Federweg insgesamt - zum Berechnen des SAG

infected_biker

Gelände Tiefflieger
Dabei seit
22. August 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
nähe Schorndorf
Kennt jemand den Gesamtfederweg der RockShox Boxxer Race 2011 und der FOX 36 Talas RC2 160mm, den Gesamten. Den man zum SAG Berechnen braucht.
Klar bei der Fox kann ich die Luftrauslassen und messen aber ich würde gerne wissen auf welche werte ihr da kommt. Und bei der Boxxer geht das ja nicht so einfach oder?
 
D

dubbel

Guest
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.014
Ort
ausgewandert
der wirkliche federweg

was ist der wirkliche federweg? der, der dir nach abzug des SAG verbleibt? das kommt dann drauf an, wie viel SAG du einstellst. die gabeln haben 160mm bzw. 200mm hub. gesamtfederweg. nenn es wie du willst. jenen teilen sich positiv- und negativfederweg, also "wirklicher" federweg (um es mal mit deinen worten zu beschreiben) und SAG. wie die relation der beiden zueinander ist, hängt von ab, wie du die gabel einstellst
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
362
Ort
am Zürichsee
überlege nochmal ganz genau was Du eigentlich fragen möchtest und überlege Dir zudem auch noch wie Du das am hier so reinschreibst, dass es auch alle verstehen, was denn nun genau wissen möchtest. Danach gibt es sicher auch eine brauchbare Antwort, mit der Du dann auch etwas anfangen kannst.
 
D

dubbel

Guest
30 % sag bei 20 cm federweg entsprechen 6 cm.
angenommen, mit durchschlagschutz / dropstop etc. sind es nur 185 mm, dann wären das demnach 5,55 cm sag, also eben mal 4 mm weniger*.

wenn du 5 mal hintereinander sag misst, wie groß ist die abweichung beim messen?
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
362
Ort
am Zürichsee
Wenn Du so blöde Fragen stellst, kein Wunder.

Also nochmals. Der Federweg ist der der auf der Gabel angeschrieben steht als 160mm, 200mm oder was auch immer. Der SAG (ich schreib's jetzt mal gross, weil es mir so besser gefällt ;) ) wird in % von gesamten Federweg angegeben und ist üblicherweise zwischen 10% und 30% ( je nachdem ob CC, AM, DH und oder pers. Geschmack) und beschreibt das Einsinken in der Federweg nur durch das Eigengewicht vom Fahrer. Der SAG gehört auch zum "nutzbaren Federweg", man könnte das auch als Negativfederweg bezeichen. Das muss so sein, weil es nicht nur positive Hinternisse wie Äste, Steine usw. auf dem Trail gibt, sondern zB. auch Löcher. Da muss das Rad dann auch hineinfolgen können um den Bodenkontakt und damit den Grip/Lenkbarkeit nicht zu verlieren. Ergo, muss die Gabel aus dem SAG heraus sprichwörtlich in das Loch "hineinfedern".

Jetzt kapiert ?
 
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
Lindlar und Düsseldorf
weils immer blödere Fragen gibt. Ganz ehrlich
1) Ist das éxtrem vom Setup abhängig. Wiegst du 100kg und fährst die Van mit 2bar oder die Boxxer mit ner super soften Feder wohl 160/200mm. Wiegst du 50kg und nimmst die extra harte Feder vielleicht noch die Hälfte - nicht zu sprechen von Druckstufe etc...
2) Selbst wenn die Federgabel anstatt 200mm nur 195mm hergibt. Das macht - wie Dubbel doch auch schon gesagt hat - für deinen Sag gar keinen Unterschied. Beim Messen mal was mehr oder weniger im Rucksack/auf klo gewesen/Standrohre frisch gescmiert/etc... hat da genau den gleichen Einfluss.

Fahr bei der Van einfach was zwischen 3,5 und 4,5cm sag und bei der Boxxer was zwischen 5 und 7cm (wie es dir am besten passt) und alles ist gut...
 
D

dubbel

Guest
die antwort von mathok hab ich verstanden, aber mir ist immer noch nicht klar, was infected_biker eigentlich wissen wollte.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.014
Ort
ausgewandert
die antwort von mathok ist ja interessant und soweit korrekt. hat aber mit der fragestellung, so wie ich sie vermute, dass sie ist, auch wieder nix zu tun. das thema SAG wurd hier irgendwie ganz anders aufgeführt?

bei dem TE frag ich mich aber langsam wirklich, ob...
 
Oben