Fahrt ihr mir Nabendynamo?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Moin Leute,

    Ich bereite mich gerade darauf vor mir einen 29"er LRS zu kaufen ;). Nun gibt's da natürlich viele verschiedene, unter anderem könnte ich welche als Komplettrad kaufen oder mir welche zusammenstellen. Ich könnte Naben und Felgen kaufen und sie mir hier aufbauen lassen, so könnte ich versuchen Teile günstig gebraucht zu bekommen.

    Das wäre dann auch die Chance einen Nabendynamo zu verbauen. Einen SON oder Shutter Precision. Das sind dann etwa 200g Mehrgewicht, oder?
    Ich fahre bis jetzt selten abends bei Dunkelheit. Denke dass wird sich auch nicht groß ändern. Aber zum Laden einer Powerbank während einer Tour ist solch ein Nabendynamo schon cool. Macht einen autarker.

    Was meint ihr? Fahrt ihr mit Dynamo? Wollt ihr euch einen zulegen? Ich würde mich freuen eure Meinung zu hören :daumen:
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. fastdarkness

    fastdarkness

    Dabei seit
    01/2016
    Habe an meinem Radonneur den LRS selbst gebaut mit nem Shutter Precision NaDy. Seit 1,5 Jahren keine Probleme. Die Busch und Müller läuft damit wie die Sau, eine Lade Möglichkeit habe ich nicht. Werde ich aber noch nachrüsten.
    Das Mehrgewicht ist völlig unrelevant! In der Laufrad Mitte merkt man es nicht beim beschleunigen. Und wenn das Rad mit Gepäck auf 20 kg kommt machen die 200g nichts mehr aus.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Gewinner Gewinner x 1
  4. zaskar62

    zaskar62

    Dabei seit
    03/2007
    Hi rootsflyer
    Fahre das gleiche Fargo mit 29+ Laufradsatz. SON Nabendynamo ( Preis knapp 300,-Euro,da mit Steckachse). Felgen WTB i 35.
    Reifen WTB Ranger 3.0 ( nicht die Light Skin Variante). Hinterrad HOPE PRO EVO 4.
    Ich musste allerdings,aufgrund des größeren Raddurchmessers, die Kettenblätter wechseln. Fahre jetzt vorn 36-22 anstatt 38-24.
    An Steigungen kein Problem und auf Asphalt geht´s auf der Ebene bis Tempo 50 (mit Tri-Auflieger).Danach ist die Übersetzung am Ende...
    Die Reifen sind einfach sauschnell,nur im Matsch mit Schwächen.
    Gewicht ist zweitrangig,die Funktion zählt. GARMIN und Smartphone lade ich über die LUXOS U. Kein Design-Objekt,aber mit USB Anschluss.
    Bisher keine Probleme.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. Klinger

    Klinger

    Dabei seit
    10/2006
    Ich habe mit Shimano - Dynamo und Minimallader experimentiert. Ab ca 15km/h liefert die Kombi richtig Strom. Für Mtb-typische Geschwindigkeit reicht es mir jedoch nicht aus: zusätzliche Powerbank ist erforderlich. Das Mehrgewicht hat mich nie gestört.
     
  6. umtreiber

    umtreiber

    Dabei seit
    06/2003
    ... ich liebe dieses Forum :love:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. Alpinum

    Alpinum Ride, eat, sleep, repeat

    Dabei seit
    10/2014
    Erstmal kam mir diesen Faden in den Sinn.
    Mein Senf dazu.

    Heute sehe ich es ein klitzeklein wenig anders. Mein Starrbike wird täglich genutzt und es wäre deutlich praktischer mit Nabendynamo... ich werde aus Gründen des Alltags also beim neuen Starrbike den Radsatz mit SON nachrüsten.

    Ansonsten... meh, ich brauche unterwegs einfach zu wenig Strom ausserhalb der kalten Jahreszeit, selbst bei langen Distanzen in Autarkie, als dass es sich bei mir lohnen würde. Wer abends aber oft Filme auf dem Phon anstatt die beste Show der Welt (Natur) guckt, ist mit einem Dynamo sicher gut bedient. Das Garmin 820 hat einen Stromsparmodus, bei dem ich ca. 10 h routing machen kann und nur ca. 25 % Akkuladung verbrauche. Auch Smartphones werden leistungsfähiger bei weniger Akkuverbrauch. So kann man z.B. bei einem Galaxy S7 den Stromverbrauch genau definieren. Auf der letzten Wildnistour kam ich trotz gelegentlichem GPS- und Kamera-Gebrauch auf irgendwas über 70 % Akkuladung nach 11 Tagen.

