Fahrtechnik-Freitag #3 + Gewinnspiel: Bremsübungen gegen das Einschädeln

Fahrtechnik-Freitag #3 + Gewinnspiel: Bremsübungen gegen das Einschädeln

In Episode 3 unseres Fahrtechnik-Freitags geht es endlich ins Gelände. Wir zeigen euch, wie ihr dort mit Spaß und Erfolg an der richtigen Bremstechnik feilt – und etwas zu gewinnen gibt es auch dieses Mal wieder!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Fahrtechnik-Freitag #3 + Gewinnspiel: Bremsübungen gegen das Einschädeln
 
Dabei seit
8. November 2011
Punkte Reaktionen
1.015
Aus aktuellem Anlass, wie bremst man auf diesem feuchtem Boden speziell auf Kalkstein, ich habe den Fehler gemacht nach einem Tag Regen den Skull zu fahren, es gab HR rutscht, VR rutscht oder HR und VR rutscht.
Gewicht hatte ich relativ zentral, aber wenn die ganze Fuhre ins rutschen und schlingern kommt ist Theorie schnell vergessen.
Bin für Tips denkbar.

Da war ich auch vor ein paar Tagen.
Jedoch bin ich der Meinung, dass man nassen Kalkstein nicht mit feuchtem Boden vergleichen kann. Ein Nasses-Wurzelwerk ist deutlich entspannter als Kalkstein bei einbrechendem Regen. Der Weise Stein erinnert mich eher an vereisten statt nassem Boden ;)
Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein und es ist alles Gewöhnungssache, weil bei mir im Schnitt auf 50 nasse Touren aus dem Mittelgebirge höchstens eine verregnete Kalksteinsituation fern der Heimat trifft.
In meiner Heimat sind die nassen Steine deutlicher griffiger als alles andere, schon etwas verwirrend wenn sich das am Gardasee plötzlich gegenteilig verhält.

Am ehesten funktioniert bei den heiklen Untergründen die Geschwindigkeit vor und nach dem Kalkstein abzubauen und auf dem Kalkstein höchstens Geschwindigkeitsdosierung, so weit möglich. Ist ja nicht alles Weis-glänzend auf dem Trail, die hellgrauen und grauen Steine verhalten sich dort meist wie normaler nasser Stein und nicht wie Eis.
Ich könnte mir vorstellen, dass die schnellen Fahrer auch einfach die Geländebeschaffenheit so zu nutzen, dass ein Anteil der Verzögerung durch Anlieger und Luftwiderstand zustande kommt. Grade auf dem Skulltrail hat man endlos viele Möglichkeiten sich Links und Rechts etwas höher tragen zu lassen.

Aber eins muss man dem Gardasee lassen, dauert keine zwei Stunden und dann ist das Zeug wieder trocken :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben