Feierabendrunde Bad Kreuznach

Bettina

langsam aber zäh
Dabei seit
26. August 2003
Punkte Reaktionen
753
Ort
Rheinhessen
Wir wollten heute eine nette Runde drehen. Aber von der Gans runter ist alles voll mit Eichenprozessionsspinnern. Übelst.
Die Eichen sind schon kahl... weiträumig meiden am besten.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.793
Ort
Bad Kreuznach
Sperrung ist doch aufgehoben worden (oder wieder neu)?
Mein letzter Stand der Dinge (bin zufuß im Februar das letzte Mal von der Gans da runter): Oben freigegeben und neu ausgeschildert. Aber: Bei der letzten Rechtskurve unten gesperrt und die Beschilderung geht den steilen Trail rauf, der dort von der Gans runterkommt. Völlig blödsinniger Weg für Wanderer genauso wie für Biker, es sei denn, Du fährst gern den steilen Trail durch den Wald runter und dann den felsigen Serpentinenweg wieder hoch.
Ich denke, wenn der Weg offiziell wieder frei wär runter zur Fähre, hätt ichs in unseren Käseblättchen mitbekommen. Ist ja einer der beliebtesten Wanderwege gewesen.
Man kann natürlich - auf eigenes Risiko - den gesperrten Teil fahren (riskant sind ja nur die letzten flachen Meter bei den Fangnetzen direkt unter dem Rheingrafenstein). Machen wohl auch einige inzwischen.

Wenn @Bettina diesen Trail runter zur Fähre gefahren ist, müßte sie ja aktuell wissen, ob da noch gesperrt ist oder nicht.
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.842
Ich war vor vier Wochen dort, keine Schilder (oder entfernt/zerstört?).

Danke für die Info, immer gut zu wissen :daumen:
 

Bettina

langsam aber zäh
Dabei seit
26. August 2003
Punkte Reaktionen
753
Ort
Rheinhessen
Ich vermute, Du meinst den, der im unteren Teil eigentlich gesperrt ist und an der Fähre rauskommt.
Ja, der Weg ist es. Er ist immer noch unten gesperrt.
Wir sind um den Viechern zu entkommen so flink es ging den waldigen Weg hoch, denn der gesperrte Weg hätte wieder zu den Eichen geführt, die Buchen erschienen uns besser. Aber an rauffahren war eher nicht zu denken ;)
Oben hatte dran gestanden, dass auf ausgeschilderten Wegen alles frei ist. Schilder wegen der Eichenspinner gab's auch erst später...
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.793
Ort
Bad Kreuznach
@Bettina Danke für Klärung. Da kann man sich den Weg auf Dauer leider schenken, wenn man "legal" bleiben will.
Meines Wissens soll ein Gutachten zur Klärung der Sicherheitsfrage ca. 600.000 € kosten. Da kanns schon mal passieren, daß ne klamme Stadt wie Bad Kreuznach auf solche "Premium"lösungen kommt. Möchte nicht wissen, wie manche Wanderer reagieren, wenn sie merken, wo sie am Ende wieder rauskommen.
Den Weg in umgekehrter Reihenfolge fahren, macht auch nicht allzuviel Sinn: Runter gehts steil und schnell und hoch holprig, (grob)schottrig langsam. Da gibts bessere Routen in der Nähe.
 

Wassertrinker

Teilzeit Eifler
Dabei seit
27. März 2005
Punkte Reaktionen
30
Ort
Ingelheim
Ich war vor 2-3 Wochen auf der Gans. Da standen oben am Serpentinen Weg Schilder wegen Sperrung.

