Fahrradträger Anhängerkupplung für 2 Bikes + Carbon

Dabei seit
20. November 2016
Punkte Reaktionen
111
Ort
München
Hi zusammen,

sorry für den wahrscheinlich 100sten Thread zu dem Thema, aber ich hab keinen passenden Sammelthread gefunden..

Ich habe leider feststellen müssen, dass mein Jeffsy 27 zu lang (und breit) für meinen vorhandenen Fahradträger ist und suche deshalb was neues.

Aufgrund der vielen Empfehlungen hab ich heute mal den Atera Strada e-bike M probiert, aber irgendwie kann ich die allgemeine Begeisterung nicht nachvollziehen :confused:

Das erste Modell konnte ich direkt wieder tauschen weil wir es mit 3 ATU Mitarbeitern nicht geschafft hatten das Ding fest zu stellen, die Aufnahme war viel zu eng.

Neues Modell probiert, das ging immerhin auf die AHK.
Zunächst finde ich die Schnallen und Ratschen dermaßen fummelig, dass es mich fast in den Wahnsinn treibt. Das schlimmste ist, dass man die Schnallen nicht zur Seite klappen kann um das Bike in die Führung zu stellen, ich hab keine Ahnung wie man es alleine dann sinnvoll drauf bekommen soll :mad:

Die Reifenaufnahme ist auch zu schmal für meinen eigentlich nur 2,35 breiten Reifen, bekomme die Ratsche gerade so auf ein oder zwei Klicks zu. Bike steht auch quasi schon eher in der Luft als auf der Schiene, siehe Bilder.

IMG_20180327_194922.jpg IMG_20180327_194948.jpg IMG_20180327_195023.jpg

Erschwerend kommt dazu dass es ein Carbon Rahmen und Felgen sind die ich ungern klemmen will.

Felgen wollte ich noch Schaumstoff dazwischenlegen, geht aber nun nicht weil Ratsche zu eng. Hat da jemand Ideen? Verkraften die das zurren?

Rahmen bekomme ich nur am Dämpfer geklemmt, Sattelstütze ist unerreichbar.
Scheint mir auch nicht die Beste Lösung...

Hat jemand besser geeignete Träger für unsere Bikes? Ideal in derselben Preisklasse (~300€)
Danke!
 

Anhänge

  • IMG_20180327_194922.jpg
    IMG_20180327_194922.jpg
    515,7 KB · Aufrufe: 739
  • IMG_20180327_194948.jpg
    IMG_20180327_194948.jpg
    307,7 KB · Aufrufe: 627
  • IMG_20180327_195023.jpg
    IMG_20180327_195023.jpg
    284,9 KB · Aufrufe: 701
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.527
Ort
Bielefeld
Irgendwie ist der große Bügel, an dem die Befestigungsstangen festgemacht werden, für diese Art von Fahrrädern zu niedrig. Auf meinen Thule bekomme ich problemlos vier Fullies drauf. Am Dämpfer würde ich nicht klemmen, der ist an der Stelle extrem dünnwandig und jede Verformung bemerkst Du sofort (darin bewegt sich ja was!).
Beim Thule kann man die Ratschen unten einfach zur Seite drehen, Rad draufstellen und die Ratschen durchziehen. Kein Problem. Ich würde mir da auch mit Carbonfelgen nicht in den Slip machen. Das muss da unten nicht bombenfest gezurrt werden, das Rad steht ja drauf. Bei Deinem Träger wüsste ich leider auf den ersten Blick auch nicht, wie Du die Böcke da vernünftig draufstellen könntest. Außer, Du befestigst das zweite Rad mit einer Verbindungsstange mit dem ersten Rad und nicht direkt mit dem Träger (so befestigt man beim Thule das 4. Rad).
Wenn Du den Carbonrahmen nicht direkt klemmen willst (ist aber kein Problem, wenn Du die Klemmung nicht zu fest anknallst!) oder Du mit der Klemmstange nicht hinkommst, dann gibt es noch so Stangen, die man zwischen Vorbau und Sattelstütze spannen kann, um daran dann die eigentliche Trägerklemmstange zu befestigen. Ich habe mir so nen Teil mal zugelegt, aber immer einen Weg gefunden, die Räder doch ohne zu montieren.
Hast Du Dir den Thule mal angeschaut?

EDIT: "Greifarme" heißt die Verbindung von Rad zu Rad auf der Atera-Website
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. November 2016
Punkte Reaktionen
111
Ort
München
Danke für die Info, welchen Thule hast du genau?
Ja das Hauptproblem bei mir ist wirklich das der Arm nicht drüber passt, sondern durch den Rahmen muss.
Weiter nach außen wäre auch gut, dann könnte ich rechts oder links vorbei.
So eine Zwischenstange zwischen Sattelstütze und Vorbau hatte ich auch schon mal probiert, bekomme ich auf meinem Vorbau aber nicht ordentlich befestigt. Der Haken lag dann immer halb schräg auf dem schiefen Plastik Spacer vom Vorbau, ist blöd zu beschreiben aber kam mir sehr wackelig vor.

