Fahrbericht: TSG Nose Dive Timo Knieschoner im Praxistest

Fahrbericht: TSG Nose Dive Timo Knieschoner im Praxistest

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxMi8wMy9JTUdfNzU4MC5qcGc.jpg
Für Bikepark-Fans und Downhill-Fahrer lohnen sich meistens robuste Beinprotektoren, die sowohl das Knie, als auch die Schienbeine ausreichend schützen. Touren- und All-Mountain-Piloten hingegen ziehen leichte Knieschoner vor, die auch auf langen A

Den vollständigen Artikel ansehen:
Fahrbericht: TSG Nose Dive Timo Knieschoner im Praxistest
 
Zuletzt bearbeitet:

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte Reaktionen
726
Ort
In der Heide
das mit der größe kann ich bestätigen. ich habe tsg kevlar am. die fallen sowas von klein aus, dass selbst ich mich 178 die größte Größe zu klein finde und der klettverschluss an den waden ist bei 73 kg zu eng :(
 

Symion

dz-suspension.de
Dabei seit
6. November 2006
Punkte Reaktionen
1.848
Ort
in de Palz
Mir erschließt sich nicht so richtig der Sinn von so "halben" Schützern. Entweder ich schütz mein Bein richtig oder nicht. Wenn ich die Schoner brauche, falle ich zu 95% nicht nur aufs Knie. Da schubbert die Wade über was auch immer oder die Pedale versuchen Löcher zu stechen. Auch hab ich herzlich wenig wenn ich mal doof auf ne Kante knalle, das die meisten dieser Art nur Dämpfungsschaum haben.
Es gibt auch viele "richtige" Schoner, mit denen man schön Touren kann und die gut belüftet sind.
 

Marc B

MTB Fan, Cycling & Einrad-Freak :-)
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
1.465
Ort
Olsberg
Ich sehe häufig genug aufgeschürfte und geprellte Knie bei Normalo-Bikern, da weiß ich schon, warum ich mein Knie gerne schütze.
 
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
0
Mir erschließt sich nicht so richtig der Sinn von so "halben" Schützern. Entweder ich schütz mein Bein richtig oder nicht. Wenn ich die Schoner brauche, falle ich zu 95% nicht nur aufs Knie. Da schubbert die Wade über was auch immer oder die Pedale versuchen Löcher zu stechen.[...]
Wenn du aber stürzt, dann mit Sicherheit aufs Knie! Und wenn du dir
Löcher stichst oder die Wade aufschrubst -> Shit happens!! Das heilt
schon wieder und weiterfahren geht auch, aber wenn dein Knie am Sack
ist, dann hast du richtig ein Problem.
 
B

Bekloppte Inge

Guest
jep knie sind wichtig, die trifts definitiv wenn man fällt, der rest sind peanuts.... und wenn du dir dein schien- und wadenbein brechen "sollst", dann bringt dir auch ein schienbeinschoner nix mehr.
 
Dabei seit
30. Juli 2005
Punkte Reaktionen
0
Habe auch die Nose Dive Timo Knieschoner und bin absolut zufrieden.
Habe mich beim Dirten schon öfters auf die Knie fallen lassen und beste Arbeit geleistet und sind nicht verrutscht.
 

Lord Helmchen

It aint rocketscience!
Dabei seit
30. Juli 2003
Punkte Reaktionen
512
Ort
Düren, NRW
Die Dinger sehen total winzig aus.
Irgendwie fallen ja die meisten Protektoren absurd klein aus.

Ich z.B. hab bei manchen Herstellern schon Probleme die Dinger über die Waade zu kriegen (45cm Umfang), und wenn das geht, dann halten sie meist nicht gut auf dem Knie weil ich 10cm überm Knie ca. 50cm Umfang habe.

Gibts eigentlich außer 661 noch andere Hersteller die Protektoren in Erwachsenengrößen bzw. für Menschen ohne Zahnstocherbeine anbieten?
Trage gerade die 661 Kyle Strait in XL, da ist die Haltbarkeit aber in Augenzwinkern zu messen.

MfG
Stefan
 

L.Fignon84

Seitenbacher 450 Fan
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
30
Ort
5xxxx
Ich fahre auch die TSG Kevlar TP von 2008,und würde allein schon wegen meinen,durch jahrelanges skaten und biken zerschossenen Knie nicht darauf verzichten.
Wer sensible Knie hat,weiss,daß,manchmal nur ein leichter Schlag an einer bestimmten Stelle reicht,um übelste Schmerzen zu verursachen.Ich fahre nie ohne.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. April 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
strausberg
oder welche auch sehr gut sein sollen sind diese hier die sind wohl beim normalen fahren weich und beim aufprall sind die hart.
vorteil bei den oneal ist das die auch an der seite des knies schützen. für alle die die mal volle pulle gegen den vorbau geknallt sind wissen was ich meine :lol:
 

numb87

404
Dabei seit
24. Mai 2005
Punkte Reaktionen
116
Nachdem man die Nose Dive Timo Schoner über das Knie gestülpt hat, kann man sicher sein, dass sie dort auch bleiben

stimmt nicht ganz! sind sie neu, passen sie perfekt und sitzen gut um die kniescheibe! ich fahre die schoner im DH-einsatz und bin sehr zufrieden, allerdings neigen sie schon dazu, ab und an ihren sitz zu vernachlässigen! aber im großen und ganzen ziehe ich diese den 661 kyle strait vor!
IMG_3399.jpg
 
Dabei seit
2. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
92

Lac Blanc? :daumen:

Edit: Hmm. Ich fahre seit Jahr und Tag bei DJ/FR/DH allerlei Knie- und Schienbeinprotektoren. Seit zwei Jahren schwöre auch ich auf die 661 Kyle Strait. Das "Problem" bei mir ist aber seit ebenfalls Jahr und Tag, dass es mich immer, aber auch immer auf die rechte Schulter und den Ellenbogen ballert wenn ich stürze. Meine ganzen Knie- und Schienbeinschützer waren eigentlich noch nie im Einsatz ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

k.nickl

Radfahren ist kein Ponyhof.
Dabei seit
19. Mai 2009
Punkte Reaktionen
244
Ort
südlich des Hauptalpenkammes
Irgendwie fallen ja die meisten Protektoren absurd klein aus.

