Federweg Gabel reduzieren, sinnvoll? Auswirkungen auf Sitzposition und Fahrverhalten? (Dämpfer unverändert)

Dabei seit
17. Februar 2022
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken den Federweg meiner Gabel durch Einbau eines kürzeren "Air Shafts" von 130mm auf 110mm zu reduzieren ohne dabei Veränderungen am Dämpfer vorzunehmen. Ich finde leider kaum Informationen oder Erfahrungsberichte wie sich das auf die Sitzposition und das Fahrverhalten auswirkt.

Hintergrund ist folgender:
Ich habe ein klassisches, aber leichtes, Trailbike -> Fahrrad: Cube Stereo 120 HPC SLT (2021)
-> alle Daten: https://archiv.cube.eu/2021/453400
-Carbonrahmen
-Federweg Gabel: 130mm
-Dämpfer 190x45mm
-Laufräder 29"
-ca. 11,8kg
Ich fahre zwar viel und gerne Trails, möchte aber, dass sich das Rad etwas schneller, spritziger, ganz einfach Cross-Country-mäßiger anfühlt. Ich möchte es quasi mehr zum "Race-Fully" umfunktionieren. Ich komme auch mit einem Hardtail überall runter, brauche also nicht zwingend 130mm Federweg.

Idee:
Zunächst werde ich die Sitzposition durch einen längeren, steileren Vorbau (80mm, -17°) anpassen (Alter Vorbau 50mm, -6°). Dann möchte ich evtl. zusätzlich den Federweg von 130mm auf 110mm verkürzen. Ich fahre auch viel Rennrad, bin also sehr sportliche Sitzpositonen gewohnt.

Fragen:
Ist es übertrieben so starke Veränderungen vorzunehmen oder liegt das noch im vertretbaren Bereich? Komme ich evtl. in einen "Überhang" wenn ich den Travel bzw. die Einbaulänge des Dämpfers nicht mit anpasse? Hat jemand schon ähnliches probiert, oder fährt ebenfalls eine sehr sportliche Sitzpostion? Macht das ganze überhaupt Sinn oder ist es völlige Zeit- und Geldverschwendung?

Anbei ein Screenshot aus einem Online-Fahrradgeometrie-Rechner. Hierin sind die Änderungen aller wichtigen Maße bereits berechnet und werden als Differenz angezeigt. Ich kann das Ganze nicht so gut interpretieren und bräuchte mal jemanden der mit diesen Zahlen etwas anfangen kann.
Für mich sieht es nähmlich aus als wäre es durchaus noch vertretbar so zu fahren, stimmt das?


Viele Grüße

Christopher
 

Anhänge

  • Geometrievergleich.PNG
    Geometrievergleich.PNG
    373,4 KB · Aufrufe: 38
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
4.084
Moin,
die Veränderung an der Geo hast du dir ja schon angeschaut (mehr Reach, tieferes Tretlager, steilerer Sitz- und Lenkwinkel).
Ich fahre zwar viel und gerne Trails, möchte aber, dass sich das Rad etwas schneller, spritziger, ganz einfach Cross-Country-mäßiger anfühlt. Ich möchte es quasi mehr zum "Race-Fully" umfunktionieren. Ich komme auch mit einem Hardtail überall runter, brauche also nicht zwingend 130mm Federweg.
Ich bezweifel allerdings, dass sich das Rad alleine durch eine Federwegs-Reduktion spritziger anfühlt und würde im ersten Schritt am Fahrwerks-Setup drehen (falls es sich zu Sofa-mäßig anfühlt) und dann eher über leichte(re) Laufräder was versuchen.
Ein längerer Vorbau sorgt zumindest in meiner Welt auch nicht unbedingt dafür, dass sich was direkter und "spritziger" anfühlt.

Aber vielleicht liegt das an der Definition. Was genau soll anders werden? Lenkverhalten, Postition auf dem Rad, Rollverhalten, Antritt am Berg? Fragen über Fragen... ;)

edit: Hab's glaub "verstanden" - die Front soll tiefer, deshalb auch der neue Vorbau?
 
Dabei seit
17. Februar 2022
Punkte Reaktionen
0
Generell bin ich auf der Suche nach einem sportlicheren Fahrgefühl. Du hast recht, andere Laufräder wären sicherlich das beste Upgrade wenn es rein um die Performance geht! Leider ist das aktuell zu teuer. Ich hatte gehofft, dass ich mit einer Veränderung der Sitzpositon mit max. 200 Euro Budget ein deutlich sportlicheres Fahrgefühl erzielen kann ohne gleich Unsummen für neue Laufräder oder gleich ein Hardtailmtb ausgeben zu müssen. Daher die Idee den Gabeltravel zu verkürzen und einen anderen Vorbau zu verwenden.
 
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
4.084
Generell bin ich auf der Suche nach einem sportlicheren Fahrgefühl. Du hast recht, andere Laufräder wären sicherlich das beste Upgrade wenn es rein um die Performance geht! Leider ist das aktuell zu teuer. Ich hatte gehofft, dass ich mit einer Veränderung der Sitzpositon mit max. 200 Euro Budget ein deutlich sportlicheres Fahrgefühl erzielen kann ohne gleich Unsummen für neue Laufräder oder gleich ein Hardtailmtb ausgeben zu müssen. Daher die Idee den Gabeltravel zu verkürzen und einen anderen Vorbau zu verwenden.
Dann würde ich als Vorschlag zur Güte erstmal für den Vorbau (kostet nicht die Welt) und anders eingestelltes Fahrwerk (kostet nur Zeit) plädieren. Haste noch Spacer unter dem Vorbau und da etwas Spielraum?
Zum Fahrwerk: Mehr Luft rein und ggf. stärker gedämpfte Druckstufe - einfach mal ausprobieren.

Ein federleichtes Race-Fully wird's dadurch allerdings auch nicht, das triff aber auch auf den Austausch des Gabelschafts zu...
 
Dabei seit
17. Februar 2022
Punkte Reaktionen
0
Danke, werde das auf jeden Fall in dieser Reihenfolge ausprobieren!

Wäre trotzdem noch interessant Meinungen zu hören, ob das Fahrgefühl sich durch eine Travelverkürzung an der Gabel verbessern würde, ob es sich sogar verschlechtern würde, oder sich der Aufwand einfach null lohnt.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.210
Ort
Hamburg
Ich würde Dir erst einmal folgende Maßnahmen empfehlen, um Dein Bike mehr Richtung CC zu trimmen:
Den Vorbau hast Du offensichtlich ja schon negativ auf -6° gedreht. Zusätzlich kannst Du auch noch mit Spacern und den Lenker selber "spielen". Also den Lenker mal etwas weiter nach vorne drehen und/oder weitere Spacer rausnehmen. Den Vorbau durch nen 30mm längeres Modell auszuwechseln halte ich für keine gute Idee, das wird vermutlich dem Bike eine zu kopflastige Gewichtsverteilung geben. Wenn Du schon den Vorbau wechseln willst, dann versuche das besser in einem deutlich kleineren Schritt. 60mm -8° beispielsweise.

Alleine hierdurch sollte sich dar Charakter Deines Rads deutlich verändern. Den Federweg vorne würde ich besser so belassen. Und wenn Du dann noch leichtere rollfreudigere Reifen wie die Conti Race King montierst, wirst Du nen großen Unterschied spüren.
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.553
Ort
Allgäu
Vorne 26" Laufrad rein.

Nimm einen Spanngurt o.ä. und komprimier die Gabel um 20mm. Dann kannst du fahren und testen.
 
Oben Unten