Trails das erste Mal fährt passiert das doch wohl jedem mal.
Also liebe Felgendreher und Kettenschnellspanner mal an die eigene Nase packen, sich fragen wie man den soooo toll fahren gelernt hat dass einem so etwas nie, nirgendwo und auch nicht im Dunkeln bei Regen passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
1.507
Wenn es doch aber so uninteressant ist...warum macht man es dann? Und warum filmt man den Schwachsinn und stellt es noch ins Internetz???


1964732-dz93qa8luh2h-alfredproblem-large.jpg
 

Anhänge

  • 1964732-dz93qa8luh2h-alfredproblem-large.jpg
    1964732-dz93qa8luh2h-alfredproblem-large.jpg
    99,7 KB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.122
Ort
Bornheim
Ich bin jetzt doch ein wenig überrascht dass es hier Spezialisten gibt die so gut und vorrausschauend biken, dass ihnen nie das Hinterrad blockiert. Wie macht ihr das bloß? Geht ihr unbekannte Trails vorher ab und macht einen Umweg wenn die zu steil sind, rutscht ihr da auf dem Arsch runter und haltet euer Fahrrad hoch? Und seit wann ist Hinterradblockieren eine Fahrtechnik?
Mal abgesehen davon dass ich auch kein Freund von shredden in sensiblen Bereichen bin ist das oft gesehene Hinterradblockieren doch eher Angst und Kontrollverlust. Wenn man sich in immer steileres und verblockteres Gelände wagt und die Trails das erste Mal fährt passiert das doch wohl jedem mal.
Also liebe Felgendreher und Kettenschnellspanner mal an die eigene Nase packen, sich fragen wie man den soooo toll fahren gelernt hat dass einem so etwas nie, nirgendwo und auch nicht im Dunkeln bei Regen passiert.
Es ist immer noch ein Unterschied ob man sich Mal verschätzt und das Hinterrad blockiert, oder ob man das offensichtlich absichtlich macht, z.b. skandinavian flick ( Thema ist keine Fahrtechnik) und dann auch noch meint das öffentlich wirksam als Video zu posten...

Jeder der das Thema Nachahmung z.b. versucht zu verharmlosen ist in meinen Augen sehr unreflektiert!

So ein Thema ist doch immer wieder interessant, um seine Brauch ich nicht als Mitfahrer Liste zu füllen...
 
Dabei seit
31. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
193
Ort
Kolbermoor
Ich bin jetzt doch ein wenig überrascht dass es hier Spezialisten gibt die so gut und vorrausschauend biken, dass ihnen nie das Hinterrad blockiert. Wie macht ihr das bloß? Geht ihr unbekannte Trails vorher ab und macht einen Umweg wenn die zu steil sind, rutscht ihr da auf dem Arsch runter und haltet euer Fahrrad hoch? Und seit wann ist Hinterradblockieren eine Fahrtechnik?
Mal abgesehen davon dass ich auch kein Freund von shredden in sensiblen Bereichen bin ist das oft gesehene Hinterradblockieren doch eher Angst und Kontrollverlust. Wenn man sich in immer steileres und verblockteres Gelände wagt und die Trails das erste Mal fährt passiert das doch wohl jedem mal.
Also liebe Felgendreher und Kettenschnellspanner mal an die eigene Nase packen, sich fragen wie man den soooo toll fahren gelernt hat dass einem so etwas nie, nirgendwo und auch nicht im Dunkeln bei Regen passiert.

Wie mein Vorredner bereits gesagt hatte, ist ein Verschätzen kein Problem. Die Frage ist aber einerseits die Häufigkeit und andererseits, ob ich das auch noch zur Schau stellen muss. Man sollte sich schon - meiner Meinung nach - etwas hinterfragen, wenn es in technischerem Gelände häufiger passiert, ob man hier gerade richtig ist, oder ob eine Stufe leichter in Summe nicht angebrachter wäre. Ich sehe leider häufig Leute über ihren Verhältnissen fahren. Das mag einerseits durch die Geschwindigkeit in dem evtl. "unbekannten" Gelände sein, oder sogar das Gelände selbst.
Manchmal werden Wege sicherlich - siehe dieses Video - propagiert und als extrem fahrenswert gezeigt, so dass einige Leute evtl. meinen, sie müssten diesen Weg auch unbedingt fahren, sind aber eigentlich fahrtechnisch diesem Weg/Steig/Pfad noch nicht gewachsen.

