Federgabel am Gravelbike? Möglichkeiten - auf was zu achten? Empfehlungen?

Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
6
Hallo!

Ist es eigentlich grundsätzlich möglich, am Gravelrad eine Federgabel zu verbauen?
Oder geht das technisch oder wegen dem Steuerrohr (tapered 1 1/8 - 1 1/2) nicht?
Oder hakt es letztlich daran, dass dadurch die Geometrie vorne zu sehr beeinflusst wird und es keine Federgabeln für die gängige Gabeleinbauhöhe bei Gravelbikes von 395/400mm gibt (so wie ich es sehe, gehts ja nur bei Monstercrossern wie Salsa Fargo oder Chiru Kegeti - und da mit 480 bis 510mm Federgabeln)?

Was denkt ihr?
Auf was ist zu achten, was muss berücksichtigt werden, wenn man an seinem Gravelrad eine Federgabel (100er) einbauen wollte?

Vielen Dank für Eure Hilfe und Ratschläge!
Grüße!
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.970
Standort
Bietigheim-Bissingen
Hier das Modell von Fox.



Und hier ein Video was beim Einbau alles schief gehen kann:




Und ein Video wie es sich fährt:

 
Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
6
Danke für die links!
40mm Federweg nutzen ja wirklich nicht viel...

Nur vom Verständnis her, da ich mich im MTB-Bereich überhaupt nicht auskenne:
Problem ist bei normalen 100mm Federgabeln die Einbauhöhe (um 500mm), aber auch, dass sie nicht in ein tapered Steuerrohr 1 1/8- 1 1/2 passen?
 
Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
6
Nun, ist nur so eine Überlegung, sollte man nicht ein MTB nehmen wollen. Ich komme mit dem Gravel immer wieder auf kleinere trails, und da geht die starre Gabel ziemlich in die Arme.

Wie gesagt, da ich mich im MTB-Breich abolut nicht auskenne - sind die fürs MTB angebotenen Federgabeln (gerade die 100mm) wegen anderen Steuerrohrmaßen nicht an einem tapered Steuerrohr (1 1/8-1 1/2) des Gravelbikes verwendbar?
 
Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
6
Darum gehts jetzt nicht.
Es wäre für mich sehr, sehr hilfreich, wenn mir jemand grundsätzlich erklären könnte, warum eine MTB Federgabel an einem Gravel passt, oder nicht - und wenn nicht, warum das nicht geht.
Ich dank Euch vielmals!
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
2.265
Tapered ist eigentlich Standard, insofern liegts daran nicht. Du zerschießt Dir halt komplett die Geo.

Edit: Und die Front wird mindestens 1kg schwerer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
6
Danke! Es liegt also an der Einbauhöhe dieser Federgabeln (480 bis 500mm lang) und der damit einhergehenden Geometrieänderung (+ 10cm vorne).
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
3.970
Standort
Bietigheim-Bissingen
Danke! Es liegt also an der Einbauhöhe dieser Federgabeln (480 bis 500mm lang) und der damit einhergehenden Geometrieänderung (+ 10cm vorne).
Korrekt. Alle Winkel würden sich katastrophal ändern.
Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass die Fuhre nahe an unfahrbar wäre.

Deswegen auch der Rat eines anderen Users lieber ein MTB mit einer oder zwei Rahmengrößen kleiner auf Dropbar umzurüsten. Dann stimmen die Winkel und du hast das Beste (und das Schlechteste) beider Welten vereint.
 
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
361
Standort
1000
Oben