Suche Federgabel für ein RM Blizzard

Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
4
Hallo,

ein Freund baut sich gerade seinen RM Blizzard Rahmen auf, eine passende XTR Gruppe ist bereits besorgt.

Leider bräuchte die vorhandene Mag21 eine Wartung und dies kann weder er noch ich ?

Welche Gabel käme noch in Frage und was könnt ihr anbieten?

Anbei ein paar Bilder des Rahmens.

Danke und Gruß
Martin
IMG-20200731-WA0001.jpg
IMG-20200731-WA0000.jpg
 
Dabei seit
20. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
123
Ort
Badener
Schau mal nach einer RS Indy o. Jett, die sind optisch der Mag 21 am nächsten, oder wenn etwas mehr Fleisch dran sein darf dei RS Judy, Manitou M3 o. 4, Problem Elastomer....
Viel Erfolg
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
2.351
Ort
zuhause
Die Jett bist Müll und schlicht keinem MTB würdig ;)
Indy geht, aber ich persönlich würde die nicht mehr fahren wollen.
Manituous... naja halt wie der Vorredner schon sagte - Elos oftr spröde oder Federumbau ohne ausreichende Dämpfung.
Ich guck mal nach na RS MAG 21.
Schraubschaft käme auch in Frage... denke so ca. 4cm kürzerer Schaft sollte dann reichen?!
Dann hätte ich noch ne Marzocchi XC 700 eventuell.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
5.604
naja, mit der Mag21 sind wir wieder am Anfang, die hat Brodi009 bzw. Kumpel ja schon, aber letztendlich:
  • was gabs: Rockshox Mag21, Manitou, MX, und halt so einiges eher exotisches Zeugs
  • was davon hat gut funktioniert und hat bis heute gehalten bzw. wieder einfach/günstig zu reparieren: - :ka:
  • was passt zu einem Rocky Mountain: nur RS, maximal noch ne Paioli (weil die mal im BikeAction Team benutzt wurde)
Also ich persönlich würde versuchen eine Mag21 in gutem Zustand zu finden, vlt. findet ja BikingDevil eine, oder die alte wieder flott zu machen.
Weniger gut zeitlich und zu Rocky passend, evtl. ne rote Judy (die technisch aber eher noch eher kaputt ging) oder ne Rond WP, die mir zumindest vom Fahren her immer ganz gut gefallen hat, oder gleich ne frühe Bomber in weinrot. Vom Federweg musst halt was suchen eher >60mm bzw. mit geringer Einbauhöhe (Mag21 sollte so 425mm haben), damit die Geometrie nicht zu stark verändert wird.
Was mit Elastomeren ist für mich immer eher was fürs Biergarten-Bike, weniger zum aktiv Spaß haben.

Last but not least, warum nicht gleich ne Starrgabel? Original Rocky z.B. von einem früheren Hammer o.ä. usw.?
Hier gibts gerade eine (allerdings mit Gewinde)
oder halt ne Switchblade würde meiner Meinung gut passen, muss man natürlich erst finden und bezahlen können.
Dann ist das Bike halt gleich auch direkter und leichter, zudem halt weniger reparturanfällig.
 
Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
4
Danke für eure Antworten!

Also die aktuelle Mag21 passt optisch gut zu dem RM, aber weder ich noch mein Kumpel können den Service durchführen. Ich fahre nur Räder mir Starrgabel, deshalb hatte ich das Problem/Themen Federgabel noch nie.
Das Rad wird zwar im Wald gefahren, aber sicherlich nicht die schlimmsten Abfahrten runtergebrügelt. Primär sollte die Gabel gut aussehen, etwas Fahrtkomfort bringen und wenig Wartung benötigen.

Starrgabel ist die letzte Option.
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
2.351
Ort
zuhause
Die Paioli ist sehr weich und verwindet sich stark... ich hatte die aus Ermangelung von (mehr) Geld auch in den 90er Jahren, ca 2 Jahre bin ich damit "glücklich" gewesen. Arbeiten tut sie nicht schlecht (bis auf die fehlende Dämpfung). Leider gibts auch hier das Problem der platten Elastomere...
 
Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
4
Danke für eure Antworten!

Also die aktuelle Mag21 passt optisch gut zu dem RM, aber weder ich noch mein Kumpel können den Service durchführen. Ich fahre nur Räder mir Starrgabel, deshalb hatte ich das Problem/Themen Federgabel noch nie.
Das Rad wird zwar im Wald gefahren, aber sicherlich nicht die schlimmsten Abfahrten runtergebrügelt. Primär sollte die Gabel gut aussehen, etwas Fahrtkomfort bringen und wenig Wartung benötigen.

Starrgabel ist die letzte Option.


Ist doch ein 95er Blizzard - die würde passen:Judy XC
Verkäufer wurde kontaktiert :daumen:
 

fiveelements

Ich bin Groot
Dabei seit
4. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.166
Ich hab eine 96er Manitou EFC, so was könnte auch farblich passen.
Die MAG 21 hab ich nie zerlegt bekommen, aber auch nicht viel probiert, mit Spezialwerkzeug war das für mich Raketentechnik. Die Judys waren damals meine Wahl.
 
Dabei seit
10. Mai 2002
Punkte Reaktionen
3.273
Ort
Kölle
Der Service an einer Mag21 ist wirklich einfach. Man benötigt doch nur einen 24er Maulschlüssel, eine Zange um die Sprengringe zu lösen und die Pumpe.absolut keine Raketentechnik weit und breit.:D
Das einzige was dagegen sprechen würde wäre, wenn sie die Luft nicht halten würde und die Dichtung an den Einstellknöpfen defekt wäre.
Da alle Teile innen im Öl schwimmen, gibt es dort kaum Ausfälle. Ne Judy ist da eine ganz andere Geschichte. Da muss man erst mal ne gute finden, die innen nicht an den Standrohren vergammelt ist, deren Elasomere bröselig und die Kartusche dicht ist...
Passendes Öl und Hauptdichtung für die Mag sind dagegen ohne Probleme zu bekommen.
Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
4
Zwischenstand:

Die oben empfohlene Gabel auf Kleinanzeigen war bereits verkauft, sonst wäre es diese geworden.

Es hat sich zwischenzeitlich aber ein Forums-Mitglied gemeldet und angeboten, einen Service für die vorhandene Mag21 zu machen. Daher der Plan: mag21 warten und hoffentlich lange daran Spaß haben ;-)

Bilder vom fertigen Rocky kommen dann.
 
Oben Unten