Heißt, am Ende sollte man sich durchaus hinterfragen, ob es nur ganz selten in ein paar Grenzsituation passiert, oder doch deutlich häufiger. Wenn häufiger, entweder an der Fahrtechnik (Position auf dem Rad in dem besagten Gelände, sowie Bremsdosierung) feilen und/oder die Geschwindigkeit dem Gelände besser anpassen.
Wie du schon richtig gesagt hast, ist es durchaus häufig eine Art "Kontrollverlust", der aber eigentlich - auch aufgrund Rücksicht anderer Wegnutzer - mit ausreichend Reserve sehr selten passieren sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2017
Punkte Reaktionen
38
Nochmal die Frage, was hat das eigene Level mit Kritik äussern zu tun? Warum soll ich die Fresse halten wenn ich's scheisse finde, nur weil ich nicht so gut fahre? :spinner:Lachhaft.

Fresse halten habe ich nie gesagt. Noch darf ja jeder alles von sich geben. Die Gedanken sind frei, solange man anderen nicht auf die Fresse geben will.


Leider wird in diesem Thread nur mit zweierlei Mass gemessen, weil einigen Forenmitgliedern die Begleitumstaende nicht gefallen (Red Bull, Heli, Ego des Fahrers). Wer sich ernsthaft mit den taeglich gezeigten Aktionen in MTB Clips auseinandersetzt wird schnell feststellen, dass von Nino Schurter ueber Jesse Melamed bis Sam Hill in fast allen Promo Clips (bewusst) wegschaedigende Fahrtechnik dargestellt wird. Verkauft sich einfach besser. Dort bleiben aber die negativen Reaktionen wie in diesem Thread groesstenteils aus und es wird bewundert und geliked. Ein schizophrenes Verhalten, dass aber taeglich auf den diversen Plattformen pinkbike, vitalmtb und dirtmountainbike zu lesen ist.

Wie spezialized99 schrieb ist noch kein Meister vom Himmel gefallen (schmerzlich manchmal schon ;-) und jeder hat im Laufe seiner eigenen Entwicklung dazugelernt, weil er die Gelegenheiten dazu hatte. Gut finden und nacheifern muss man diese Aktionen nicht aber zensieren unter dem Aspekt des schlechten Vorbilds ist keine Loesung. Wenn von 10 Viewern 6 Leute durch das Video Bock auf Verbesserungen ihrer Fahrtechnik bekommen und ueben gehen aber 1 Depp die negativen Drifts / Rutscher nachspielen, dann gibt es schlimmeres. E-Bikes z.B.

...duck und weg...
 
Dabei seit
28. Mai 2017
Punkte Reaktionen
437
Du warst lediglich der Aufhänger, nicht falsch verstehen.
Bei manchen hatte ich den Eindruck, dass man nicht kritisieren darf wenn man nicht besser fährt als der Typ da. Das hätte ich halt gerne mal begründet, wie oder warum man dazu kommt.
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
1.124
Ort
Tirol
kack video :o musik auch kacke :o

Danke, wenigstens einer! Die Musik ist zum weglaufen! :rolleyes:
Video schließ ich mich der (Foren)Mehrheit an, quer über die Grasnarbe im Hang muss echt nicht, genausowenig wie die Hinterradschrepferei. Die technische Steigfahrerei wiederum war sehr nice, der Clip hätte ruhig nur aus sowas bestehen können.

Vielleicht kann er sich ja zukünftig von den eBike Bosch Heinis mit ihrem neuen, "tollen" Fahrrad-ABS sponsorn lassen, dann gibts keine Schrepferei mehr.. ^^
 
Dabei seit
3. März 2013
Punkte Reaktionen
6.983
Ort
Pfinztal
Bringt also nix.....Hinterrad wird nicht geregelt....wenn das ans E-MTB kommt wirds eher noch schlimmer weil noch schneller gefahren wird.
Wie letztes WE in der Pfalz. Wir treten den Trail zur Hellerhütte rauf. Runter kommen 3 Deppen mit E und 3.0 Reifen viel zu schnell und schaffen es tatsächlich 5 Meter lange Bremsspuren zu legen.:mad:Auf mein Kommentar dazu waren sie noch frech.....übrigens halb so alt wie wir.....
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
1.124
Ort
Tirol
Bringt also nix.....Hinterrad wird nicht geregelt....wenn das ans E-MTB kommt wirds eher noch schlimmer weil noch schneller gefahren wird.
Wie letztes WE in der Pfalz. Wir treten den Trail zur Hellerhütte rauf. Runter kommen 3 Deppen mit E und 3.0 Reifen viel zu schnell und schaffen es tatsächlich 5 Meter lange Bremsspuren zu legen.:mad:Auf mein Kommentar dazu waren sie noch frech.....übrigens halb so alt wie wir.....

Ham im Video ja indirekt ne "MTB-Folgeversion" angedroht.. ;) Das mit den Bremsspuren merkt man hier allerdings auch schon, gottseidank bisher aber nur auf den Waldautobahnen und da eher vom Klientel "Angstbremser auf Leihbike ohne Helm".
 
Oben