Falls jemand einen sehr günstigen 10 Liter Rucksack sucht für kleine Touren und Tagestouren: Decathlon Quechua NH500

Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
1.252
Hallo zusammen,

ich habe im Juni nach einem kleinen günstigen Rucksack um die 8-10 Liter gesucht und konnte mich nicht entscheiden. Bei den bekannten Marken ist man ja in der Regel 50 Euro aufwärts los. Ich war eigentlich wegen was anderem bei Decathlon im Geschäft, da ist mir der genannte Rucksack in die Hände gefallen. Im Onlineshop ist der relativ unscheinbar. Für 12,99 machte das Teil einen sehr stabilen Eindruck (lt. Shop sind ja 10 Jahre Garantie drauf!) und ließ sich ganz gut tragen. Ich bin bisher von den Decathlon Sachen immer positiv überrascht, wenn man nicht die jeweils billigste Variante der Teile kauft (da gibt's ja auch schon Rucksäcke für 3 Euro).

Ich bin jetzt mind. 1500 Km damit gefahren seit Anfang Juli. In der Regel Touren zwischen 25 und 60 Km von jetzt 8 Grad bis über 30 Grad im August. Bis jetzt zeigt er keine Schwächen und sieht aus wie am ersten Tag.

  • Kleines Fach für Geldbörse, Schlüssel, Pflaster, Riegel, usw..
  • Zwei seitliche Netztaschen, in der zwei zusätzliche 750ml Trinkflaschen Platz haben (hatte ich bei >30 Grad mehrfach bestückt)
  • Hauptfach ist nochmal unterteilt. Ich hatte noch nie ne Trinkblase, gehe aber davon aus, dass in dem schmalen Fach zum Rücken hin eine reinpasst
  • Rückenteil ist Netz und darunter so ne Wabenstruktur, Gurte auch mit Netzauch bei 30 Grad über 55 Km war das ok zu tragen.
  • Querschnalle auf der Brust für besseren Halt

Falls jemand was günstiges sucht, ich würd ihn mir wiederkaufen :daumen: . Bei den 10 Litern passt Werkzeugtasche, Pumpe, Reifenheber rein plus aktuell wg. abends stark abfallender Temperatur bzw. wechselhaftem Wetter fast ne komplette zweite Montur, dann ist er aber proppe voll, aber es geht.

Von dem Teil gibt's auch ne 20 Liter und 30 Liter Version für 24,99 und 34,99. Falls ich mal mehr Stauraum benötige, werde ich da definitv zugreifen.

EDIT: grade erst gesehen, rund 100 Bewertungen und 90% davon volle 5 Sterne, der Rest 4 Sterne
 
Dabei seit
5. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
740
Ort
Alpenraum
nette Rezession, aber diese wäre auf der Homepage des Herstellers/Verkäufers besser aufgehoben, als hier.
hier schleich sie nicht mehr...hier springt die Werbung direkt ins Gesicht

Edit: abgesehen davon, wäre dieser Lifestyle-Rucksack, für mich, zum biken völlig unbrauchbar
 
Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
1.252
Hallo, also Werbung will ich keine machen. Ich arbeite nicht da und bekomm auch nix von denen.

Im Endeffekt fragt hier einer nach Empfehlungen für einen Kauf und die User sagen ihm, dies und jenes wäre gut geeignet und damit haben sie gute Erfahrungen. Das ist auch Werbung, oder nicht :D.

Ich wollte nur mitteilen, ich hab damit sehr positive Erfahrungen gemacht und man kann ihn empfehlen - wer wie ich auf den praktischen Nutzen und Preis/Leistung schaut und nur gelegentlich und nicht so viel fährt (ich aktuell um 400Km pro Monat). Ich bin bis dato immer ohne Rucksack auch irgendwie zurecht gekommen, bei dem bissl das ich fahre, darum habe ich lange überlegt mir überhaupt einen zu kaufen. Da hat mich das Teil für den Preis wirklich positiv überrascht (den Bewertungen nach ja nicht nur mich).

Nochmal kurz:
  • wer viel und professioneller fährt, der hat garantiert andere Ansprüche
  • wer auf Design und Marke schaut, der hat garantiert andere Ansprüche
- wer wie ich einfach ne günstige praktische Lösung für seine gelegentlichen Touren sucht, der wird mit dieser günstigen Lösung wohl sehr zufrieden sein.

Vieles meiner Bike Klamotten kommt nicht aus dem Bike Sektor (Running, Fussball, Wandern) und hat auch keine bekannte Marke drauf, funzt aber trotzdem astrein und hat teils einen Bruchteil gekostet, was hier manchmal empfohlen wird. Sowas probiere ich immer wieder gerne aus und freue mich dann. Ja, von Decathlon ist auch einiges dabei, aber nicht ausschließlich ;)


Der Gelegenheitsfahrer muss nicht immer die HighTech Markenausstattung haben, mit einem kleinen Blick über den Tellerrand findet man in anderen Outdoor Sportarten auch ganz gute, günstige und brauchbare Sachen. So einen Tip wollte ich geben und meine Erfahrung schildern - mehr nicht.
 
Dabei seit
5. Juni 2018
Punkte Reaktionen
25
Ort
Wien
Hmm, wenn ich ehrlich bin suche ich, nach etlichen (Fehl)käufen noch immer nach dem ultimativen Rucksack.
Teure wie billige wurden schon angeschafft. Ein Rucksack ist für mich nur dann akzeptabel und praktisch wenn
er einen leichten und direkten Zugang zum Mobiltelefon, zu den Papieren, zum Geld hat. Von Vaude hab ich einen Rucksack gekauft
der, ähnlich den Handtaschen der Damen ein großes Fach hat aber kein kleines Fach (von außen zugänglich), einfach nur unpraktisch ist. Das weitere Innenleben ist ähnlich einer Kellnerbrieftasche auf unzählige Fächer aufgeteilt ist, man muss den Rucksack erst komplett öffnen, auflegen, auffächern und durchsuchen bis man oben genannte Utensilien erreicht. Warum man sowas macht ist unklar. Kein direkter Zugang zu öfters mal benötigten Sachen.
Ein Rucksack von Decathlon ist meist praktisch, aber auch manchmal doof. Es gibt dort Rucksäcke die unten
einen Zipverschluß, jedoch keinen Zwischenboden, haben. Mir passiert: ich machte eine kurze Rast, stellte den Rucksack ab
und die Zipschlaufe verhängte sich unbemerkt an einem jungen Trieb eines Baumes. Beim aufheben öffnete sich der Zip gerade
so weit dass nicht gleich alles herausgefallen ist. Den Rest könnt ihr euch denken. Ich verlor auf meiner weiteren Singletrail-Tour Regenschutz,
Fahrradpumpe, Pickzeug. Man sieht, es ist nicht einfach einen praktischen Rucksack zu designen. Dabei wäre es Watscheneinfach wenn
die Designer einfach nur mal eine Tour machen und sehen was benötigt wird und was eher selten benötigt wird.
Ansonsten kann ich die Decathlon Utensilien wärmstens empfehlen.

Gruß Heinz
 
Oben