Federgabel Fett welches/woher?!

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. atzepenga

    atzepenga CAPTAIN CANADA

    Dabei seit
    05/2010
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. atzepenga

    atzepenga CAPTAIN CANADA

    Dabei seit
    05/2010
    naja ich habe die Elastomere gegen Federn getauscht und möchte die Gabel,nachdem das Casting vom Lackierer kommt,einfach wieder zusammen bauen.
    Nachdem was ich bis jetzt gelesen habe,muss ich Stand&TauchRohre mit einem bestimmten Fett fetten?!
    Dazu möchte ich einfach nur wissen wo ich solchen Preisgünstig bekomme???
     
  4. MucPaul

    MucPaul Ambitionierter Sonntagsradler

    Dabei seit
    10/2007
    Ach ja, die gute alte Judy XC mit Elastomeren.
    Wenn Du nun die Federn eingebaut hast (was ich damals auch gemacht hatte), kannst Du jedes beliebige Fett nehmen. Nimm für innen zähes Fett, weil die Stahlfedern die weichen Aluröhren malträtieren können.
    Hast Du unten noch einen Elastomer-Stöpsel drin, dann nimm lithiumfreies Fett, welches das bescheuerte Elastomer nicht auflöst.

    RockShox empfiehlt teures Judybutter. Ich empfehle Vaseline aus dem Drogeriemarkt, leicht gemischt mit Nähmaschinenöl. Das mischt sich wunderbar. Damit kommst Du in etwa auf das gleiche Paraffingemisch wie Judybutter. Nur dramatisch billiger. Hatte bei mit 8 Jahre problemlos funktioniert.
     
  5. atzepenga

    atzepenga CAPTAIN CANADA

    Dabei seit
    05/2010
    Ah okay das ist der einzige Zweck des lithiumfreies Fett,also kann ich für Stand&TauchRohr fetten auch ganz normales weißes "Galli" Fett benutzen???
    Verträgt sich das mit den Gummi Dichtungen???
     
  6. MucPaul

    MucPaul Ambitionierter Sonntagsradler

    Dabei seit
    10/2007
    Soweit ich (aus dem Internet) weiss, löst lithiumverseiftes Fett synthetisches Gummi auf, weshalb Elastomere das nicht mögen. Das gleiche mit Gummiringen und Dichtungen, die aufquellen würden.

    Wenn Du kein Gummizeugs mehr drin hast, dann ist es egal. Du hast ja jetzt Stahlfedern drin, also kein Problem mit Fett. Nimm vielleicht eins, das nicht zu zäh ist. Dann läuft die Gabel smoother.
     
  7. kutte

    kutte

    Dabei seit
    08/2004
    Galli ist Super. Ansonsten geht natürlich immer die gute Judy-Butter (klick)
     
  8. SCM

    SCM Waldschrat

    Dabei seit
    04/2007
    Das einzig Wahre:

    http://www.finishlineusa.com/products/fortified-grease.htm

    Großartiges Produkt gerade für die Gabel. Ich nutze das Zeug seit Jahren in jeder Boxxer, Lyric etc. Auch in der EFC macht es sich sehr gut. ;)

    Es schmiert wie Hölle, dichtet sehr gut und wird auch nach längerer Nutzungsdauer nicht klebrig, d.h. die Reinigung und Wartung der Teile wird durch das Fett nicht erschwert. Es stinkt nicht und man bekommt es gut wieder von den Fingern und aus Textilien. Auch das Ansprechverhalten verbessert sich deutlich. Hat eigentlich jeder gut sortierte Fachhandel vorrätig.

    Trick 17: 50/50 mit Federgabel- oder Motorenöl mischen, in eine Spritze füllen, Standrohre bis knapp über die obere Führungsbuchse schieben, Mischung unten durch das Schraubenloch ins Tauchrrohr füllen, ein paar Minuten absinken lassen, dann die Standrohre vollständig einschieben und zuschrauben: Dauerschmierung der oberen Führungsbuchse. Funktioniert hervorragend und macht das ganze noch ein Stück flutschiger. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2013
  9. atzepenga

    atzepenga CAPTAIN CANADA

    Dabei seit
    05/2010
    Super Jungs,DANKE!!!!
     
  10. kutte

    kutte

    Dabei seit
    08/2004
    cool, den werde ich mir merken! :daumen:
     
  11. Hallo,

    ich bringe gerade eine RST Luxe Comte auf Vordermann. Leider findet man über diese Gabel kaum Informationen.
    Wieviel ml von dem 50/50-Gemisch sollte man am besten pro Tauchrohr einfüllen um alles ausreichend zu schmieren?
     
  12. MTB-News.de Anzeige