Fahrrad-Versand: Anbieter-Empfehlung?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo,

    ich möchte mein Bike verschicken und hatte mich etwas belesen, wobei ich aber auf keine sinnvolle Lösung kam.
    Da das Rad etwas höherpreisig ist, möchte ich es ungern per Hermes verschicken, da es dort vermutlich Schaden nimmt.
    Ich bevorzuge hier einen Karton, wobei ich hier auf "paket.ag" stieß. Nun sind die Bewertungen eher ernüchternd und die negativen Bewertungen überwiegen.
    Hat jemand hier eine Empfehlung oder Erfahrungen mit Versendern, zum sicheren Bike-Versand?

    Grüße
    Veit
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. adus

    adus Älterer Herr

    Dabei seit
    10/2006
    ... Du willst ein 'höherpreisiges' Rad verschicken, suchst Dir aber den Billigheimer unter den Verschickern aus.
    Das passt nicht zusammen....
     
  4. Mir geht es hier nicht um einen Billiganbieter, sondern ich möchte das Bike ordentlich verschicken. Bei der Suche (Versand mit Karton) bin ich aber nur auf diesen Anbieter gestoßen. Für andere Empfehlungen wäre ich sehr dankbar.
     
  5. Mitglied

    Mitglied seit August '04

    Dabei seit
    12/2013
    Habe beste Erfahrungen mit iloxx und hermes.
    Alternativ mache ich 2 Pakete und sende via DHL
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Bei Hermes wurde vor 3 Jahren nur ein Transporthülle (Folie) übergeworfen, wobei der Lenker und die Räder rausschauten. Hier ist mir aber das Beschädigungsrisiko bezüglich Lack und Schaltung sehr hoch. Iloxx werde ich mir mal anschauen.
     
  7. CrossX

    CrossX

    Dabei seit
    03/2008
    Bei Hermes ist eben ein bisschen Eigeninitiative beim verpacken gefragt.
    Mein Rad ist ohne einen Kratzer beim Käufer angekommen.
    Abholung lief völlig problemlos [​IMG][​IMG]
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  8. discordius

    discordius aus artgerechter Haltung

    Dabei seit
    05/2009
    Ich habe mein Rad gerade im Karton per DHL verschickt, allerdings kostet das dann als Sperrgut + Versicherung gleich mal 50 Euro.
     
  9. bronks

    bronks gebraucht, wie neu

    Dabei seit
    06/2007
    Hätte Hermes das Rad abgelehnt, wenn es in einem Karton verpackt gewesen wäre?
     
  10. Könnte sein, bei denen steht nämlich in den Bedingungen, dass bei einem "Radtransport" das Rad noch rollen können muss.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  11. Muss roll- und lenkbar bleiben laut Hermes.
    Wie Mitglied schon sagte, zwei Pakete machen, wobei ich die Laufräder Mut Hermes schicke, die haben "bessere" Paketmaße für Laufräder, und den Framekit DHL , u.U. dann halt als Sperrgut zusätzlich, je nach Rahmengröße
     
  12. rmog

    rmog

    Dabei seit
    05/2009
    "freie" Bremsscheiben:eek: .

    Meine Erfahrung mit H.. und :wut: als Versender:

    Hermes.JPG

    wurde nicht von mir entgegengenommen.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. discordius

    discordius aus artgerechter Haltung

    Dabei seit
    05/2009
    Wie ich gerade erfahren darf, wer es eilig hat, sollte nicht Sperrgut mit DHL (= Dauert Halt Länger) versenden. Die schieben das laut Tracking nur alle zwei Tage eine Station weiter.
     
  15. Ahija

    Ahija Mein Name ist Hase

    Dabei seit
    03/2011
    Bikekarton im Radladen um die Ecke organisieren. Bike entsprechend demontieren, auspolstern und verpackt zu DHL oder UPS geben.
    Das sind meiner Erfahrung nach die besten Versandunternehmen in Deutschland. Nicht fehlerfrei - aber besser als der Götterbote und Konsorten Depp vom Dienst.
     
  16. Habe 5 mal per Hermes versendet. Nie eine Beschwerde.

    Das DHL Gurtmaß muss man erst einmal unterschreiten können und die Kartonagen wollen erst einmal gepackt sein.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  17. Enginejunk

    Enginejunk Sachse im Exil

    Dabei seit
    03/2010
    Hermes würde ich lassen, kommt seeeeehr drauf an welches Logistikzentrum grade dafür verantwortlich ist.
    Ich spreche da aus fast 1. Hand.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. @discordius@discordius: Wie lange dauert die Lieferung? DHL-Paket als Sperrgut + Versicherung klingt ja prinzipiell gut, da es dort auch mit 2500€ versichert ist.
     
