1. Jetzt abstimmen und Preise im Wert von über 12.000 € gewinnen!
    Stimme in einer kurzen Umfrage über deine Produkte des Jahres 2017 ab und gewinne dabei Preise im Wert von 12.000 Euro!
    Information ausblenden

FAQ - Frequently Asked Questions [Ständig erweitert]

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. nuts

    nuts Open Innovation Forum-Team

    Dabei seit
    11/2004
    Wann werden die ICB2.0 ausgeliefert?

    Die Rahmen werden an Vorbesteller im ersten Mai-Drittel 2016 ausgeliefert. Dann folgen, ebenfalls im Mai, Buildkits und Komplettbikes. Ab Lager verfügbar wird der Rahmen ab Anfang Juni.

    Folgen weitere Komplettbikes?

    Ja, es werden wieder Komplettbikes angeboten werden, voraussichtlich eine günstige und eine teure Version, ab Spät-Sommer '16 mit "2017er" Komponenten.

    Was wiegt der Rahmen?

    In Rahmengröße XS liegt der Rahmen ohne Achse und ohne Dämpfer bei 2750 g. In Rahmengröße M bei 2850, Rahmengröße XL bei 3050 g.

    Welches Drehmoment wird an welcher Schraube des Rahmens benötigt?


    Grundsätzlich Schraubensicherung mittelfest verwenden (außer an den Gewinden der Hauptlagerwelle & Vorspannschraube vom Hauptlager [dort Montagepaste/Fett])

    - die Hauptlagerwelle mit 12 Nm einschrauben
    - die Einstellschraube vom Hauptlager nur so weit anziehen, bis der Hinterbau spielfrei ist
    - die Klemmschraube an der Hauptlagerwelle mit 8 Nm anziehen
    - die Schrauben der Dämpferverlängerung an den Sitzstreben mit 8 Nm anziehen
    - der Bolzen zur Befestigung des Dämpfers an der Verlängerung mit 10 Nm fixieren
    - die Bolzen an der vorderen Dämpferaufnahme mit maximal 5 Nm anziehen. Sie dienen nur dazu, das Teil spielfrei zu halten. Die Kraft wird formschlüssig übertragen!
    - Zugführungen mit 2,5 Nm anziehen


    Welchen Einsatzbereich kriegt das ICB 2.0 ? Wird es wieder ein Enduro?

    Nein, wir werden kein zweites ICB1.0 bauen. Mit dem ICB2.0 wollen wir ein richtig schnelles Bike entwerfen. Dazu braucht es ein effizientes Fahrwerk und die richtige Geometrie. Das Bike soll sich aber nicht nur schnell, sondern auch spaßig fahren. Ideales Terrain sind typische Hometrails: Keine Steinfelder sondern handtuchbreite Singletrails, bergauf und bergab, gewürzt mit kleinen Sprungeinlagen. Das Bike soll gegenüber bisher hierfür verfügbaren Rädern einen höheren Spaßfaktor bieten: Weil die Geometrie zum Springen einlädt, weil man sich mit dem Rad richtig gut in Kurven werfen kann. Im Vergleich zu einem Enduro soll unser Bike besser Beschleunigen, mehr „popp“ aus den Federelementen bereit stellen und deutlich leichter sein. Im Vergleich zu einem 120mm Marathonfully soll unser Bike eine abfahrtsorientertere Geometrie aufweisen, höhere Reserven in punkto Rahmenstabilität bieten und später, in der Ausstattung, einen gelungenen Mix aus Robustheit und Gewicht bieten.

    Warum wird der Federweg des ICB 2.0 auf maximal 130 mm beschränkt?

    Da Alutech zufrieden mit seinen bisherigen Bikes ist, sollen diese nicht durch das ICB ersetzt werden. Stattdessen soll das ICB 2.0 ein Trailbike weniger Federweg als die bisherigen Alutech Bikes werden. Darum ist der Federweg des ICB 2.0 auf 130 mm festgelegt.
    Warum heißt das Ding wieder „ICB“? So hieß doch schon das erste Bike der Firma Carver!

