Fatbike Tubeless

Deepmudder

...lieber ne Schlamm- als ne Champagnerdusche...
Dabei seit
18. Juli 2017
Punkte fĂŒr Reaktionen
218

cherokee190

mecklenburger Krabbenfischer
Dabei seit
3. MĂ€rz 2014
Punkte fĂŒr Reaktionen
5.085
Standort
Rostock
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich nehme generell Stan's auch fĂŒr Maxxis. Es fĂ€llt jedoch auf, das die Dichtmilch sich nach lĂ€ngerer Zeit (1 bis 2 Jahre) stellenweise als schleimige Substanz im Reifen niederlĂ€sst. Rest blieb flĂŒssig, dicht und die Reifen haben auch keinen Schaden genommen.
Das habe ich so nur bei den Minions gesehen. In allen anderen Reifen ist die Stan's Dichtmilch auch nach Jahren noch flĂŒssig und klebrig. Bud und Lou auf dem Mooni sind nach Jahren noch dicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte fĂŒr Reaktionen
84
Standort
72555
Hei
Ich hab auch einige Maxxis mit Stans gefahren, obwohl abgeraten wird. Keiner der Reifen hat sich irgendwie zerlegt, bisher sind alle den natĂŒrlichen Tod gestorben....
Und falls du noch nen Minion FBR brauchst, ich hab im Herbst einen Satz bei Fatbike24 gekauft, bin aber mit dem JJ zu gut durch den Winter gekommen um den noch draufzumachen.
GrĂŒĂŸe
 

rsu

Schönwetterfahrer
Dabei seit
24. April 2002
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.455
Standort
ZĂŒrich
ich kombiniere auch MAXXIS mit Stans. Schliesse mich meinen Vorrednern an. Keine Probleme, nur die Abagerungen kann ich auch bestÀtigen.
 

Deepmudder

...lieber ne Schlamm- als ne Champagnerdusche...
Dabei seit
18. Juli 2017
Punkte fĂŒr Reaktionen
218
Geile ALU-RAW-Optik :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :love:
Von wem sind die Pedale?
 

Berganbeter

Fahrer eines der weltbesten Fatbikes
Dabei seit
1. September 2016
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.006
Standort
Wien 21.
So,heute die LaufrĂ€der vom Trail Fatty ausgespeicht.Dabei festgestellt das sich das Silotape bei der Überlappung losgelöst hat. Was mach ich da immer falsch? Alles bis zum Felgenhorn ist super, aber eben bei der Überlappung gehts auf.Vielen Dank im voraus!
 

cherokee190

mecklenburger Krabbenfischer
Dabei seit
3. MĂ€rz 2014
Punkte fĂŒr Reaktionen
5.085
Standort
Rostock
Bike der Woche
Bike der Woche
So,heute die LaufrĂ€der vom Trail Fatty ausgespeicht.Dabei festgestellt das sich das Silotape bei der Überlappung losgelöst hat. Was mach ich da immer falsch? Alles bis zum Felgenhorn ist super, aber eben bei der Überlappung gehts auf.Vielen Dank im voraus!
1. durchs verkleben wird die OberflĂ€che des zu ĂŒberlappenden Bereiches durch Finger bzw HandflĂ€che leicht fettig. Hier hilft, bevor man die Überlappung klebt, nochmals mit Silikonentferner(!) zu reinigen.
2. etwas Sekundenkleber auf die Kante des Silotapes wÀre eine weitere Möglichkeit
 

Berganbeter

Fahrer eines der weltbesten Fatbikes
Dabei seit
1. September 2016
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.006
Standort
Wien 21.
Dankeschön lieber Jörg! Denke ich werde mal Panzertape drĂŒber kleben.Und ja,sorgfĂ€ltiger arbeiten :daumen: !
Alternativ das Sunringle Tape,klebt das besser auf sich selbst?
 

cherokee190

mecklenburger Krabbenfischer
Dabei seit
3. MĂ€rz 2014
Punkte fĂŒr Reaktionen
5.085
Standort
Rostock
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich wĂŒrde das Silo Tape in diesem Fall einfach erneuern ;) .
Am Moonlander hÀlt das Silo Tape seit 5 Jahren. Hatte vor zwei Wochen einen Reifen runter, da ich den Ventileinsatz tauschen musste. Tape habe ich gelassen. Erneuern war nicht notwendig.
 

Fatster

Reigning Olympic Fatbikelifiting Champion
Dabei seit
25. September 2014
Punkte fĂŒr Reaktionen
4.230
Eigentlich hat Jörg ja schon alles geschrieben, aber was gerne immer wieder vergessen bzw. nicht bedacht wird:
„Kleberichtung“ bedenken.

Denn wenn Du einfach drauf los wickelst - und vielleicht falsch rum - dann kann sich ein leicht lösendes Silotape beim vorwÀrts drehenden Rad die Milch wie ein Schaufelrad selbst drunterschaufeln.
Also auch auf die Kleberichtung achten.
 

Berganbeter

Fahrer eines der weltbesten Fatbikes
Dabei seit
1. September 2016
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.006
Standort
Wien 21.
Danke auch dir liaba Rainer! Auf das hab ich nie geachtet,werde es dann beim Wiederaufbau beachten.
Ps: Du hast nicht zufÀllig noch so einen Spezi Sattel rumliegen?
 

