• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Fahrrad abholen in Neuköln

Dabei seit
27. November 2003
Punkte für Reaktionen
953
Standort
los realos
wer könnte in Neuköln ein Fahrrad abholen? Versand zu mir müsste ich dann checken. Verkäufer kann/will nicht versenden
 
Dabei seit
27. November 2003
Punkte für Reaktionen
953
Standort
los realos

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.395
Standort
au-dela de Grand Est
Ja genau das waere eben interessant zu wissen fuer den Abholer. Aber damit hast Du das ja jetzt beantwortet.
Es wird vermutlich keiner hinrennen und sagen Geld kriegst Du morgen per Paypal von wem ganz anderen 🤣

Wg. Gefahr von Ausgelachtwerden 🤣
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
2
hi, ich wohne da - also Neukölln (mit doppel-L :) weiß nicht woher diese vorurteile kommen, grds aber kein Problem. Ich weiß das! Wo steht denn das Fahrrad, was ist zu tun ? können auch gern telefonisch zusammen kommen, grüße aus bln
 

Bloodhound

Gravity junkie
Dabei seit
5. April 2006
Punkte für Reaktionen
63
Standort
Potsdam
hi, ich wohne da - also Neukölln (mit doppel-L :) weiß nicht woher diese vorurteile kommen, grds aber kein Problem. Ich weiß das! Wo steht denn das Fahrrad, was ist zu tun ? können auch gern telefonisch zusammen kommen, grüße aus bln
Na Mensch, dafür extra hier im Forum angemeldet. Da muss doch belohnt werden. :lol:
 
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
2
ohh, na klar, wenn ich helfen kann - aber gern; aber was soll man von so nem neuköllner auch anderes denken, der / die will doch auch nur eure moneten
 
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
2
@Bloodhound: aber für dich als potsdamer ist das doch eigentlich auch kein ding - ab in die S7 oder regio, das stück vom zoo geht auch ganz fix - kannst aber auch mit dein bike angerollt kommen - ratz patz bist du hier - kannst ja mal einem forumsbudy deine hilfe anbieten, so ganz ohne belohnung, nur der guten tat wegen - gleich um die ecke sind dann auch die müggelberge - warum nicht mal gemeinsam krachen lassen 😁😎✌
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
723
weiß nicht woher diese vorurteile kommen
Also aus meiner jungendzeit kann ich dir sagen das es damals schon fragwürdig war dort als deutscher nachts allein unterwegs zu sein, das hat man versucht zu vermeiden;)
Ich war vor kurzem mal wieder dort und muss sagen es hat sich doch sehr zum positiven entwickelt:bier:
 
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
2
👍 Neukölln ist super, gut gelegen, kunterbunt und rock‘n roll - genug geschwärmt; ne reise dahin lohnt sich immer, nur das bike würde ich nicht unbedingt im hausflur über nacht abstellen, aber das ist ja überall so
 

cubation

Minibiker
Dabei seit
3. September 2004
Punkte für Reaktionen
293
Standort
Bärlin
Neukölln ist doch eh das neue Prenzlauer Berg. Schaut alleine mal in den Schillerkiez, ehemals der Kiez mit den meisten Straftaten mittlerweile will man da nicht mehr wohnen.

Aber zum Thema... hast du schon Hilfe bekommen @saturno ?

:winken:
Thomas
 
Dabei seit
27. November 2003
Punkte für Reaktionen
953
Standort
los realos
hi thomas, ne, außer dumme sprüche das das das absolute ghetto ist nix gekommen. rad ist eh weg......... es war kein teures bike, hätte nur den hinterbau benötigt. den rest hätte ich sogar dem aboler überlassen wenn er ihn benötigt hätte.

schöne weihnachten.

PS: hoffe von den schreiberlingen die neukölln so gut kennen, wohnt keiner hier:

Neun kriminalitätsbelastete Orte in Berlin

Neun Orte stuft die Polizei aktuell als kriminalitätsbelastet ein: Alexanderplatz, Leopoldplatz, Schöneberg-Nord (im Bereich Nollendorfplatz und Teile des Regenbogenkiezes), Görlitzer Park, Warschauer Brücke, Kottbusser Tor (siehe unten), Teile der Hermannstraße, Hermannplatz sowie ein kleiner Bereich der Rigaer Straße.