Ich seh es genau so wie @rhnordpool : den Weg kann man sich schenken. Gerade weil es eine Menge guter Alternativen gibt.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.793
Ort
Bad Kreuznach
Hab mirs heute nochmal angeschaut. Wassertrinker hat Recht. Sieht alles nach ner Dauerlösung aus.
Schade. Den größten und spannendsten Teil des Trails kann man ja offiziell fahren. Nur machts keinen Sinn, wenn man legal bleiben will. Dann besser gleich rüber zum Rotenfels und z.b. den Panoramaweg mit der Alubrücke nach Bad Münster am Stein fahren. Hat ähnlichen Charakter und mehr Spitzkehren.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.747
Hallo,
wie sieht es denn derzeit mit Eichenprozessionsspinnern am Kuhberf aus?
Weiß jemand was? Vor allem zwischen Altenbaumburg und Rheingrafenstein würde mich interessieren.
 

bfri

MTBler
Dabei seit
8. Juli 2010
Punkte Reaktionen
61
Ort
Salt Lake City
Ich war gerade eine Runde joggen. Im Wald ist es ja einigermaßen ok. Aber die Serpentinen runter von der Gans sind kahl. Die Eichen sehen aus wie im Frühjahr oder Spätherbst. Da ist nix mehr dran und die Spinner seilen sich von den Bäumen ab, um den nächsten Baum anzugehen. Beim Hochjoggen musste ich Slalom laufen, um den abseilenden Raupen auszuweichen.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.793
Ort
Bad Kreuznach
Kann sein, daß AKTUELL der Hang von der Gans runter zur Nahe betroffen ist. Hatte Bettina ja auch schon geschrieben.
Insgesamt auch gur möglich, daß Wanderer und Läufer mehr sehen als Biker. Auf meinen diversen Hausrunden an Gans und rüber Richtung Altenbaumburg (heute auch Rotenfels) hab ich nur einzelne Raupen mal im Vorbeifahren an Bäumen hängen sehen. Viele Eichen sehen auch noch sehr grün aus. Das hb ih auch schon deultich shclimmer in Erinnerung. Mir sind auch noch keine der sonst üblichen Warn-Hinweisschilder aufgefallen. Also aktuell würd ich sagen, alles, was man so üblicherweise an der Gans und Richtung Altenbaumburg an Trails fahren kann ist unproblematisch. Keine Ahnung allerdings, wie schnell sich das ändern kann.
 

bfri

MTBler
Dabei seit
8. Juli 2010
Punkte Reaktionen
61
Ort
Salt Lake City
Das schrieb ich ja. Die Serpentinen runter zur Nahe sind eh uninteressant, wenn man sich an die Absperrung im unteren Teil hält und dann durch den Wald wieder hoch pedalieren muss.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.793
Ort
Bad Kreuznach
und dann durch den Wald wieder hoch pedalieren muss
Mach den Ortsfremden hier bitte keine falschen Versprechungen. Da mußte schon ein e-MTB haben, um da hoch zu fahren :D
Ich würd sagen, da ist schieben das Mittel der Wahl. Wenn Du´s ohne "e" wirklich fährst, mach mal ein Video, damit ichs glaub. Du hättest meinen vollsten Respekt.
 

bfri

MTBler
Dabei seit
8. Juli 2010
Punkte Reaktionen
61
Ort
Salt Lake City
Ok. Hoch fahren oder schieben, wie auch immer. Es spielt eh keine Rolle, da (meiner Meinung nach) beide Teilstücke nur bergab mit dem MTB interessant sind.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.793
Ort
Bad Kreuznach
Aktuell: Die Prozezzionsspinner werden mehr und fetter. Auch am Rotenfels. Nester in Bäumen hab ich noch nicht gesehen.
Aber oben auf der Gans am Aussichtspunkt krabbeln sie schon am Geländer und am Rotenfels überfährt man sie, wenn man von Traisen die Straße hoch fährt. Viele Eichen sind aber immer noch sehr grün belaubt. Dennoch: die Spinner dürften insgesamt weiter auf dem Vormarsch sein. Ich fahr trotzdem weiterhin, bin aber auch nicht so der "Allergiker".

Heute, Sonntag, bin ich gerade mal unten im Tal an der Gans vorbeigefahren. Da ist echt der Hang zur Nahe hin komplett leer gefressen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten