Fatbike Tubeless

Dabei seit
15. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
13.557
Bei mir wurde glücklicherweise der Reifen nicht auf die vollen 2cm durchstanzt, sondern unsauber aufgerissen, das dafür länger als die 2cm.

Mit Flicken stehen die Flanken einige mm auseinander, denkt ihr es hilft den Riss zusätzlich mit Vulkanisierflüssigkeit zu füllen?

Für 125€ hätte ich hier auch n Snowshoe als Ersatz bekommen, hatte mich sehr positiv überrascht überhaupt einen Reifen angeboten zu bekommen. (Urlaub in Finale, aber Schmalrad als Ersatz dabei)
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
6.276
@Wendo sprach aber von einem 2cm dicken Holzstock. Das lässt sich eher nicht mit (d)einem Nagel vergleichen, den man meiner Erfahrung nach mit ner Maxxalami sehr gut dicht bekommen könnte. Also wenn Du den Dunderbeist nicht mehr verwenden willst, dann heb ich mal die Hand. :winken:
Da kann man versuchen, ob man nicht drei oder vier Würschtel miteinander verdrehen und dann den "Zopf" in den Reifen jagen kann. Die Teile sind ja an sich recht klebrig und hätten damit theoretisch die richtige Konsistenz für so eine Aktion. Dann nochmal ordentlich Dichtmilch rein und schauen, ob's hält. Oder aber man holt sich eine Packung Reifenwürste aus dem Kfz-Zubehörhandel, die sind vom Durchmesser her von Haus aus dicker.
 
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
14
Standort
72555
Hei.
Würde bei meinem "Neu"erwerb auch gern auf tubeless umrüsten. Handelt sich um ein 2015er Scott Big Ed mit der originale syncros 80 mm Felge vorne und einer ungelabelten 80 mm Felge hinten, die hat der Vorbesitzer schonmal gewechselt. Jetzt für den Winter sollen 4.8er Minions in 120 TPI EXO drauf, Sommers dann 4.0 JJ Addix, die sind aktuell mit Schlauch montiert.
Montieren würd ich mit dem SunRingle Band, bin aber auch Silotape oder Latexband nicht abgeneigt.

Jetzt hab ich bereits gelesen das die syncros Felgen nicht wirklich gut geeignet sind, der Rand wo der Reifen sitzt ist recht schmal. Fährt die trotzdem jemand tubeless?

Hab zum Test jeweils mal Luft raus gelassen, hinten ging der Reifen sofort vom Horn weg, vorne hats auch nicht wirklich gehalten, da hat glaub der anklebende Schlauch den Reifen abgezogen.
Anbei auch zwei Bilder vom Bereich des Reifensitzes, das grüne Band ist vorne, das blaue hinten. Vorne sieht man nen leichten Hump, das könnte durchaus halten.
Hinten sieht man nix was den Reifen zusätzlich hält, da bin ich eher skeptisch.
Welche eher günstigen Felgen gibts den die gut tubeless gehen, dann speich ich da vielleicht ne andere ein. ERD sollte gleich der Syncros Felge sein, das ich die Speichern und Nippel übernehmen kann.

Danke soweit
Grüße Matze
 

Anhänge

Starter77

Alleinefahrer
Dabei seit
12. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.565
Mach Nägel mit Köpfen und nimm SunRingle Mulefut. Vielleicht verkauft ja auch jemand alte Räder mit den V1, alternativ die V2.

Bzgl. ERD musst Du schauen, wenn's die Kasse hergibt mach neu. Dann ärgerst Du Dich später nicht so sehr.
 
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
14
Standort
72555
Das ganze muss vorerst ein Budgetprojekt bleiben, zu den neuen Schlappen noch 300 für Felgen und Speichen ist erstmal nich drin, erst muss sich das Teil beweisen.

Entweder ich teste das ganze so wie's ist, maximal mit einer neuen Felge hinten wenn's was bis vielleicht nem hunni gibt was brauchbar für tubeless ist, oder ich fahr erstmal Schlauch übern Winter.

Wenn jemand mit der Syncros Felge ne Erfahrung hat würd's mir schonmal gut helfen.

Grüße Matze
 

cherokee190

mecklenburger Krabbenfischer
Dabei seit
3. März 2014
Punkte für Reaktionen
4.696
Standort
Rostock
Bike der Woche
Bike der Woche
Wenn jemand mit der Syncros Felge ne Erfahrung hat würd's mir schonmal gut helfen.

Grüße Matze
Habe ich!

Also bei der "grünen" Felge im Bild sieht es doch aus wie eine Tubeless Rinne. Ist das die getauschte?
Auf alle Fälle bin ich eine Zeit mit Syncros Laufrädern und Big Daddy tubeless gefahren. Hatte dabei nie irgend welche Probleme. Montiert mit Silotape.

panzer.JPG


Sozusagen eine Kombination aus Unmöglichkeiten :D
 
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
14
Standort
72555
Hei.
Ja die grüne ist die originale Syncros 80 mm, da ist ein kleiner Hump. Der Reifen ist ohne Druck allerdings trotzdem direkt von der Felge gehüpft.
Das freut mich schonmal, vielleicht geht's ja zumindest vorne damit.
Grüße Matze
 
Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
179
Standort
Remchingen/BW
...mach doch Ghettotubeless, dazu findest du unter dem Stichwort einiges bei der Themensuche.
Ich habe originale Felt DD Felgen damit auch auf Tubeless bekommen.
Die Felgen haben so knappen Bund das der Reifen mit Schlauch und Snakebite sofort von der Felge gefallen ist.
Mit Trockenbau Dämmband, das auch noch extrem klebt, hab ich die Felge soweit aufgebaut daß der Reifen sauber Luft aufgenommen hat.
Den überstehenden 24er Schlauch kannst dann mit neuer Cutterklinge, der du die Spitze weg geschliffen hast, sauber abtrennen :winken:
 
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
14
Standort
72555
Ghettotubeles wäre auch ne Option.
Was ich dabei noch nicht weiß, sitzt der aufgeschnittene Schlauch bis außen, also auch zwischen Reifen und Felgenhorn? Analog den Latexbändern?
Und anschließend von außen beischneiden?
Grüße
 
Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
179
Standort
Remchingen/BW
Jop :daumen:
...und es hält, fahr mit halben bar.
Must halt testen wann der Reifen anfängt wieder Richtung Felgenbett zu rutschen, dann par Pumpenhübe mehr drauf und fertig ist die Laube.
Hab 100ml Caffeelatex drin.
 

Starter77

Alleinefahrer
Dabei seit
12. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.565
Habe ich!

Also bei der "grünen" Felge im Bild sieht es doch aus wie eine Tubeless Rinne. Ist das die getauschte?
Auf alle Fälle bin ich eine Zeit mit Syncros Laufrädern und Big Daddy tubeless gefahren. Hatte dabei nie irgend welche Probleme. Montiert mit Silotape.

Anhang anzeigen 944560

Sozusagen eine Kombination aus Unmöglichkeiten :D
Schicker Panzer 😃👍
Gibt es den noch?
 

cherokee190

mecklenburger Krabbenfischer
Dabei seit
3. März 2014
Punkte für Reaktionen
4.696
Standort
Rostock
Bike der Woche
Bike der Woche
Wenn er gebraucht wird, ist er doch fix zusammen gebaut.
Jetzt steht der Rahmen im Regal und ich kann ihn mir jeden Tag ansehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
2.370
Gerstern Abend hatte ich mal Zeit, mir ein paar Gedanken zu machen, warum Tubelessmontage bei meinen Fatbikereifen so ein Sackgang ist. Habe mal meine hier liegenden Reifen draufgemacht und verglichen und bin da auf einen guten Hack gekommen, den ich mit Euch teilen wollte. Sollte der schon bekannt sein, oder einer das schon einmal so oder so ähnlich gemacht haben, bitte ich um Entschuldigung - dann habe ich mir umsonst Gedanken gemacht.

Was bei meiner Felge der Grund für die schwere Montage war, ist, dass das Felgenbett immer extrem tief in der Mitte ist. Da ist dann viel Luft zwischen Reifenwulst und Felge und man bekommt selbst mit Kompressor schwer Druck drauf. Gerade bei meinen Vee Tires und bei 45Nrth-Reifen war das Problem da.

20191102_095058_resized1.jpg


Ich habe dann mein altes Felgenband/Ducktape gewogen und versucht, eine Lösung zu finden, die ohne großartig mehr Gewicht das Felgenbett "aufpolstert". Mein Blick viel dann auf ein paar alte Revoloop 29ner Schläuche mit 70g Gewicht (blue). Die habe ich genommen, das Ventil rausgeschnitten und zwei Schichten überienander mit leichtem Zug ins das Felgenbett gewickelt. Anfang, Ende und Zwischenstück mit einem Stück Ducktape festgeklebt. Man braucht ca. 1,6 Schläuche für die Aktion. Das Gewicht war 115g (zu 70g alte Lösung). Damit ist das Felgenbett bis auf ein paar mm unter das "Reifenwulstbett" der Felge aufgefüllt. Dann eine Lage Silotape drüber, die fixiert den Schlauch dann auch noch einmal schön.

20191129_124120.jpg


Das Ergebnis: Alle Reifen liesen sich nun ganz einfach Tubeless aufziehen. Irgendwie draufmachen, kein Ruckeln mehr, kein Rücken, kein Schlauch. Einfach Kompressor/Booster dran und drauf ist das Teil.
 

BigJohn

Doktor der Bierologie
Dabei seit
6. November 2011
Punkte für Reaktionen
3.963
Standort
Franken
Nix für Ungut, aber deine Fatlab Felgen sind einfach scheiße konstruiert. Hättest du mal deine Carbon Felgen auf Halde gelegt
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
2.370
Nix für Ungut, aber deine Fatlab Felgen sind einfach scheiße konstruiert. Hättest du mal deine Carbon Felgen auf Halde gelegt
Ich bin (zumindest beim normalen MTB) kein direkter Fan von Carbonfelgen. Die sind immer so brachial hart. Aber ich bin ja immer für Vorschläge offen. Wenn das bei den Fatbikefelgen nicht so sein sollte, hast Du denn einen Vorschlag für gute und komfortable Carbonfelgen?
 
Dabei seit
7. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
2.423
Standort
NRW
Das sind doppelwandige Felgen,die sind absolut steif.
Mit 40mm breitem Silotape sofort dicht, schon ohne Milch.
Gewicht pro Felge so etwa 620-640g.
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
2.370
1,7k ist etwas übertrieben,oder?
Joa, der Preis ist schon happig. Nur irgendwie habe ich gerade auch genug vom Import aus den USA. Was nützt der gute Einkaufspreis, wenn man aufgrund des Handelskriegs mit Trump noch 30 % Zoll drauflegt :rolleyes:. Wollte also, wenn ich mich tatsächlich durchringe, gern irgendwo in Europa kaufen... .
 
Oben