Fahrrad versenden mein TIP sehr günstige Spedition

Dabei seit
19. August 2013
Punkte für Reaktionen
0
Ich habe die Dienste des Herrn Mayer auch in Anspruch genommen und kann nur eines sagen: Finger weg. 1. Abholtermin hat trotz Avis Bitte nicht geklapp, der Transport innerhalb D dauerte geschlagene 5 Tage und das Fahrrad kam, trotz professionellem Fahrradkarton beschädigt an. Die Spedition hatte es, trotz eindeutiger Aufschrift auf dem Karton, einfach auf dem Kopf transportiert. Keine Frage , das auch das gewünschte Anlieferungsavis nicht klappte und eine Höherversicherrung als 500 Euro nicht möglich war. Letztlich ist Herr Mayer auch telefonisch nicht zuerreichen. Ich sage nur: Finger weg !!!:mad:
 
Dabei seit
15. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
149
Standort
Leipzig/Markkleeberg





So kommts mit Herrn Mayer an! :rolleyes:

Ging hier über Trans-o-Flex oder so. Der Typ hat den karton schon die Treppenstufen runtergezogen dass es nur so polterte und ich erstmal durchs Haus schreien musste. Das Bike war vorher im Neuzustand und kam total demoliert an. An der Seite war noch ne riesen Delle, habe leider kein Foto mehr davon. Und da der Vater des Käufers das Paket angenommen hatte ohne den Inhalt im Beisein des Liferanten zu kontrollieren wars das dann. War stinksauer!
 
Dabei seit
19. August 2013
Punkte für Reaktionen
0
Ups, da hab ich ja noch Glück gehabt. Bei mir war es auch TransOFlex. Ähnliches Verhalten und 0 Vorsicht mit der Ware
 
Dabei seit
26. November 2013
Punkte für Reaktionen
0
AW: Habe am 22.11.2013 dem Transport Unternehmen Mayer Auftrag erteilt ein Rad zu versenden. Wurde am selben Tag bestätigt das am 25.11.2013 Trans-O-Flex vorbei kommt und es holt. Passiert ist aber nichts und ich verschicke es nun mit Hermes.
Einen ganzen Tag auf Trans-O-Flex warten ist genug, bekomme meine Zeit nicht bezahlt.
Ist jetzt zwar teurer aber wird an dem Tag abgeholt wo ich angebe.
 
Dabei seit
21. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
70





So kommts mit Herrn Mayer an! :rolleyes:

Ging hier über Trans-o-Flex oder so. Der Typ hat den karton schon die Treppenstufen runtergezogen dass es nur so polterte und ich erstmal durchs Haus schreien musste. Das Bike war vorher im Neuzustand und kam total demoliert an. An der Seite war noch ne riesen Delle, habe leider kein Foto mehr davon. Und da der Vater des Käufers das Paket angenommen hatte ohne den Inhalt im Beisein des Liferanten zu kontrollieren wars das dann. War stinksauer!

man sollte folgendes unterscheiden, bevor man über jemanden herzieht. meyer ist der transportvermittler zu günstigen konditionen. transportiert wirds durch transoflex. eine ausreichende verpackung sollte man dem rad schon zukommen lasse. die bilder zeigen davon, das es einfach im karton stand. und das der schaden äußerlich nicht zu erkennen war..... ist kaum zu glauben.

nein, ich bin weder mit meyer verwandt oder verschwägert. bisher durch ihn zum versand gebrachte räder kamen unbeschädigt an und das zu sehr schnellen zeiten.


sicherlich ist es superärgerlich......


und wem 500€ versicherungswert zu nieder sind, weil das rad einen höheren wert hat, sollte keinen auftrag erteilen. dafür gibts dann andere firmen.
 
Dabei seit
15. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
149
Standort
Leipzig/Markkleeberg
Ich glaube ich habe auch geschrieben wer es transportierte und wem der Schaden eigentlich anzulasten ist!
Aber wenn Herr Meyer mit den falschen Leuten zusammenarbeitet bleibt natürlich auch sein Name nicht außen vor. Wenn es nur um billig geht und das Niveau auf der Strecke bleibt dann versende ich lieber mit einem anderen Unternehmen.
Und JA der Schaden war von außen zu erkennen, da der Radkarton zerstört war. Das Problem war halt nur dass der Vater es trotzdem angenommen hat.
Verpackt war es wie immer im Radkarton und bisher kamen alle Bikes heil an.
 
Dabei seit
24. November 2007
Punkte für Reaktionen
302
Standort
Karlsruhe
Hab die Tage mein Stadtrad verschickt, insgesamt ohne Probleme. Der Karton war an einigen Stellen durchgedrückt, liegt dann aber wohl eher an Trans-O-Flex.

Noch ein paar Infos, da es so nicht direkt auf der HP steht: Gurtmaß des Fahrradkartons: max. 450cm, Gewicht max. 40kg.
 
Dabei seit
2. September 2008
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Cologne
Das scheint ein Problem der ganzen Branche zu sein...

Die Tage ein neues Fahrrad bekommen, Versandhandel meiner präferierten Firma. Lieferung von denen im Fahrradkarton per Spedition Hellmann.

Hat erstmal 10 Kalendertage bis zur Zustellung gedauert, weil die Spedition so viel zu tun hätte. ah ja.

Die Spedition setzt scheinbar auch Subunternehmer ein. Steht also kurz *nach* Ende des avisierten Zeitfensters (auch immerhin 5h) am Liefertag ein LKW beim Nachbarn mit Aufschrift "Gemüseservice" vor der Tür, kurz später klingelts.

Sprechanlage, Ich: "Hallo?" , Klingler: "Bike!" , Ich: "Moment, komme".