Was an dem Atera richtig super ist ist der Abstand zwischen den Schienen, da muss nix gepolstert werden da ist noch gut Luft zwischen den Bikes.
Sowas hatten sie von Thule in meinem Laden gerade nicht da. Die die ich online gesehen habe mit breitem Abstand kommen auch gleich auf ~500€ .

Aber bevor ich jedes Mal das Gefummel habe mit den Armen muss ich wohl tiefer in die Tasche greifen...

Bin nur grad etwas unter Druck, wollte eigentlich am Freitag mit den 2 Bikes nach Italien und hab Sonntag festgestellt dass mein neues Jeffsy nicht mehr auf meinen alten Träger passt :(
 
Dabei seit
20. November 2016
Punkte Reaktionen
111
Ort
München
So ich war noch mal Basteln und habe es denk ich einigermaßen sinnvoll hinbekommen.
Falls jemand in Zukunft mal hier drüber stolpert, hier ein paar Fotos:
IMG_20180328_215847.jpg IMG_20180328_215859.jpg IMG_20180328_222815.jpg IMG_20180328_222826.jpg
Klemmpunkt ist nicht ideal, weiter vorne und oben fände ich besser, aber sollte halten.
 

Anhänge

  • IMG_20180328_215847.jpg
    IMG_20180328_215847.jpg
    462,4 KB · Aufrufe: 681
  • IMG_20180328_215859.jpg
    IMG_20180328_215859.jpg
    231,9 KB · Aufrufe: 632
  • IMG_20180328_222815.jpg
    IMG_20180328_222815.jpg
    519,8 KB · Aufrufe: 606
  • IMG_20180328_222826.jpg
    IMG_20180328_222826.jpg
    312,1 KB · Aufrufe: 643

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte Reaktionen
2.244
Mal nebenbei, habe ich das richtig verdtanden, dass einer deiner Kritikpunkt am Ateraträger ist, dass das Rad zu lang bzw der Träger zu schmal ist?
Weshalb hast du dann nicht den ML genommen?
 
Dabei seit
20. November 2016
Punkte Reaktionen
111
Ort
München
Mal nebenbei, habe ich das richtig verdtanden, dass einer deiner Kritikpunkt am Ateraträger ist, dass das Rad zu lang bzw der Träger zu schmal ist?
Weshalb hast du dann nicht den ML genommen?
Länge passt schon gerade so, die Aufnahme für die Reifen ist eher zu schmal um den Reifen aufzunehmen und die rastbänder dadurch zu kurz. Obwohl freigegeben bis 2.4 und der Reifen nur 2.3 ist. Kaufe jetzt noch längere Bänder dazu dann sollte es gehen.
Warum nicht ml? Der m war bei ATU verfügbar und im Angebot für 299, L hätte ich nicht mehr rechtzeitig bekommen und ist 100€ teuerer. Hätte aber an den Bändern nix geändert.
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte Reaktionen
2.244
Länge passt schon gerade so, die Aufnahme für die Reifen ist eher zu schmal um den Reifen aufzunehmen und die rastbänder dadurch zu kurz. Obwohl freigegeben bis 2.4 und der Reifen nur 2.3 ist. Kaufe jetzt noch längere Bänder dazu dann sollte es gehen.
Warum nicht ml? Der m war bei ATU verfügbar und im Angebot für 299, L hätte ich nicht mehr rechtzeitig bekommen und ist 100€ teuerer. Hätte aber an den Bändern nix geändert.
So wie ich die Bilder der Aufnahme interpretiere, wäre der ML die bessere Wahl gewesen, dann stünden die Reifen auf den Aufnahmen, die breiter verstellbar sind. Die Aufnahmen selbst reichen ja locker auch für breitere Reifen, das Band ist für 2,4“-Reifen um einiges zu lang, 2,6 WT müssten locker passen.
 
Dabei seit
20. November 2016
Punkte Reaktionen
111
Ort
München
So wie ich die Bilder der Aufnahme interpretiere, wäre der ML die bessere Wahl gewesen, dann stünden die Reifen auf den Aufnahmen, die breiter verstellbar sind. Die Aufnahmen selbst reichen ja locker auch für breitere Reifen, das Band ist für 2,4“-Reifen um einiges zu lang, 2,6 WT müssten locker passen.
Der größere wäre sicher komfortabler aber wenn es so auch geht :ka:

Wie gesagt, mit der Reifen und Felgen Kombi reicht das Original Band nicht, gibt aber ja Ersatz
 
Oben Unten