Federweg- Probleme Scott Genius 740 (2018)

Dabei seit
1. November 2005
Punkte Reaktionen
2
Ort
Windeck, Deutschland
Hallo zusammen!
Habe vor Kurzem meine Gabel (Fox34) nach 8 Wochen Wartezeit von großen Service zurückbekommen. Habe sie wieder eingebaut und u.a. den wollte den Twinloc bzw. den Bowdenzug wieder montieren.
Wenn das blaue Rädchen im Uhrzeigersinn maximal nach rechts gedreht ist, klemmt es fest. In einer Position vorher (damit es durch die Federspannung zurück geht), federt die Gabel aber immer noch ca. 40mm ein.
Ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher, meine aber das sie vor dem Service im Lockout komplett gesperrt war. Hat da jemand Erfahrungswerte?
Ich möchte nur nicht, das sie nach dem Service defekt wäre. Noch könnte ich es reklamieren.
Eine andere Frage hätte ich noch zum Dämpfer:
Habe da jetzt noch mal aus gegebenem Anlaß den SAG überprüfen wollen. Um ihn auf ca.20% einzustellen (bei ca. 85 KG Körpergewicht) musste ich ca. 16 bar eindrücken. Das erscheint mir etwas sehr viel, oder ist das normal?
Habe da eine Tabelle für Fox Dämpfer, wo ca. 8 bar vorgeschlagen werden bei meinem Gewicht.
Danke für Eure Tips und Erfahrungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Januar 2019
Punkte Reaktionen
24
Zu 1
erste Stufe = Reduzierter Federweg
zweite Stufe = Lockdown , ich hasse dieses Wort, aber in dem Modus fährst du fast ein Hardtail mit Starrgabel , ein paar mm gibt Gabel und Dämpfer nach , das ist technisch nicht anders möglich
aber der Hobel ist dann Knallhart .
Zum Gabeldruck ,
ich hab ein Spark mit der Fox 34 , Aktuell 110 KG Kampfgewicht , und fahre die Gabel zwischen 8-10 Bar
16 Bar ist viel zu viel da passt was nicht , meiner Meinung
 
Dabei seit
1. November 2005
Punkte Reaktionen
2
Ort
Windeck, Deutschland
Hallo SparyJJ,

.....danke Dir für Deine Rückmeldung. Gabelfunktion ist klar. Was meinst Du wieviel Federwegfreigabe im "Lockdown" noch vertretbar ist? Bei mir sind es wie gesagt ca. 40mm. Und das kommt mir auch etwas viel vor. Den hohen Druck im Dämpfer sehe ich auch so kritisch. Da mußich mal nachsehen lassen.

Gruß Michael
 
Dabei seit
23. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
9
Hallo Michael,

ich fahre ein Spark 920 und meine Gabel ist auf 5 Bar und mein Dämpfer auf 14 Bar bei einem Eigengewicht von knapp 80kg eingestellt. Die 40mm trotz blockierter Gabel erscheinen mir zu viel, ein minimales Nachgeben ist okay, aber keine 40mm.

VG Carsten
 
Dabei seit
1. November 2005
Punkte Reaktionen
2
Ort
Windeck, Deutschland
Danke ZeroG für Deine Infos. Schon interessant, wie unterschiedlich die Drücke bei relativ gleichen Gewichten sind.
Ein Mitarbeiter von Fox sagte mir am Telefon, das soviel Druck in den Dämpfer kommt, wie man braucht - da könne nichts kaputt sein bzw. gehen??
Diese Aussage macht mich schon stutzig. Aber andererseits auch wieder ein bischen logisch.
Ich weiß es nicht, was da jetzt richtig ist. Eventuell hat ja jemand eine Angabe der einzustellenden Drücke für dirsen Dämpfer bezogen auf das Gewicht, ähnlich wie an der Gabel (da geht es ja auch)??

Gruß Michael
 

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte Reaktionen
192
Ort
Rottweil
Also bei der Fox 34 am Spark (120mm Federweg), kann man grob über den Daumen sagen, Körpergewicht in psi (+/-), ist guter Anhaltspunkt und beim Nude sind es +100 ...
 
Oben