Felgen für klassisches ATB / Gravel gesucht

Dabei seit
21. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
47
Hallo Leute,

ich bin gerade dabei mir ein klassisches ATB (Giant X 2000) mit modernen Teilen aufzubauen. Der Einsatzbereich soll für's erste Gravel Tagestouren mit keinem/ leichtem Gepäck sein. Zukünftig könnte ich mir vorstellen, vielleicht mal zwei, drei Tage unterwegs zu sein und dann ggf. auch mal ein leichtes Zelt einzupacken, richtige Bikepackingtouren über viele Tage und mit schwerem Gepäck würde ich eher ausschließen. Ich wiege inkl. Klamotten~85 kg.

Die Naben sollen 350er DT Swiss werden. Die hintere Nabe (32L) habe ich schon hier. Ich möchte 43er Reifen fahren. Ich stehe nun vor der Auswahl der Felgen und habe dazu zwei Fragen

1. Meint ihr für diesen Einsatzzweck ist eine 28L Felge vorne (3-fach gekreuzt) ausreichend oder würdet ihr lieber eine 32er wählen?

2. Und weiterführend: Welche Felge (mit Bremsflanke!) könnt ihr mir für den Einsatzzweck empfehlen? Beim stöbern bin ich unter anderem auf die Mavic A 719 (angegeben mit 565 g) und die DT Swiss TK 540 (angegeben mit 540 g) gestoßen, beide nur in 32 L erhältlich. Ansonsten finde ich z.B. die H+ SON TB14 sehr chic, die gibts auch in 28L, bin mir allerdings wegen der 17 mm MW und der Haltbarkeit unsicher.

Weitere Vorschläge sind natürlich auch gerne gesehen, Gravel-Felgen mit Bremsflanken scheinen ein rares Gut zu sein...

PS: Tubeless-Kompatibilität ist für mich nicht entscheidend.


Gruß
Julian
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.370
Ort
Wien
Erstmal : du hast schon eine 32 Loch Nabe . Da stellt sich die Frage nach einer 28 Loch Felge gar nicht mehr . Auch vorne würde ich eine 32Loch Felge bevorzugen . 19 mm Breite minimum.
Da gibt es eine große Auswahl
 
Dabei seit
21. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
47
Auch vorne würde ich eine 32Loch Felge bevorzugen . 19 mm Breite minimum.
Da gibt es eine große Auswahl
Ohne den ersten Satz ist es eine brauchbare Antwort, danke!:daumen:

Mal im Ernst, ich verstehe den Sinn von Antworten nach dem Schema “Gibt’s in dem Post vielleicht irgendwas, dass ich aufgreifen kann um den Verfasser als Vollidioten darzustellen?” nicht. Man kann doch auch einfach Wissen weitergeben, ohne im Subtext nochmal betonen zu müssen, dass man der geilste Ficker ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.370
Ort
Wien
Oben Unten