Gehe vor die Tür, frage den durchaus freundlichen Herrn in Warnweste ob er tatsächlich von Hellmann sei, er bejahte das, und bat ihn doch 20m zurückzusetzen, wegen Ausladung vor meiner Tür. Gesagt, getan.

Er öffnet die Heckklape seines LKW, ich traue meinen Augen nicht, entdecke mein Paket (war nicht mehr viel drin und so große Kartons schon gar nicht), am Ende der Ladefläche quer + schräg an der kurzen Seite aufgestellt, also qausi im 45 Grad Winkel stehend/liegend. Darunter übrigens noch nen anderes Rad (nicht für mich).

Rufe erschrocken, "was ist denn das, auf dem Karton steht doch extra fett drauf *Stehend Transportieren*?"

Mault der mich radebrechend an, "keine Problem, nur 10 Kilo" (waren etwas mehr).

Karton, v.a. da wo die Naben sind, Löcher drin, links und rechts, auch sonst sah der Karton aus wie vom Sperrmüll. Ich kurz gegrummelt, ER nix verstehen, soll auf englisch sprechen (wohlgemerkt Lieferung und Wohnort hier in Deustchland).

Kurz Mobiltelefon geholt und vorsichtshalber Bilder von dem Karton samt Beschädigungen gemacht, ich wieder grummelnd geöffnet, außer kleinen Kratzern war am Rad aber scheinbar nix. Sendung etwas genervt angenommen. Karton beschädigt auf den Frachtschein geschrieben. Meinte der Fahrer noch, warum ich so "angry" sei und "life is short".

Dachte ich mir nur, life is auch to short for damaged bikes.

ich bin zu deutsch.
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Wangen im Allgäu
Was gibt das? Werbung? Ich glaub dein Thread macht es nicht lang.
danke für den Tip.
Bis auf Versicherung ein günstiger Tip.
DHL will das doppelte!

Nachtrag:
habe wegen Versicherung DHL genommen.
Mo früh eingeliefert, Di 1Woche später Zustellversuch.
Für mehr als 50Euro über die Transportzeit enttäuscht/verärgert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
Danke für den Tipp, habe auch als Versender abholservice-bypack ausgesucht. Ich wollte das Rad in einem grossen Karton versenden, damit war Hermes, Illox und DHL ausgeschieden. Wie beschrieben läuft die Aktion dann über Trans-o-flex. Um die Sache spannend zu gestalten hab ich KEINE Adresse auf den Karton geschrieben. Der Fahrer hatte auch keinen Adressaufkleber dabei. Ich hab ihm den Karton ins Auto gestellt, ihm einen schönen Tag gewünscht und weg war er. Mein Missgeschick ist mir erst aufgefallen, als er schon um die Ecke war. Dem Freitod nahe hab ich dann bei der Trans-o-flex angerufen. Die Therapeutin von der Hotline konnte mich beruhigen, wenn es nicht zu viele unbeschriftete Kartons im Auto gäbe, würde das mit der Zuordnung im Zwischenlager schon klappen. Und tatsächlich kam das Paket eine Woche später schon an.
Für Räder unter 500.- ist der Speditionsvermittler absolut zu empfehlen
 
Dabei seit
8. August 2012
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,

ich habe nun 2 Räder verschickt und habe selbst immer nach einem günstigen Anbieter gesucht.

Ich kann nur www.abholservice-bypack.de --> Herr Thorsten Mayer
nur empfehlen.

Eine Spedition die mit TransOFlex zusammenarbeitet.

Und wie auf der Webseite versprochen, ich hatte meinen Auftrag um 18h30 aufgegeben. Nach 15 Minuten kam eine persönliche Bestätigung und am nächsten Tag vor 12Uhr war der Fahrer von TransOFlex bei mir.


Und für 25EUR ein Rad im Karton zu verschicken finde ich einen fairen Preis.

Habe nun auch gleich ein Sofakissen mit denen verschickt, wäre bei der DHL Sperrgut gewesen für +30EUR hier habe ich nur 20 EUR bezahlt.
Es war mal so, jetzt hat er die Preis absichtlich unübersichltich gestaltet, sodaß der Versand auch mal ganz schnell 45,90 € kosten würde. Inzwischen ist Trans-o-Flex auch nicht mehr der Versender, sondern Neumann Spedition. Man bekommt von dem nicht einmal ein Empfangsschein, was bedeuten würde, daß ich nicht nachweisen kann, daß ich den ein Paket ausgehändigt habe.

Dann doch lieber mit Hermes, da kennt man zumindest den Preis auf Anhieb, dazu noch ein empfangsquittung. FINGER WEG :)
 
Dabei seit
24. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
dresden
Hallo in die Runde!
will auch gerade ein Fahrrad versenden. Bin dabei auf den Gepäckservice der Deutschen Bahn gestoßen.
https://www.gepaeckservice-bahn.de/buchung.xhtml
Die bieten das sowohl für Fahrräder als auch für Sperrgepäck an. Als Sperrgepäck könnte man ja ein Fahrrad sicher im Karton verpacken. Bei Sperrgepäck ist nur Maximallänge mit max. 2,50 m angegeben ist.

Schlussendlich ist der Versender Hermes. Aber der Preis ist günstiger als über Hermes direkt.
Hat jemand Erfahrungen bzw. das schon ausprobiert?

Gruß
Ecke
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
7.192
Standort
Erfurt
bike mit hermes versenden, naja, ich weiss wie die behandelt werden. ich würds SEHR gut verpacken!
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.934
450?

Wobei jeder Versender das ja anders rechnet.
Bei DHL mit 360 passt (natürlich) exakt ein Canyon Karton, und es kostet nur ca. 22€, wenn man mal auf eBay schaut :).
War übrigens am nächsten Tag zugestellt.
 
Oben