Felge beim Abdrücken zerstört

Dabei seit
17. März 2020
Punkte Reaktionen
48
Hi,

ich habe ein altes Laufrad neu eingespeicht: Dabei habe ich das Laufrad auf zwei Kleberollen gelegt (Antriebsseite oben) und mit dem Körpergewicht abgedrückt. Leider hat die Felge dabei nachgegeben und ist jetzt Schrott (war aber eh nur ein Testobjekt).

Ich vermute mal, dass die Felge einfach Schrott war und ich zu stark gedrückt habe. Beim nächsten Mal würde ich die Speichen nur von Hand zusammendrücken. Oder gibt es noch eine bessere Methode zum Abdrücken? Ich möchte halt vermeiden, dass es beim nächsten Mal wieder passiert. Kann das mit einer modernen Hohlkammerfelge auch passieren, oder sind die viel stabiler?

Außerdem habe ich mich gefragt, ob das an falscher Speichenspannung liegen könnte. Sprich, könnte die Felge beim Abdrücken deswegen nachgegeben haben, weil die Spannung schon zu hoch war?

Gruß Till

laufrad.JPG
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
459
Entspanne mal alle Speichen vorsichtig.
Wahrscheinlich geht die Felge dann wieder in die Ausgangsposition zurück. Dann kann man sie wieder normal zentrieren.
Das ganze nennt sich "gechipte* Felge" und passiert gerne mal bei Felgen mit geringer Steifigkeit und hoher Speichenspannung

*gechipt von Kartoffelchips
 
Dabei seit
17. März 2020
Punkte Reaktionen
48
Entspanne mal alle Speichen vorsichtig.
Wahrscheinlich geht die Felge dann wieder in die Ausgangsposition zurück. Dann kann man sie wieder normal zentrieren.
Das ganze nennt sich "gechipte* Felge" und passiert gerne mal bei Felgen mit geringer Steifigkeit und hoher Speichenspannung

*gechipt von Kartoffelchips
Jo krass, nach einer halben Umdrehung ist die Felge wieder zurückgesprungen. Hat zwar jetzt noch einen heftigen Seitenschlag (ca. 1 cm), aber immerhin dreht sie sich wieder im Hinterbau.

Bedeutet das denn zwingend, dass die Speichenspannung zu hoch war? Oder kann das auch bei normaler Speichenspannung auftreten?

Mir fehlt noch die Erfahrung, die Speichenspannung abzuschätzen und ich habe leider kein wirklich gutes Laufrad zum Vergleichen. Ich hatte eher den Eindruck, dass die anderen Laufräder viel zu labberig sind und wollte daher die Speichenspannung etwas fester einstellen - zumal 3 Speichen bei diesem Laufrad gebrochen waren.

Also einfach mit etwas weniger Spannung neu zentrieren und vorsichtiger Abdrücken?
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.686
Ort
Nordbaden
Die Felge hier ist wohl hinüber und lässt sich nicht mehr sauber aufbauen.

Das ist mir - tatsächlich auch beim Aufbau - mal mit ner BOR 388 passiert. Ich nehm auch immer die Klebebandrolle und leg das Laufrad da drauf. Lehne mich nicht wie ein Ochse drauf, sondern drücke nur etwas, hat bisher immer gut funktioniert. Nur nicht bei jener 388. Bei der anderen ging es, bei der ersatzweise gekauften auch.
Diese Felge ließ sich anschließend aber nicht mehr sauber in Form bringen, die war endgültig hin. Müsste sogar noch irgendwo rumliegen, wenn ich's mir genau überlege. :D


Will sagen:
  • Kann Pech gewesen sein, aber vermeide Gewalt.
  • Nur Speichen von Hand zusammenzudrücken finde ich zu wenig.
  • Diese Felge würde ich nicht mehr nehmen, die hat's sicherlich hinter sich.
  • Neuere, breitere und schwerere Felgen sind in der Tat steifer.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.563
0815-Laufräder kosten doch nun wirklich nix.
Schmeiß das Ding weg eh du noch mehr kostbare Lebenszeit verplemperst oder irgendeinen Schaden damit anrichtest.
 
Dabei seit
17. März 2020
Punkte Reaktionen
48
0815-Laufräder kosten doch nun wirklich nix.
Schmeiß das Ding weg eh du noch mehr kostbare Lebenszeit verplemperst oder irgendeinen Schaden damit anrichtest.
prinzipiell hast du natürlich Recht. Ich habe das Laufrad nur neu aufgebaut, um Einspeichen und Zentrieren zu lernen und Anfängerfehler beim neuen Material zu vermeiden. Dafür war es genau richtig...
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
459
In meiner Anfangzeit (jung und wenig Geld) ist mir mal so eine Felge an einer Bordsteinkante gechipt. Zu hause hab ich die Speichen entspannt und die Felge neu zentriert. Bin dann bestimmt noch einige tausend KM damit gefahren. Das war auch dann die erste Felge, selbst zentriert habe. War eine gute Übung
 
Oben