Finale Entscheidungshilfe / neues HT

Registriert
9. August 2021
Reaktionspunkte
45
Ort
Stuttgart
Hallo zusammen,

nach einigem Probefahren und daraus resultierenden schlaflosen Nächten brauche ich nochmal eine externe Meinung, um mich final entscheiden zu können.
Vorgeschichte kurz und knapp: Dieses Jahr im Campingurlaub ist mir mein Trek Elite 8.5 geklaut worden. Daher bin ich auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger-Hardtail. Ich bekomme von der Versicherung max. 1.700 Euro (+ Pedale & Schloss) erstattet und suche daher im Bereich bis 2.000 Euro.

Als erstes habe ich mich bei Trek umgesehen, da ich mit dem Bike immer super zufrieden war. Ich habe aktuell die folgenden Optionen, zwischen denen ich mich entscheiden möchte:
  • Trek X-Caliber 9 (Größe XL, Probe gefahren in Stuttgart, Händler vor Ort): Passt, fühlt sich sofort gut an. Hat schon Dropper verbaut. Leider zwar Boost, aber Schnellspanner hinten.
  • Trek Procaliber 9.6 (Nur Größe L im Budget, da Sonderangebot): Trek spuckt eigentlich für mich Größe L aus, das X-Caliber bin ich aber in XL Probe gefahren und mit Sattel "ganz unten" (+ Dropper) hat es gut gepasst. Mein altes Trek war ein 19,5" Rahmen, das entspricht bei Trek "L". Hat auch gepasst.
  • Orbea Alma M30 (gebraucht, siehe Link - bin ich schon in L Probe gefahren, hat gut gepasst. War zwar ein H10, aber die Geo ist ja dieselbe): ist ca. 3.000 km gelaufen, hat aber schon Dropper nachgerüstet, Fox 32 Performance Gabel ist dran und einige Originalteile sind gegen XT getauscht (Bremsen, Kassette).
  • Radon Jealous AL 8.0 HD (Größe 20"): Ich finde an dem Rad keinen Haken. Außer halt, dass es ein Radon ist und ich keine Gelegenheit zur Probefahrt habe ;-) Das ist für den Preis schon eine ziemlich stimmige Mischung. Allerdings ist mir der Preis, solange <1.700 Euro, ja reichlich egal, da die Versicherung bezahlt.

Ein Händler hier in Stuttgart hat mir noch das Scott Scale 960 ans Herz gelegt. Ich persönlich finde auch das Orbea Oiz extrem geil, leider liegt das meist außerhalb der Preisrange (ist halt auch ein Fully, aber halt irgendwie sexy).

Infos zu mir: Ich bin 1,86 groß, habe eine SL von ca. 88cm und werde das Bike hauptsächlich in und um Stuttgart im Wald und im Urlaub auch mal den ein oder anderen Trail runterjagen. Aber kein Bikepark und nix wildes >S2.

Danke für jeglichen investierten Hirnschmalz. Ich habe in den letzten Wochen schon etliche Suchthemen mit dem Zusatz "mtb news" bei Google versehen, in der Hoffnung auf einen hilfreichen Thread hier :)

Grüße
Alex
 
Infos zu mir: Ich bin 1,86 groß, habe eine SL von ca. 88cm und werde das Bike hauptsächlich in und um Stuttgart im Wald und im Urlaub auch mal den ein oder anderen Trail runterjagen. Aber kein Bikepark und nix wildes >S2.
1. Bei der Schrittlänge sowie der (richtigen) Erkenntnis, das für diese Anwendung eine Variostütze eigentlich Pflicht ist, würde ich erstmal alles mit mehr als 480mm Sitzrohr ausschließen.
2. Dein Oberkörper scheint eher lang, da sollte das Bike nicht zu kurz sein. Die von Dir ausgesuchten Modelle tendieren aber alle in Richtung "kurz und hoch"; das erscheint mir nicht passend
3. Wenn Dein Fokus auf Trails bis S2 liegt - warum kein Trail-HT? Ich würde da schon 120-130mm Federweg vorn empfehlen. Eine moderne Rahmengeometie gibt es auch eher bei den Trail-HTs... Radon Cragger, Canyon Stoic oder Rose Bonero wären da Kandidaten, die mir sofort einfallen.
 
1. Bei der Schrittlänge sowie der (richtigen) Erkenntnis, das für diese Anwendung eine Variostütze eigentlich Pflicht ist, würde ich erstmal alles mit mehr als 480mm Sitzrohr ausschließen.
2. Dein Oberkörper scheint eher lang, da sollte das Bike nicht zu kurz sein. Die von Dir ausgesuchten Modelle tendieren aber alle in Richtung "kurz und hoch"; das erscheint mir nicht passend
3. Wenn Dein Fokus auf Trails bis S2 liegt - warum kein Trail-HT? Ich würde da schon 120-130mm Federweg vorn empfehlen. Eine moderne Rahmengeometie gibt es auch eher bei den Trail-HTs... Radon Cragger, Canyon Stoic oder Rose Bonero wären da Kandidaten, die mir sofort einfallen.
Hmmm, vielen Dank für deinen Input. Scheinbar fühle ich mich auf "kurz und hoch" wohler als auf sehr langen Rädern. Ich hab für's Pendeln und leichtes Terrain ein Bianchi Gravel mit elendig langem Oberrohr und denk mir manchmal, ich hätt's gern a weng kürzer.
Das Stoic wiegt halt auch schon wieder über 14kg ohne Pedale und das Cragger ist aktuell weder in der 7er noch in der 8er Ausführung erhältlich...
Wenn Canyon, dann wäre ich gefühlt eher beim GC9.
 