    Also, wenn's nicht für den Alltag ist oder sehr regelmässig im Winter unterwegs, würde ich auf Dynamo verzichten und auf sparsameren Stromverbrauch achten. TLS; Take less shit...
    Wenn Dynamo, dann SON. Keine Frage. Zu oft lese ich von Problemen mit SP Teilen. Siehe obig verlinker Post.
    Als Lampe kann ich Supernova E2 triple 2 sehr empfehlen, alles andere was ich bisher gesehen habe fand ich schwächer betreffend Bauqualität und/oder Leistung. Besonders bei 5 - 20 km/h. Wohl aber auch preislich nicht mit der Supernova/SON Kombi zu vergleichen.
    Völlig irrelevant vielleicht nicht, zudem ist der Unterschied einer Hope oder DT350 zum Nabendynamo eher 300 g. Ich möchte an meinen Bikes, mit denen ich mehrheitlich singletracks fahre und ebenfalls eher wenig im Finstern unterwegs bin nicht dauernd einen Nabendynamo spazieren fahren. Und schnell mal das Rad gewechselt ist wegen der Kabeln auch nicht.

    Ist bei jedem halt anders. Ich hoffe meine Einstellung und Erfahrung hilft Dir bei der Entscheidung.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Genau so mache ich das. Tagsueber wird der Dynamostrom beim Reiserad dazu genutzt, Akkus fuer GPS und DSLR zu laden.
    Ich habe an einem Luxos Scheinwerfer einen Solar/USB-Lader fuer AA/AAA Zellen angeschlossen.
    Den kann ich auch in Pausen in die Sonne legen - Besonders wenn es richtig sommerlich ist, und ich mittags nicht fahre, sondern im Schatten liege, kann man das Trum in die pralle Sonne legen und hat hinterher alle Akkus voll - was dann u. U. ja auch dringend noetig ist, wenn ich im Dunkeln weiterfahre, den Strom aus dem Nabendynamo fuers Licht brauche, und das GPS laufen muss zwecks Track finden.

    Meine Erfahrungen beziehen sich allerdings aufs Reiserad mit hauptsaechlicher Nutzung von asphaltierten Strassen.
    Ich kann also konstant 50 fahren :lol: anstaendiges Fruehstueck vorausgesetzt :lol:

    Singletrails mit geringerer Geschwindigkeit bedeuten im Endeffekt dann weniger Ladestrom aus dem Nabendynamo.
    Hier waere vll die Solar-Option wichtiger.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. Alpinum

    Alpinum Ride, eat, sleep, repeat

    Dabei seit
    10/2014
    Es gibt auch Destinationen mit 3 Wochen starker Bewölkung und wenn's mal nicht schifft, schneit es. Mit Solarzellen wäre ich vorsichtig. Besonders bei Reisen zur kalten Jahreszeit wo die Sonne flacher steht und Tage kurz sind.
     
  10. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Mal eine bloede Frage: Wer macht das? (insbesondere ohne zu wissen, dass ... siehe folgend ... und dass es deshalb zu zusaetzlichen Problemen kommen kann)

    Ich bin implizit davon ausgegangen, dass es so eine Reisesaison gibt von ca. Mitte Maerz bis Ende September, wenn man es ganz grosszuegig definiert.
    Ich halte mich schon fuer eher extrem, wenn ich meine gut 200km Tour zwischen den Wohnorten im Dezember oder Januar fahre, one-way, quasi ohne Gepaeck, und auch ohne Bedarf irgendwelche Akkus aufzuladen (Kamera und Haendi geladen, GPS unnoetig).

    Aber ich haette auch dafuer eine Loesung: Zusaetzlich zum ND noch einen (oder mehrere) Seitenlaeufer montieren. Ein Dynamo speist das Licht, der Rest laedt die Akkus.
    Plus: Die Bremswirkung von so viel E-Gewerke haelt den Fahrer warm :daumen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. zaskar62

    zaskar62

    Dabei seit
    03/2007
    ...würde ich auch gern können. Dafür ist mein Frühstück aber nicht ausreichend..;)
     
  12. Alpinum

    Alpinum Ride, eat, sleep, repeat

    Dabei seit
    10/2014
    Der Weltradler.

    Auch der nicht Weltradler, sondern einer der gerne im Schnee spielt, wie ich (Edit; auch Freund aus GB und meine Freundin inkludiert):
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Genau. Bei mir der Forumslader (glaube 2 Gen.) mit eingebautem Pufferakku und 2 USB-ports. Dank eines kleinen Schalters kann ich ihn - praktisch zugänglich - einfach aus- oder zuschalten. Ausstecken geht ebenfalls einfach, für ein paar Tage reicht mir ein kleines Akkupack.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  13. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Hallo, cool, hört sich toll an. Hast du ein paar Fotos von deinem Fargo mit den 29ern drauf?
     
  14. Heiko_Herbsleb

    Heiko_Herbsleb Ich hab Dich lieb.

    Dabei seit
    01/2015
    Ja, ich fahre mit Nabendynamo!

    Mag mir jemand einen 2. SON 28/15 spendieren?
     
  15. roundround

    roundround

    Dabei seit
    05/2011
    Ich fahre am Randonneur einen Nabendynamo.

    Einen Lader habe ich mir angescahfft, bin allerdings noch nicht zum testen gekommen.
    Im Winter ist aber wieder Zeit für so etwas.
     
