Felge hat feine Delle -> undicht. Evtl. nur Milch alt?

Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Hi zusammen! Habe in div. threads mein Problem nicht ganz gefunden: Nach paar Fahrten als tubeless-Einsteiger wurde ich wohl etwas übermütig mit Druck ablassen auf felsigem Trail (tubelessveteranen hatten mir den Druck zwar abgesegnet). Hatte bald sehr wenig Druck, Bläschen blubberte an Felgenrand (DT Swiss M1700). Alle 15min nachpumpen müssen. An der Stelle ist die Felge vielleicht 1-2 Zehntel mm nach innen gedrückt, sowohl radial als auch in Achs-Richtung. Kaum erkennbar, siehe Bilder. Das hat die Milch nicht dicht gekriegt, nach paarmal aufpumpen und Reifen auf die Seite legen etc.. Vermute der steife Mantel-Rand kann sich da nicht mehr dicht anlegen. Ich las hier was von Felge richten lassen... aber Werkstatt und DT Swiss Techniker sagten: geht nie! Ich würde sie trotzdem mal in den Schraubstock spannen und schonend versuchen zurückzudrücken. Also nur die eine Seitenfläche flachdrücken, nicht den Höhenschlag. Wollte bloss vorher die Wissenden hier =) fragen:
  1. Zurückdrücken gar nicht erst versuchen, und sei es noch so wenig?
  2. Einfach erstmal Neue Milch 'rein? (hab echt Null Erfahrung was die können muss). Gebraucht gekauft, weiß nicht wie alt. Scheint mir auch ein Loch an Lauffläche undicht, für mich ein Hinweis dass Milch nicht mehr gut?
  3. vielleicht ein Mantel der bekannt ist für easy Dichtheit? Lacht nur =)
  4. Schlauch 'rein. (werde das Bike nicht lang fahren, wär ok). In diesem Fall: Irgendwas beachten, außer Milch raus / Latex abrubbeln? Altes Ventil einfach 'raus?
Danke euch!! & Schönes WE
 

Anhänge

  • IMG_3027.jpg
    IMG_3027.jpg
    318,2 KB · Aufrufe: 100
  • IMG_3028.jpg
    IMG_3028.jpg
    204,2 KB · Aufrufe: 101

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.725
Ort
Dresden
Sieht eher danach aus, als hättest du dir bei einem Durchschlag die Seitenwand der Reifens an- oder gar durchgestanzt. Das, was man mit Schläuchen als "SnakeBite" kennt, geht auch mit dem mantel bei TL.
Leider sind in solchen Fällen die Mäntel als defekt zu bezeichnen da sie an dieser viel bewegten Stelle kaum wieder dicht, bzw. immer wieder undicht werden.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
17. Mai 2003
Punkte Reaktionen
521
Ort
Graz
Wenn der Mantel perforiert ist, eine Maxalami rein.

Habe ich schon öfters genau an der Stelle gemacht. Funktioniert sogar direkt neben dem Wulst. Sollte es mit neuer Milch noch immer nicht dichten, einen kleinen Spritzer MS-Polymer-Montagekleber rein. Mit der Methode habe ich noch die verbeultesten Felgen dicht bekommen. Lässt sich auch anstandslos wieder demontieren.

Felgen ausklopfen geht auch immer. Hatte ich noch nie ein Problem damit. Man sollte es halt nicht übertreiben.
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Danke! hah, ja geil, dachte sowas ist alles filigran und hochempfindlich. Auf Montagekleber wäre ich nicht gekommen =). Aber wo spritzt du den hinein? lokal in Loch (neben Maxalami)? Oder soll's sich mit der milch vermischen? Denn dann wüsst ich nicht wie viel MOntagekleber du meinst. Sag's gern in cm =).
Ich würde es dann erst ohne ausklopfen versuchen.
Aber Übergeordnete Frage: Wie beurteilst du ob Milch gewechselt gehört? Ich habe jedenfalls einige feuchte Flecken (ca 1-2cm) , auch auf Laufflächen, ist das ein Zeichen dass sie nicht mehr taugt?
Da ich nicht weiß was drin ist (Gebracuhtkauf), muss ich wohl Reifen runter und reinigen, bevor ich neue 'reinmach? Sorry bin komplett Anfänger damit, habe Videos dazu geschaut, aber waren nicht umfassend aufschlussreich...
Grazie!
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.780
Ort
Allgäu
Aber Übergeordnete Frage: Wie beurteilst du ob Milch gewechselt gehört? Ich habe jedenfalls einige feuchte Flecken (ca 1-2cm) , auch auf Laufflächen, ist das ein Zeichen dass sie nicht mehr taugt?
Das bedeutet sie hat gedichtet da du mit vermutlich zu wenig Druck die Lauffläche beschädigt hast.
Ist es einzeln OK, mehrfach dann hast zu wenig Druck gehabt. 0,1-0,2 bar machen einen großen Unterschied ob Reifen und Felge leiden oder problemlos halten.

Felge belassen, meine hat größere Dellen, neuer Reifen und frische Milch, oder die beschriebene Variante.

Kauf für 15€ neue Milch, mach die Reifen runter bzw. tauschen oder diesen Flickversuch. Dann mache ich bei 29x2.5 immer 120ml rein, ist eigentlich sehr viel, hast dann aber 6 Monate deine Ruhe. Dann kannst nach 6 Monaten schauen, ggf. 60ml nachschütten bei Bedarf.