    Wir sind die Internet Bike Community. Da ist es doch nur logisch, dass die Bikes, die wir entwickeln, Internet Community Bike heißen, oder? Der Name soll die Zugehörigkeit zum Forum ausdrücken und wird auf Dauer nicht als Modellname geführt werden, sondern für das Team, das gemeinsam mit dem IBC Radprodukte entwickelt, stehen.


    Das ICB-Projekt war einzigartig, so etwas kann man gar nicht wiederholen. Warum macht ihr das?

    Das erste Mal ist immer einzigartig. Wir glauben aber fest daran, dass wir auch andere Bike-Produkte gemeinsam mit euch verbessern können, und dabei Firmen, die auf den Endverbraucher hören, eine Plattform bieten. Sollen – und zwar nicht nur einmal.


    Warum wird die zweite Generation ICB nicht gemeinsam mit Carver entwickelt?

    Bei den ICB Entwicklungen handelt es sich um „Projekte“, diese sind sowohl zeitlich als auch inhaltlich begrenzt. Selbiges gilt für die Industriepartnerschaft, auch diese gemeinsame Reise ist auf die Projektdauer begrenzt. Die Projektpartner werden so gewählt, dass sie dem vorformulierten Projektumfang und -inhalt bestmöglich unterstützen können und wollen. Carver war für das ICB1.0 ein Glückstreffer in Hinblick auf Freiheiten und den Mut zur Umsetzung, die Herausforderung im ICB2.0 wird aber vielmehr in der technischen Umsetzung zu finden sein.

    Klasse - wann geht's los?

    Richtige Einstellung - Besuch Alutech in Riva auf dem Stand, oder gedulde Dich noch bis nach dem Festival. Dann geht es hier im Forum richtig rund, weil das Team nicht auf einer Messe steht.

    Wie wirkt sich das auf das bisherige ICB oder das Carver ICB SL aus?

    An sich gar nicht, zumindest nicht direkt. Carver hat sich entschieden, die SL-Version zu entwickeln und führt das Rad unabhängig weiter. In welcher Form und wie können wir leider nicht beeinflussen.

    Wird nur ein Teil neuentwickelt und anderes vom ersten ICB übernommen?

    Nein, das neue ICB ist vollkommen eigenständig und wird von Grund auf neu entwickelt.

    Will Alutech ein bestehendes Bike damit ersetzen?

    Nein, Alutech möchte seine Palette ergänzen. Deshalb wird das neue Bike andere Eigenschaften als bisherige Alutech-Modelle haben.

    Wird es das Rad auch wieder nur in homöopathischen Dosen geben?

    Nein, wir planen durch Crowdfunding und Umfragen dafür zu sorge, dass jeder, der ein Rad will, auch eines bekommt.

    Besteht die Option, dass es ein Carbon-Rad wird?

    Sie bestand - eine erste Umfrage hat sich aber deutlich für Aluminium ausgesprochen, gefolgt von einer Hybrid-Bauweise gefolgt von einem Voll-Carbon-Rahmen. Wir werden aber gegebenenfalls bei Einzelteilen nochmals nachfragen, wenn es konkrete Zahlen zu Gewichtsersparnis und Mehrpreis gibt.

    Besteht, da es sich bei dem einteiligen Hinterbau anbieten würde, denn noch die Möglichkeit eines Carbonhinterbaus?

    Beim Hinterbau sind noch einige Fragen offen, was die genaue Ausführung angeht. Grundsätzlich werden wir CFK beim Hinterbau aber nochmal in Erwägung ziehen, wenn wir konkret wissen, wie er aussieht. Wenn wir dann wissen, was es kosten würde und wie groß die Gewichtsersparnis wäre, wollen wir da nochmal Feedback zu geben. Falls das zeitlich knapp würde, ist aber auch denkbar, dass man es wie beim ICB01 macht, und der Carbon-Hinterbau nachträglich als Update entwickelt wird. Aber wie gesagt, das ist vor der konkreten Konstruktion (bspw.: geht das Sitzrohr bis zum Hauptlager durch, oder weicht es oberhalb aus, um Platz für einen mittig zusammen geführten Hinterbau zu machen?) noch etwas zu früh.

    Gibt es eine Projektübersicht, in der man verfolgen kann, was bereits entschieden wurde?

    Ja, und zwar nebenan.
    ________

    Noch Fragen? Stell sie hier, wir antworten schnellstmöglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2016
    • Gewinner Gewinner x 2
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Was bedeutet das denn für das MY2015 des ICB1?
     