  16. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Ich bin ganz schön hin und her gerissen :rolleyes:.
    Ein Vorderrad mit einer guten Nabe ( dt 350, Hope usw.) kostet 200€ weniger und ist ca. 250g leichter. Das Gewicht macht mir eigentlich nichts aus aber der Preis ist schon heftig für einen SON Nabendynamo...
    SP Dynamos können nicht repariert werden. Damit fallen die eigentlich für mich weg.
    Solange ich keine Tour im absoluten Off plane (Kanada, USA, Skandinavien o.ä.) wofür mir auch momentan die Zeit fehlt werde ich wohl alle paar Tage die Möglichkeit haben meine Powerbank Laden zu können. Somit habe ich dann wohl ausreichend Energie dabei.
    Wenn ich das Geld gerade locker in der Tasche hätte dann würde ich mir ein schönes VR mit dem SON und einer schön breiten Felge bauen lassen.
    Momentan klappt das wohl leider nicht. Außer einer von euch hat ein solches VR übrig und möchte es mir verkaufen :winken:
     
  17. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Kommt jetzt halt immer drauf an. Ich komme in praxi auch mit Shimano 70er/80er Nabendynamo wunderbar zurecht.
    Also halt in meinem Rahmen, nicht komplett fernab jedweder Zivilisation.
     
  18. roundround

    roundround

    Dabei seit
    05/2011
    Warum nicht einfach einen XT Nabendynamo?
    Kostet nicht die Welt und sollte auch funktionieren.
    Die paar Gramm Mehrgewicht in der Mitte des Laufrades macht doch kaum einen Unterschied.
     
  19. Klinger

    Klinger

    Dabei seit
    10/2006
    Sage ich doch!!!
     
  20. annos

    annos

    Dabei seit
    12/2005
    Genauso geht es mir auch, ein SON- Nady ist arg teuer, SP funktioniert wohl bei einigen unproblematisch, bei anderen nicht. Dazu kommt, dass man dann ja noch einen Lader und eine ordentliche Lampe kauft, nochmal ca. 200€.
    Dann habe ich noch mehrere Räder, die ich zum Bikepacking nutze, also würden sich die Kosten vervielfältigen.
    Und um jetzt im Dunkeln im Wald zu fahren, habe ich auch schon eine Lupine, also ist Licht vorhanden.
    Solange man in halbwegs zivilisierten Gegenden bleibt, kommt man mit Powerbank und Handy aufladen beim Bäcker etc. eigentlich auch über mehrere Wochen gut hin.

    Shimano funktioniert bestimmt zuverlässig, hat aber recht hohen Widerstand im Leerlauf, und ist irgendwie auch uncool (natürlich kein objektives Kriterium...)

    Dann noch folgendes: je mehr Equipment man am Rad hat, desto mehr geht auch kaputt. Keep it simple!

    Also, unterm Strich meine Meinung: Nabendynamo mit Lader ist bestimmt toll, hat viele Vorteile, braucht man aber nicht wirklich
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. roundround

    roundround

    Dabei seit
    05/2011
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  22. sigggi

    sigggi Ditfurter

    Dabei seit
    12/2005
    Eventuell mal mit einem Velogical probieren.
    Bin auch am überlegen ob ich mir damit was baue.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Das ist ja auch mal ein interessanter Link :daumen:.
    Hat jemand Erfahrung damit?
     
  24. c-racer

    c-racer

    Dabei seit
    08/2011
    Hatte ich in der Felgenbremsversion in meinem ehemaligen Stadtrad, jetzt wegen Neuaufbau mit Disc weitergegeben und etwa 5000km alt, bisher keinerlei Probleme im Ganzjahreseinsatz.

    Im aktuellen Stadtrad ist ein LX Disc NaDy, gabs günstig bei Ebay, auch der macht was er soll, ist minimal schwerer als der XT.

    Für Alltag prima und auf Touren die mal länger werden bin ich sehr froh drum, nehme aber zwecks besserer Ausleuchtung fürs Gelände immer noch eine Helmfunzel mit wenn ich Waldwege oder Trails fahren will.

    Für Straße befreit mich der NaDy von allem Powerbankgeraffel, aber fürs Gelände reicht er nicht, also kann ich am MTB auch gleich alles mit Akku nehmen für den Zweck...
     
  25. MartinFarrent

    MartinFarrent

    Dabei seit
    11/2008
    Auf dem Reiserad: Shutter Precision und Cycle2Charge, um Powerbanks aufzuladen. Das abnehmbare Licht hängt nicht dran, lässt sich aber entweder direkt oder indirekt ebenfalls über USB aufladen.

    Auf dem MTB: kein Nabendynamo, sondern ZNEX NOTSTRØM (Bike-Powerbank) mit dazu gehöriger Lampe: teuer aber sehr gut.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  26. ploerre

    ploerre

    Dabei seit
    02/2013
    Ich hab 2 fast identische Laufräder, eins mit Shutter-Precision (15mm Steckachs-Version) und eins mit ner normalen Hope Nabe. Kann den Dynamo somit an meinen beiden Bikes nutzen, dank der beim SP mitgelieferten Schnellspanner-Adapterwelle.
    Zum Einsatz kommt ein Forumslader v.5 der bei Touren ab 2 Nächte total Sinn macht. 50 km ergibt eine Handyladung.
    Nie mehr ohne.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1