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

soziale Brennpunkte wie etwa in Wedding und Neukölln. :winken: :winken: :winken:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.048
Standort
Berlin
hi thomas, ne, außer dumme sprüche das das das absolute ghetto ist nix gekommen.
Aaalso... das sind keine DUMMEN Sprüche (warum das hier immer gleich beleidigend werden muss).
Die Polizei-Abschnitte in Neukölln gelten als sogenante Schwerpunktabschnitte. Das dort die eine oder andere Großfamilie ansässig ist, macht die Sache nicht leichter.
Sicherlich gibt es auch in Neukölln Verdrängungen durch steigende Mieten und ich freu mich, wenn die hier schreibenden wenig bis keine Probleme haben, aber es sind keine Vorurteile. Ich selber habe offen Drogen konsumierende Menschen auf der S-Bahn Treppe gesehen (und ich meine kein Kiffen oder so:n Quatsch)... Silberlöffel, Feuerzeug...Aluminium... Na?
Auch sind die "Gerüchte" um Strassenzüge, bei denen die Polizei nur in "größerer Stärke" durchfahren, leider eher wahr.
Die Einteilung in kriminalitätsbelastete Orte(!) hat verschiedene Gründe und wechselt regelmäßig, was bedeutet, dass Bezirke/!) wie Wedding und Neukölln eben nicht harmlos sind.
Wie gesagt, erfreut euch an euren ruhigen Ecken und Bereichen, aber Neukölln ist sehrwohl ein heißes Pflaster.
:bier:
 
Dabei seit
17. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Hier und da
Nuja, vllt. war der Geldfluss als auch der Aufruf "Rad abholen, Hinterbau verschicken und den Rest kannste behalten" etwas vage.
Vom Grundsatz her spendabel und trotzdem stellt sich die Frage was ich mit nem Rad ohne Hinterbau anfangen soll!? :ka: Bliebe nur ein weiterer Gang zur BSR.
 
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
2
Um hier mal für Neukölln eine Lanze zu brechen: der Normalbürger bekommt überhaupt nix mit, außer mit Martinshorn der Sonnenallee hoch und runter umherfahrende Polizeiautos; klar gibt es eine hohe Kriminalitätsrate, will ich gar nicht abstreiten, was vor allem auf illegalen Drogenkonsum und -verkauf zurückzuführen ist. Aber wer will denn hier scheiß Drogen kaufen? Also ich wohne im Richardkiez seit 2009, davor F-hain, P-berg, Moabit, K-berg, Mitte - 30 Jahre Berlin gehen ja nicht ohne Spuren an einem vorbei.
Allerdings ist diese Panikmache, medial hochgezüchtete und durch Serien verstärkte (4Blocks) Angstmacherei vollkommen übertrieben.
Neukölln, insbesondere der Norden, ist zu 50% von Studenten bewohnt (weil lange noch bezahlbar, als alle anderen Bezirke bereits dem Gentrifizierungswahn unterworfen wurden). Nur wer noch nie hier war und von irgendwo aus Deutschlands Süden heraus sich eine Meinung bildet, wird nie die Wahrheit erfahren und soll auch weiterhin in seiner Blase leben. Hier wohnen über 300T Menschen - glaubt ihr etwa die wollen Euch alle ans Eingemachte. Und mit Knarren läuft hier auch keiner rum, wir sind ja nicht in der Bronx, NY.
Tja, aber wer hinter allem nur das böse und gefährliche sieht, der sollte halt besser zu Hause bleiben. Und noch was: wenn ihr in Berlin seid, dann solltet ihr lieber die Gegend um die Warschauer / Revaler Straße nach 20.00 Uhr meiden, da zieht nämlich alle Touris hin und einer von fünf wird dort ganz gewiss abgezockt! Also neee - da gibt es ganz andere Orte in Berlin, denen man kritisch gegenüber stehen sollte und vielleicht ein Blick mehr auf sein Umfeld werfen.

@saturno: ich habe Deine Anfrage gelesen, nachdem ich hier im Forum Offtopic viel mitgelesen habe und es zum Anlass genommen mich hier anzumelden und ja, ich hätte Dir die Scheiße komplett zugeschickt. Denn auch mir wurde schon ähnlich geholfen, als ich mir was in Karlsruhe bestellt habe, was ja auch nicht gleich um die Ecke für mich ist. Aber das hier auch nur hochgezüchtete Spinner unterwegs sind, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, sich zu allem eine Meinung bilden und hinter jedem Furz 'nen Orkan vermuten, hätte ich mir fast denken können. Good Luck weiterhin
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
7.675
Standort
Köwi
Also, ich weiß nicht...ich denke, wie reden weiter, wenn sie den Beweis erbracht haben, Canyon einzelne Carbon-Kettenstreben aus den Rippen zu leiern... 🧐
 
Oben