  4. Kharne

    Kharne

    Dabei seit
    05/2012
    Wenn es denn eins gibt. So wie das dieses Jahr läuft sehe ich endgültig schwarz.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  5. Ich denke, das Carver Projekt ist mit dem SL dann auch erledigt. Sie hatten die Chance, ihren Namen etwas bekannter zu machen. Inwieweit sie das getan haben - positiv oder negativ - sei mal dahin gestellt.
    Ich finde es gut, dass ein anderer sich dem ganzen annehmen darf... Und freu mich trotzdem auf meinen Carver ICB Rahmen!
     
  6. nuts

    nuts Open Innovation Forum-Team

    Dabei seit
    11/2004
    Carver hat sich entschieden die SL-Variante zu bringen - das ist vom ICB2.0 gänzlich unbeeinflusst.
     
  7. Kharne

    Kharne

    Dabei seit
    05/2012
    Wieder in homöpatischen Dosen wie dieses und letztes Jahr? Und was kommt danach? Sei realistisch, das Projekt war nie wirklich willkommen bei Carver/FXXL und wird bald sang- und klanglos verschwinden.
     
  8. "Uns gelüstet es nach etwas Anderem, Frischerem – und vielleicht Besserem. Es soll leicht sein, trotzdem stabil, es soll schnell sein, trotzdem verspielt, es soll ein Allrounder sein und trotzdem in jeder Disziplin gut sein, es soll einfach das Mountainbike werden."

    Liest sich wie die Vorbage zum ICB...

    "Die nächste Frage ist vermutlich: Warum entwickeln wir nicht das erste ICB weiter, sondern machen ein neues Fass auf?"

    Warum denn nicht?

    Oder warum nicht ein eindeutiges Einsatzgebiet festlegen anstatt wieder ein Enduro aufzubauen?
     
  9. LittleBoomer

    LittleBoomer Kollateralschaden

    Dabei seit
    04/2009
    Ich fände groß dimensionierte Hauptlager in guter Qualität mal sinnvoll.
    Beim ICB1 ist das ja leider suboptimal..
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Hmmm... kurz überflogen und folgendes zum Thema:

    - Federweg vr. 170mm in Kombi mit einem 650 B LRS
    - Federweg hr. 160 oder 180 je nach Auslegung des Einsatzzwecks
    - stabile Lager und etwas haltbarer sowie größer im Einbaumaß
    - Alu Rahmen in Verbindung mit einem Carbon Hinterbau mit Umlenkwippe
    - Design schlicht und elegant - schwarz matt mit carbon optik oder silber poliert (50/ 50) zusätzlich farbiger decor oder farbiger logodecor mit
    ausläufer.....

    Ich hatte gerad mal meine Wunschliste und bin kein ICB - Fahrer, aber da das Thema interessant ist.... wollt ich mal fakten schaffen.
    Mehrheitlich wird das ICB 2.0 in Richtung Enduro rauslaufen.... frage hier ist dann nun - ob das eher ein All-Mountain-Enduro oder sogar FreerideEnduro werden soll.

    Es ist angedacht die Kinematik neu zu entwickeln oder nur vom ICB 1.0 zu adaptieren ?

    Gebt mal Feedback und etc.

    Ride on A.K.
     
  11. Bin mal gespannt was mit alutech da raus kommt. Wird es auch wieder Abstimmungen geben?
     
  12. also ich finds klasse, dass jetzt Alutech für das ICB2.0
    mit einsteigt.
    :daumen:

    Carver hat meines Erachtens leider nie richtig Interesse an diesem Projekt gezeigt.
    Aber mit Alutech wird das bestimmt super!
    :lol:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. KainerM

    KainerM Web 2.0 Aussteiger

    Dabei seit
    06/2007
    Ich hoffe, ihr wählt einen anderen Namen als "ICB 2.0". Für mich ist das ICB irgendwie das Carver ICB, und das wird auch "immer" so bleiben.

