Fage an die Profis:Garmin eTrex H

Dabei seit
3. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dresden
@ MangoAndreas, MadCyborg, Rob_68:

Naja, eine Papierkarte hab ich auch dabei. Nur sind da halt bei weitem nicht alle Details drinne (1:25.000). Und wenn man nicht weiß, wo man ist (soll ja vorkommen), nützt einem die Papierkarte nix.
Es ging aber die letzten 14 Jahre bei mir auch OHNE GPS. :)

sep

Ihr habt da was falsch verstanden bzw. es klingt, als wäre ich contra gps, ganz im Gegenteil.
Ich meinte, ohne GPS und mit Papierkarte verirrt, da nützt die Papierkarte nix. Ein HCx nutze ich selbst seit einige Zeit und will es nicht missen.
Aber ist ja auch egal.

sep
 
Dabei seit
16. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1
Ort
München
Die angezeigten Höhenmeter meines Etrex stimmen (meistens) bis auf wenige Meter mit den Angaben meines HAC sonstwas überein. Da kann ich nicht meckern. O.K, der Hac ist auch nur'n Schätzeisen, aber was solls.
also die höhe selbst stimmt schon meistens unfgefähr. das problem ist die kumulierte höhe. ich habe beispielsweise einen track, der 3000 hm gehabt haben soll. barometrisch kam mein tacho auf 1600hm, was ungefähr hinkommt. der fehler ist also nicht unerheblich.

das andere problem: kumulierte km am gerät sind nur manchmal falsch (völlig absurd mit tausenden an km in wenigen stunden). kursioserweise stimmen sie dann in der pc-software wieder.

verwende übrigens firmware 2.8 (müsste die aktuelle sein)

das mit dem glätten und höhendaten auf dem pc werde ich mal versuchen. danke für den hinweis, kampfgnom.
 

Schlammcatcher

Morastapostel und "Waden statt laden"-Jünger
Dabei seit
29. März 2006
Punkte Reaktionen
128
Ort
Preußisch-Sibirien, Ortsteil Grüne Hölle
Speicherst Du den Track im Gerät explizit als Track ab, bevor er auf den Rechner kommt? Diese Superfunktion von Garmin tötet nämlich alle Angaben außer den nackten Koordinaten, die eigentlich im 'active log' abgelegt werden, also auch die Zeiten. :daumen:

In der Tat, ich speichere den Track immer erst ab.

Ich werde den active log mal rüberziehen, und wenns dann klappt, gründe ich nen "kampfgnom-Fan-Club"

Bedankt!
 
Dabei seit
24. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
14
Ort
Remscheid-Lennep
Hallo,

die Höhenmeter von Garmin-geräten mit Barometer können dann falsch sein, wenn man die automatische Kalbibrierung eingeschaltet hat und das Gerät länger aus war oder im ausgeschalteten Zustand transportiert wurde. In diesem Fall kann die Kalibrierung durchaus 30-60 Minuten dauern, weil die Kalibrierung nur korrigierend eingreift und keine großen Sprünge macht. Wenn die Kalibrierung nun von 200 Meter auf 1000 Meter korrigiert, hat man 800 zusätzliche Höhenmeter in der Aufzeichnung.

Abhile ist es, vor dem Losfahren den barometrischen Höhenmeter mithilfe der GPS-Daten zu kalibrieren.

Gruß
Andreas
 
Dabei seit
19. Mai 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Solingen
Mein Legend HCx tötet beim Abspeichern als gpx definitiv alles, außer der nackten Koordinaten. Lese ich den active log aus, bekomme ich Zeiten, Höhenwerte etc.
 
Dabei seit
24. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
14
Ort
Remscheid-Lennep
Hallo,

Warum sollte man einen sehr genauen Barometer mit ungenauen GPS-Daten kalibrieren?

Die Barometer-Höhe kann nur Unterschiede feststellen. Und zwar ziemlich fein. Die absolute Höhe kann das Barometer nicht messen. Deswegen ist eine gelegentliche Kalibrierung des barometrischen Höhenmessers wichtig. Je genauer das möglich ist, umso besser. Papierkarte oder ein Hinweisschild sind prima. Wenn man beides nicht hat, ist die GPS-Höhe auch nicht schlecht. Sie ist zwar nicht genau, aber - im Gegensatz zum Barometer - immer in der Nähe der Wahrheit, weil sie die absolute Höhe misst.

Anders gesagt:Wenn die GPS-Höhe mehr als hundert Meter von der Barometer-Höhe abweicht, ist die GPS-Höhe näher an der Wahrheit und eine Korrektur des Höhenmessers sinnvoll.