Hi @mw.dd und ggf. andere Mitleser :)
Ich bin jetzt grade noch über das Cube Reaction C:62 Pro gestolpert:
https://www.lucky-bike.de/Fahrraede...-21-Zoll-prismagrey-n-blue-n-red-29-Zoll.htmlFinde ich für den Preis mit der Ausstattung auch recht fair.. Klar - ist ne Race Maschine und Dropper müsst ich nachrüsten, wäre aber bei dem Geld auch noch locker drin.
Meinungen?
Das Cube ist für den Preis einfach super, für dich aber XL. Das Bike hat sich in den Alpen und in XC Rennen bestens bewährt. Nicht geeignet für Leute die gerne fette Reifen fahren, ein 2,2er Maxxis auf Crossmax Sl mit 25c hat nur 3mm zu Strebe und Sitzrohr!
 
fühlt sich sofort gut an
Das hat mit Abstand das längste eff OR und dazu einen 90mm Vorbau.
Heißt für mich, deine Vorauswahl ist für die Tonne, da die Räder in L oder 20" für dich zu klein sind. War auch meine erste Vermutung ohne Kontrolle der Geometrien bei 1,86/88.

Wenn ich mir die Geo in 21" vom Cube anschaue, ist die wie bei den anderen in L.

Du willst etwas mehr auf die Trails damit, dann würde ich bei deiner Größe Richtung 470 Reach gehen und so um die 640 eff OR. Das bringt mehr Laufruhe und Fahrstabilität.
Bin selbst 1,89/90 und der Wechsel von 450 Reach, älteres BMC 29er HT, auf jetzt 480 Rech(aktuelles Procaliber, hat sich mehr als ausgezahlt. Auch habe ich nicht das Gefühl, das ich durch das längere OR und den längeren Reach jetzt gestreckter/sportlicher auf dem Bike sitze.

Das Alma M30 gefällt mir ganz gut
https://www.orbea.com/de-de/fahrrader/mountainbike/alma/cat/alma-m30
Vielleicht kann man da wo gebraucht oder mit Rabatt drankommen.
Schau mal bei Kleinanzeigen
 
Das hat mit Abstand das längste eff OR und dazu einen 90mm Vorbau.
Heißt für mich, deine Vorauswahl ist für die Tonne, da die Räder in L oder 20" für dich zu klein sind. War auch meine erste Vermutung ohne Kontrolle der Geometrien bei 1,86/88.

Wenn ich mir die Geo in 21" vom Cube anschaue, ist die wie bei den anderen in L.

Du willst etwas mehr auf die Trails damit, dann würde ich bei deiner Größe Richtung 470 Reach gehen und so um die 640 eff OR. Das bringt mehr Laufruhe und Fahrstabilität.
Bin selbst 1,89/90 und der Wechsel von 450 Reach, älteres BMC 29er HT, auf jetzt 480 Rech(aktuelles Procaliber, hat sich mehr als ausgezahlt. Auch habe ich nicht das Gefühl, das ich durch das längere OR und den längeren Reach jetzt gestreckter/sportlicher auf dem Bike sitze.

Das Alma M30 gefällt mir ganz gut
https://www.orbea.com/de-de/fahrrader/mountainbike/alma/cat/alma-m30
Vielleicht kann man da wo gebraucht oder mit Rabatt drankommen.
Schau mal bei Kleinanzeigen
Hi @dino113 , danke für deine Einschätzung! Das Alma M30 hab ich ja schon auf der Liste - allerdings in L. Die Orbeas werden in XL gefühlt riesig und der Sprung zwischen L und XL ist größer als z. B. bei Trek (liegt wahrscheinlich auch daran, dass es bei Trek eben noch XXL gibt und bei Orbea nicht).
Oder meintest Du genau das, dass Du auch das M30 in XL empfohlen hättest?

PS: Kleinanzeigen ist nicht - ich brauche für die Versicherung eine Rechnung.
 
Das hat in XL ein 533mm langes Sitzrohr. Für 88cm Innenbeinlänge ist das zuviel,
Nein. Ich fahre 170 bei 500 Sitzrohr und SL90 und habe locker Platz für 210.

Das ist ein Race HT. Da reichen 125 -150. Die meisten 27,2 haben eh nicht mehr als 125.
Aber ja, das Maß von 27,2 finde ich für ne Dropper auch nicht optimal.

Keine Ahnung was der TE für Trails fährt und welche Schwierigkeiten die tatsächlich haben. Aber wenn ein Cube Race zur Auswahl steht, reicht ein Alma allemal
 
Nein. Ich fahre 170 bei 500 Sitzrohr und SL90 und habe locker Platz für 210.