    Und ansonsten: Gebt dem Rad Charakter, auf dass es nicht "noch ein weiteres Enduro" wird.

    mfg.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  14. Pintie

    Pintie

    Dabei seit
    12/2004
    sorry, äh nein....
    als ICB fahrer darf ich das ja wohl beurteilen,... und ich hatte nie das Gefühl das Carver das "unterstützen wollte und konnte".
    Das lag weniger an den Leuten sondern einfach an der Struktur der Fimra und den ganzen Verflechtungen mit XXL usw.

    Also Glückstreffer? sicher nicht.
    Werde ja wirklich des öfteren auf das icb angesprochen wenn ich unterwegs bin.
    Wenn jemand fragt ob ich das bike gut finde: ganz klar ja.
    Wenn jemand fragt ob er sich ein Carver kaufen soll: Nie im Leben lass es lauf weg...

    Ich würde bei Carver nie wieder etwas kaufen.

    Als Modell 2015 im jannuar 2016 oder? Die schaffen es doch nicht einmal einen Ersatz Rahmen innerhalb von einem Jahr zu liefern...



    Jetzt positiv:

    Bei Alutech kann ich mir richtig gut Vorstellen das das besser wird. Ganz egal was da für ein Bike dabei raus kommt... das wird sicher cool.
     
  15. KHUJAND

    KHUJAND MTB seit 1994

    Klingt sehr sehr interessant :daumen:
     
  16. lest

    lest

    Dabei seit
    10/2009
    Wie genau sieht das crowd sourcing Modell aus?

    Schön, dass das "alte ICB Bike" als Projekt definiert und daher inhaltlich und zeitlich begrenzt war. Am Ende habt ihr sogar jemand der von Projektmanagement eine Ahnung hat? :)
    Wie sieht denn der Projektplan so ganz grob aus? "Zeit nehmen die man braucht" ist ja ok - aber vielleicht gibt es ja eine ganz grobe TTM Vorstellung? Und inhaltlich?

    Wann werden wir denn wissen um was für eine Art von Bike(s) es sich handelt? Erst ab dann weiß ich ja ob das Projekt für mich als Unterstützer interessant ist oder nicht.
     
  17. Trail Surfer

    Trail Surfer Premium Tester

    Dabei seit
    03/2004
    Genau. Projekt- bzw. Zeitplan wäre gut zu wissen? Soll zur Eurobike der erste Prototyp präsentiert werden können? Danke :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. konsti-d

    konsti-d .

    Dabei seit
    04/2005
    ihr habt´s nicht verstanden was es heißt sich Zeit zu nehmen und jetzt keinen Druck zu machen oder? Was erwartet ihr für ne Antwort? Ihr nagelt sie ja doch wieder nur drauf fest, wenn sie sich äußern.
    Also lasst´s lieber gut sein ;)
     
  19. Und 27,5 bzw. 29 Zoll wird wohl auch vorgegeben ...um sich gar nicht erst mit einem klaren Umfrageergebniss FÜR 26 Zoll auseinandersetzen zu müssen!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 5
    • Gewinner Gewinner x 1
  20. lest

    lest

    Dabei seit
    10/2009
    Welcher Druck?
    Wenn es ein Projekt ist, dann hat es auch einen Projektplan.
    Wenn es ein Projekt ist, dann muss auch im Rahmen der Initiierung die Finanzierung geklärt sein.

    Ob das jetzt 120mm Federweg, 29'', Carbon und im Milka Anstrich daher kommt ist da komplett außen vor.
    Interessant wären Meilensteine. Welche Entscheidungen sind gesetzt, welche diskutiert man mit der Community, bis zu welchem Zeitpunkt soll welches Modul fertig sein? Auch wenn es in der Detailstufe vielleicht noch keine Überlegungen gibt, muss ja im Vorfeld schon einiges an Evaluation passiert sein - sonst wäre das Projekt ja nicht gestartet und kommuniziert worden. Insofern nehme ich auch an, dass es einen groben Zeitplan gibt. Zeit ist Geld - und wenn die Community das finanzieren soll (wie?), dann brauch sie diese Info - sooner or later.
     
  21. konsti-d

    konsti-d .

    Dabei seit
    04/2005
    ich bin mir nicht sicher, ob deine Einstellung die passende für das geplante Projekt ist. Das soll glaub ich anders laufen - was unter anderem ein Alleinstellungsmerkmal sein soll, soweit ich das verstanden hab. Den primär monetär am Projekt interessierten Partner hatten wir doch schon - war wohl zu wenig zu holen bei zu großem Aufwand.
     