  19. Enginejunk

    Enginejunk Sachse im Exil

    Dabei seit
    03/2010
    Könnte ja mal en paar Storys erzählen. Bikes werden mit Schutzhülle (die Hermeseigene, zum Mieten) bezahlt, aber ohne transportiert weil jedes Depot nur 1 hat. Wenn der LKW voll ist mit Colletten passt maximal 1Bike rein, das ist dann zwischen Ladebordwand und Colletten, meist wie gesagt ohne Schutz. Wenn da aber schon ein grosser Fernseher o.ä. steht, wird das Bike einfach auf die Colletten geworfen (auch ohne Schutz). Nicht selten fallen die dann auch beim Entladen herunter weil die im Zielzentrum nicht wissen dass da was draufliegt. Übrigens sind da auch schon grosse, Curved LED TV "runtergefallen" und wurden der Versicherung gemeldet.

    Nicht selten sind fast Unverpackte Bikes Freiwild im Depot. Kann mich da gut an ein Straitline erinnern, damit durfte jeder zum Chinamann fahren, essen holen usw. Inkl. blockierte Bremsen usw., wurde glaub ich ne Woche später erst weiterbefördert weil kein Platz war. Nichtmal zum draufwerfen (kurz vor Weihnachten)...
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  20. Enginejunk

    Enginejunk Sachse im Exil

    Dabei seit
    03/2010
    @Thomas@Thomas Das wäre eigentlich mal etwas für einen IBC-Test: Die Redaktion wählt 4-5 Unternehmen aus und verschickt anonym Fahrräder (wegen mir Baumarktbikes). Dann werden die Unternehmen benotet, Dauer, Kosten, Schäden usw.
    Es werden ja übers Forum nicht wenige Bikes verschickt, da wäre das schon mal ein sinnvoller Test.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 8
  21. Wenn du dem Empfänger nicht unnötig Ärger machen willst verschick nicht mit Hermes.
    Das Problem bei denen (zumindest bei mir) ist dass die ja keine richtigen Filialen haben
    und das Kiosk wo ich normalerweise meine Hermes Pakete hole natürlich keinen Platz
    haben um sowas zu lagern, also muss man zwangsläufig zu Hause sein um das Paket
    anzunehmen oder sie nehmen es wieder mit. Abholen direkt aus dem Lager sei aus
    logistischen Gründen auch unmöglich...
     
  22. discordius

    discordius aus artgerechter Haltung

    Dabei seit
    05/2009
    Aktuelles Beispiel: Samstag morgen abgegeben, heute wird es ausgeliefert.
     
  23. @discordius@discordius: Laufzeit von einer knappen Woche wäre ja noch okay. Die Frage ist dann der Zustand der gelieferten Ware.
     
  24. Ahija

    Ahija Mein Name ist Hase

    Dabei seit
    03/2011
    Ich meine mich zu erinnern, dass mein Käufer damals via Hermes ewig gewartet hat, bis die Ware kam. So lange, dass er mir mit Anwalt gedroht hat - was natürlich lächerlich war, lag die Ware doch beim "Versandunternehmen".

    Meine schlechten Erfahrungen mit Hermes hab ich eindeutig gemacht. Sowohl mit Sperrgut, als auch mit einfachen 0815 Sendungen.
     
  25. noocelo

    noocelo kriegt nie genug

    Dabei seit
    05/2014
    hab' 3 mal mit dem schuppen der die champions league sponsort/e und seine mitarbeiter derbe darben lässt aka hermes ein rad verschickt. außer dass einmal der jung beim pick-up ewig brauchte, hat zu meiner überraschung und zufriedenheit alles gepasst; wenn mann alles fett in lupo-folie einwickelt gayht datt schon.

    mit iloxx einmal 'ne wama verschickt: auch alles cool.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  26. Enginejunk

    Enginejunk Sachse im Exil

    Dabei seit
    03/2010
    Du darfst auch gerne normales deutsch schreiben, auch nur klein. Die meisten von uns wären sogar dankbar dafür, solange es lesbar ist.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 5
    • Hilfreich Hilfreich x 1