Deepmudder

...lieber ne Schlamm- als ne Champagnerdusche...
Dabei seit
18. Juli 2017
Punkte fĂŒr Reaktionen
218
Eigentlich hat Jörg ja schon alles geschrieben, aber was gerne immer wieder vergessen bzw. nicht bedacht wird:
„Kleberichtung“ bedenken.

Denn wenn Du einfach drauf los wickelst - und vielleicht falsch rum - dann kann sich ein leicht lösendes Silotape beim vorwÀrts drehenden Rad die Milch wie ein Schaufelrad selbst drunterschaufeln.
Also auch auf die Kleberichtung achten.
Cool, dann hab ich ja automatisch richtig geklebt, hatte es zum Kleben in den Bikerahmen im MontagestĂ€nder und hab das Rad dabei oben von mir weg gedreht, ergo "in Fahrtrichtung" :hĂŒpf:
 

rsu

Schönwetterfahrer
Dabei seit
24. April 2002
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.455
Standort
ZĂŒrich
So,heute die LaufrĂ€der vom Trail Fatty ausgespeicht.Dabei festgestellt das sich das Silotape bei der Überlappung losgelöst hat. Was mach ich da immer falsch? Alles bis zum Felgenhorn ist super, aber eben bei der Überlappung gehts auf.Vielen Dank im voraus!
Hatte auch schon das Problem. Wie hier auch schon von anderen beschrieben mache ich daher folgendes:
1) Überlappung entfetten
2) Sekundenkleber
3) Streifen Panzertape ĂŒber die Überlappung

3-fach hĂ€lt besser und seither ist Ruhe😉
 

Berganbeter

Fahrer eines der weltbesten Fatbikes
Dabei seit
1. September 2016
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.006
Standort
Wien 21.
Ich schon wieder:Ich hab mir 80mm breite FelgenbÀnder bestellt.Die sind aber nur 78 mm breit.
Ok,hab dann zur Probe mal eines montiert,gleich mit dem Tublessventil.Auf Anhieb hĂŒpfte der Reifen ins Bett und war fast dicht.Ohne Milch.Mir war das aber zu unsicher weil ja das Felgenband nicht ganz bis zum Felgenhorn geht.Beim Zweiten Laufrad hatte das Band ein Loch und beim zurecht ziehen ist es dann gerissen( Ist so eine Art Schlauch vom Material her,halt schon halbiert.Jetzt ist meine Frage hat schon jemand die Methode mit nur einem passenden Felgenband montiert? Ich will nĂ€mlich weg von diesen ganzen KlebebĂ€ndern,ist einfach zu umstĂ€ndlich.Hab aber jetzt mit Silotape weitergemacht,die Überlappung verklebe ich mit Hylomar.
 

ScottRC30

Beeeaam me UP Scott(i)
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte fĂŒr Reaktionen
23
Standort
Osterode am Harz
Alternative zum Tubeless - falls es jemanden interessiert ! Ich fahre seit 1 Jahr die RevoLoop SchlĂ€uche und bin bisher sehr zufrieden. Ich selbst fahre als MTB nur ein Fatti ( Rose Tusker ) und das im HARZ. Die Variante mit dem Silo-Tape hatte ich auch Anfangs probiert aber optimal war diese Lösung fĂŒr mich nicht. Bei einem Platten unterwegs war fĂŒr mich die Verwendung von einem Schlauch unumgĂ€nglich.

Die RevoLoop sind allerdings nicht gĂŒnstig. Pro Schlauch fallen dabei schon mal fast 25,- Euro an. Aber mit 160g gegenĂŒber dem Schwalbeschlauch 390g ist er wirklich leicht. Was nun ein Tubelessventil inkl. Milch und Silotape wiegt weiß ich nicht. Aber viel weniger als der 160g Schlauch wird es auch nicht sein.

Ich könnte jemanden noch ein Test-Set an RevoLoop FatBike SchlĂ€uchen anbieten d.h. 3x Schlauch und 1x FlickenSet fĂŒr 64,90€ anstattt 86,70€ ( R2-Bike ). Nagelneu und frisch geliefert. NatĂŒrlich nur wer mag...



GrĂŒĂŸe
 

Berganbeter

Fahrer eines der weltbesten Fatbikes
Dabei seit
1. September 2016
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.006
Standort
Wien 21.
Ja,die Revoloop hab ich eh auch.Tubless ist aber nochmals fluffiger,die Revoloops sind halt etwas hĂ€rter und fĂŒr Asphalt sehr gut.
 

Berganbeter

Fahrer eines der weltbesten Fatbikes
Dabei seit
1. September 2016
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.006
Standort
Wien 21.
So habe fertig! Alles dicht ohne Milch,die kippe ich morgen dann rein wenn das Hylomar ordentlich durchgetrocknet ist.Nach meinem ersten Kontakt mit den Dt Swiss bin ich nun zuversichtlich.Da geht der Reifen auch ohne Schlauch ins Bett :).Und solange Druck drauf ist fÀllt er auch nicht runter.Bei einem Laufrad war er auch richtig fest drauf ohne Luft.
 
Oben