Wie wahr! Gehöre zwar zur Zahnstocherbeinfraktion, war aber überrascht wie klein die TLD T-Bones ausfallen.
Waren mir die von Fox und Freesoul empfohlenen O'Neals zum Vergleich in S fast zu groß, bekommen meine Zehen bei den TLD's kaum noch Blut!

Wiederum halten die TLD's für einen "Soft"schoner einiges mehr als die O'neals aus... (661 hatte ich noch nicht).

Die Nose Dives hingegen sehen aus wie eine Kompresse die mit Mullbinde ums Knie gewickelt wurde...
 

numb87

404
Dabei seit
24. Mai 2005
Punkte Reaktionen
116
die nosedives sitzen total angenehm! fahre sie in größe M und sie passen perfekt!

@fivepol: jop, lac blanc auf der nuts!
zu den 661: ich bin da anders eingestellt, da sie nicht wirklich schützen! sehen gut aus, aber das wars dann schon! der sitz ist nicht so gut, die schutzfunktion sowieso nicht! finde die schlichtweg überteuert! die TSG's bekommt manin der bucht neu um die 20euro statt 50-70euro wie im netz angeboten
 
Dabei seit
21. Januar 2010
Punkte Reaktionen
0
Ich hab schon einige Sturzerfahrung mit meinen Oneal Knieschonern und bisher haben die mir immer gute Dienste geleistet. Nur, nach dem ich von jedem Bikeparkbesuch immer mit Macken auf dem Schienbein heim komme, hab ich mir dann Hartschalen mit Schienbeinschonern geholt.

Ansonsten war ich topp zufrieden, obwohl se mir bei einem Sturz weggerutscht sind, aber da hatte ich se glaub auch falsch angezogen gehabt.

Meine Erfahrung: Man stützt sich beim Sturz oft zuerst auf dem Knie ab (zumindest ich), das Schienbein kommt oft mit nix in Kontakt, außer man rutscht vom Pedal ab.


Ich finds bescheuert doof angeschaut zu werden, nur weil man selbst bei nem XC-Rennen mit mehr Protektion rumfährt. Das wär ja so, als würde man wegen nem ordentlichen Overall auf nem Motorrad ausgelacht werden...
So oft, wie ich mich mit meiner XC-Feile abgelegt habe und mir ne Protektorenjacke und den ganzen Rest gewünscht habe... alle Narben und Macken an meinem Körper kommen nur von dem Mist.

Wer denkt nur mit Helm bei 60 Sachen durch den Wald mit nem 100mm Federweg Hardtail sicher zu sein, der hat bestimmt auch schon Pferde kotzen gesehen. Klar is das Zusatzgewicht und sieht mit Lycra beschissen aus, aber wegen sowas ausgelacht oder dumm angemacht zu werden, da reicht mein Verständnis net aus, sorry.

Nur weil die Lemminge über die Klippe gehen, gehe ich noch lange nicht mit.

Ich wünschte es gäbe mehr leichte Protektion, die bei Touren net viel stört. Grade Schulter wäre was nettes, der Rücken ist ja meist vom Rucksack bedeckt.
 

tom198

bikebuilder by conviction
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
7
Ort
Karlsruhe, Leipzig
Soll doch einfach jeder das schützen, was er für richtig und wichtig hält. Irgendwann lernt man das schon einzuschätzen, auch wenn dieser Lernprozess teilweise mit Schmerzen und Blut verbunden ist.
cheers :bier:
 
Dabei seit
7. Juli 2004
Punkte Reaktionen
470
Ort
Mal hier mal dort, aber fast immer in den Bergen
Also vom Schutz her sind die Nosedive (hab die Ellenbogenschuetzer) ziemlich gut. Nach 5-6 Tagen werdens auch noch ein bisserl weiter (aber nicht viel). Hab meine Ellenbogenschuetzer aber etwas aufgeschnitten, damit ich in Groeße M reinpasse.

Und rutschen tun die Nosedive dafuer nicht, da hatte ich mit anderen Protektoren deutlich mehr Probs. Nur sind sie obwohl "soft" ausschauend, recht hart. Sprich durch die Vorformung muss man die Arme angewinkelt lassen - sonst schnueren sie mir echt das Blut ab. Sprich wenn man das Bike mal laenger als 5min tragen muss, dann ist man gezwungen sie auszuziehen.
 
Dabei seit
30. Juni 2003
Punkte Reaktionen
204
Noch ne Anregung: Race Face Rally FR - Sind Hartschalen, die ich nun schon einige Jahre fahre. Da meine Waden und Oberschenkel einen Umfang haben, bei dem fast alle Protektoren versagen, bin ich letztendlich bei diesen (preisintensiveren) Protektoren gelandet. Die Klettbänder sind zwar sehr kurz, halten aber. Bei Touren habe ich null Beschwerden und die Passform ist optimal. Zusätzlich wird das Knie & Schienbein umfassend abgedeckt. Wenn ich da Dainese anschau - die bedecken ja nicht ma mein Schienbein...
 
Oben Unten