Das ist ein Race HT. Da reichen 125 -150. Die meisten 27,2 haben eh nicht mehr als 125.
Aber ja, das Maß von 27,2 finde ich für ne Dropper auch nicht optimal.

Keine Ahnung was der TE für Trails fährt und welche Schwierigkeiten die tatsächlich haben. Aber wenn ein Cube Race zur Auswahl steht, reicht ein Alma allemal
Wie gesagt: nix wildes und schon gar nicht Wettbewerbsmäßig. Wenn mir was zu fies wird, schieb ich halt zur Not. Daher muss jetzt der Dropper auch keine 170mm Hub haben.

Also nochmal. Was ihr mir sagt, ist ja dass ich offenbar ein schräges "fühlt sich gut an" Gefühl hab, da sowohl ein X-Caliber 9 in XL als auch ein Alma in L sich gut anfühlen. Ein Laufey in XL hingegen hat sich viel (!) zu groß angefühlt und da hat auch der Händler gleich abgewunken..
 
Achja - als ob es nicht schon genug Optionen wären, hau ich mal noch das Merida BIG.TRAIL 600 in XL in den Ring - das gefällt mir optisch und Ausstattungstechnisch gut - nirgendwo highend, aber irgendwie sehr stimmig.
 
Achja - als ob es nicht schon genug Optionen wären, hau ich mal noch das Merida BIG.TRAIL 600 in XL in den Ring - das gefällt mir optisch und Ausstattungstechnisch gut - nirgendwo highend, aber irgendwie sehr stimmig.
Ist halt ne andere Kategorie Bine als die anderen von dir genannten. Dem Mérida wird es da schon an Spritzigkeit fehlen.
Auch für meinen Geschmack nicht unbedingt was für lange Touren. Eher ein Spaß Bike.
Wird bestimmt zwischen 14-15 kg wiegen.

Aber wenn es gefällt, warum nicht 🤷‍♂️
 
Ist halt ne andere Kategorie Bine als die anderen von dir genannten. Dem Mérida wird es da schon an Spritzigkeit fehlen.
Auch für meinen Geschmack nicht unbedingt was für lange Touren. Eher ein Spaß Bike.
Wird bestimmt zwischen 14-15 kg wiegen.

Aber wenn es gefällt, warum nicht 🤷‍♂️
Mit anderen Worten: ich muss mich bergauf bissle mehr plagen, hab aber bergab mehr Optionen - korrekt? :)
 
Also nochmal. Was ihr mir sagt, ist ja dass ich offenbar ein schräges "fühlt sich gut an" Gefühl hab, da sowohl ein X-Caliber 9 in XL als auch ein Alma in L sich gut anfühlen
Du kannst das XL Alma noch etwas verkürzen(Vorbau von 90 auf 70mm) aber das L nicht mehr verlängern.
Im XL sitzt du mehr „im“ Bike. Soll mehr Sicherheit in der Abfahrt.bringen(bei mir ist das so) und du hast etwas mehr Laufruhe.

Vielleicht nochmal ein Alma in XL testen
 
Du kannst das XL Alma noch etwas verkürzen(Vorbau von 90 auf 70mm) aber das L nicht mehr verlängern.
Im XL sitzt du mehr „im“ Bike. Soll mehr Sicherheit in der Abfahrt.bringen(bei mir ist das so) und du hast etwas mehr Laufruhe.

Vielleicht nochmal ein Alma in XL testen
Ist natürlich verlockend...

Werde also versuchen, Alma in L und XL nochmal zu vergleichen. Mal sehen, ob ich einen Händler in oder um Stuttgart finde, der beide Größen noch da hat.
 

Anhänge

  • IMG_20220930_201945.jpg
    IMG_20220930_201945.jpg
    110,8 KB · Aufrufe: 46
Da reichen 125 -150.

Wie gesagt: nix wildes und schon gar nicht Wettbewerbsmäßig. Wenn mir was zu fies wird, schieb ich halt zur Not. Daher muss jetzt der Dropper auch keine 170mm Hub haben.
Was da jetzt reicht, hängt von Körpergröße, Schwierigkeitsgrad der Trails und Fahrkönnen ab. Mehr ist eigentlich nur selten ein Fehler.
Achja - als ob es nicht schon genug Optionen wären, hau ich mal noch das Merida BIG.TRAIL 600 in XL in den Ring - das gefällt mir optisch und Ausstattungstechnisch gut - nirgendwo highend, aber irgendwie sehr stimmig.
Trail-HT - sag ich doch.
Ich sehe Dich nach Deiner Beschreibung nicht bei so einer XC-Feile.
 
Achja - als ob es nicht schon genug Optionen wären, hau ich mal noch das Merida BIG.TRAIL 600 in XL in den Ring - das gefällt mir optisch und Ausstattungstechnisch gut - nirgendwo highend, aber irgendwie sehr stimmig.
Das ist super wenn man ein Trail HT will. Und besonders die Größe könnte gut passen, das ist nämlich in XL recht klein, also eher so wie ein grosses L bei anderen Herstellern....würde ich mal testen👍
 
Zurück
Oben Unten