• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Farbenfrohe Räder für Lapeyrie und Co: Orbea stellt 2019er Enduro-Teambikes vor

Hannes

Administrator
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
389
Standort
NRW
Das Orbea Enduro-Team bekommt für diese EWS-Renn-Saison personalisierte, farbenfrohe Bikes an die Seite gestellt: Thomas Lapeyrie, Becky Cook, Gabriel Torralba und Vid Peršak werden allesamt auf sehr bunten Orbea Rallons unterwegs sein. Hier gibt's mehr Infos!


→ Den vollständigen Artikel „Farbenfrohe Räder für Lapeyrie und Co: Orbea stellt 2019er Enduro-Teambikes vor“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
685
"Mit diesem Ziel haben wir für jeden von ihnen mit MyO spezielle Fahrräder entwickelt und mit Hilfe unserer Sponsoren ist das Ergebnis einfach schön.“
Das MyO Programm finde ich gut, allerdings die von Orbea ausgesuchten Farb-Kombis nicht so toll. In einigen Fällen wäre z.b. eine schwarze Gabel besser angebracht, da der Rahmen schon sehr farbenfroh ist und das orange nicht passt.
 
Dabei seit
6. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
128
Weiß, blau rot finde ich richtig gut, allerdings würde mir hier eine schwarze Gabel besser gefallen!
 

onkel_c

Nein zum BDR!
Dabei seit
6. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
642
Standort
Deutschlands Mitte
Das "FOX-Orange" vermasselt einfach alles!
orbea ist nicht gezwungen die gabeln in orange zu verbauen! man könnte sie auch in schwarz einsetzen...

wie immer liegt schönheit einzig im auge des betrachters. mir käme solch ein osterei nicht ins haus. und was heißt schon personalisiert? jedes bike, das selber auf die bedürfnisse des fahrers hin aufgebaut wird ist letztlich personalisiert. vielleicht nicht zu 100%, da die rahmenfarbe da mitunter rausfällt. beim rest aber ganz sicher. farbe ist sowieso überbewertet (form follows function)!
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
4.192
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
orbea ist nicht gezwungen die gabeln in orange zu verbauen! man könnte sie auch in schwarz einsetzen...

wie immer liegt schönheit einzig im auge des betrachters. mir käme solch ein osterei nicht ins haus. und was heißt schon personalisiert? jedes bike, das selber auf die bedürfnisse des fahrers hin aufgebaut wird ist letztlich personalisiert. vielleicht nicht zu 100%, da die rahmenfarbe da mitunter rausfällt. beim rest aber ganz sicher. farbe ist sowieso überbewertet (form follows function)!
Für mich ist die Optik schon wichtig. Gerade wenn man zwei bis drei Monatsgehälter für ein Rad hinlegen muss, muss auch eindeutig die Optik stimmen.
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte für Reaktionen
2.874
Standort
Oberösterreich
Ich finde, für so ein Racebike passt die Lackierung - hat was von einem Formel1-Wagen. Selber würd ichs aber auch ein wenig dezenter angehen, alleine schon weil ich vom Tempo her nicht mit dem Design mithalten kann. ;)

Interessant auch, daß die alle im Unterschied zur Serie mit 170 mm Federweg unterwegs sind. Und die ENVE-Laufräder find ich mutig, ich hoffe die haben alle ausreichend Ersatz mit zu den Rennen. :p
 

_stalker_

question everything
Dabei seit
24. August 2004
Punkte für Reaktionen
440
Schönes Zweirad hat die Frau Cook da.
Würde ich wohl so nehmen.

(Ja, auch mit dem Orange.)
 

trailproof

Touren|Camps|Fahrtechnik
Dabei seit
31. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
84
Standort
Klagenfurt, Österreich
orbea ist nicht gezwungen die gabeln in orange zu verbauen! man könnte sie auch in schwarz einsetzen...
Das kann man als Außenstehender nicht wissen. Fox will wahrscheinlich schon lieber "ihr" Orange an Wettkampfrädern sehen. Kann ja sein dass das gefordert wird. Welchen Grund gäbe es sonst für diesen Design Faux Pas?
 
Oben