  22. Trail Surfer

    Trail Surfer Premium Tester

    Dabei seit
    03/2004
    :daumen:
     
  23. lest

    lest

    Dabei seit
    10/2009
    Meine ganz persönliche Einstellung? :p
    Bei dem Projekt kann ja unter dem Strich kein Verlust bei raus kommen. Dann würde jemand im wirtschaftlichen Sinne schlecht agieren - und wer bezahlt diese Rechnung dann? Natürlich die Leute die so ein Bike haben wollen - andere Stakeholder gibt es ja sonst nicht. Oder macht Coco Cola Werbung drauf? Und für 1 PT Arbeitsleistung (in DE und je nach Berufsbild natürlich) kann ich viele Rahmen in Taiwan zusammen schweißen lassen.

    Ach ist mir auch egal... ich fühle mich nur chronisch unterinformiert.
     
  24. GoldenerGott

    GoldenerGott Fuchstrail Mountainbiker

    Dabei seit
    02/2003
    Ich frage mich, was Alutech mit dem Projekt bezweckt? Soll das ein Fanes 2.0 werden?
    Vielleicht wird der Irrweg mit den extrem tiefen Tretlagern wieder verlassen. Ich verstehe und kenne die Vorteile eines tiefen Tretlagers im DH, wenn man die Kurbeln sowieso meistens waagerecht stehen hat. Beim Uphill auf verblockten Pfaden stört das aber nur und führt zu geschrotteten Pedalen und verkratzten Kurbeln. Man sollte mal wieder ein Bike entwerfen, das nicht nach den Wünschen von Enduro-Rennfahrern und shuttelnden Biketestern entwickelt wurde, die sowieso jedes Jahr ein neues Bike mit neuen Anbauteilen fahren können.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  25. nuts

    nuts Open Innovation Forum-Team

    Dabei seit
    11/2004
    Alutech ist nicht Carver/FXXL. Deshalb wird es hoffentlich anders laufen.

    Jawohl. Wir werden sowohl neu Ideen generieren, als auch neu aussuchen.

    Das neue Rad wird sehr wenig mit dem ersten ICB zu tun haben.

    Neue Zielgruppe, anderer Einsatzbereich als Fanes, Sennes, Teibun...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  26. Beim ICB 1.0 war am Anfang die Abstimmung, was es denn werden sollte. Ergebnis: Enduro mit Allmountainqualitäten. Ist m.E. spätestens mit dem Lenkwinkel und dem Rahmengewicht dann in die Wüste geschickt worden. Raus kam ein Bergab-Enduro mit der Gelegenheit zum Rauffahren. Jetzt bitte nicht losschreien, mag ja auch gut sein, ist aber nichts mit Allmountaingenen.

    Was mich massiv gestört hatte, war das Qualitätsbewußtsein der Macher. Wenn z.B. die ersten Rahmen mit erheblichen Abweichungen der Zentrallage der Wippe kommen, dann erwarte ich auf meine Nachfrage, wie denn die Fertigungstoleranzvorgabe gegenüber dem Hersteller war, nicht die Antwort, dass die keine bekommen, da die das eh besser wüssten. Toleranzenvorgaben gäbe es im Fahrradbau nicht. Da fällt mir nix zu ein! :-(

    Die Fertigungsqualität des ICB ist grottig. Da hilft auch beim Bikeheftchentest nicht die Ausrede, der Lenkwinkel unter 65° beruhe nur darauf, dass es ein Vorserienrahmen sein. Glaub ich einfach nicht, würde auch keinem ICB-Eigner raten, seins nachzumessen. Gibt nur Frust.

    Soweit ich jetzt absehen kann, soll jetzt wohl eher eine verschärfte Enduro-Variante gebaut werden, da sich wieder einige, wenige Fahrer mit ihren Interessen nach vorn drängen. Dann wäre ich gleich ´raus, da ich dafür keine Verwendung habe.

    Die jetzige Zielbeschreibung ist mir aber viel zu sehr mit Allgemeinausdrücken und Zielkonflikten beladen, als dass ich wirklich absehen könnte, was da angestrebt wird.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1