Fahrrad zieht immer nach links

Dabei seit
20. Juli 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich habe vor wenigen Monaten mein altes Fahrrad komplett neu aufgebaut. Ich habe fast alles ausgetauscht. Leider nagen noch einige Probleme an meiner eigentlichen Zufriedenheit mit dem Rad.

Ein großes Problem ist für mich, dass das Fahrrad nach links zieht. Ich bilde mir ein, das auch am den Händen zu spüren, aber auf jeden Fall wird es beim freihändig fahren deutlich, was ich fast unmöglich finde, da ich mein Gewicht doch sehr verlagern muss.

Hat jemand von euch eine Idee, woran das liegen könnte? Bitte berücksichtigt Folgendes:

- Die Gabel ist neu, ich habe eine hydraulische Scheibenbremse angebracht.

- Der Steuersatz ist nicht neu, ich habe den alten Gabelkonus auf die neue Gabel geschlagen

- Die Schalt- bzw. Bremszughüllen stehen nicht unter Spannung und drücken auch nicht

- Der Steuersatz ist nicht zu fest oder locker angezogen

- Selbst, nachdem ich den steuersatz komplett gelockert habe und die Gabel unabhängig vom Lenker locker im Steuerrohr hing, ist sie unabhängig vom Lenker beim hochheben nach links gekippt

Meine eigentliche Vermutung war, dass der Steuersatz verantwortlich ist. Das scheint mir aber abwegig, nachdem Gabel selbst ohne Zug durch die Ahead Kralle nach links fällt.

Das einzig weitere was ich nicht probiert habe, wäre das Vorderrad auszubauen, da ich gelesen habe, dass das Problem auch an einem nicht mittig eingespeichten Laufrad liegen könnte.

Außerdem könnte es noch an der Gabel liegen, doch hier wüsste ich nicht, wie das mit der Gabel zusammenhängen soll.

Habt ihr weitere Ideen? Mich stört dieses Problem doch sehr und ich finde, das sollte an neuen Bauteilen eigentlich nicht auftreten. Kann es am Gewicht der Bremsscheibe links liegen? Oder am Gewicht der Federgabel? (Es ist eine Stahlfedergabel)

Danke schonmal...
 
Dabei seit
20. Juli 2021
Punkte Reaktionen
0
Was zieht nach links? Das ganze Fahrrad oder nur der Lenker?

War das vor dem Umbau auch schon oder erst jetzt danach?

Wo besteht da der Unterschied? Ich dachte das sei im Prinzip das selbe.

Der Lenker lenkt ohne gegenläufige Einwirkung nach links, wodurch das Fahrrad beim Fahren ohne Hände nach links fahren will und nicht gradeaus.

Vor dem Umbau war das nicht so, ich hatte auch keinerlei Probleme freihändig zu fahren. Erst seit dem Umbau/Neuaufbau ist das so, wobei das Rad davor 2 Jahre im Keller stand
 
Dabei seit
20. Juli 2021
Punkte Reaktionen
0
Der Lenker fällt auch nach links wenn ich das Rad am Rahmen anhebe. Wie schon geschrieben hab ich auch versucht, den Steuersatz auszuschließen und die Ahead Schraube auch schon ganz rausgedreht. Selbst da kippte die Gabel beim Anheben des Fahrrads, nunmehr ohne Lenker, nach links
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.556
Ort
Allgäu
Der Lenker fällt auch nach links wenn ich das Rad am Rahmen anhebe.
Das liegt vielleicht an den Bowdenzügen/Bremsleitungen.

Wo besteht da der Unterschied? Ich dachte das sei im Prinzip das selbe.
Wenn z.b. das Hinterrad außermittig oder schief ist oder der Rahmen verzogen ist dann kann ein Zweirad auch auf eine Seite ziehen und du musst aktiv gegenlenken.
 
Dabei seit
20. Juli 2021
Punkte Reaktionen
0
Wenn das Rad heraußen ist ist fällt dann die Gabel alleine auch nach links ?
Gerade ausführlich getestet:

Die Gabel fällt ohne Laufrad viel weniger/kaum mehr nach links, aber immer noch minimal. Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob das am fehlenden Gewicht durch das fehlende Laufrad liegt oder ob es tatsächlich am Laufrad liegt...

@--- und @Basti138
Ich kann mir nicht vorstellen dass es an den Bowdenzügen liegt wenn die Gabel ohne Lenkerfixierung von alleine nach links fällt, oder? Das einzige Kabel welches dann ja noch da wäre ist der zu der Scheibenbremse. Und der hat keinen zug und ist von mir bemessen. Ich kann mir nicht vorstellen dass sich das beim Fahren so bemerkbar machen würde...
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.822
Die Mittigkeit der Laufräder prüft man mit einer Lehre, die in etwa so aussieht wie ein Kleiderbügel.

Abwechselnd auf beiden Seiten angelegt auf Nabe und Felge zeigt die Wahrheit. Gute Bikeläden könnten so ein Teil in deren Werkstatt haben.
 
Oben Unten