Gruß
Andreas
 
Dabei seit
16. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1
Ort
München
die absolute höhe ist gar nicht so schlecht, stimmt eigentlich immer ganz gut mit meinem barometer-ergebnis (im tacho) überein. bei den aufsummierten hm (und km) gibt es halt probleme. ich frage mich gerade, warum das überhaupt implementiert ist, wenn es nicht funktioniert.
dannoch: die möglichkeit das näherungsweise über glättende funktionen im garmin hinzubekommen müsste es eingentlich geben. dass die km-funktion so fehlerhaft ist, sehe ich schon gar nicht ein, weil das in der pc-software mit den gleichen daten funktioniert.

aber gut: rein für das navigieren ist das überhaupt nicht wichtig. spielerei am pc um vernünftige höhenprofile im archiv zu haben. das funktioniert nicht vernünftig, aber damit kann ich leben.
 

horstj

WER?
Dabei seit
21. September 2005
Punkte Reaktionen
2
GTA sieht das als 0-Wert und summiert somit wieder von unten nach oben hoch.

hallo. dann einfach in GTA die fehlenden Höhendaten aus einem SRTM Modell nachtragen lassen. Dann stimmen die Höhendifferenzen auch hier. Allerdings hat natürlich selbst SRTM 30 sein Schwächen. Aber etwas kann man ja am Glättungsalgorithmus von GTA auch schrauben und bekommt dann eigentlich recht gute Werte.
Wer einen "C" garmin hat kann für das log auch die maximale Anzahl Trackpunkte in die .gpx Datei schreiben lassen (die .gpx enthält Koordinaten, Höhe und Zeitstempel*). Dann wird auch hier die Auswertung sehr viel genauer bzw. man kann die Höhenmeter dann besser glätten indem man Ausreisser abschneidet. Auch die Geschwindigkeit lässt sich sehr genau in GTA nachrechnen.
Für die Höhenmeterauswertung verwendet das Garmin m.W. nur dann Daten, wenn ein 3D Fix vorlag - allerdings kann man nicht einstellen, ab welcher Genauigkeit. Zumindest beim HCX ist die Höhensumme aber meist recht genau (mit Grundeinstellungen und aktueller Firmware). Ich schätze Probleme beim H sind vorwiegend auf den schlechteren Empfängerchip zurückzuführen.

* Hier mal ein Ausschnitt aus einer .gpx vom HCX, da es hier im Thread auch andere Meinungen zum Inhalt gibt:
<trkpt lat="47.912042" lon="7.860495">
<ele>843.271</ele>
<time>2008-05-13T18:00:49Z</time>
</trkpt>
 
Dabei seit
22. November 2006
Punkte Reaktionen
1
Ort
Ibbenbüren
Müht Euch nicht weiter ab: Alle Messungen ergeben unterschiedliche Werte :-(

Ich hab einen Polar CS 600 und ein 76Cs, beide mit barometrischen Höhenmessern - der eine sagt 450 Höhenmeter kumuliert (Polar), der andere sagt 600 - gefällt mir natürlich besser ;-)

Was man auch an Software dann verwendet: Alle ergeben völlig verschiedene Werte - MagicMaps, Top10/50, GpsTA ...

Gruß
Ralf

p.s. Das hatten wir alles schon mehrfach ...
 

Schlammcatcher

Morastapostel und "Waden statt laden"-Jünger
Dabei seit
29. März 2006
Punkte Reaktionen
128
Ort
Preußisch-Sibirien, Ortsteil Grüne Hölle
So, ich nochmal...
Zur Erinnerung: Mein Etrex gab in den Tracks keine Höhendaten raus. Das "Problem" habe ich nun gelöst.;)

Ich benutzte zum runterziehen und aufspielen der Tracks Garfile, ein kleines, sehr einfaches Progrämmchen. Dabei werden die Tracks als ovl-Dateien (Ascii) abgespeichert. Das hat mich grundsätzlich nicht sonderlich gestört, da ich auch die Top Karten zum bearbeiten oder ansehen gebrauche.

Jetzt habe ich einen Track mit go7towin als gpx-Datei abgeholt, und siehe da: es funktioniert. Die Höhendaten sind drauf.

Ich hab die Tracks einfach nur in einem Schei$$ Format abgespeichert. Das wars wohl.:heul:
 
Dabei seit
3. September 2004
Punkte Reaktionen
0
Hallo, nach dem alle so begeistert sind von dem Etrex H, habe ich mir jetzt auch eines zugelegt.
Leider gehen die Probleme bei mir bereits beim Downloaden los (liegt vermutlich an mir...)
Frage: Mit welchem Programm kann ich denn die Tracks (Touren) am besten vom PC auf den Garmin laden? Ich habe es mit dem Go7.... versucht, es lassen sich aber nur Daten vom Garmin auf den Rechner laden und nicht umgekehrt?

Sorry für die blöden Fragen aber danke für die hilfreichen Antworten...
 

horstj

WER?
Dabei seit
21. September 2005
Punkte Reaktionen
2
doch sicher, einfach die entsprechende funktion im menü anwählen "hochladen" "übertragen" usw. heisst dies je nach Programm. routen,tracks, wegpunkte kann eigentlich jedes programm hin. und herschieben, gta
.net, sporttracks, ttqv und so weiter. nur die menüoption heisst gelegentlich anders.
 
Oben Unten