Mein Reifen war auch an der Seitenwand so geschlitzt, 100km alt, konnte ihn damals auch mit dem tubeless Flicken nicht mehr retten. Einige Nähen wohl, der Tipp oben ist mir neu, kannst ja probieren.
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Danke! Ja Milch hat Laufflächen gedichtet, aber nach Tagen kommen mir die Stellen immer noch feucht vor, so dass ich denke die Milch klebt nicht mehr gescheit/bindet nicht ab. Klingt das sinnvoll? Kenne Die generellen Eigenschaften nicht so, bin aber Kleberfreak =). Will Mäntel möglichst lassen, erst mal neue Milch versuchen. Wer weiß wie alt..

Habe Stundenlang mich ins Thema eingelesen, meine Güte .. Optionen. Nicht dass ich ein anderes (Pulver)Fass aufmach, aber da ich noch keine Kompressorpumpe habe, (und mir gern spare wenns geht) nur die kleine aber hammergeile Lezyne: was haltet ihr von milKit Tubeless Booster + Flasche? Auch Unterwegs nach Panne aufpumpen können, statt CO2.
Und das milKit Compact Tubeless Mess & Nachfüll Kit. ?
Viele sagen natürlich, geht gut ohne, aber wenn ich mir Zeit und Sauerei spare (grad bei Null Erfahrung), sehr gerne. Vielleicht lass ich ANfänger mich von hübschen Werbevideos vergackeiern, denn bei Unsicherheit neige ich dazu, mir eine vermeintliche easy Lösung zu kaufen. Hier beides 37 Euro, naja. Vorher mal lieber Profis hier fragen =), danke!
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.780
Ort
Allgäu
Danke! Ja Milch hat Laufflächen gedichtet, aber nach Tagen kommen mir die Stellen immer noch feucht vor, so dass ich denke die Milch klebt nicht mehr gescheit/bindet nicht ab. Klingt das sinnvoll? Kenne Die generellen Eigenschaften nicht so, bin aber Kleberfreak =). Will Mäntel möglichst lassen, erst mal neue Milch versuchen. Wer weiß wie alt..
Wenn der Reifen den Druck hält funktioniert die Milch. Sieht noch länger feucht aus.
 
Dabei seit
17. Mai 2003
Punkte Reaktionen
521
Ort
Graz
Danke! hah, ja geil, dachte sowas ist alles filigran und hochempfindlich. Auf Montagekleber wäre ich nicht gekommen =). Aber wo spritzt du den hinein?
Also den Montagekleber habe ich bei verbeulten Felgen genommen. Damit dort der Reifenwulst wieder irgendwo anliegen kann. Habe ich schon bei einigen Felgen/Reifen gemacht. Hatte noch nie Probleme damit. Lässt sich von Reifen und Felge auch wieder rückstandsfrei entfernen.

Bei einem Durschlag habe ich den Kleber auch schon einmal von innen als Dichtmittel versucht. Das hat nicht dauerhaft gehalten. ;)
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Wenn der Reifen den Druck hält funktioniert die Milch. Sieht noch länger feucht aus.
Dies ist der Reifen an der intakten Felge. Naja, hält ist relativ. Fehlt mir noch das Gespür, was normal ist. Aber Dichtheit ist wohl ein nachlassender Begriff, in dem Maße wie Milchqualität ja über die Zeit abnimmt. Werde wohl eh mal neue versuchen. Sobald ich mich entscheide mit welchen tools und Pumpe etc.., siehe oben ;-)
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.780
Ort
Allgäu
Dies ist der Reifen an der intakten Felge. Naja, hält ist relativ. Fehlt mir noch das Gespür, was normal ist. Aber Dichtheit ist wohl ein nachlassender Begriff, in dem Maße wie Milchqualität ja über die Zeit abnimmt. Werde wohl eh mal neue versuchen. Sobald ich mich entscheide mit welchen tools und Pumpe etc.., siehe oben ;-)
Wie wäre es mit einem digitalen Luftdruckprüfer? Dann brauchst nicht raten?
Druckverlust hast mit tubeless, aber mehr als 0,1bar in 24 Std sollten es nicht sein.
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
danke. Ja, bisher bin ich ohne Manometer gut gefahren, aber schlag mich ruhig =). Grad eh im Kaufrausch wegen Pumpenlösungen die ich brauche...
Vielleicht brauch ich eh ne fette Kompressorpumpe, deren Manometer genau genug ist? Oder sagst du bewusst digital?
Oh my ich steh auf Schlauch, hahaa
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.780
Ort
Allgäu
danke. Ja, bisher bin ich ohne Manometer gut gefahren, aber schlag mich ruhig =). Grad eh im Kaufrausch wegen Pumpenlösungen die ich brauche...
Vielleicht brauch ich eh ne fette Kompressorpumpe, deren Manometer genau genug ist? Oder sagst du bewusst digital?
Oh my ich steh auf Schlauch, hahaa
Die kleinen 15€ digitalen Prüfer kannst halt einpacken und mitnehmen. Manche haben eine gutes Feeling im Daumen, andere weniger.
Mein Kumpel stand bei mir, meinte gefühlt 1,5bar waren dann echte 1,13bar bei 2.6 Reifen. Das letzte mal hat er es getoppt, 0,8bar rundum drin bei 2.35 am anderen von mir neu aufgebauten Bike für ihn :aufreg::wut:

Bei deiner Beschreibung klingt es mir als hätte Druck nicht unbedingt optimal zu Fahrstil, Untergrund, Gewicht und Karkasse gepasst.
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Hi all, hier kommt noch die Auflösung =). Die neue Milch scheint alls zu richten. Das sind wohl die blauen Punkte in der Milkit =). Obwohl oben im Foto es ausschaut als hätte der Mantel nen Riss seitlich, hat er nicht. Hatte eh aus Felge geblubbert. Habe Felge in nen Schraubstock gespannt, vielleicht hat auch das geholfen.. Danke&Grüße
 
Oben